Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 846.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von 3POINT: „Für mich persönlich liegt der Vorteil von VPro hauptsächlich in den Scripting Möglichkeiten und Extensions wie zB Vegasaur, die ein tagtägliches arbeiten mit VPro enorm erleichtert. “ .... den Scopes, der neuen Track Motion Funktion etc. .... Wenn man im Fall des TO aktuell auf Vp16 upgradet spart man sich den aus meiner Sicht sonst nötigen Upgrade von VMS 15 nach VMS 16 um technisch auf dem gleich Stand von Vp16 heute zu sein und hat zusätzlich all die pro Funktionen. Damit w…

  • Zitat von 3POINT: „Ich kann auf meinem Schnitt-PC, worauf sowohl VPro16 als auch VMS15 installiert ist keinen Leistungsunterschied zwischen beiden erkennen. “ Nun vielleicht liegt's am Material oder an der Hardware. Seit in Vp16 B307 der So4-Reader für UHDp30 XAVC-S Material genutzt werden kann, ist die Vorschau deutlich smoother als bei den Versionen davor. Das betrifft ganz besonders auch meine kurze Erfahrung mit VMS 15. Das ist eben technisch noch auf einem älteren Stand. Wer bereits den DVD…

  • Zitat von lawanda: „Gibt es beim 15er Platinum außer der Hardwarebeschleunigung noch mehr, was sich im Vergleich zum 14er Platinum geändert hat? “ Auch wenn die Auswahl ursprünglich nur zwischen VMS 14 und 15 getroffen werden sollte, würde ich bei dem gegenwärtig moderaten Preis-Delta des Angebots bis 18.Nov. das einem doch erheblichen technischen Fortschritt und Funktionsumfang von Vegas pro 16 gegenüber steht, zum Upgrade auf Vegas pro raten. Auch wenn von dir im Moment sicher nicht der volle …

  • Ich habe gerade die Information von den Vegas Entwicklern erhalten, daß sie die Erweiterbarkeit auf die pro-Version beschränken/konzentrieren wollen und das Interface für die VMS-CCs nicht public ist. Es unterscheidet sich offenbar von dem bei Vegas pro. Schade, aber dann brauch' ich nicht weiter zu suchen.

  • Danke, ja das ist eine der Locations, die ich schon probiert habe. Die Vegas Dokumentation gibt da ja zahlreiche Orte an : Quellcode (8 Zeilen) Ich nutze meist die letzte für Vegas pro.

  • Danke, hast du da etwas installiert und wenn ja in welchen Ordner bezogen auf die VMS Installation ?

  • Zitat von Marco: „Im Gegensatz zu den Scripten von Vegas Pro, die man ja oft relativ leicht auch ohne besondere Programmierkenntnisse eigenen Bedürfnissen anpassen kann, lassen sich in Movie Studio seit einigen Versionen auch Erweiterungen/Custom Commands nutzen. “ Ich habe ja nun mal die VMS 15 Platinum Trial installiert und versucht meine CCs darin zu nutzen. Aber leider werden sie nicht in z.B. View/Extensions angezeigt. Analog zu den CCs für Vegas pro habe ich die *.dlls im Ordner C:\Program…

  • Ich habe mir gerade mal die VMS 15 Platinum Trial (B146) installiert. Wenn man, wie ich viel mit XAVC-S Material arbeitet, sollte man über die Options/Preferences (+Shift)/Internal den So4-Reader auf FALSE setzen. Der funktioniert erst seit dem Update 2 von Vp16 (B307) richtig. Mit dem alten in VMS 15 steigt die Ladezeit erheblich und auch der RAM-Bedarf. Bei Vp16 B307 wird die Vorschau hingehen durch den neuen So4-Reader deutlich verbessert. Genügend RAM sollte man aber dennoch haben.

  • Danke Marco. Zitat von Howit: „Wenn mich jemand nach der idealen Einsteiger-Software (oder auch fortgeschritten) fragt empfehle ich das Movie Studio: (+ Hitfilm Express, + Hitfilm Ignite Express, + Visioncolor OFX LUT, + Samplitude Pro X Silver) Eine krasse Suite für 49€. “ Für den Upgrade zur Zeit sogar nur knapp 45€. Das ist wirklich ein sehr gutes Angebot, auch wenn man aktuelle bis 13. November für einen Upgrade auf Vegas pro 16 nur ca. 100€ mehr zahlen muß.

