Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 40.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gut, dem kann ich natürlich ruhigen Gewissens nicht widersprechen. Die menschliche Geschichte zeigt ja leider, dass alles (schlechte) Denkbare, so unwahrscheinlich es im Moment seiner Aussprache auch klingen mag irgendwann eintreten, oder sogar übertroffen werden kann. Jedenfalls ist ein Orwellscher Überwachungsapparat nach heutigem technischen Stand theoretisch durchaus möglich geworden. Und Du hast sicherlich auch recht, dass eine monopolgleiche Gleichschaltung was Hard- und Software betrifft …

  • Zitat von vienna1944er: „...und mit einem Ivy Bridge E aus dem 13er Jahr habe ich eher nicht mehr gerechnet.... “ Spenden werden gerne entgegengenommen...

  • Nee Hans, icke nix QS @k-m-w Hast Du mal probiert, ob z.B. .mov in Edius funktioniert? Ich vermute da immer noch ein QT Problem. Gruß Peter

  • @MacMedia Kann ich nur im vollen Umfang bestätigen und zustimmen. Größter Fehler war m.E. die Modellpolitik: 7!! Produktlinien mit z.T. halbjährlichen (Zwischen-) Modellen und zusätzlichen Sonderlinie (Lumia 1520) konnte einfach nicht funktionieren. Jetzt war ich auch im Obstgeschäft, da mir Android nicht zusagt. Gruß Peter

  • Zitat von kpot11: „Update: ...Scheint so zu sein, dass ich wieder ausatmen kann. Hoffentlich muss man aber nicht jede Datei bzw. jeden Ordner, den man nicht in der Wolke sehen will, einzeln als "lokal" markieren ??? Scheint sich aber auch nur um solche Dateien zu handeln, die sich sowieso schon in der Cloud befinden ??? kurt “ Ja, keine unnötigen Ängste. Was im Cloud-Ordner liegt,wird ja sowieso „live“ aktualisiert. Es geht - einerseits um die „Zwischenablage“ - also wenn ich etwas über die Kopi…

  • Zitat von ro_max: „Ich hatte zwar nicht nach so etwas gesucht... Hochladen... Dürfte aber nicht funktionieren, wenn man kein OneDrive verwendet, hoffe ich zumindest. Und ich bin froh, dass ich nicht aus beruflichen Gründen auf solche "produktivitätssteigernde Maßnahmen" wie Ein- und Anbindung von Smartphones angewiesen bin; als ob ich freiwillig Microsoft Zugang zu meinen Smartphones gewähren würde. Ja, eigentlich müsste Microsoft den "bösen Buben" wie Hackern usw. schon fast dankbar sein, dass …

  • Hi, wer es denn nicht selber findet hier noch ein Link zu ZDNet mit deren Überblick auf die Neuerungen in Version 1809. Man muss dazu eben auch das Konzept von Win 10 verstehen. Im Gegensatz zur Praxis der alten Win Ausführungen findet bei Win 10 eben eine (halbjähriliche) kontinuierliche Weiterentwicklungen statt. Was früher teilweise mit den ServicePacks (SP), oder einem neuen Namen herausgegeben wurde, läuft über diese halbjährlichen Upgrades. Dabei sind neue Features sicherlich ein Teil, abe…

  • Hi, eine Edius 8 Installation habe ich leider nicht mehr auf dem Rechner, aber auf meinen System = Win 10 Pro Version 1803 (Build 17134.285) lassen sich beide Clips unter Edius WG 9 problemlos abspielen/bearbeiten. Gruß Peter

  • Zitat von Achilles: „Wozu soll man das machen, bei QT habe ich ja den Player nicht installiert? “ Erschließt sich mir auch nicht. Zumal der offizielle Apple Download QuickTime für Windows die neuere Version 7.7.9 aus 2014 hat und nicht die 7.6.6 aus 2010. Aber das war halt die Panikmache, die man seinerzeit losgetreten hat. Der Player konnte auch nur "gefährlich" werden, wenn man böswillig manipuliertes Material mit ihm abgespielt hat. Gruß Peter

