Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 844.

  • Dein ausgesuchtes Stativ ist eigentlich ein reines Fotostativ. Wenn du nicht schwenken und neigen möchtest mag es ja gehen, aber ich würde die Finger davon lassen. Eine Mittelsäule halte ich für völlig ungeeignet, da sie instabil ist. Und ganz ehrlich gesagt, 140 Euro für ein Filmstativ mit Kopf, das kann nichts gescheites sein. Es hängt aber immer davon ab, was du machen willst, viele kommen vermutlich mit solch einem Stativ zurecht, ich mit Sicherheit nicht. Allerdings habe ich gelernt, dass j…

  • Zitat von ro_max: „Ich habe für die a6500 ein Kompendium mit Einschub für 10x10 Einsteckfilter, aber halt bis dato keine ND-Filter. “ Gehört hier zwar eigentlich nicht rein, aber als kleine Anmerkung, ich habe hier mal beschrieben wie ich das mit den ND-Filtern gelöst habe: schnittplatz-natur.de/aufnahme…terNDFilter/NDAdapter.htm

  • Zitat von ro_max: „Darf ich fragen, welche Zuschauer bitte UHD 50p mit 10 Bit "verlangen"? Oder sind Deine Zuschauer die Leute, die in Foren auf die Vorteile von 50p pochen? Und welcher Zuschauer bekommt 10-Bit-Material bei einer Vorführung im Hobbybereich zu sehen? “ Es wäre für eine weitere Diskussion mit Lumiere vielleicht ganz gut, wenn er sagen würde, für wen er überhaupt Filme produzieren will. Dann könnte man sich besser auf das Thema einlassen.

  • Adobe CC 2018

    Hans-Jürgen - - Premiere

    Beitrag

    Wollen wir nicht lieber bei der CC 2018 bleiben? TMPGenc hat hier eigentlich nichts zu suchen.

  • Adobe CC 2018

    Hans-Jürgen - - Premiere

    Beitrag

    Zitat von ro_max: „Da habe ich nur nichts von, solange Photoshop daraus keine entsprechenden HEVC-Videos machen kann. “ ich bin mir jetzt nicht sicher, da ich es noch nie gemacht habe, aber man kann doch in Photoshop mit einer Timeline arbeiten und diese dann über den Media Encoder ausspielen lassen. Das müsste dann doch auch als HEVC-Video gehen.

  • Adobe CC 2018

    Hans-Jürgen - - Premiere

    Beitrag

    Zitat von Arminius09: „2. Essential Graphics in Premiere: “ Die gab es in der vorherigen Version auch schon, allerdings sind neue Dinge dazugekommen, wie z.B. das Erhalten der Integrität von Keyframes von Intro- und Outro-Animationen, wenn man die Gesamtdauer ändert. Vorher musste man im Titler oder auch in neuen Grafikfenster immer die Keyframes hin und herschieben, was sehr zeitaufwendig und nervig sein konnte. Man kann nun auch mehrere Grafikebenen gleichzeitig bearbeiten. Was ich besonders g…

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Zitat von Karlheinz: „Wie ich schon schrieb: Bitte selber testen, sofern eine entsprechende Kamera zur Verfügung steht. Kostet wenn überhaupt 1 Stunde. “ Ja, das werde ich mal machen. Eine Frage aber noch, warum S-Log2 und nicht 3? Zitat von Achilles: „Du bist leider mit Deinem Anliegen auf dem "falschen Dampfer"... “ Mensch Bruno, ich kann mich an vielen Postings von dir erinnern, in denen du deinen Workflow immer wieder beschrieben hast, obwohl das nicht das Thema war. Warum beharrst jetzt ger…

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Zitat von Karlheinz: „Sättigung +20 Damit komme ich ohne weitere Bearbeitung im Schnittprogramm sowie ohne LUTs klar. “ Machst du denn nicht einige Vorteile des S-Log wieder zunichte, wenn du die Sättigung so hoch drehst? Normalerweise wird die doch heruntergedreht.

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Zitat von wolfgang: „Man muss zumindest die Zeit haben einen LUT draufzulegen. “ Das dürfte ja wohl kein Problem sein. In PPro würde das vielleicht 2-3 Sekunden pro Clip dauern. Man kann aber auch alle Clips auf einmal damit bedienen.

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Zitat von ro_max: „S-Log2 oder S-Log3? 8 oder 10 Bit? “ Das wollte ich auch gerade fragen. Die genauen Einstellungen würden mich schon interessieren.