  • Zitat von Marco: „lassen sich in Movie Studio seit einigen Versionen auch Erweiterungen/Custom Commands nutzen. Es ist vermutlich die einzige Schnittsoftware in diesem Preisbereich mit dieser Eigenschaft. “ Danke für diese Info, war mir bisher nicht bekannt. Damit ließe sich ja auch eine Scope/Histogramm- Funktion, die mir persönlich sehr wichtig ist, nachrüsten. Ohne die möchte ich nicht schneiden. Zitat von Marco: „Ich selbst nutze beide Varianten Studio und Pro, je nachdem wofür ich's brauche…

  • Zitat von 3POINT: „Dabei machen die meisten Vegas Pro Nutzern hier wahrscheinlich nichts mehr, das was nicht auch schon mit Vegas Movie Studio zu machen wäre... “ Ohhh, da gibt es eine ganze Menge von Funktionen, die VMS fehlen. Angefangen von den Scopes und der Möglichkeit Custom Comands und Scripts nutzen zu können, bietet Vp16 nun auch einen verbesserten und schnelleren MAGIX HEVC Encoder und noch viel mehr (z.B. Motion Tracking etc). Aber die Frage nach Vegas pro beschäftigt den TO ja wohl e…

  • Vegas Build 307

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Vp16 B307 ist übrigens die erste Version, bei der ich den So4 Reader für XAVC-S Material nicht ausschalte (32GB RAM sollte man aber haben) denn damit bricht die Vorschau nicht (oder nicht so stark) wie in früheren Versionen beim Übergang von einem Video-Event zum nächsten ein. Die UHDp30 Vorschau scheint mir damit smoother. Der RAM- Bedarf steigt aber erheblich.

  • Vegas Build 307

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Wenzi: „Das muss doch einen anderen Weg dafür geben...? “ Ja, hier bei den NEWS, in denen auch heute die offizielle Ankündigung erfolgte.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Danke, das war mir nicht bekannt.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Hin und wieder kann ich aber noch einen Bericht senden. “ Das kannst du dir sparen, die kamen nur früher bei Sony noch an. Ich habe inzwischen auch noch ein wenig mit den paar Clips getestet und hatte leider mit dem H.265 Clips auch diverse Abstürze. Es ist besser geworden als zuvor, aber nicht so, daß man damit arbeiten könnte. Ich konnte teilweise nicht mal mehr ScreeShots erstellen. Im High DPI Mode, der mir auf meinem neuen 32" UHD-Monitor sehr wichtig ist, bekommen ich s…

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    @ ergo-hh Das Problem mit der sehr hohen RAM-Usage durch das Laden vieler HEVC Clips scheint in der neuen Version Vp16 B307 behoben oder zumindest vermindert zu sein. Konnte ich in der vorigen Version schon mit ca. 49 HEVC UHDp30 Clips die Speicherlast auf knapp 32GB bringen, sind es jetzt nur noch 9GB. Falls jemand das mal mit noch einer höheren Anzahl von HEVC Clips testen könnte, wäre das sehr hilfreich.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von JuergenII: „" Für unsere Benchmark-Session geben wir in Richtung XAVC S Long 3840x2160 - 59.94p aus, eine sehr schwere Kodierung. “ Naja, meine UHDp30 Aufnahmen gebe ich ausschließlich in HEVC/H.265 aus und das dürfte wohl ein 'schwerer' zu encodierendes Format sein und das für die UHD-Weitergabe übliche. Gerade bei dem Format ist eine iGPU extrem hilfreich. Darum würde ich auch nicht mehr darauf verzichten wollen. Aber ich klinke mich hier dann mal aus.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von JuergenII: „Was mich bei Intel stört, ist dass ich bei jedem neuen Chip ein neues Motherboard kaufen muss. “ Das ist so nicht ganz richtig. Ich könnte zum Beispiel auf meinem Board einfach die i7-8700k gegen eine neue i9-9900k austauschen. Auch früher gab es durchaus neue CPUs, die zum Vorgänger kompatibel waren. Soweit ich mich aus dem internationalen Vegas Forum erinnere hat Vp16 zumindest ein bekanntes Problem,das nur mit AMD CPUs auftritt. Daran wird aber gearbeitet.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von JuergenII: „Wenn ich auf 4k Schnitt aufrüste muss eh alles neu gekauft werden, und da wäre mir persönlich AMD sympathischer, da auch etwas günstiger. “ Eine AMD CPU mag günstiger sein, aber ich würde dir zu einer Intel CPU mit iGPU raten, z.B. ein i7-8700k oder bei gesunkenem Preis ein i9-9900k. Auf OC würde ich da verzichten, da die CPU sonst sehr viel Strom zieht und sehr heiß wird. Ist aus meiner Sicht aber für Vp16 auch nicht nötig. Im ersten Run könntest du dein System auch erst m…

