Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 352.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von wolfgang: „Würde ich nicht machen. Wenn 8bit dann sollte man eben das Material möglichst aus der Kamera direkt nutzen können und wenig korrigieren müssen. “ Musst du ja auch nicht, hast ja 10bit. Aber wir armen verarschten Konsumenten mit 8bit müssen ja damit auskommen. Und, wie Wunder, schlagen wir der Theorie in der Praxis doch so manches schöne Schnäppchen, und nicht mal professionelle Filmer merken, dass wir eigentlich gar nicht graden durften. Leider hat 10bit ja auch gravierende …

  • Zitat von uhahn: „der Löwe unter dem dunklen Busch zusammen mit dem blauen Himmel/weissen Wolken doch schon einen hohen Dynamik-Umfang “ Alles hat seine Grenzen- und wir im amateurbereich haben eben engere Grenzen als die Profis mit ihren Superkameras. Ich habe auch mit S-Log 2 angefangen, bin dann aber zu S-Log3 als Standard übergegangen, ist beim Grading einfacher. Im Übrigen: Für mich waren Löwen meistens die undankbarsten Objekte, weil sie am Tage faul herumliegen und wenig Hang zu Action ha…

  • Ich habe jetzt mal Youtube zum Thema 8bit versus 10bit durchforstet. Da gibt es natürlch viele oberflächlichliche oder schlichte Einträge. Aber es gibt auch eine Reihe substntieller qualifizierter Beiträgemit eigentlcih rech eindeutigen Aussagen. Für engegierte Amateure wird 8bit bei 4K Aufnahmen empfohlen, weil dort relativ große eingriffe in die Farbkorrektur kaum zu sichtbarem Verlust an Bildqualität (Artefakte) führen. Dagegen hat 10 bit auch deutliche Nachteile wie eine massiv höhere Kompre…

  • Sony RX100 5a

    Dirk-1 - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Zitat von ollieh: „90 % der Weltbevölkerung sind dann vom kauf ausgeschlossen. “ Wenn die restlichen 10% sie kaufen, sieht Apple im Wert gegen Sony wie ein Zwerg aus.

  • Den Meisten geht es hier wohl nicht um professionelle Fernsehproduktionen, wo genaue Standards einen hochwertigen Input garanieren sollen, der aber trotzdem zu einem technisch schwachen output führt. Die anspruchsvollen User hier nehmen dagegen in 4K auf und geben in 4K wieder. Und da sind die Erfahrungswerte von uns Amateuren eben oft andere als die theoretischen, die ja auch oft aus Zeiten ohne 4K stammen. Trotzdem sind ja die Hinweise von Profis für uns wertvoll. Ich selber habe mit der AX-70…

  • Die Darstellungen der Mathematiker waren für mich überzeugend und haben viel Klarheit geschaffen. Ein Punkt wurde aber noch nicht mathematisch geklärt. Unterschied im Grading zwischen HD und 4K Material. Natürlich gelten die dargestellten Grundsätze für jede Auflösung. Meine Frage ist aber, wie stark der Unterschied auf dem 4K Bildschirm sichtbar ist und wie sich 4K 8bit Material gegenüber 10bit HD Material verhält? Ich würde mich freuen, wenn sich einer der Mathematiker hier eine grundsätzlche …

  • Zitat von Achilles: „natürliches Material sehe ich nur in der Natur “ Film war schon immer Illusion. Daher ist ein natürlicher Bildeindruck meist gar nicht das Ziel. Zitat von wolfgang: „DAS sind meist die Fehler die dazu führen, dass immer wieder Leuten meinen dass HDR unnatürlich bunt wir “ Du brauchst nur mal auf Youtube gucken, dann wirst Du haufenweise sehr bunte HDR videos sehen, ganz besonders aus asiatischen Quellen. Zu glauben, dass die alle zu dumm für HDR sind, ist unrealistisch. Die …

  • Zitat von wolfgang: „Kannst ja sehr wohl in UHD filmen - aber dann gibt's final (etwa für die Weitergabe) in HD aus. Und dann erlebst erst recht dort das Banding. “ Nun gebe ich eben in 4K aus, und da ist es ok! Zitat von wolfgang: „HDR ist grundsätzlich weder zu bunt oder zu dunkel - und das Gegenteil ist wahr: mit dem massiv erweiterten Farb- und Helligkeitsraum auf einem passenden rec2020 Schirm liefert es deutlich natürlicheres Material. Aber es muss dazu natürlich korrekt verarbeitet werden…