  • "Unsicher" ist nur der QuickTime-Player, nicht der Codec. Wie Hans schon schreibt rudimentär installieren = im Installer den Player abwählen und nur den Codec installieren. Ohne OuickTime (Codec) hast Du auch noch weitere Probleme = s. entsprechenden Hinweis bei den Downloads auf der GV-Webseite: Please note that the following functionality will be lost if QuickTime is not present: - Still Image File Formats: BMP (export only); JPEG; JPEG2000; TIFF; PSD; PNG; SGI; GIF; GIF89a; JFIF; Mac PICT; sg…

  • Vegas Pro 16 auf wievielen Rechnern?

    gurlt - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Hi, na das ist schon sehr unterschiedlich, wie da die einzelnen Firmen arbeiten, bzw. was jeweils erlaubt ist. Insoweit kann man dazu eigentlich auch keine generelle Aussage mehr treffen. Da es aber heute einfach üblich ist - grade auch im professionellen Bereich - auf mehreren Geräten zu arbeiten, haben viel Hersteller sich dem angepasst. Zumindest die Installation und Aktivierung des Programms, der App, usw., wird heute deshalb doch oft auch auf mehreren Geräten zugelassen. Hier ist 2 eine rel…

  • Mehrere Fragen zum video dreh

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von sunday: „Ist das eigentlich egal, ob man da große grüne Tücher spannt oder eine Wand grün streicht? “ Ist relativ egal. Wie @ro_max schon schrieb, ist grün streichen durchaus eine Möglichkeit. Darf dann aber nicht „glänzend“ sein und lohnt nur für „dauerhafte“ Einrichtungen. Sonst gibt es im Netz und bei Fachgeschäften (Foto-)Papier oder spezielle Stoffbahnen zu kaufen. Es muss nicht absolut straff gespannt werden, sollte aber auch keine Schatten werfen. Damit sin die Hohlkehlen auch b…

  • Zitat von old_det: „daß es naiv ist zu glauben, daß diese ganzen "Annehmlichkeiten" von Diensten - u.a. auch Clouds - umsonst seien. Vielleicht kostenlos, aber ganz sicher nicht umsonst. … aber es werden 100%ig Auswertungen stattfinden, um statistisch letztendlich einen rechenbaren Nutzen daraus zu ziehen “ Jain, sicherlich keine Auswertungen der Dateninhalte (da zu arbeitsintensiv), aber Datenmenge, genutzten Wege, durchschnittlichen Dateigrößen und -arten, usw. s.a. nächste Abteilung Nachtrag:…

  • Zitat von old_det: „... aber Deine Daten könn(t)en sie sich trotzdem holen....Zumal MS der reinste Samariter ist. “ Sicher - Frage ist nur, was Bill Gates mit meinem Urlaubsfoto vom Strand will sooo schön bin ich nun auch wieder nicht... 1. MS ist sicher kein Samariter, aber ich habe zumindest eine Vorstellung wer dahinter steckt - kennst Du denn z.B. die "Chefs" von Dropbox?, sind Apple oder Google mit ihren Clouds Clouds und anderen Services vertrauenswürdiger? (Sorry - aber dieses ständige Mi…

  • Zitat von kpot11: „Daher kann ich mir den "Luxus" leisten, auf Clouds zu verzichten “ Na zum Wechsel auf Win 10 haben wir Dich ja auch gekriegt Peter

  • Wird jetzt leider etwas OT: Bei mir läuft das ADMIN-Konto als lokales Konto - und das ist auch dringend zu empfehlen. Grund hierfür ist, dass man so - unabhängig von irgendwelchen Störungen oder weiteren (meist theoretischen) Ungewissheiten - immer den uneingeschränkten Zugriff auf sein Gerät besitzt. Gearbeitet wir unter einem eingeschränkten Benutzerkonto. Dies ist dann ein MS-Konto. Der Vorteil hierin besteht, dass alle Geräte (PCs, Laptops, Tablets, Smartphones) über dieses Konto synchronisi…

  • Zitat von ro_max: „Ich bin zwar nicht Kurt, ... “ War ja auch nicht für Dich bestimmt… sondern für @kpot11 . Und der heißt Kurt.

