Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Das ist unter Windows mit vielen Tools, die auf FFmpeg basieren, möglich und natürlich mit FFmpeg selbst. Auch Audiospout benutzt dafür unter der Haube FFmpeg.

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Das kleine Screenrecording im Anhang zeigt, wie es funktionieren sollte.

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Und das Video, mit dem du es versucht hast, ist H.264 MP4?

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Du kannst es ja gerne mal testen. Dazu müsstest du hier den gepackten Ordner -> ffmpeg.zip runterladen und entpacken. Basis wäre ein H.264-codiertes Video im MP4-Container. Ziehe solch eine Videodatei einfach mit der Maus auf die Datei »rotate_remux.bat« und warte, bis im gleichen Ordner, in dem sich das Originalvideo befindet, eine Datei gleichen Namens mit dem Zusatz »_neu« generiert wurde. Mehr ist es nicht. Unter Umständen muss vorher die Videodatei in diesen Ordner kopiert/verschoben werden…

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Mit HandBrake lässt sich in einem Video die Rotationseigenschaft zufügen, ja. Aber HandBrake wird dann komplett neu codieren. Es gibt eine ganze Menge von Möglichkeiten, das auch mit GUI-basierenden Programmen zu machen. Aber was ist denn noch einfacher, als eine Videodatei von A nach B zu ziehen?

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Da irrt Chip meiner Meinung nach. Es gibt unter Windows dutzende Programme, die eine grafische Oberfläche für FFmpeg bereitstellen. Und selbst über Befehlszeilen lässt sich damit die einfache Drag&Drop-Bedienung realisieren. Ich mache das unter Windows seit einiger Zeit so (per Drag&Drop) und nutze somit FFmpeg als Transcoder und eben auch, um Metadaten hinzuzufügen.

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    »FFmpeg ist bei meiner Umgebung (Windows) nicht optimal.« Wie meinst du das denn? Per FFmpeg ist das ja letztlich eine einfache Drag&Drop-Lösung.

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Das weiß ich nicht. Aber per FFmpeg lässt sich die Rotationsinformation nachträglich ohne Neukodieren einfügen.

  • Videoschnitt Apps für Smartphone ?

    Marco - - Andere NLEs

    Beitrag

    Ein HD-Smartphonevideo, das hochkant aufgenommen wurde, hat normalerweise eine Framegröße von 1920x1080 (andere Auflösungen entsprechend), aber mit speziellen Metadaten für die Rotation, nämlich 90°. Wenn solche Videos in einer Schnittsoftware bearbeitet werden und danach korrekt auf Smartphones wiedergegeben werden sollen, dann nützt es nichts, sie als 1080x1920 zu exportieren, sondern es muss wieder mit 1920x1080 und den korrekten Metadaten für 90° Rotation sein.

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ja, dieses neue Build beseitigt einen Fehler, der UI-bedingte Verzögerungen verursachte.

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Die interne Stabilisierung funktioniert bei mir mit Build 311 unverändert. Ich kann auf deinem Screenshot auch keinen Einstellungsfehler erkennen. Hast du es mal mit deaktivierter GPU-Beschleunigung versucht? Und hast du Vegas Pro mit normalen Rechten oder als Administrator gestartet?

  • Also wenn ich bei der Zuordnung der Tastaturfunktionen im Bereich "Global" das Fenster "Medieneffekte" einer noch freien Tastenkombination zuordne (z. B. Alt + M), dann funktioniert das bei mir: Event in der Timeline selektieren, Alt+M, FX auswählen.

  • Das funktioniert vermutlich nur dann, wenn das Fenster, auf das sich der Befehl bezieht, auch den Fokus hat. Der Befehl bezieht sich auf den Explorer, in deinem Screenshot hat aber die Timeline (Tracklist) den Fokus.

  • Nik Collektion

    Marco - - Utilities wie AVCutty oder ScLi

    Beitrag

    Nein, es ist ja keine Filtersammlung für Video-, sondern für Fotobearbeitungsprogramme.

  • Du musst sie deswegen vermutlich nicht neu importieren. Die Auflösung ist doch vermutlich gleich, oder (also 720x576)? Du musst nur das Pixelseitenverhältnis in Vegas Pro ändern.

  • Die Info ist ja sechs Jahre alt und verweist auf ein nicht mehr existierendes Forum. Der von dir beschriebene Fehler deutet auf eine nicht vollständig durchgeführte Programminstallation hin oder darauf, dass Vegas Pro nicht auf alle benötigten Komponenten zugreifen kann. Hier hilft möglicherweise nur eine saubere Deinstallation (gegebenenfalls mit Hilfe des Microsoft-Tools »MicrosoftProgram_Install_and_Uninstall.meta.diagcab«) und erneute Installation von Vegas Pro.

  • Eine Frage zum Verständnis: Du hast die alten Bänder, die eigentlich ein 4:3-Bildformat aufweisen, als 16:9-Bildformat eingelesen und damit die Bilder horizontal verzerrt?

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Noch eine Idee: Schau doch mal in deinen Magix-Webaccount unter »Meine Produkte«. Klicke unter Vegas Pro 15 auf »Weitere Details anzeigen«. Unter »Geräte-Informationen« müsste der PC als freigeschaltet angezeigt werden, mit dem du Vegas Pro 15 registriert hast. Jetzt deaktiviere dort das Gerät über den gleichnamigen Link »Deaktivieren« und öffne und registriere auf deinem PC danach Vegas Pro 15 nochmal neu (sicherstellen, dass du dabei online bist).

  • Also was bei mir beispielsweise ohne Neurendern funktioniert, ist unter VP15 das Renderformat »Magix AVC/AAC MP4« mit der Rendervorlage »Blu-ray 1920x1080-50i, 25 Mbit/s Videostream« und da die Datenrate anpassen auf 22 Mbit/s Durchschnitt und 28 Mbit/s (besser noch etwas weniger) Maximum.

  • Bei einer Rendergeneration zu bleiben, ist in diesem Fall mit NEVC nicht möglich, da das nicht Blu-ray-kompatibel ist. DVD Architect würde NEVC dann (je nach Projekteinstellung) zu MPEG-2 oder AVC neurendern. Es müsste MPEG-2 oder AVC sein. Empfehlenswert ist dafür in VP15 beispielsweise die Auswahl von Magix AVC mit einer entsprechenden Blu-ray-Vorlage (optional Sony AVC oder MainConcept AVC). Für diese Vorlage unter Magix AVC muss nur die Datenrate etwas runtergesetzt werden, damit DVD-A es oh…