Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 889.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Resolve 15 final da

    Achilles - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von kpot11: „Zitat von Achilles: „Die sollen mal die 15er Final liefern “ Haben sie schon vor ein paar Tagen - kurt “ Fein, Danke für den Hinweis!

  • Resolve 15 final da

    Achilles - - Resolve

    Beitrag

    Im Falle Resolve 14 wir in meinem Fall in Edius Mync eine Story entwickelt und diese verlustfrei per XML an DaVinci Resolve 14 übergeben. Was daraus bei den vielen 15er Betas geworden ist, weiß ich nicht, will dafür keine Zeit verschleudern. Die sollen mal die 15er Final liefern, dann schaue ich mir das an ob ich dieses Programm überhaupt noch benötige. Alles was ich derzeit benötige kann ich eigentlich mit EDIUS Pro 9.x erledigen.

  • Trotzdem entscheiden sich viele Leute für die RX 10 III, wegen des Objektives halt, mit der AX 700 kommst Du dagegen nicht an..

  • Zitat von Berliner: „und daher kann man die RX10 draußen bei Tages-und vor allem Sonnenlicht nur mit externem Monitor betreiben, sonst sieht man nix auf dem Display. “ Kann man denn keinen Viewfinder auf den Monitor setzen, dann müsste doch alles "geritzt" sein?

  • Zitat von derphysiker: „Ich nix Filmkamera, ich Fotoapparat. “ Sony RX10 III: 1"-Sensor, 600mm Brennweite mit F/2,4 bis F/4.0 sind schon sehr sehr reizvoll, allerdings 1095 g wären mir zu beschwerlich. Ich gucke auch schon auf den Herbst, der Nachfolger meiner FZ300 müsste dann erscheinen.

  • Ich brauche nur max. ein A4-Bild für ein Fotobuch sagte ich vorher und damit bin ich ebenfalls zufrieden. Daneben mache ich noch SlideShows für den HDTV und dort gefallen mir die JPEG-Bilder ebenfalls trotz der nur 256 vorhandenen Helligkeitsabstufungen pro Kanal. Erstaunlich, dass man sich hier aus der Diskussion verabschiedet.

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Scheinbar hat er den Unterschied zwischen Raw und Jpeg immer noch nicht verinnerlicht. “ Ohhh…, nur scheinbar!"

  • Zitat von lobra: „Der einzige sehr kleine Nachteil des RAW Formates ist der etwas höhere Speicherbedarf, “ und der zusätzliche Zeitaufwand...

  • Zitat von Comte: „ Wir sind inzwischen ziemlich OT “ Stimmt zwar aber ein solcher Erfahrungsaustausch macht schon Sinn. Das mit der RAW-Nachbearbeitung bringt nicht zwangsläufig bessere Ergebnisse, auch mit RAW-Entwickler kann man Fehler machen. Die Digitalkameras liefern heutzutage schon sehr gute JPEG-Bilder.

  • Sind das bei Dir mehr als 1% aller Aufnahmen? Ich nehme immer mit einer Unterbelichtung zwischen 1/2-1 Blende auf. Verwende ferner passende Gammakurven und darüber hinaus noch spezielle Kamerasettings. Mit dem JPG-Illuminator kann man auch im Falle von JPEG korrigieren fast wie mit einem RAW-Entwicklungsprogramm. Meine Bilder - besser gesagt Fotobücher - werden nie größer als A4.

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Die Oly-Fotografen, von denen ich hier geschrieben habe, nehmen alle nur RAW. “ Ich nehme beides auf mit korrekter Belichtung, die JPEG kann ich praktisch alle verwenden. Vielleicht mache ich dann noch in ca. 5% der Fälle noch etwas besonders aus RAW, mehr fällt da bei mir in RAW nicht an. Wer nicht korrekte belichten kann, der muss halt immer die RAW hernehmen um noch etwas von seinen Aufnahmen zu retten.

  • Seriöser Review von Imagingeresource: Klick! youtube.com/watch?v=UZVikOCTdgs

  • aber was ist das? youtube.com/watch?v=KLTa-5GGLgw Jede Kartoffelkamera kann mittlerweile mehr... sagt der Tester!

