Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 131.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Edius Neo 3.05 weiternutzen?

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Wenn Du Dich bei GV registriert hast, könnten da in Deinem Bereich vielleicht noch die (für Dich kostenlosen) Downloads angeboten werden. Ich kenne nur Edius Pro/Workgroup. Da sind die Updates innerhalb einer Versionsnummer kostenfrei. Ob es bei Neo kostenpflichtige 0,5er Zwischenschritte gab, weiß ich nicht. Das wäre dann sicherlich auch nicht mehr sinnvoll. Es gibt zwar auch noch ein Angebot für das Upgrade von Neo 3.x auf die aktuelle Edius Pro Version, aber das kostet immerhin ca. 350,- €. G…

  • Frage zu Grafikkarte f. Pinn Studio 22

    gurlt - - Pinnacle/Avid

    Beitrag

    Hi, nur mit diesen Angaben lässt sich das nicht wirklich belastbar sagen. Klar ist ein mehr an Speicher i.d.R. besser. Aber bei DDR3 RAM, dürfte es sich schon um ein sehr viel älteres Modell handeln. Und das kann sich dann aus anderen Gründen vielleicht nicht (mehr) so gut eignen. Denn da spielen noch weitere Faktoren (Engine, Bus und Breite Speicherinterface, Anschlüsse, usw.) eine ausschlaggebende Rolle. Sehr wichtiger Faktor ist die Anzahl von CUDA-Kernen (Recheneinheiten) der GraKa - je mehr…

  • Frage bzgl. Störgeräusche in der Aufnahme

    gurlt - - Audio

    Beitrag

    Hi, wenn es hier um Deinen Film "Jochens Massey Ferguson" geht, dann ist das nicht der Wind, sondern der Ring von Maja. Gruß Peter

  • Edius Neo 3.05 weiternutzen?

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Zitat von wolfgang: „Wenn der Fragende mit Edius Neo 3.55 auch unter W10 arbeiten kann, ind das gewohnt ist - dann ist das eigentlich für ihn ideal. “ Sehe ich auch so. Ich würde erstmal Neo unter Win 10 probieren. Wenn das nicht befriedigt kann man weitersehen. Resolve wäre (wie ich es einschätze) für @vivandy auch schon in der kostenlosen Version ausreichend. Aber man muss dazu auch sagen, dass es sich in der Bedienung doch erheblich von Edius (Neo) unterscheidet. Und die lediglich in Englisch…

  • Frage bzgl. Störgeräusche in der Aufnahme

    gurlt - - Audio

    Beitrag

    Zitat von Gerdara: „Also das beste Programm für die Audio Restauration ist meines Erachtens RX von iZotope. Das kann man eigentlich fast alles mit machen, auch Samplebasiert. “ Ähnlichen Umfang hat ja auch Steinberg WaveLab und ich würde auch zu einem dieser beiden Programme raten. Allerdings braucht man grade wegen der vielen Möglichkeiten natürlich auch erstmal Zeit zur Einarbeitung sowohl in das Programm, aber auch überhaupt in das Thema selbst. Und letztlich muss man dann auch noch Erfahrung…

  • Frage bzgl. Störgeräusche in der Aufnahme

    gurlt - - Audio

    Beitrag

    Hi, für WaveLab - die Tonaufnahme aus Deinem Zoom in WavLab öffnen; - dort bearbeiten - ich würde wie gesagt im AudioEditor > Verarbeiten > Hüllkurve vorschlagen; - anschließen über Rendern das Ergebnis in eine neue Datei (anderer Name oder Speicherort) speichern - neue Datei, weil so die Originalaufnahme erhalten bleibt; - die von WaveLab erstellte Datei in Dein NLE importieren und verwenden. Gruß Peter

  • Frage bzgl. Störgeräusche in der Aufnahme

    gurlt - - Audio

    Beitrag

    Hi, ich halte ein gutes Audiotool generell für unverzichtbar. Wie auch schon @homer1 verwende ich WaveLab von Steinberg, auch wenn dies nicht als PlugIn läuft, die Bearbeitung also "extern" erfolgen muss. Aber auch da würde ich in Deinem Fall eher zur Hüllkurve, als zum DeNoiser greifen. Aber das könntest Du selbstverständlich auch (evtl. nicht ganz so komfortabel) direkt in Deinem NLE machen. Gruß Peter

  • Hi Dagobert, freut mich, dass es Dir geholfen hat. Gruß Peter

  • Edius Neo 3.05 weiternutzen?

