Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 191.

  • YUV versus RGB?

    Archimedes - - Allgemein technische Aspekte

    Beitrag

    Ob der Unterschied auf einem HDTV erkennbar ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Irgendwann machen sich die Rundungsfehler jedenfalls bemerkbar. Aus der Perspektive der Bildverarbeitung betrachtet, würde ich beim vorliegenden Motiv bis zu drei solcher Umwandlungen dulden - vorausgesetzt wir würden AviSynth für die Bildbearbeitung verwenden.

  • YUV versus RGB?

    Archimedes - - Allgemein technische Aspekte

    Beitrag

    Zitat: „Original von Achilles Kannst Du die Originalbilder nebeneinander auf 16:9 in eine Datei legen und zum Download anbieten um das mal auf dem HDTV anzugucken?“ file-upload.net/member/downloa…ndlung-1920x1080.tif.html Die linke Hälfte ist das Original, die rechte Hälfte das fünffach gewandelte Bild.

  • YUV versus RGB?

    Archimedes - - Allgemein technische Aspekte

    Beitrag

    Zitat: „Original von Marco Insgesamt zeigen die Artikel dann nämlich gut, dass es in erster Linie die o.a. Frage der Rechengenauigkeit ist, ob man von der RGB-YUV-RGB-YUV-RGB-Wandlung Gutes oder Schlechtes zu erwarten hat.“ Hier mal ein Beispiel, wie AviSynth mit solchen Umwandlungen umgeht. Das Bild wurde fünfmal von RGB32 nach YV12 und wieder zurück gewandelt. Die Chrominanzinformationen gingen bei dieser Wandlung (durch einen kleinen Trick) nicht verloren. Erst bei genauerem Hinsehen kann man…

  • Format H.264/AVC

    Archimedes - - HD und die PC Wiedergabe

    Beitrag

    Grundlage der Tests ("codec shoot-outs") sind da aber immer Kauf-DVDs. Mich interessiert aber eher, wie sich die Encoder unter den Bedingungen schlagen, unter denen ich diese auch einsetzen will (z. B. Encoden von DV- oder HDV-Videos). Dazu müssen dann natürlich auch die "besten Einstellungen" der jeweiligen Encoder zum Zuge kommen und eine gewisse Anzahl von Testsequenzen untersucht werden. Generell muss man bei solchen Tests immer mit einer gewissen Vorsicht herantreten, da man nie ganz genau …

  • Format H.264/AVC

    Archimedes - - HD und die PC Wiedergabe

    Beitrag

    Na ja, so kühn ist das auch wieder nicht, wenn man bedenkt, dass H.264/AVC ebenfalls mit Makroblöcken arbeitet. Insofern lassen sich schon Aussagen über höhere Auflösungen machen.

  • Sanyo VPC-HD1 Preview

    Archimedes - - HDV Camcorder

    Beitrag

    Die Qualität ist sicherlich alles andere als atemberaubend, aber es ist der erste Camcorder, der – so wird es zumindestens propagiert -, HD im Mpeg-4-Format auf eine SD-Karte speichert! Samsung wird folgen mit einem Flashspeicher. Die Band-lose Entwicklung schreitet voran. Wenn man den Verlautbarungen (Interviews etc.) so trauen kann, wird es im nächsten Jahr auch eine Consumer-Variante von Panasonic geben.

  • Format H.264/AVC

    Archimedes - - HD und die PC Wiedergabe

    Beitrag

    Ich hatte vor geraumer Zeit, zu Testzwecken, Nero- und x264-Videos einer SSIM-Analyse unterzogen. Der primäre Grund bestand allerdings nicht darin, beide gegeneinander vergleichen zu wollen. In Nero habe ich dabei die psychovisuellen Erweiterungen deaktiviert gehabt. Die Einstellungen der Encoder waren relativ optimal. Die resultierenden Dateigrößen waren fast identisch. Soweit ich mich noch erinnere - ich habe einige Testsequenzen durchlaufen lassen -, waren die Ergebnisse des x264-Encoders dur…

  • Sanyo VPC-HD1 Preview

    Archimedes - - HDV Camcorder

    Beitrag

    Das „elektronische Notizbuch“ oder die „Handtaschenkamera“ trifft es wohl am ehesten. Auch ich war im ersten Augenblick von den Werbevideos recht angetan. Nachdem ich mir aber ein paar reale Aufnahmen angeschaut habe, änderte sich das schlagartig. Ausschnitt (nicht vergrößert) frame00710480x04806qa.jpg Ausschnitt (200 % vergrößert) frame00710020480x04809du.jpg Moskito-Rauschen an allen Ecken und Kanten und Blockartefakte. Immerhin, der erste Camcorder, der, so weit ich weiß, HD im Mpeg-4-Format …

  • Format H.264/AVC

    Archimedes - - HD und die PC Wiedergabe

    Beitrag

    Wenn von Mpeg 2 (HDV) nach H.264 gewandelt wird, deinterlaced ihr das Material?

  • Format H.264/AVC

    Archimedes - - HD und die PC Wiedergabe

    Beitrag

    Der Vorteil des x264-Encoders ist sicherlich auch, dass er wesentlich schneller ist, als die Nero-Variante. Allerdings unterstüzt der x264-Encoder kein interlaced Video, Nero hingegen schon. Auch sind im x264-Encoder keine psychovisuellen Erweiterungen implementiert, wie in Nero. Mit dem Profil „HQ-Slow“ im x264-Encoder lassen sich schon sehr gute Ergebnisse erzielen, ohne die Rechenzeit unnötig in die Höhe zu treiben.