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Ach ja, Bruno, einer meiner Bekannten hatte sich noch die von dir immer wieder empfohlene Bridgekamera geholt, aber sehr schnell wieder verkauft, weil die Bildqualität nicht annähernd an das rankam, was er sich wünschte. “ Wenn er sich sehr schnell davon verabschiedet hat, dann hat er die Kamera nicht im geringsten begriffen! Bilder macht meine Sony RX100 ebenfalls besser. Wenn Dein bekannter Bilder damit machen wollte, dann lag er bei der Auswahl falsch. Bei UHD-Video li…

  • Zitat von ben-71: „Und das man mit einem KB-Sensor besser freistellen kann, als mit so einem kleinen mft Sensor, sollte Deinem Bekannten eigentlich bewußt sein. Von daher würde ich sagen, der hat auf das falsche Pferd gesetzt “ Vielleicht will man gar nicht freistellen, das bleibt doch jedem selbst überlassen...

  • Sehe ich auch so... - Deshalb habe ich zusätzlich eine Taschenkamera für die gewöhnliche Streefotografie, Schwachlichtsituationen und FHD-Videoclips die dann in eine Slideshow gemischt werden... - Deshalb habe ich zusätzlich eine stabilisierte ActionCam für Schwebeaufnahmen im Gehen und vom Pedelec aus. Damit werden von mir verschiedene Themenbereiche "beackert"...

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Man muss also schon abwägen, was man will, denn zeitgemäß sind diese Klopper allemal noch. “ Deine Bekannten wollten mehr Mobilität, das war bei mir auch so 2015, habe den Fotorucksack mit der Canon DSLR und den vielen Objektiven ausgetauscht gegen eine Bridgekamera mit einem Leica-Zoom bis KB 600mm bei durchgehend F/2,8. Habe meine alten Standards über Bord geworfen zu Gunsten der gesteigerten Mobilität, so einfach ist das wenn man älter wird. Ich bereue keine einzige Au…

  • Resolve 15 final da

    Achilles - - Resolve

    Beitrag

    Musst grundsätzlich erst einmal klären wie Du einen verlustlosen/verlustarmen Dateiaustausch zwischen Vegas und Resolve realisieren kannst. Dann musst Du klären was Du in Vegas und was in Resolve getrennt bearbeiten möchtest. Dafür ist es notwendig die von Resolve angebotenen Funktionen zu testen um zu sehen ob damit ein besseres Ergebnis zustande kommt. In meinem Fall - Hausprogramm ist EDIUS - sieht das so aus: roundtrip.gif Am Ende führe ich alles in EDIUS zusammen um eine Bluray bzw. Videofi…

  • Diese Magnethalter sitzen leider nicht verdrehsicher auf dem Objektiv... Die mitgelieferten Kleberinge sind von schlechter Qualität, ich habe einfach Doppelklebeband aus dem Baumarkt genommen.

  • Ein abgesägtes Stück Ofenrohr kannst Du auch nehmen...

  • Zitat von ollieh: „Wenn ich eine kleine Kamera kaufe dann bleibt die auch klein. “ Klar kannst Du das so machen, mit einem geeigneten Zubehör kannst Du aber die Einsatzmöglichkeiten einer "kleinen Kamera" enorm erweitern und die Bildqualität verbessern. Ich lasse das nicht ungenutzt so liegen!

  • ActionCam- und SmartphoneCam-Besitzer laufen ohne Gegegnlichtblende vor dem Objektiv durch die Gegend... Ansonnigen Tage ist es jedoch schon sehr wichtig eine Streulichtblende dabei zuhaben, damit wird die Gefahr der Schleierbildung verhindert, auch inanderen Aufnahmesituationen kann man mit einer Gegenlichtblende denBildkontrast erhöhen. Wer schon damit gearbeitet hat, der weiß das zuschätzen! RX100-Streulichtblende.jpg Ich setze auf die RX100 z.B. aus meinem Zubehörbestand eine JJC LN-55W Gege…

  • Was lernt man daraus?

  • Die Grundkorrektur hat er ja ausführlich beschrieben...

  • Schau mal hier: Klick!

  • Peter hat doch schon ein "Tut" dazu geschrieben, vermutlich liegt das unter "Tutorial" in diesem Forum.

  • Zitat von wolfgang: „Hatte ich auch gerne mit der Z10000 und der GH4 bei interner Aufzeichnung genutzt. “ Zumindest bei der GH4 ist das ja nutzbar gewesen. Nicht nur das, sondern noch viel mehr, wenn man ein künstlerische Grading und nicht nur eine leichte Farbkorrektur haben wollte. Gute Beispiele dazu gibt es in riesigen Mengen im Internet.