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Hi, Edius Neo 3.55 soll auch unter Win 10 laufen. Es ist nur hinsichtlich der Installation von QuickTime (dem Codec nicht dem Player) zu beachten, dass die Version 7.79 und nicht die der Neo DVD vorher installiert werden muss. Link Gruß Peter

  • Zitat von Dago: „Ich denke, alles ist Mono, aber beim Lavalier auf beiden Kanäle und beim Sennheiser-Set eben nur auf einem Kanal hörbar. Mono ist ja ok, ich brauche kein Stereo, allerdings ist es ausgesprochen unangenehm, beim Drehen den Ton im Kopfhörer nur auf einem Ohr zu haben, wenn man zwei Ohren besitzt...:-). “ Ja, eigentlich richtig. Auch wenn Du ja mit dem Adapterkabel jetzt eine für Dich bequeme und offenbar akzeptable Lösung gefunden hast (bitte lies dazu aber zumindest mal den letzt…

  • Na ja - ein Mikrophon heißt ja Mono = es wird nur 1 Kanal benötigt. Der/die weitere(n) Kanal/Kanäle können dann für die Aufnahme anderer Quellen, z.B. eines zweiten Mikros genutzt werden. Insoweit wäre das "Verhalten" vom Aufstecksender nachvollziehbar und sogar richtig Das Lavelier-Mic gibt das Signal offenbar an beide Kanäle parallel ab, was aber eigentlich (für eine Aufnahme) unnötig wäre. Ursache ist vermutlich ein (Mono) Anschlussstecker, der die beide Kanäle im (Stereo) Eingang (des Sender…

  • Ja, sowas wäre dann sicherlich auch eine Alternative. Da kommt es dann halt auch auf Deine Ansprüche an, welches System für Dich am besten geeignet ist. Bei den Alarm- und Überwachungssystemen istnatürlich für die Cam Netzstrom und LAN (ggf. D-LAN) zum Router die stabilere Verbindung und wäre zu bevorzugen. Bei Anbindung über WLAN ist eine ausreichend schnelle und stabile Verbindung Voraussetzung. Achte bitte auch darauf, ob ggf. monatliche Gebühren für die Aufzeichnung oder andere „Leistungen“ …

  • Hi, ich denke,es kommt darauf an was Dein Ziel ist. Für eine reine Raumüberwachung würde sich sicherlich eher etwas aus dem „SmartHome“ Bereich anbieten. Das ist auch noch ein kleines bisschen anders als eine Web-Cam. Derartige Cams zeichnen dann z.T. in eine Cloud, oder auf einen an der Basis angeschlossen Recorder auf. Die Aufzeichnung könnte dann z.B. auch durch einen Bewegungsmelder ausgelöst werden. Da muss man aber ganz genau schauen, denn es gibt sehr viel unterschiedliche Systeme mit gan…

  • Zitat von Dago: „Darf man diese fragilen, ziemlich weichen Antennchen mit einer etwas rigideren Plastikhülle verstärken (Genre Schrumpfschlauch) oder geht dann ein Teil der Empfangs- bzw Sendeeigenschaft verloren? “ Verboten ist es nicht... ...aber es könnte eine Beeinflussung stattfinden. Gruß Peter

  • Zitat von Swisstop: „Das hat auch geklappt, aber das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend, denn das Videobild zeigt sehr oft grossflächige Rechtecke ohne Bildauflösung was natürlich als extrem schlechte Qualität rüber kommt. “ Hi das ist aber auch eine äußerst ungünstigste Konstellation die Du da hast: - analoges VHS-Material (hoffentlich auch mit VHS aufgenommen und nicht auch noch in VHS gewandeltes Video 8 Material o.ä.); - digitalisiert als DVD VOB = MPEG-2; - jetzt in MP4 (MPEG-4) gewandelt…

