Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 765.

  • Stabilisierung

    Achilles - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von Comte: „Man benötigt keine 5K Aufnahmen um 4K zu stabilisieren. Ist zwar nett, aber Luxus. Denn: 1. sieht man den Verlust an Auflösung kaum, wenn überhaupt 2. Verliert man bei mercalli die Auflösung nur am Rand. Mercalli erhält die zentralen teile des Bildes im Wesentlichen, weil dort (bzw. im Bereich des Goldenen Schnittes) das Hauptmotiv vermutet wird. “ Das ist ja toll für Dich.

  • Stabilisierung

    Achilles - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von Hans-Jürgen: „Ich nutze fast durchgängig ein Stativ oder gelegentlich einen Gimbal. “ Dann bist Du ja fein raus... Zitat von Hans-Jürgen: „Allerdings nutze ich auch gelegentlich den Warp Stabilyzer von Premiere Pro (übrigens ein hervorragender Stabilisierer), aber in der regel nur um z.B. Schwenks und dergleichen in einer gleichmäßigen ruhigen Geschwindigkeit ablaufen zu lassen. Ich mag es nämlich gar nicht, wenn die nicht durchgängig mit der gleichen Geschwindigkeit laufen. “ Man kann…

  • Stabilisierung

    Achilles - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von Hans-Jürgen: „ich schneide aber in 4k. “ Dann wirst Du mit der von mir gezeigten Bildunruhe Qualitätsverluste erleiden. Du hast für UHD-Videoschnitt die verkehrte Kamera gekauft, brauchst mindestens 5,7k-Aufnahmen mit der dafür geeigneten Kamera um Freihandmaterial zu stabilisieren oder eben die Kamera auf Stativ "festbetonieren" bei der Aufnahme. Das ist genau der Punkt, da will jemand UHD-Wackelaufnahmen stabilisieren, Aufnahme-Verkantungen beseitigen und er verfügt überhaupt nicht ü…

  • Stabilisierung

    Achilles - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von Hans-Jürgen: „Schau dir doch mal an, wie weit da ins Bild hineingezoomt wird. “ Ich habe doch darauf hingewiesen, hast Du das nicht gelesen? Nun ist es bei mir so, dass ich UHD-Material für FHD editiere, einen Bildqualitätsverlust gibt es da nicht, da nicht bis auf die Pixelebene des Rohmaterials gezoomt wird und schon gar nicht darüber hinaus. Nicht zuletzt: das ist eine 183mm Teleaufnahme aus der freien Hand zum völligen Wachelstillstand, keine Rest-Bewegungsdynamik der Kamera mehr. …

  • Stabilisierung

    Achilles - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Stabilisierung mit DaVinci Resolve 14(kostenlose Version): Mit "Camera Lock" habe ich sehr gute Ergebnisse erzielt bei Motiven die ich per Freihand stehend aufgenommen habe, selbst bei größsten Brennweiten. Das Wackelvideo sah anschließend wie eine Stativaufnahme aus. Die erzielte Wirkung ist praktisch vergleichbar mit der Stabilisierungsmethode "Fixierte Kamera" in Mercalli V2, allerding zoomt DaVinci Resolve 14 etwas weiter in das Videomaterial hinein. Sehr gute Ergebnisse habe ich ebenfalls b…

  • Stabilisierung

    Achilles - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Nikodemus: Mit dem kostenlosen DaVinci Resolve 14 kannst Du auch Videos stabilisieren und zwar nicht schlecht. Ich mache ebenfalls FHD-Videos aus UHD-Rohmaterial- wie 3POINT, Qualitätsverluste sind kaum bemerkbar. Die Kameraaufnahme stabilisiere ich bei Freihandaufnahme zusätzlich über eine hama Winkelschiene, damit bekomme ich eine breitere Führungsbasis. Der Kamerastabilisator ist dabei eingeschaltet, es gibt zwei Sorten davon in meiner Kamera, für normale Aufnahmen aus dem Stand heraus ohne S…

  • Danke für den Link! Die habe dort aber nur Fotokaufleute und einen Juristen im Team, keine technische Foto-Fachkräfte. "Das Dia/Neg. wird gereinigt und von Staub befreit. " sagt ja eigentlich nichts aus! Worauf baust Du Dein Vertrauen eigentlich auf?