  • Wieviele Seiten hat die PDF-Beschreibung der V2 und wieviele die V2 PLUS?

  • Das steht in der Beschreibung des ersten Links aus Posting #1.

  • Ich hatte die Version 2 ohne PLUS von MMM.

  • Neu verfügbar ist ProDRENALIN V2 PLUS von proDAD welches timelinebasiert auch für die Produktion kleinerer Projekte eingesetzt werden kann. Das Programm bringt auch eine Fülle von Effekten mit. Weitere Informationen findet man hier: ProDRENALIN V2 PLUS: Klick! Neuerungen in diesem Tool: Klick!

  • Zitat von wolfgang: „Wenn 8bit dann sollte man eben das Material möglichst aus der Kamera direkt nutzen können und wenig korrigieren müssen. “ Ich führte ja aus, dass ich mit eingestellter Kamera auf CNEV(Cinema-like Video), also mit einer festgelegten Gamma-Kurve des Herstellers loss-ziehe um ein Ereignis zu dokumentieren. Ich mache aber auch 8-bit-Grading für vorausgeplante Projekte, dann wird die Kamera auf CNED(Cinema-like Dynamisch) mit selbst konfigurierter Gamma-Kurve eingestellt. Das ist…

  • Zitat von Laterna Magica: „Bei dem kleinen Sensor der FZ 300 dürften bei Blende 11 aber schon erhebliche Unschärfen, durch Beugungseffekte, auftreten. “ Bei UHD-Video ist die zugelassene Werkseinstellung bis F/11 nicht störend, außerdem habe ich gesagt ich beschränke mich auf F/8, hast Du das nicht gelesen? Du schaust Dir ja bei Video keine Einzelframes an - es "steht" nur 33 Millisekunden auf dem Bildschirm - anders wie im Falle von einem Digitalbild auf welches Du vielleicht sechs Sekunden sch…

  • Meine "allzeit bereit Einstellung" für dokumentarische Aufnahmen an sonnigen Tagen ist: - UHD-30p - Automatischer Weißabgleich - Bildstil: CNEV(Cinema-like Video mit nicht linearer werkseitig festgelegter Gamma-Kurve) - Belichtungsmodus M, ND8 auf dem Objektiv - Belichtungszeit 1/60 sec - Blende 4,5(Bandbreite 2,8-11 möglich, mein persönlicher Grenzwert ist F/8!) - ISO(begrenzt auf 100-400) manuell so justiert, dass ich eine Unterbelichtung von 1/2 EV bekomme - Fokusierung: AF 1-Feld - Der Stabi…

  • Bin auf der LFP wegen des Sonnenstandes..., allerdings sollen es heute 30°C werden, dabei fühle ich mich nicht ganz wohl...

  • Zitat von Dirk-1: „Die Diskussion hier ging ja bereits in eine ähnliche Richtung, sodass eigentlich die Kontroverse aufgelöst wurde und es eben verschiedene optimale Lösungen für unterschiedliche Einsatzbereiche gibt. “ So sehe ich das auch, es hat auch nichts mit einem Mangel an geistiger Reife zu tun, wenn man sich für die 8bit - Videoschiene entscheidet und dann auch noch seine Homevideos ohne HDR herstellt!

  • Morgen mache ich eine Reportage über das "Fischerstechen in Würzburg" mit der FZ300, 8-bit für mich völlig ausreichend. Viel wichtiger ist die flexible Brennweite der FZ300 um die Akteure voll ins Bild hereinzubekommen.

  • Zitat von MacMedia: „....für schnelle, dokumentarische Projekte prädestiniert.... “ Genau diese dokumentarischen Projekte mache ich, z.B. im Urlaub - auch in einem Mix aus Bildern und Videoclips in denen sich eine Handlung abspielt..., gerade eben im Kurzurlaub mit der super kleinen RX100 aus der Jackentasche heraus...

  • Zitat: „Beim Confederation-Cup in Russland reiste ein Editor mit. Jens Gronheid begleitete Martin Christ. Auf seinem portablen Avid Symphony 8.9.1 montierte er die Clips aus dem C200-8-Bit-Material für die Online-Plattformen und Digitalkanäle des DFB. “Es ist übrigens eindrucksvoll, wie weit sich das 8-Bit-Material noch graden lässt”, zeigt sich Christ überrascht. Die Option hierzu war gerade bei den wechselnden Lichtsituationen, die er vorfand und nicht beeinflussen konnte, wichtig.“ Quelle: Kl…