  • Noch eine andere Idee. Da die Frequenz ja in Frankreich weiterhin genutzt wird, müsste es doch entsprechend belegte Geräte im Fachhandel geben. Gibt es da nichts zu finden? Gruß Peter

  • Zitat von MediaSteve: „Gerade in dicht besiedelten Gegenden kann das aber echt zu einem Problem werden. Viele Babyphone z.B. senden auch auf dieser Frequenz. WLAN habt Ihr ja selbst schon erwähnt. Selbst auf dem Land kann es da schon zu Problemen kommen wenn sich die Geräte nicht gut genug abgrenzen können. “ Bestreitet ja auch keiner. Doch - eben wegen der geringen Reichweite - hält sich das eigentlich schon in Grenzen, zumal die Geräte i.d.R. ihre (freien) Kanäle selbst suchen. Treten Probleme…

  • Zitat von Dago: „oder ich umschiffe das UHF-Schlamassel und kauf mir die Rode Funkstrecke, die ja digital sendet... “ Da meinst Du sicherlich die 2,4 GHz Funkstrecken (die es nicht nur von Rode gibt, wobei das Rode Gerät schon recht gut ist). Das wäre sicherlich keine schlechte Wahl. Wobei man sich der Vor- und Nachteile bewusst sein sollte. Der 2,4 GHz Bereich ist (soviel ich weiß) weltweit frei verwendbar. Insoweit sollte es also zumindest keine rechtlichen Hürden für einen Einsatz geben. Alle…

  • Zitat von Dago: „Würde mich über eine Antwort freuen wie über ein Weihnachtsgeschenk ! “ Hi, na, dann machen wir uns mal ans Auspacken… Obwohl es vielleicht auch nur eine Rute wird... Zitat von Dago: „Da ich mich überhaupt nicht auskenne in der Materie, frage ich mich, ob Empfänger und Sender verschiedener "Ranges" kompatibel sind? “ Nein, die "Ranges" sind der Frequenzbereich in denen die Geräte arbeiten, also senden und/oder empfangen. Andere als die angegebenen Bereiche können sie nicht bedie…

  • Zitat von mirage 710: „im Setting, ok.. Aber wo ? An welcher Stelle ? Kann da nicht sehen, wo ? “ videotreffpunkt.com/index.php/…36bded024e91716b2bc83730d

  • TMPEnc Authoring Works 6 -neu-

    gurlt - - Andere NLEs

    Beitrag

    Hi, Authoring Works ist ein Programm zur Erstellung von DVDs und BRs. Also eher vergleichbar mit Adobe Encore oder Sony/Vegas DVD Architect. Gruß Peter

  • TMPEnc Authoring Works 6 -neu-

    gurlt - - Andere NLEs

    Beitrag

    Hi, Danke für die Info. Gruß Peter

  • Zitat von Achilles: „...nicht aber überall... “ Richtig, meine Schwiegereltern gucken sogar noch in die "Röhre" und haben nicht mal einen DVD-Player.

  • Zitat von grimmer3: „Wir haben nen Samsung UE40J6250 Version 3, Full HD mit Auflösung 1920 x 1080. “ Verstehe ich das recht, dass das TV-Gerät selbst kein UHD/4K kann, sondern lediglich FHD? Wozu dann ein 4K Upscaling? Das nutzt Dir dann doch nichts. Sollte es für die Zukunft gedacht sein - UHD/4K - TV Geräte übernehmen das Upsaling i.d.R. eigenständig. Ich habe z.B. einen Philips UHD TV mit einem passenden preiswerten Philips-Player (BDP-2515b /12) ohne 4K Upscaling dazu. Das Upscaling liefert …

  • Tja, wie gesagt läuft bei mir Version 1809 einwandfrei. Von dem Intel-Treiber-Problem war ich mangels QS-fähiger CPU nicht betroffen. Trotzdem nicht schön, dass MS im Moment offenbar ziemlich "schlampert". Das konnten die schon mal besser. Gruß Peter

  • 4k mp4 Dateien zum Fernseher bringen

    gurlt - - Zubehör allgemein

    Beitrag

    Hi, wenn Du vielleicht einen Laptop o.ä. mit HDMI-Ausgang hast, könntest Du auch diesen anschließen und den TV quasi als Monitor verwenden. Ginge natürlich auch direkt vom PC aus, aber die stehen ja meist nicht in erreichbarer Nähe. Gruß Peter

  • SatAufnahme konvertieren?

    gurlt - - Allgemein technische Aspekte

    Beitrag

    H.264 ist ein MPEG-4 Codec. Es gibt aber div. Decoder/Encoder. MP4 ist das MPEG-4 Containerformat. Kann also auch einen anderen MPEG-4 Codecs enthalten. H.264 kann auch in anderen Containern enthalten sein - z.B. m2ts, .mov, u.a. Und @homer1 hatte Recht - die Datei auf Deinem Receiver ist MPEG-2 (s. # 3). Das hatte ich übersehen. Gruß Peter

  • SatAufnahme konvertieren?

    gurlt - - Allgemein technische Aspekte

    Beitrag

    Ist ja wirklich etwas seltsam. Also vom Text her (auch auf der Hilfeseite) passt das schon alles richtig zusammen, nur sind 2000, bzw. 3000 kbit/s = (2, bzw. 3 Mbit/s) schon sehr niedrig angesetzt. Eine Verwechslung Mbit/s - kbit/s schließe ich ebenfalls aus, da wiederum 3000 Mbit/s eine irrsinnig hohe Rate wären. Wobei mir jetzt auffällt, dass da als Modus ABR angegeben ist. Ich vermute, dass dies den variablen GOP-Settings (=offene GOP?) geschuldet ist. Nur mal als Richtwert für Bild & Ton zus…

  • SatAufnahme konvertieren?

    gurlt - - Allgemein technische Aspekte

    Beitrag

    Zitat von Blen: „Render das doch einfach mit deinen 1500kb/s mal aus, schaut das Ergebnis dann schlechter aus wie die Original Clips, muss man halt noch was drauflegen. “ Hi, ääh, fehlt da nicht eine "0" - 15 Mbit/s sind 15.000 kbit/s nicht 1.500 kbit/s! Mit 1.500 kbit/s dürfte die "Qualität" selbst bei SD-Material recht saumäßig sein. Also einfach die Werte aus der Quelle übernehmen: VBR (ist bei MP4 sowieso sinnvoller, weil genau dann MP4 seine Möglichkeiten ausreizen kann); 15 Mbit/s (15000 k…

  • Resolve 15 final da

    gurlt - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von Achilles: „Die Entwicklung des Programmes schreitet ja rasant voran, wenn man also jetzt für die Version 15 die 300 EUR hinlegt muss man bei der Version 16, 17, 18, 19, 20 nicht schon wieder jeweils 300 EUR löhnen? “ Das ist doch schon mehrfach beantwortet worden: nach derzeitigem Geschäftsmodell - Nein! Im Moment ist es so, dass alle Weiterentwicklungen, egal ob die gleiche Versionsnummer mit einer Änderung nur nach dem Punk, oder mit neuer höherer Versionsnummer, kostenfrei abgegeben…

  • Resolve 15 final da

    gurlt - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von Gevatter: „In diesem Forum wird ständig über HDR, 4K oder meist auch nur UHD geschrieben und mit Full-HD kommt man sich schon richtig altertümlich vor. Da Frage ich mich wirklich, wer da noch Fire-Wire (was schon mit Win 7 kaum ging) heute noch braucht??? Die alten Schätzchen hat man doch längst digitalisiert oder noch immer nicht? Und Disk-Authoring ist wohl bei UHD auch obsolete! “ Da muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich z.T. immer noch mit meiner Sony HDV Cam arbeite. Und F…