  • Sehr schön erklärt Peter. Damit ist meineserachtens geklärt, was für uns Hobbyanwender und was für Spielfilmproduzenten praktikabel ist. Dirk

  • Die Gefahr Banding zu erzeugen ist bei 4K Material in der Praxis des Reisefilmers recht gering - kommt bei mir praktisch nicht mehr vor (bei 2K Material war es echt ein Problem!) Ich sehe bei Einsatz von S-Log oder sonstigem HDR material eine viel größere Gefahr: Die Bilder werden gerne zu bunt und zu dunkel und verlieren ihre Natürlichkeit. Das kann in vielen Produktionen gewollt sein und ergibt ja auch dramatische Effekte, aber bei den meisten unserer Anwendungen wollen wir doch ein natürliche…

  • Zitat von wolfgang: „Und klar ist eine GH5 der mögliche Einstieg in 10bit, und das relativ preiswert. “ Bisher habe ich hier von den GH-5 Besitzern noch keine Beiträge über den Fortschritt von 10bit gegenüber 8bit gelesen. Es wäre für mich interessant, entweder die Ergebnisse von Versuchen mit direkten Vergleichen von 8bit zu 10bit zu sehen oder zu mindest die Erfehrung aus der Praxis zu hören. Dirk

  • Leider habe ich den Eindruck, dass der Autor es wegen der Fernsehtauglichkeit wohl mit 2K Material zu tun hat. die von ihm genannten starken Bandingfehler treten bei 4K nur noch sehr selten und wenn in stark abgemilderter Form auf. Sicher kann man nicht damit professionellen Ansprüchen für einen Spielfilm genügen - da wird sowieso mit ganz anderen Kameras gearbeitet - aber bei unseren 4k-Videos im Hobbybereich wird das keine Rolle spielen - da sind die Zuschauer in der Regel deutlch schlechteres…

  • Vegas Pro Abo

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Hans-Jürgen: „Die ist nämlich ohne Einschränkungen ein paar Tage nutzbar. “ Ist das wirklich so? Keine einschränkungen beim rendern? Dirk

  • Vegas Pro Abo

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Das Mietmodell ist ideal für gewerbliche Nutzer, da die Kosten direkt abgeschrieben werden können und nicht umständlich aktiviert wereden müssen. sie stehen damit in direktem zusammenhang mit den Einnahmen. Ganz anders sieht es für die meisten Privatnutzer aus. Da gönnt man sich etwas für sein Hobby und möchte jeweils über die Ausgabe entscheiden. Wenn man es dauerhaft ausführt, entscheidet man sich ob ein upgrade jeweils sinnvoll ist. Wenn man irgendwann aufhört möchte man nicht noch umständlic…

