Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Vegas pro 5.1 Editing Setup

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Wenn es um Sprachspuren o. Ä. geht, dann wird es komplizierter und da muss man genauer differenzieren. Wenn eine DVD hergestellt wird, sind Sprachspuren zunächst nicht zusätzliche Streams in der AC3-Datei (also nicht nochmal zusätzlich Streams zu den 6 Surround-Streams), sondern es sind zusätzliche eigenständige Dateien, mit denen DVD-Architect gefüttert wird und der daraus eine für DVD-Player lesbare Struktur macht. Dann gibt es davon unabhängig (und für DVDs nicht geeignet) Mehrkanal-Tonformat…

  • Vegas pro 5.1 Editing Setup

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Nur her mit den Fragen.

  • Vegas pro 5.1 Editing Setup

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Das basiert vermutlich auf einem Missverständnis. Da sind normalerweise keine zwei verschiedene Töne in der Datei, also nicht einmal ein 5.1-Ton und einmal ein Stereoton. Sondern es ist ein speziell codierter 5.1-Ton, der von den Playern entweder als 5.1-Ton oder als Stereo-Downmix wiedergegeben wird. So ist beispielsweise die 5.1-Dolby-Digital-Kodierung (AC3) immer Stereo-Downmix-kompatibel. Wenn du also aus Vegas Pro eine 5.1-AC3-Datei renderst, kann die von jedem Player, der Dolby Digital unt…

  • Vegas pro 5.1 Editing Setup

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ja, das ist richtig.

  • Vegas pro 5.1 Editing Setup

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Es war richtig und eventuell nicht ganz richtig beschrieben. Oder richtig beschrieben, aber nicht ganz richtig. Wenn du für die 5.1-Spuren einen Bus anlegst und diesen Bus wiederum zum Masterbus routest, dann hättest du den Bus für die 5.1-Spuren ja gar nicht benötigt, sondern hättest gleich das Pegeln mit dem Masterbus machen können. Wenn du außer dem 5.1-Ton der Kamera keinerlei andere Töne in der Timeline verwendest, kannst du das auch so machen (also nur den Masterbus pegeln, ohne zusätzlich…

  • Vegas pro 5.1 Editing Setup

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Was genau willst du denn tun?

  • Neuling hat da mal ne Frage zum RAM

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Die GPU arbeitet ja mit.

  • Neuling hat da mal ne Frage zum RAM

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ist doch alles bestens. Ein Teil der Last wird über die Grafikeinheit laufen.

  • Neuling hat da mal ne Frage zum RAM

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ich spendiere der RAM-Vorschau meist ein Viertel des physikalisch vorhanden RAMs. Wenn ich explizit die RAM-Vorschau als Funktion benötige, verdoppele ich den Wert, bei Stabilitätsproblemen setze ich den Wert auch mal kurzzeitig auf Standard. Als wie hoch die RAM-Auslastung unter Windows analysiert wird, juckt mich eigentlich nicht. Vegas Pro kann auch zum Puffern beim normalen Playback (ohne die RAM-Vorschau-Funktion) den RAM-Bereich nutzen, der über diese Einstellung reserviert wird. Das kann …

  • Vegas Pro 14 für 20 Dollar

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ja, so ist es auch. Version 7 besiegelt quasi nur endgültig den Wechsel von Sony Creative Software zu Magix und außerdem fehlt Version 7 der Dolby-Pro-Encoder. Also bleibe bei der Version 6, die damals zusammen mit Vegas Pro 13 angeboten wurde.

  • »Wenn ich das richtig verstehe, ist ein Programm gut, wenn es kein Smartrendering macht, weil da nur schlechte Qualität rauskommen könnte, oder?« Das ist weniger eine Frage der (Bild-)Qualität als vielmehr der Berücksichtigung des gegebenen Kompressionsstandards und den daraus resultierenden potentiellen Problemen, die entstehen können, wenn Slices und IDR-Frames bei einem Smartrendern einfach ignoriert werden. H.264 ist kein MPEG-2 und IDR-Frames sind keine I-Frames. Wenn man sich darauf verlas…

  • Smartrendern von Videoformaten, die mit H.264 oder ähnlichen modernen Kompressionsarten als Long-GOP codiert sind, ist auch nur sehr bedingt sinnvoll und gehört meines Erachtens nicht in Programme wie Vegas Pro (Stichworte »Slices« und »IDR-Frames«). Wenn man unbedingt wollte, könnte man das (immer auf Basis der Quelldateien) per Vegasaur auch in Vegas Pro haben, aber das nutzt dort im Prinzip niemand, außer für experimentelle Zwecke.

  • »Leider habe ich nicht gefunden wie man die abspeichern kann, die hätten ja dann wahrscheinlich auch die Originalauflösung behalten.« Die Subclips bleiben doch automatisch im Fenster Projektmedien verfügbar.

  • Smartrendern ist in Vegas Pro nur für DV, IMX, XAVC-I MXF, MPEG-2 und P2 möglich. Also grundsätzlich (mit wenigen Ausnahmen) nur für Formate basierend auf i-Frame-only.

  • Das mit der Abhängigkeit vom Nodalpunkt ist sicherlich nicht falsch, aber der liegt eben nicht auf der Ebene des Bildsensors, sondern ist eher eine Art »optische Mitte«, abhängig vom Linsensystem der Objektive. Das ist in der Filmerei eher Theorie, denn niemand bestimmt in der Praxis vor einem Schwenk erstmal den Nodalpunkt. In der Praxis entspricht der optische Schwenk eher der einfachen Kopfdrehung und dementsprechend ist die Bilddramaturgie zwischen »normalem« Kameraschwenk und nachträglichem…

  • Selbst bei einem Schwenk kommt es zu perspektivischen Änderungen, nicht nur bedingt durch die Brennweiten.

  • Es sind sogar vier: (Legacy) Text, Titel & Text, Credit Roll und ProType Titler.

  • Nicht Kamerafahrten mit Zooms und Schwenks verwechseln. Gezoomt wird in in Spielfilmen und hochwertigen Dokus fast nie. Aber wer sich gerne von Luminar als Werkzeug inspirieren lässt, darf gerne auch mal zu Affinity Photo schauen, denn da steckt für noch etwas weniger Geld fast mehr drin als in der gesamten Macphun Produktpalette.

  • Du kannst doch die gewünschte Länge sowohl in Vegasaur festlegen als auch das dadurch generierte Text-Event beliebig trimmen.

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Was, außer dem 44 msec Audio-Drift, funktioniert denn noch nicht mit der So4Compound-Komponente?