  • Resolve 15 final da

    gurlt - - Resolve

    Beitrag

    Hi, ich kann jetzt nicht für Resolve sprechen, da ich damit noch kaum gearbeitet habe. Aber ich verwende recht gern FUSION aus dem gleichen Haus, das ja inzwischen sogar in Resolve integriert wurde. Und da läuft ja auch alles über Nodes. Nodes sind eine Art Flussdiagramm über die sich die Reihenfolge der verwendeten Effekte festlegen lässt. Hier musst Du also auch die Richtung der Pfeile beachten, denn die Zeigen den Weg. Nodes haben - wie man ja sehr gut aus dem Screenshot von Kurt erkennen kan…

  • Resolve 15 final da

    gurlt - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von ro_max: „Das "Geschäftsmodell" von BMD hinsichtlich Resolve habe ich ohnehin noch nicht so richtig verstanden: “ Hi, meine Überlegungen dazu: 1. durch Gratisabgaben von Resolve und Fusion (dem "Richtigen") wird die Software Personen und Instituten schmackhaft gemacht, die ein(e) Ausbildung/Studium in diesem Bereich machen - da hatte bisher Adobe die Nase wohl ganz vorn - und wer erstmal an ein "System" gewöhnt ist, wechselt nicht gern so schnell, d.H. diese Leute haben evtl. dann Einfl…

  • GOP u. Referenzbilder

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Dat heb i mi gedenkt... So kann es natürlich nicht funktionieren. Wie gesagt - die beiden Anschlüsse oben sind die OnBoard-Grafik vom Motherboard; - die drei Anschüsse unten sind Deine 'dezidierte' Grafikkarte; Das Sind zwei völlig getrennte Angelegenheiten. Kurt müsste jetzt sagen können, was Du einzustellen hast und wie der/die Monitore an GraKa und OnBoard-Grafik anzuschließen sind. Gruß Peter

  • GOP u. Referenzbilder

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Nee falsch. Wenn Du jetzt IGD = Integrated Graphics Device auf enable eingestellt hast, dann ist das die OnBoard-Grafik. Also sollte die jetzt ein Signal ausgeben. Dazu musst Du den Monitor aber natürlich auch an die (Intel)OnBoardGrafik anschließen Und zwar ist das auf Deinem Bild ganz links, ziemlich oben der weiße (DVI) Anschluss (dort, wo Dein gelbes 'X' beginnt), oder der darunterliegende blaue (VGA) Anschluss (dort, wo Dein gelbes 'X' endet). Ich denke da bist Du nicht dran- richtig? Die d…

  • GOP u. Referenzbilder

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Würde ich jetzt auch vermuten. Werden denn gleich nach dem Start die üblichen Systeminfos - einschl. ‚Taste XY drücken für BIOS‘ angezeigt? IHattest Du iGPU im BIOS aktiviert? Wie ist/sind der/die Monitor(e) derzeit angeschlossen? Du solltest mal die verschiedenen Anschlüsse durchgehen. also einsch. dem für die Intel Grafik vom Motherboard. Nachtrag: noch eine andere Idee - befindet sich evtl. eine CD/DVD im Laufwerk, oder steckt irgendwo ein USB-Stick? Die dann vorher entfernen.

  • Standard-Windows-Einstellungen überschrieben??

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Hilft evtl. eine (Reparatur-)Installation von VdG? Gruß Peter

  • GOP u. Referenzbilder

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Richtig, komplett herunterfahren und dann erst neu starten. Die (Win-)Wiederherstellung hat nichts mit dem BIOS zu tun, setzt also auch keine BIOS-Einstellungen zurück.

  • GOP u. Referenzbilder

    gurlt - - Edius

    Beitrag

    Zitat von kpot11: „// Sehe eben, dass Peter schneller war (ich habe ja auch mehr geschrieben ). “ Konnte mich ja auch auf Deinen älteren Beitrag berufen, das spart Arbeit