  • Hi Kurt, das Benutzerkonto mit dem Du arbeitest, ist das ein lokales Konto, oder bist Du auf dem Rechner mit einem MS-Konto angemeldet? Benutzt Du Dein OneDrive nicht? - ich frage da Du es deaktiviert hast. Gruß Peter

  • Jeder wie er will... Hatte ja gesagt, ist meine Meinung. Andererseits, wer kann signifikante Verbesserungen durch derartige Programme melden - ich meine damit z.B. tatsächlich nachvollziehbare Leistungssteigerungen? Das Senden von Systemmeldungen halte (auch wieder) ich für ziemlich unbedenklich. Da geht dann schon mehr „Gefahr“ vom Browser aus. Oder auch von jedem Smartphone, bei dem man den Apps den Zugriff auf den Standort gib/geben muss. Und wenn man dann manchmal sieht, was Leute, die sich …

  • Speziell zu O&O kann ich nicht sagen, ob oder welche Probleme entstehen können. Aber generell hat es bei Verwendung von Tewak und TuneUp-Tools und ähnlichen ins System eingreifenden Programmen schon mehrfach Probleme mit dem Upgrade (also Wechsel der Win 10 Versionen) gegeben. Weitere Probleme (auch bei anderen Win Versionen) können unerklärliche Abstürze von Windows, oder einzelnen Programmen sein. Manche Rechner waren mit den Programmen langsamer und nicht wie versprochen schneller. usw. Selbs…

  • Zitat von wolfgang: „Kennt wer eine gute Methode um die automatisch aufgezwungenen Windows-Updates zu unterbinden? “ Ist zwar schon hinlänglich besprochen worden, aber ich kenne - bei den moderneren Win-Versionen, insbes. Win 10 - mindestens ebenso viele Probleme, die durch ein fehlendes Update verursacht wurden, wie durch das Einspielen eines vom Hause aus problembehafteten Update. Grade deshalb hat MS ja auch bei Win 10 genau diese relativ restriktive Update-"Pflicht" geschaffen. Insoweit bin …

  • Videos teilweise kriselig

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Hi @Achilles ich glaube @wassertank7 hat nur einfach nicht verstanden, was Du mit 'Signatur' meinst und welche Information er daraus gewinnen soll. @wassertank7 Die Signatur ist die hier im Forum einstellbare Information, die dann automatisch unter jedem eigenen Beitrag zugetragen wird. Bei @Achilles sind da seine Cams aufgeführt, auf die er verweisen wollte. OK? Gruß Peter

  • Routendarstellung

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von Christian Winkler: „Mit Titler ist der Titel-Editor gemeint? “ Richtig. Magix und seinen Titler kenne ich nun nicht. Aber in einigen Titler (natürlich eher die "nachgerüsteten"), oder im NLE selbst können die erzeugten Grafiken (Linien) nicht nur einfach ein- und ausgeblendet werden, sondern - z.B. über Transparenzfilter - mit Keyframesteuerung auch schrittweise angezeigt werden. Wenn es eine nicht allzu verwinkelte Routendarstellung ist, kann man damit schon mal leben. Gruß Peter

  • Routendarstellung

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Hi, zum einen gibt es da entsprechende Software - z.B. Vasco da Gama. VdG bietet sehr viele Möglichkeiten. Kostenlos und für sehr viel mehr geeignet als die Routen ist FUSION von BlackMagic Desing. Allerdings ist die Bedienung mit einem erheblichen Lernaufwand verbunden. Das lässt sich nicht "so schnell mal" machen und würde eigentlich nur Sinn bringen, wenn Du öfter Animationen, Greenbox oder andere "Trickbearbeitungen" vornimmst. Die Karten müsstest Du in einer geeigneten Form (z.B. als Foto) …

  • Zitat von Heiko74: „Ich frage mich nur warum der Akku leer wird wenn die Kamera am Stromnetz angeschlossen ist,... “ Hi, hatte mal eine Uralt-Sony, bei der wurden der Akku zunächst entladen um danach voll aufgeladen werden zu können. Vielleicht ist das ja da auch so? Gruß Peter