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ro_max: „Hast Du Deinen 8700K übertaktet? “ Nein, aber das könnte ich mir für den i9-9900k vorstellen, da bei dem der Headspreader wieder verlötet ist und so viel besser gekühlt werden kann.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ja dieses Video ist es. Du siehst, deine 4 Kerne mehr bringen da nicht wirklich etwas. Von Kosten und Kühlbedarf mal ganz abgesehen. Daher bin ich mir auch noch nicht ganz sicher, was die 2 Kerne mehr im i9-9900k für mich bringen könnten.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Has an integrated GPU, which allows to run the system without a dedicated graphics card, unlike the Intel Core i9-7900X. “ Obwohl bei der Leistung der CPU für ein NLE primär die Vorschauleitung interessiert, läßt sich die Renderzeit leichter vergleichen. Meine Ausgaben erfolgen in der Mehrzahl nach UHDp30 HEVC. Aber wir können ja mal ein öffentliches UHDp24 Schnipselchen (im Orignial herunter laden) bezüglich der Renderzeit vergleichen. Da es recht kurz ist, habe ich es zwei …

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Bist du sicher? Hier mal ein Vergleich aus dem Internet ( hwbench.com/cpus/intel-core-i9-9900k-vs-intel-core-i9-7900x ) : “ Nein, absolut sicher bin ich mir da noch nicht, aber auf eine interne GPU mit QSV würde ich ungern verzichten. Ich werde da sicher Vergleiche mit dem i7-8700k abwarten. Vegas und EDIUS machen inzwischen sehr starken Gebrauch davon. Da kann man die Werte dieser Benchmarks nur schwer als Anhaltspunkt nutzen. Im Moment sind die Preise für den i7-8700k um me…

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Es scheint wohl doch ein Problem meiner Vegas Version (V16 Build 261 und V15 Build 384) zu sein, da ich die mit Mercalli erzeugten HEVC/H256 Clips problemlos z. B. mit VLC oder PowerDVD abspielen kann. “ Das reine Abspielen ist zwar etwas ganz andres als die HEVC Files in einem NLE zu bearbeiten, aber ich habe das Problem mal reproduzierbar an die Entwickler weiter gegeben, denn ich konnte es hier auch provozieren.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von 3POINT: „Ich glaube es wird langsam Zeit mich mal für einen neuen Schnitt-PC zu orientieren. “ Dann warte noch ein wenig, bis der i9-9900k richtig verfügbar sein wird. Das scheint mir derzeit das Optimum für Vegas. Ich kann wohl einfach durch CPU-Tausch mit meinem bestehenden Board upgraden.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Marten1: „Ich stabilisiere immer nur das Nötige mit Mercalli 4 Plugin innerhalb Vegas und rendere nur am Ende. “ Genau so arbeite ich auch seit Jahren, denn erst im Projekt sehe ich, was ich von dem jeweiligen Clip brauche. Dadurch wird die Stabilisierung auch besser bzw. weniger hineingezoomt.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Besteht der Hauch einer Chance, dass es mit einer ATI Grafikkarte klappen könnte? “ Da würde ich nicht so schnell umsteigen. Bei Marten1 läuft es ja offenbar auch mit einer NVIDIA Karte.

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Aber welche Version soll ich installieren? “ Dazu kann ich dir leider nichts sagen. Von NVIDIA lassen ich seit einigen (vielen) Jahren die Finger. Nur soviel, die letzte muß nicht unbedingt die für Vegas pro geeignetste Version sein. Man sollte erst mal systematisch herausfinden, warum der Speicherbedarf bei dir schon bei ein paar Clips so extrem ansteigt. Das war mal in frühen Versionen durch den So4-Reader verursacht, aber den hast du ja wohl ausgeschaltet. Wenn das RAM so …

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Wie versprochen, habe ich nun mal ein 'fertiges' Projekt mit 65 Minuten in der TL bestehend aus ca. 820 UHDp30 Clips (fast alle mit Mercalli V4 FX belegt) und ein paar Bildern sowie Kommentar als *.wav udn Musik als *.mp3 von interner SSD in Vp16-B261 geladen. Hier der Verlauf der Speicherauslastung beim Beginn des Thumbs-Aufbau: videotreffpunkt.com/index.php/…35a6fd5720d7fdcb486f186b2 Nach Abschluß dieses Vorgangs sind 8,7GB der 32GB belegt und die Vorschau läuft mit diesen Einstellungen auch f…