  • Hast Du einen Link zu dem Fachgeschäft?

  • Zitat von walter.mittwoch: „Ich habe im Ort ein sehr gutes Foto-Fachgeschäft. “ Schicken die Deine Dias nicht an einen kleinen Dienstleister ein? Bestimmte Dia-/Negativ-Filmsorten kann man z.B. mit Infrarot-Cleaning nicht digital reinigen.

  • Staub/Fasern/Haare/Projektorlaufkratzer kann man digital rausrechnern, bedingt halt, es kommt darauf an wie schlimm das vorhanden ist. Natürlich gehen dabei auch Details verloren und es wird Unschärfe reingebracht. Schimmelflecken sind wie Eiskristalle auf der Filmemulsion verteilt, hoffnungslos da etwas restaurieren zu können.

  • Es gibt Dienstleister die Schimmel entfernen, der in der Schmalfilmgleitschicht aus organischen Material (Agfa-Filme) steckt und sogar eine neue Gleitschicht für einen störungsfreien Projektorlauf aufbringen. Bei nicht verglasten Dias habe ich noch keinen Schimmel gesehen, bei verglasten schon. Ich rühre verschimmelte Filme/Dias aus gesundheitlichen Vorsorgegründen nicht an!

  • Ich habe die Frage beantwortet in #22!

  • Ja Wenzi, wo kommst Du denn her?

  • Nächsten Sommer mache ich für Dich ein Videobeispiel...

  • Was soll das eigentlich? Die Frage war von Hans-Jürgen: "Ich würde gerne mal wissen, wie Bruno das mit seiner derzeitigen Panasonic realisieren würde." Ich habe die Frage beantwortet in #22, bitte dort lesen und nicht schon wieder mir mit der alten Leier etwas zu unterstellen was ich nicht geschrieben habe. Ob Euch das gefällt oder nicht, ist mir völlig Wurscht!

  • Ich kann noch mehr mit dieser Kamera leisten im vorliegenden Fall, wenn ich " Close up Linsen" davor schraube. Je nach Dioprienzahl "schrumpft" der Fokussierbereich. Für die obige Aufnahme habe ich nichts an das Objektiv-Frontgewinde geschraubt. An Wettbewerben nehme ich nicht mehr teil Hans-Jürgen, die Zeiten meiner Mitgliedschaft im Foto-Film-/Videoclub sind vorbei.

  • Zitat von Jolly91: „Wie wäre es mit einem Microfasertuch und Wasser “ Microfasertuch, ggf benetzt mit Osmosewasser. Ist was fettiges drauf, dann Microfasertuch und Wundbenzin aus der Apotheke. Letzteres nehme ich auch um Schmalfilme zu reinigen, greift die Filmemulsion nicht an.

  • Der Auto-AF macht bei mir das hier: videotreffpunkt.com/index.php/…bb0eb9803b986c4bde28bb69e Links unten sieht man noch etwas Unschärfe von dem Finger an der Kamera...

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Da kann bei mir kein AF gepumpt haben, weil meine Kamera mit dem Objektiv keinen AF hat. “ Dann bewegt sich halt das Spinnengewebe aus der Schärfeebene, sehe es hier auf meinem PC-Monitor so!. In meinem Fall ist die Schärentiefe aus der mittleren Ebene am Spinnengewebe halt viel größer aufgrund der Kameraeigenschaften als in Deinem Fall.

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Ich würde gerne mal wissen, wie Bruno das mit seiner derzeitigen Panasonic realisieren würde. “ Kamera auf Stativ: 1. Bildausschnitt auf das Hintergrundprojekt einstellen, der Punkt AF(Auto) macht es scharf, pumpt nicht wie bei Dir. 2. Per Motorzoom in kleinster Geschwindigkeitsstufe zurückfahren bis der Bildausschnitt vom Vordergrundobjekt stimmt 3. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder die Schärfentiefe hat bei dieser Distanz gereicht, dann ist das Vordergrundobjek…