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ollieh: „Man kann die Fotos doch vorher auf UHD Auflösung bringen. Dann müsste es doch gehen denke ich mal. “ Möglich, aber das ist zusätzlicher Umstand. Und ausserdem bleibt das Programm beim Rendern gerne mal stehen. Noch nicht ausgereift für UHD denke ich mal. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Da hast Du recht, schnell ist das wirklich. Aber leider gab es bei mir auch Probleme, z.B. mit eingebundenen Fotos, die eben sehr viel mehr Pixel als 4K haben. Da fing der Film an zu stottern - war unbrauchbar. Sicher ist das ein guter Kodec für einfachere Sachen, aber wenns komplexer und dann auch noch richtig gut sein soll, ist er wohl überfordert. gut, dass es für jeden Anwendungsfall verschiedene Lösungen gibt. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Da nun offenbar niemand etwas Besseres zum Thema "schnelles rendern" weiß, nehme ich es so hin wie es ist. Um wirklich die beste Qualität zu erhalten, nehme ich für das finale rendern den Intel'HEVC und lasse ihn eben für einen 1 stündigen Film die ganze Nacht rendern. Ist doch auch wie Nikolaus, wenn am Morgen das Ergebnis vorliegt. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Die CPU wird bei IntelHEVC z fast 100% genutzt, die GPU fast gar nicht. Bei MagixHEVC wird die CPU auch stark genutzt, aber die GPU eben kaum. Mich wundert nur, dass das Rendern bei Peter so viel schneller als bei mir geht. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Berliner: „Das geht über Optionen->Präferenzen->Video und dort die GPU Beschleunigung aktivieren, sofern die Nvidia Karte dort angezeigt wird. “ Ist bei mir aktiviert. Karte wird angezeigt. Hilft aber leider nicht. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Der Hauptmonitor ist bei mir ein UHD-Fernseher über HDMI angeschlossen. In Windows wird die Grafikkarte NVidia angezeigt. Umstecken auf Intel Grafikanschluss brachte insofern eine Veränderung, dass die Intel GPU ausgelastet wurde. Aber wie bringe ich die NVidia GPU aktiv? Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Danke für den Hinweis, hatte bis jetzt im Taskmanager noch nicht soweit heruntergescrollt. Wie schon ermutet, arbeitet die GPU bei bei IntelHEVC gar nicht mit und bei Magix HEVC auch nur in Spitzen bis 35%, meistens aber nur 0 bis 15%. Daher erklären sich natürlich die Geschwindigkeitsunterschiede. Die Frage für mich ist: wo kann ich die GPU aktivieren? Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Dann ist das bei Dir deutlich schneller. Offenbar arbeitet bei mir die GPU nicht mit. Wo kann ich denn deren Leistung feststellen - im Task-Manager sehe ich nur die CPU-Leistung. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von elCutty: „Wie sind denn die 2 Bildspuren 'bestückt' - was für Material und wie sind die dargestellt (PiP ?) ? “ 4K-Material von der AX-700 und a6500, teilweise mit cropping und beide Spuren mit Farbkorrektur. Also, nichts Aufregendes. Übrigens: CPU-Auslastung: Intel HEVC 97-100%, Magix HEVC 67-72% Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von elCutty: „Wie schaltest du denn die Vorschau beim Rendern aus? “ Damit meinte ich die Vorschau auf einem Zweitmonitor in 4K. Auf dem Hauptschirm läuft eine kleine Vorschau immer noch, frisst aber wohl kaum Rechenleitung. Intel HEVC rendert bei mir in UHD25p, 2 Bildspuren mit Filtern etwa mit dem Faktor 10!, ohne die Vorschau auf dem 2. Monitor etwa mit Faktor 8. Magix HEVC dagegen etwa 1:1. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Habe heute entdeckt, das die Vorschau das Rendern stark beeinflusst. Rendern in Intel HEVC ohne Vorschau ca 20% schneller als mit Vorschau. Rendern in MagixHEVC blieb mit Vorschau nach 20-30min immer stehen, läuft jetzt ohne Vorschau bei 60min Film durch und ist ca mal schneller als mit IntelHEVC. Dirk

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von elCutty: „Die interne UHDp30/p50 Best/(Full) Vorschauleistung hat sich mit Vp15 B361 auf meinem System noch einmal etwas verbessert “ Sieht bei mir ähnlich aus. 4k ist jetzt recht flüssig, sogar bei mehreren Spuren. Dirk

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Ich habe aber auch keine exotische Hard- und Software, sondern suche immer gute bewährte Dinge aus, von denen ich weiß, dass sie auch treibermäßig gut unterstützt werden. “ Dann ist Vegas eine exotische Hardware. Habe jetzt Update zurückgesetzt und alles geht wieder wie vorher. Dirk

  • Achtung Seit dem Update von Windows 10 stürzt Vegas15 bei einem 30min Projekt laufend ab. Ursache bisher unklar Catalyst Prepare ist nach udate von Windows und update von Prepare praktisch funktionsunfähig. Beide Programme liefen vorher super stabil. Dirk

  • Bei den Sonys kannst Du auch sehr nahe herangehen. Dirk

  • Bilanz

    Dirk-1 - - Infos

    Beitrag

    Mein Thema: Elbphilharmonie möchte ich auch weitertreiben. Leider brauche ich noch etwas Zeit, bis ich daran konzentriert arbeiten kann. Dirk

  • Bilanz

    Dirk-1 - - Infos

    Beitrag

    Hallo Uli, natürlich ist das Ergenis auf den ersten Bick enttäuschend. Das ist nun mal ein Forum, das sich auf technische Inhalte konzentriert, überwiegend, weil es da um konkrete praktische Fragen geht, die oft die nötige Basis zum Filmen sind, teilweise aber auch, um von den viel schwierigeren Fragen des fimischen gestaltens abzulenken. Und trotzdem: für mich hast Du etwas angestossen, was ich hier bisher vermisse und ich würde mich freuen, wenn die Projekte aufrechterhalten werden können und …