  • @Murmeltier: Die Klötzchen links im letzten Bild von dir kann ich im Originalstream beim besten Willen nicht entdecken. Bei mir sieht das wie folgt aus. Frame 8 frame00080020520x05200oo.jpg Über die Fehlerursache kann ich allerdings auch nur Vermutungen anstellen. Definitiv sind die von dir gezeigten Klötzchen (links im Bild) nicht im Originalstream enthalten.

  • Das sind natürlich schon sehr extreme Aufnahmen. Bei der Hand-Szene kann man durchaus diese Klötzchen (Blockartefakte) sehen. Diese sind dann aber auch nur 1 Frame lang zu sehen. Im nächsten Frame sind die Klötzchen dann auch schon wieder verschwunden. Vor allem Frame 8 und 25 (in beiden Fällen handelt es sich um B-Frames) sind davon betroffen. Beim normalen Betrachten des Videos ist das aber nicht zu sehen. Wenn DV-Material z. B. sehr komplexe und bewegungsintensive Szenen enthält, kann man die…

  • Mir ging es bei der Frage primär um die Wahrung der Proportionen. Ein vorheriges Skalieren auf 720x540 mit anschließendem Hinzufügen von 18 Pixel breiten Rändern oben und unten, wie von mir angenommen, ist aber definitiv falsch, wie ich nun selbst herausgefunden habe. Das so enkodierte Video ist nämlich vertikal gestaucht. Manchmal stolpert man halt auch über die „einfachen“ Dinge. Auch ein Skalieren von 1440x1080 auf 720x576 ergibt ein falsches "Aspect Ratio". Richtig wäre eine Skalierung auf 7…

  • Der Procoder Express soll anamorphes 1440x1080-Material in anamorphes 720x576-Material wandeln. Das Eingangsmaterial hat ein Seitenverhältnis von 1440/1080 = 1/3, das Ausgangsmaterial hat aber ein Seitenverhältnis von 720/576 = 1,25! Müsste man das Eingangsmaterial nicht entsprechend beschneiden oder z. B. auf 720x540 (720/540 = 1/3) skalieren (mit anschließendem Hinzufügen von 18 Pixel breiten Rändern oben und unten), bevor man das dem Procoder Express übergibt, um Verzerrungen zu vermeiden? Od…

  • Fritz Framalyzer

    Archimedes - - Encoden, Authoren und Brennen

    Beitrag

    Neue Version verfügbar. - Support für AviSynth-Vorlagen hinzugefügt. - Das Analysefenster wurde entfernt. Dieser Part wird ja bereits von der Crop-Funktion von AviSynth abgedeckt. - Kleinere Verbesserungen. Was hat es mit den AviSynth-Vorlagen auf sich? Normalerweise muss man ja für jedes zu analysierende Video ein eigenes AviSynth-Script schreiben. Wenn man nun aber viele Videos vom gleichen Typ (z. B. Mpeg 2) analysieren will, kann das sehr aufwendig werden. Deswegen wurden die AviSynth-Vorlag…

  • Fritz Framalyzer

    Archimedes - - Encoden, Authoren und Brennen

    Beitrag

    Man sollte das Eisen schmieden, solange es noch heiß ist. Gemäß diesem Motto habe ich noch ein Feature hinzugefügt, dass mir schon seit längerem am Herzen lag, und mir beträchtliche Arbeit abnimmt - Batch-Verarbeitung. Damit lassen sich „beliebig viele“ Videos (und Bilder) in einem Rutsch analysieren.

  • Fritz Framalyzer

    Archimedes - - Encoden, Authoren und Brennen

    Beitrag

    Danke, das ist sehr nett von euch. Um ein doch vernünftiges Arbeiten zu ermöglichen, habe ich nochmals einige Verbesserungen einfließen lassen (weil ich gerade so schön dabei war). Unter anderem ist die Berechnung der SSIM-Werte um den Faktor 5,4 schneller geworden. Das Update ist ja eigentlich aus dem Wunsch entstanden, auch H.264/AVC-Videos (aber auch andere Formate) prüfen zu können. Über die AviSynth-Schiene stehen nun ja (fast) alle Formate zur Verfügung.

  • Fritz Framalyzer

    Archimedes - - Encoden, Authoren und Brennen

    Beitrag

    Fritz Framalyzer Version 1.12 Habe in der Zwischenzeit – aus einer gewissen Notwendigkeit heraus - mal wieder ein paar Änderungen einfließen lassen. Das Programm verfügt nun auch über einen AviSynth-Support, d. h., es können AviSynth-Scripts geladen werden. Dadurch entfallen viele der bisherigen Einschränkungen. Das Programm wurde dadurch auch um einiges schneller und stabiler. Es werden die Farbräume RGB32 und YUY2 unterstützt. Mehr >>

  • Dropped Frames

    Archimedes - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Lade dir doch mal den ScenalyzerLive herunter und mache den Festplatten-Geschwindigkeitstest (sollte aber auch mit anderen Capture-Tools funktionieren). Meckert das Programm über Probleme mit der Performance? Wenn nein, dann capture mal damit (ist etwas unempfindlicher gegen „Flaschenhälse“). Hängen an deiner Firewire-Schnittstelle noch andere Gerätschaften (z. B. externer DVD-Brenner). Diese ggf. ausschalten, so dass nur die Cam alleine am Port betrieben wird (kann ebenfalls Auslöser für verlor…

  • @Pfälzer: Als mittlere Bitrate würde ich eher 6500 kbps wählen (z. B. 3500/6500/8500). Die „Intra DC Precision“ kannst du beim Procoder Express getrost auf 9 lassen.