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Das Material stammt aus einer Sony FDR-AX53, 2160p24 und ist teilweise mit Mercalli V4 standalone vorher stabilisiert. Das Projekt ist (noch) nicht sonderlich groß (ca. 9 Minuten). Wenn ich Vegas starte, ist die Speicherauslastung nicht sonderlich hoch. Sowie das Projekt aber fertig geladen ist und ich die ganze Zeit über keinerlei Tastatur- oder Mauseingaben mache, geht die Speicherauslastung auf 32GB hoch (siehe Bild) und Vegas inkl. Windows stürzen ab. Die Speicherauslastu…

  • Diverse Probleme mit Vegas V16

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von ergo-hh: „Ausgangsmaterial Clips: 4K, Framerate 23,976 progressiv “ In welchem Format bzw. aus welcher Kamera ist denn das Material? Wie groß ist das Projekt, das da bis knapp 32GB RAM verschlingt?

  • Lizenzpolitik Magix Vegas Pro

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Inei: „Auf irgend einer Magix Supportseite, die ich so nicht mehr finde, fand ich dann einen Hinweis (unter einem VP13 Menu) über dieses Lizenz,- oder Aktivierungsproblem. “ Bei den alten Sony Vegas pro Versionen funktioniert die Aktivieren völlig anders als bei den MAGIX Versionen. Da gab es auch noch nie die Notwendigkeit einer Reaktivierung nach 30 Tagen oder länger. Diese entfällt nun auch bei MAGIX ab Vp15 B311. Darum habe ich auch Vp14 auf meinem aktuellen Rechner gar nicht mehr …

  • Lizenzpolitik Magix Vegas Pro

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Inei: „Warum ich warnen wollte ist, dass man unter Umständen nicht merkt, ob Magix einem wieder einmal die Lizenz entzogen hat. “ Mir ist nichts davon bekannt, daß MAGIX einem User die Lizenz entzogen hat. Im internationalen Vegas Forum gibt es dazu bisher keinen einzigen, der davon berichtet hätte. Bis Vp15 B311 war es allerdings nötig, daß Vegas alle 30 Tage die Verbindung zum MAGIX Server brauchte. Kam diese nicht zustande, konnte man zwar das Programm starten und nutzen, beim Speic…

  • Lizenzpolitik Magix Vegas Pro

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Inei: „Beim abschließenden speichern kam die Fehlermeldung !!!! und ich konnte die Arbeit von vielen Stunden vergessen, da ein speichern nicht mehr möglich war !! “ Das ist ein bekanntes Problem von VP14, wenn der Rechner nicht mit dem Internet verbunden ist. Ab Vp15 B311 ist das behoben.

  • Vegas Pro 16 upgrade ist da

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von SYHT: „- immerhin die mit unter schief übersetzten Namenszüge sind schon mal verschwunden. “ Ich arbeite, nicht nur bei Vegas, eigentlich immer lieber mit der Englischen Version. Die übersetzten Begriffe sind häufig nicht so richtig treffend.

  • Vegas Pro 16 upgrade ist da

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Das Vp16 Update 1 (B261) ist jetzt verfügbar.

  • Routendarstellung

    elCutty - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Wenn du mit Vegas pro arbeitest,könnte dies ein einfacher Weg für dich sein.

  • Vegas Pro 16 upgrade ist da

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Hier sind eine Reihe von Video Tutorials zu den neuen Vp16 Features zu sehen. Auch einige der V15 Features werden beschrieben.

  • Vegas Pro 16 upgrade ist da

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Zitat von Puppa: „hab unter anderem Trouble mit den Unterbrechungspunkten bei DL DVDs, leider funktioniert TMPG nicht auf meinem Notebook. “ Zum Brennen der DVD bzw. der Erstellung von ISOs für meine Mediaplayer würde ich auch nicht DVDA oder Vegas pro sondern ImgBurn verwenden. Das sollte auch auf einem Notebook laufen. Ich benutze übrigens immer noch DVDA 5.2, da in späteren Versionen keine Verbesserungen für mich zu sehen waren, sondern eher neue Probleme.

  • Vegas Pro 16 upgrade ist da

    elCutty - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Für jene, die die neue Vp16 Version auf dem Desktop von dem Link zur Vp15 unterscheiden möchten, habe ich hier mal mein Vp16 Icon bereit gestellt.