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Auch bei diesem Update stottert der AVC Magix Encoder bei Standbildern mit höherer Auflösung wie bisher. Nicht brauchbar dafür! Verwendet man nur Videoclips in 4K ist alles ok und schnell. Dirk

  • Smartphones erobern Foto- und Videomarkt

    Dirk-1 - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Mit jedem Foto wird ein Bild gestaltet und damit eine Aussage zu etwas gemacht - ob naturgetreu wiedergegeben oder umgestaltet spielt eigentlich keine Rolle - auf die Wirkung auf den Betrachter kommt es an. In der Kunst als Erweiterung des Handwerks war die naturgetreue Darstellung noch nie ein Thema - weder in der Malerei noch in der Fotografie. Insofern ist die technische Entwicklung bei den Smartphones eindeutig ein Fortschritt - ob ihn die Besitzer nutzen ist ein ganz anders Kapitel. Dirk

  • Auf meiner Äthiopien Reise habe ich 10 64 GB SD-Karten eingesetzt, davon 3 micro. Eine davon hat manchaml gezickt - in Zukunft nehme ich nur noch 64 GB Klasse 3. Dirk

  • Mercall V2 in Vegas 15 startet nicht

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Danke Dir für dei kompetente, leider ungüstige Nachricht Dirk

  • Mercall V2 in Vegas 15 startet nicht

    Dirk-1 - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Seit Installation eines neuen Rechners und VP15 funktioniert mein Mercalli V2 nicht mehr. Ach UWE Wenz von Prodad konnte bisher nicht helfen. Das Produkt ist auf neuestem Stand installiert und freigeschaltet. Die Mercalli-maske erscheint und nach anclicken des betroffenen Clips können alle Regler bedient werden. Der Button "Mercalli muß neu gestartet werden" blinkt - soweit alles normal. Nach anclicken des buttons passiert aber dann gar nichts - er Button ändert sich auf feststehen "Mercalli muß…

  • Das klingt doch alles schon sehr vernünftig. Auch wenn die aktive Gruppe kleiner alws 10 ist, sollte das kein Hindernis sein, vielleicht ist ein vorsichtigerer Start sogar nützlich, um Erfahrungen mit so einem Projekt zu gewinnen. Dirk

  • Die Idee, dass jeder Aktive seinen persönlichen Film entwirft und mit den anderen Aktiven (die Gruppe) bespricht halte ich für eine attraktive Sache. Alle Aktiven machen Kommentare, Vorschläge etc., der Urheber hat jeweils das Entscheidungsrecht. Da die erste Phase sehr sensibel ist, sollten nur die Mitglieder der Gruppe beteiligt sein. Wenn das Projekt eine kritische Phase überwunden hat, könnte man auch andere mitlesen lassen. Das ganze ist dann wie eine Trainingsgruppe - jeder hilft jedem. Da…

  • Zitat von ro_max: „So, jetzt aber bitte Ende mit solchen Grundsatzdiskussionen. “ Sorry, dass ich mit meinem provokanten Posting in Deinem Thread das losgetreten habe. Aber ich fand, dass es mal wieder Zeit wurde, das Thema "filmen" wieder in den Vordergrund zu rücken. Übrigens empfinde ich deine Animationen als besonders anschauliches Lehrmaterial, um das dahinterstehende Prinzip wirklich zu veranschaulichen. Absolut super!! Dirk

  • Meine AX-700 hat 10 Fotoprofile mit jeweils 10 Parametern, die jeweils in bis zu 14 Stufen eingestellt werden können. Macht schon mal um die 1000 Möglichkeiten. Dazu kommen 7 Focusmöglichkeiten mit jeweils mindestens 2 Einstellungen. Macht schon 14.000 Möglichkeiten. Auch für die Belichtung gibt es 4 weitere Schalter mit mindestens 2 Möglichkeiten. Sind schon 112.000 Kombinationen, die durch weitere Schalter auf 500.000 bis Mio gesteigert werden können. Wenn ich mir für jede nur 10sec Zeit nehme…