  • Meine neue Audioabteilung

    gurlt - - Audio

    Beitrag

    Zitat von Laterna Magica: „Mit dem Rode Mikro und dem Superlux Kopfhörer ist es gelungen, hochwertige Audioaufnahmen zu machen und zu kontrollieren. Im Bekanntenkreis haben einige Freunde Analogmikrofone, stecken diese in den Analogeingang des Rechners und wundern sich, dass trotz Audacity nichts Vernünftiges zustande kommt. Ergo: Billig muss nicht schlecht sein. “ Hi, es ist auch meine Erfahrung, dass sich über den Bereich Audio leider eher weniger Gedanken gemacht werden. Dabei muss es ja - wi…

  • Nun, dann solltest Du es mal beobachten, bzw. (natürlich mit einer vorher kopierten Karte) versuchen nachzuvollziehen. Solange der Fehler nicht reproduzierbar ist, ist es fast unmöglich den Grund anzugeben. Erfahrungsgemäß sitzt ja die Ursache in den meisten Fällen doch "außerhalb" der Geräte... …aber einen Defekt - der Karte oder der Cam - wird hier zunächst niemand ausschließen können.

  • Zitat von homer1: „Aber mal ehrlich: Sind 1000 Euro Aufschlag zum Rode Newsshooter gerechtfertigt oder ist so ein Sennheiser-Set die Erfindung des Rades? “ Na, Du vergleichst da aber auch einen Kleinwagen mit einem zumindest Mittelklassefahrzeug. Das 2,4 GHz-Band ist für den "privaten Gebrauch" durchaus ausreichend. Es ist i.d.R. halt nur etwas anfälliger (z.B. auf Feuchtigkeit/Wasser) und reicht nicht so weit. Aber bei einem Interview steht die Cam ja normalerweise auch nicht "meilenweit" entfe…

  • Zitat von Heiko74: „...aber herstellen lässt sich nichts mehr. “ Na wie gesagt, dafür gibt es Firmen. Die geben zumindest in ihrem Text an, auch neu formatierte Datenträger Retten zu können. Was dabei rauskommt und vor allem was die dafür haben wollen, kann ich natürlich nicht sagen.

  • Zitat von Heiko74: „Meine Sony rx10m3 hat die SD Karte warum auch immer und wie von Geisterhand von selbst Formatiert. “ Kann es sein, dass Du die SD Karte, bzw. die Kamera vom Rechner getrennt hast, ohne sie vorher über Hardware sicher entfernen "auszuwerfen" ? Das könnte eine Möglichkeit für die eigenständige Formatierung sein. Im übrigen gibt es Unternehmen, die sich auf solche Datenrettung spezialisiert haben. Einfach mal entsprechend im Net suchen. Für eine SD Karte sollte es auch nicht gan…

  • Zitat von kpot11: „Im zweiten Satz spreche ich lieber von einem Vektor: “ ...das könnte dann aber wiederum zu Irritationen, nämlich einer Verwechslung mit einer Vektorgrafik führen. Zitat von kpot11: „Als ich vor zig Jahren mit Null Ahnung in die EDV eintrat, hatte ich mit dem damals schon gängigen Begriff "Kanal" größte Probleme... “ So ging es mir mit angle (Winkel) und angel (Engel)… (frag lieber nicht....) Gruß Peter

  • Ja Kurt, Du hast ja völlig recht. Da habe ich mich blöd ausgedrückt, bzw. versucht zu stark zu vereinfachen. Und mir viel leider zur Benennung nichts vernünftigeres als "Zwischenraum" ein. Gemeint war, dass eben die "folgenden" Kanäle ohne Bearbeitung keine abweichende Farbinformation besitzen. Ich wollte hier nur weiteren Streit vermeiden, wenn ich diese als "leer" bezeichnet hätte (wie es ja Wolfgang richtiger weise tat). Auch bei Punkt d) stimme ich Dir zu. Nur ist es hier m.E. so, dass es ja…