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Zitat von wolfgang: „Ich neige aus den angeführten Gründen - nämlich der selbst erlebten selektivrn Farbverfälschungen - heute immer mehr zu einem ACES Workflow statt zur Verwendung von LUTs. Zumindest mal für die Transformation in den Zielfarbraum. “ Ich selber wende auch selten LUT´s an, sondern mache das lieber von Hand. Zitat von wolfgang: „Der Unterschied zwischen Graden und Farbkorrektur erscheint mir ohnedies verschwommen. Ab welcher Stärke der Farbveränderung wirds zum Grading? “ Bevor i…

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Zitat von Achilles: „Warum sollte der Weg mit der LUT eigentlich dahin führen? Man kann doch genauso mit der normalen Farbkorrektur "falsche Farben" produzieren. Was sind eigentlich falsche "Farben"? Ist der oft in Kino- und Fernsehfilmen verwendete "Teal&Orange Look" eine falsche Farbe? “ Das finde ich ein gutes Beispiel für das, was ich meinte mit "Ich habe das Gefühl, dass hier jeder sein eigenes Süppchen kocht ..." Unter normaler Farbkorrektur verstehe ich das Angleichen der Farben, Kontrast…

  • LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Hans-Jürgen - - Edius

    Beitrag

    Irgendwie habe ich immer noch Probleme mit der Bedeutung des Begriffes LUT´s oder wie sie von den verschiedenen Usern angewendet wird. In Premiere Pro z.B. laufen z.B. die Kodachrome-Styles unter Looks, die in der sekundären Farbkorrektur angewendet werden, also dann, wenn es um einen Bildstil geht. LUT´s dagegen werden dort in der primären Farbkorrektur eingesetzt und sind dann kamerabezogen. Ich habe das Gefühl, dass hier jeder sein eigenes Süppchen kocht, vielleicht bilde ich mir das aber auc…

  • Zitat von wolfgang: „Der Fragesteller hier hat nicht mal den grundsätzlichen Umgang mit Belichtung und Helligkeitseinstellung im Griff, ... “ Ja, das sehe ich auch so. Aber darauf habe ich ja gar nicht reagiert, sondern auf deine Aussage: "Mit Schärfe ist Kontrast übrigens nicht verknüpft." Diese Aussage ist einfach nicht korrekt, wie du auch selber in Vegas überprüfen kannst - und dabei ist es egal, wie die Filter dort heißen. Ich stehe halt auf dem Standpunkt, dass Aussagen von den Usern hier …

  • Zitat von wolfgang: „Wem meinst den Bruno, den Hans-Jürgen? Du wenn die globale Rede von großflächigem Kontrast und Schärfe ist, dann ist es so wie ich geschrieben habe. Was da irgendwelche Filter machen, die a) nicht mal Diskussionsgegenstand waren; b) die von Applikationen spezifisch abhängen; und c) Pixel plötzlich einen Kontrast haben. “ Ist es für dich wirklich so schwer zuzugeben, dass du mal etwas falsches gesagt hast oder andere mehr wissen als du? Das finde ich sehr schade, denn dein Dr…

  • Nee Bruno, ich tunke hier niemanden rein. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass folgende Aussage nicht ganz zutreffend ist. Zitat von wolfgang: „Mit Schärfe ist Kontrast übrigens nicht verknüpft. Wenn dich das wirklich interessiert wäre eine gezielte Weiterbildung zielführend. “

  • Zitat von wolfgang: „Nein du solltest dort nachlesen - in deinem Link steht das Gegenteil drinnen: höherer Kontrast wird als Schärfe wahrgenommen. “ Sorry, ich hatte einfach gedacht, du würdest dich mit den unterschiedlichen Schärfefiltern auskenne. Mit dem Kontrast des Filters "Unscharf Maskieren" ist nicht der Kontrast des gesamten Bildes gemeint, sondern der Kantenkontrast der Pixel. Das ist etwas ganz anderes. Was meinst du wohl warum der Filter in den Programmen immer unter "Schärfen" aufge…

  • Du hast wohl nicht richtig gelesen. Dort steht man dreht an der Schärfe und der Kontrast ändert sich .

  • Ich habe vor Kurzem hier im Forum mal ein Video verlinkt, in dem ich den Unterschied zweier Schärfungsmethoden und deren Auswirkungen auf den Kontrast gezeigt habe. Wenn ich aus dem Urlaub zurück bin kann ich den Link mal suchen. Wer hier aus dem Fotobereich kommt wird den Unterschied kennen, denn nicht umsonst werden die diversen Schärfungsmethoden bei den besseren Programmen angeboten. kleine-fotoschule.de/kameratechnik/bildschaerfe1.html Ich denke mal bei Vegas oder Edius wird das auch so sei…

  • Naja, Schärfe und Kontrast sind schon irgendwie miteinander verknüpft. Teste mal Unscharf Maskieren mit den verschiedenen Einstellmöglichkeiten und schau dir den Kontrast dabei an. Ich habe aber auch das Gefühl, dass Alfred hier etwas auf eine falsche Fährte geführt wird, denn wenn das Bild mit dem einen Player in Ordnung ist, dann kann es ja nicht so schlecht eingestellt sein. Es sei denn der Mediaplayer schärft selber nach oder erhöht den Kontrast. Bei YouTube dürfte es wohl an den Uploadeinst…