  • Hi, es ist m.E. noch ein klein wenig anders, und Rechentiefe des NLE hat damit jetzt auch nicht so wirklich damit zu tun. Wie Kurt ja schon in #38 schreibt, habe ich in einem 10bit-Farbraum 1024 statt der 256 "Möglichkeiten" im 8bit-Farbraum. Logisch ist, dass wenn die Kamera echte Farbtiefe von 10bit aufnimmt, ich auch 10bit Farbinformationen (also theoretisch die ganze Farbpalette) erhalte und mit dieser dann arbeiten kann. Eine 8bit-Farbtiefe hat nur 256 "Möglichkeiten". Bringe ich nunmehr di…

  • Hi, m.E. sollte man hier doch 2 Dinge unterscheiden. Das eine ist die Aufnahme und Bearbeitung, das andere die Verbreitung (Wieder-/Weitergabe). Um so "besseres" Quell-Material mit möglichst hoher "Bandbreite" bearbeitet werden kann, um so geringer sind die Qualitätsverlußte. Welche "Qualität" dann letztlich für die Wiedergabe notwendig ist, bzw. verwendet wird, steht dann erstmal auf einem ganz anderen Blatt. Ich verweise da mal auf die Musikproduktion. Die Aufnahmen und das Mastering erfolgen …

  • 48 oder 44,1 Khz?

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Reaper sollte da völlig ok sein. Ich selbst nutze Cubase/WaveLab. Zitat von sievid: „da es offenbar gar keine probleme macht 41 Khz wav dateien zu importieren werde ich das so machen und dann mit 48 Khz rendern. “ Wie schon in #4 geschrieben würde ich die Konvertierung lieber in einem Audioprogramm überlassen. Die dort vorhandenen Routinen sollten das bessere Ergebnis bringen. Alles andere ist dann eher eine Frage der (Speichermedien) Organisation. Wenn Du aber mit Mischmaterial im NLE arbeitest…

  • 48 oder 44,1 Khz?

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von sievid: „aber irgendwie ist das durcheinander doof. “ Beschwer Dich bei Philips/PolyGram & Sony, die haben das in den '80igern so für die CD festgelegt Die DAT-Recorder laufen/liefen übrigens auch mit 48 kHz (im professionellen Bereich noch zusätzlich mit 44,1 kHz). Der Vorteil in einer höheren Abtastrate liegt ja nicht nur in der häufigeren Abtastung pro Sekunde, sondern auch darin, dass damit höhere Frequenzen (als 22 kHz) sauber übertragen werden können. Zitat von sievid: „solange e…

  • 48 oder 44,1 Khz?

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    sievid schrieb:... bisher habe ich immer die samplerate aus dem interface zugrunde gelegt. [/quote]Das ist ja grundsätzlich auch völlig richtig und besser. Wenn man allerdings abweicht (abweichen muss) ist natürlich ein "Downsampling" vorteilhafter. Allerdings sind 44,1 / 48 kHz sowieso schlecht (deshalb ja auch die Probleme in NLEs). 96 / 192 kHz sind da weitgehend unproblematisch, da ein vielfaches von 48 kHz. Zitat von sievid: „das geht eben nicht. wir machen als band ja unseren ganzen audio …

  • 48 oder 44,1 Khz?

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von sievid: „...dann werden aber auch die audios, die ich direkt über das interface in meine audio software einspiele mit 48 Khz gesampelt. und das will ich natürlich nicht. “ Nicht unbedingt. Normalerweise lässt sich im Audioprogramm auch immer einstellen, wie gesampelt werden soll.

  • 48 oder 44,1 Khz?

    gurlt - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Hi, des Weiteren empfiehlt es sich in einem Projekt Audio mit unterschiedlichen Samplingraten nicht zu mischen, erst recht nicht auf einer Audiospur. Viele NLEs reagieren da sehr empfindlich. Deshalb bei Tonaufnahmen (Kommentare, zusätzlicher Ton auf Rekorder, etc.) darauf achten, dass dieser in 48 kHz aufgenommen wird. Nimmt man z.B. bei einem Konzert, Theaterstück, o.ä. zusätzlich Ton aus der vorhanden Audioanlage mit 44,1kHz auf, so bekommt man mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich…