Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 588.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von ollieh: „Genau so ist es gemeint und die Rechtschreibung geht mir seit meinem ersten Atemzug am Ar... vorbei. “ Mhhhhhh - eine präzise Sprache und Schreibweise ist ein hohes Gut einer weiter entwickelten Gesellschaft. Das Internet macht uns freilich bisweilen vor, in welche tiefen Abgründe das münden kann. Am Ende steht dann wieder Grunzen? Ollieh, Deine Meinung in Ehren - aber schon mal daran gedacht, dass anderen Mitbewohnern dieser Erde dabei die Brillengläser beschlagen beim Lesen …

  • Zitat von SYHT: „Auch wenn nicht alle die Art des "Vortrages" mögen, dass VIDEOergebnis hat mich dann doch schon überrascht - naja, oder doch nicht so sehr. “ Ja - hoffentlich hat er sehr viele Follower. Denn dann kann er endlich mal in den Urlaub fahren. Ja - oder doch nicht so sehr...

  • Zitat von alvaro: „Keiner bemerkt, dass ich filme! Auch nicht unsere Enkelkinder. “ Ich machte mir das mit dem Tablet in der S-Bahn zunutze: Da kann man z.B. voll auf die Gegenüberin halten und keiner merkt etwas. Zitat von alvaro: „nicht mehr den Ladezustand von Akkus im Auge behalten müssen. “ Na, dafür gibt es dann den Akkustand des Smartphones... Zitat von alvaro: „infolge längerer Abwesenheit nicht vergessen worden zu sein!! “ never!

  • Zitat von alvaro: „Ich habe heute ein Huawei P30 pro erstanden, weil das alte Samsung S5 immer häufiger seinen Dienst quittierte. “ Ja - es ist schon eine Weile her, als Du geschrieben hast, eine schwere Krankheit zu haben. Ich hoffe sehr, es geht Dir jetzt wieder besser. Und auch ich freue mich, wieder von Dir zu lesen...

  • Zitat von 3POINT: „Kann die yi nicht auch 4k48 wobei der stabi noch gut funktioniert. “ Leider nein. Die max. Bildrate hierfür beträgt 30p bei UHD.

  • Zitat von Hans-Jürgen: „Aber genau die unterschiedlichen Belichtungzeiten ändern doch die Bewegungsdarstellung. “ .. die man aber anderweitig - z.B. durch die Blende (sofern vorhanden), ISO oder Weglassen von bereits aufgesetzten ND-Filtern sauber auskorrigieren kann. Das ist also kein Argument, statt 30p in 60p aufzunehmen und das dann hinterher im NLE wieder auf 30p reduziert. Von 30p sauber auf 60p zu kommen ist da schon erheblich aufwändiger. Ich überlege mir gerade, Fahraufnahmen aus dem Au…

  • Zitat von Achilles: „die Abstände der Bewegungsphasen werden größer “ Eindeutig: nein!!! Ob mit 30p aufgenommen oder mit 60p und man dabei jeden zweiten Frame auslässt - das ist bewegungstechnisch (--> Abstände der Bewegungsphasen) absolut identisch! Lediglich die Belichtungszeit dürfte dabei eine andere sein, wenn man sich denn wirklich strikt an die 180°-Regel hält. Bruno, überdenke das also noch einmal.

  • Zitat von Achilles: „Die 60p-Aufnahme läuft dann als Zeitlupe in Deinem 30p-Projekt? “ Wieso? Das lässt sich doch nahezu verlustfrei von 60p nach 30p rendern - eben durch Weglassen jedes zweiten Frames. Diese sind zwar quasi "nutzlos", können jedoch in einem späteren Projekt wieder als 60p verwendet werden.

  • Zitat von HSchmidt: „ist denn die Beschränkung bei UHD auf 30 fps ein Showstopper? Oder wie sehen die Praktiker das? “ Ich filme inzwischen sowohl mit der GH5 wie auch mit der Yi4k+ und der Osmo Pocket ausschließlich in UHD/50p. Alle drei können das von Haus aus. 30p passt da leider überhaupt nicht mehr in dieses Schema! Zwar filmte ich bisher ebenfalls (mit Erfolg) in 30p, doch das ist inzwischen Geschichte. Alles, was jetzt und zukünftig keine 50p oder notfalls 25p kann, fliegt ausnahmslos in …

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von PeterC: „So mancher wird u.U. gar rausfinden, dass ihm die Free-Version dauerhaft reicht. “ wobei ich mich generell nicht scheue, für ein gutes Produkt auch gutes Geld auszugeben. Ehre wem Ehre gebührt.

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von deBabba: „H265 ist auf Nvidia Hardware rasend schnell aber qualitativ reicht der Encoder bei weitem nicht an die Qualität der Intel- QuickSync Implementierung von HEVC heran. “ Danke für Deine Hilfestellung. Mhhhhhh - ich habe natürlich eine rel. hochwertige AMD-GraKa eingebaut. Gut, man könnte auch andere SW dafür verwenden (z.B. Vegas...) Ich wusste doch, da war noch was.

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    @Gevatter: Danke für den Link. Ich stoße dort aber auf folgende Aussage: "'DaVinci Resolve Studio' bietet alles, was in der kostenlosen Version verfügbar ist, zusammen mit mehreren anderen Tools wie HDR Grading, Motion Blur Effekte, Multi-Benutzer-Tools, 3D und vieles mehr! Der Preis liegt bei 995 Dollar." Verstehe ich da vielleicht etwas falsch?

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von ro_max: „Aber ich finde einmalige 300 Euro auch für die Studioversion angesichts des Funktionsumfangs hinterher geschmissen. “ Da bin ich vollkommen bei Dir! Allerdings ist es in einer Schnupperphase sicher sehr vorteilhaft, wenn man noch nicht sämtliche (Preis-)Register zieht. Für Edius WS 8 habe ich rund 600 Euro investiert und brach meine etwas "lustlose" Einarbeitung vorzeitig ab... und schon kam ein Jahr darauf die 9er Version mit ca. weiteren 300 Euronen Upgradepreis für die (lei…

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von deBabba: „und demnächst vielleicht noch die H264 und H265 Encoder besser werden, “ Sind diese Encoder denn nicht so besonders gut? Dongle ist sicherlich jetzt nicht mehr nötig, nehme ich an? Kann sein, dass das schon irgend wo erwähnt wurde. Welche gravierenden Nachteile für den Hobbyuser bietet denn die kostenlose Version? Nur eine kurze Info bitte. Etwa kein 4k Output? Kein H265-Encoder? Keine GPU-Unterstützung für Quicksync, keine zwei Monitore (Vorschau mit Vollscreen)? Ich meine d…

  • DaVinci Resolve 15.3

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    ... was dann ja auch bedingt, dass die Vorschau in FHD erfolgt. Wenn überhaupt, denn nicht jeder arbeitet mit einem separaten Vorschaumonitor im Vollbild. Diese kleinen Vorschaufensterchen auf dem Hauptmonitor sind nicht so mein Fall.

  • DaVinci Resolve 15.3

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    OK und danke! Das hat sich leider aus den Performance-Aussagen von Bruno verselbständigt. FHD ist nun halt mal kein wirklicher Maßstab mehr für solche Aussagen. Das kann inzwischen (beinahe) jeder NLE.

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von kpot11: „Wobei ich allfälligen Kritikern gerne konzediere, dass man darüber diskutieren darf, ob ich als Österreicher "Deutsch" spreche. “ … bin selber ein halber... /OT OFF

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Ja - Berlin. Man kann gegenwärtig nicht sagen, dass dieses Bundesland liquid ist.

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Bei BM heißt "kurzfristig" meistens über ein Jahr und "langfristig" noch in diesem Jahrhundert...

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von kpot11: „Deutsch: 95 Mio. / 132 Mio. u.a. in folgenden Ländern: - Deutschland - Österreich - Südtirol - Schweiz - Liechtenstein “ Wobei man in D dann weite Teile - z.B. Niederbayern, Sachsen, das Rheinland etc., Österreich, Südtirol und die Schweiz komplett ausklammern kann. Für diese müssten jeweils Sonderversionen zur Verfügung stehen.

  • Zitat von elCutty: „Wenn sich das als eine 'Rauschen' darstellt, könnte man mit dem Vegas NoiseReduction-PlugIn davon ein Audio-Footprint erstellen lassen “ Nein, es ist weniger das Rauschen als die allg. Backgroundgeräusche und das Abklingen der Lautstärke beim Singen des Kinderchors - also quasi zwischen den einzelnen Strophen oder Sätzen. Hinzu kommt die Begleitung mittels einer Gitarre, die permanent vorhanden ist. Ich weiß schon, die +6dB hätte ich gar nicht gebraucht. Doch ich vermutete ni…

  • Zitat von gurlt: „wenn Du da jetzt auch noch einen Expander drauflegst, hast Du doch noch weniger Dynamik. “ Nein - denn er erweitert den Umfang der Dynamik wieder, indem er also kleinere Pegel wieder etwas kleiner rechnet und belässt die hohen Pegel so, wie sie sind. Die "kleineren" Pegel sind hier das Problem, denn sie enthalten ein höheres Grundgeräusch und leisere Passagen sind daher etwas zu dominant. Zitat von gurlt: „Wenn der dann bei einem insgesamt zu hohen Pegel dauernd anspricht ist e…

  • DaVinci Resolve 16 kommt am 8. April

    Wenzi - - Resolve

    Beitrag

    Von diesen 100 Millionen verwenden aber vielleicht nur 1000 Davinci Resolve...

  • Ich habe meine GH5 dazu verleitet, mit max. Audio-Pegeleinstellung (+6dB) aufzunehmen - natürlich mit Limitter. Es verzerrt also nichts, doch war das Ereignis von Haus aus eher zu laut. Nun habe ich also auch in den leiseren Passagen eigentlich immer zu viel "Dampf". Abhilfe würde ein (einstellbarer) Expander schaffen, also das Gegenteil eines Kompressors. Kompressoren bietet Vegas Pro 15/16 ja an, aber diese sind m.M. nach nicht so einzustellen, dass sie das Gegenteil verrichten - also eine zum…

  • Nur die Kopien waren recht zeitaufwändig zu erstellen...

  • Zitat von gurlt: „Aber natürlich wird es auch hier immer schwerer werden entsprechende Abspielgeräte aufzufinden. “ … die noch funktionieren! Und die Köpfe waren bei dem Aufnahmecamcorder ja ohnehin schon verstellt. Und die Aufnahmequalität war damals bei Video 8 auch nicht so der Renner (inkl. diverse Bandprobleme bei durchaus bekannten Herstellern). Und durch die Alterung des Magnetbandes steht zu befürchten, dass es nach so vielen Jahren ebenfalls an Qualität verloren hat in Folge von nachlas…

  • Zitat von PeterC: „Nein, nein. Es sind 250 Linien, nicht 250 Pixel. “ … und somit 500 "Pixel" - soooo schlecht waren unsere alten Geräte also auch wieder nicht. Was dann tatsächlich davon aufs Band kam, ist freilich eine ganz andere Hausnummer: Amateurgeräte schafften das i.d.R. nicht.

  • Auch ich habe noch alte Video 8-Aufnahmen im Archiv. Sie wurden damals mit hochwertigen Mitteln gecaptured. Doch das, was man heute auf einem großen 4k-TV davon noch sieht, ist eher grauenvoll. Und da waren keine Videoköpfe verstellt. Ich würde die Sache einfach würdig zu den Akten legen: Wir altern wie das Videomaterial auch, neue Techniken (HD und UHD) erlauben heute eine großartige Qualität, von der wir vor fast 35 Jahren nur träumen konnten. Fehlende Auflösung lässt sich einfach durch nichts…

  • Zitat von DoBBy: „Was mich etwas wundert ist: es muss doch möglich sein, alte analoge 4:3-Aufnahmen so aufzubereiten, dass sie annähernd an heutige HD-Qualität rankommen? “ Definitiv "nein". Zwar kann so eine alte Aufnahme mit einer hochwertigen Studiokamera erfolgt und auf MAZ aufgezeichnet worden sein - das bringt durchaus Qualität. Aber dann ist das immer noch meilenweit von HD entfernt. Wo die Auflösung fehlt, hilft kein Kraut.

  • Magnetbänder werden über die Zeit nicht besser! Die letzte Digitalisierung ist ja jetzt auch schon wieder 11 Jahre her... Und aus Video8-Material etwas anderes zu erhalten als 4:2:0 halte ich für unrealistisch. Mit anderen Worten: Suche nicht weiter...

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Ich verwende ein Samson CO3U mit 3 wählbaren Richtcharakteristiken (Niere, Kugel, Acht) plus Poppschutz plus Spinne plus Mikrofonstativ. Sicher kommen da schon über 100 Euro zusammen, aber diese zusätzlichen Dinge wie Stativ etc. benötigt man ansonsten auch mit anderen Mikrofonen. Eventuell tut es alternativ ein Tischstativ. Ich stellte meine Löung schon mal im VT vor, denn diese Diskussion hätten wir hier bereits vor vielen Jahren (Februar 21012). So lange wird auch schon dieses Mikrofon herges…

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Zitat von Herbie: „wenn ich mir Posting 47 genau durchlese, bin ich da eher skeptisch !! “ Tja, Herbie - dann sei mal weiter eher skeptisch. Jeder verbreitet hier seine eigene Meinung und das Resultat seiner Erfahrungen - und das ist doch auch gut so. Klaube Dir das für Dich passende Equipment zusammen und kaufe mit bestem Wissen und Gewissen ein. Ich persönlich liebe kompakte Lösungen ohne "Kästchen" (Audiointerface) und spezieller Stromversorgung (Phantomspeisung), die hier einfach keinerlei A…

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Mein Beitrag resultiert aus eigenen Erfahrungen. Ich arbeite seit vielen Jahren mit einem relativ hochwertigen USB-Mikrofon mit Popp-Schutz und Spinne, das ja über ein eigenes Audiointerface verfügt. Kabellängen unter 10m spielen hierbei keine Rolle (wie bei analogen Übertragungen, weshalb man dort gerne symmetrische Übertragungen wählt - was aber hierbei ebenfalls keine Rolle spielt). Da der Kommentar i.d.R. über dem O-Ton oder einer Musikuntermalung liegt, fallen etwaige (geringe) Unzulänglich…

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Zitat von Herbie: „Es sollte eine sauberen, sonoren Klang haben da es nur für Aufnahmen der Sprache verwendet wird. Da meine bessere Hälfte die Kommentare spricht und sie eine feine und helle Stimme hat, wäre ein Mikro mit sattem Klang von Vorteil, also mit sauberem Bass und brillianten Höhen. “ Mhhhhhh - wenn ich diesen Thread andächtig verfolge, dann wollte Herbie doch ursprünglich ein Kommentar-Mikrofon, über dessen Hilfe seine Frau einen Text auf seine Filme aufsprechen sollte - mit einer fe…

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Zitat von Wenzi: „Wie hier schon geschrieben wurde: Der Aufnahmeraum ist extrem entscheidend für die Sprachqualität. In einer akustisch schlechten Umgebung nützt auch ein 1000-Euro-Mikro nichts. Stecke das Geld lieber in eine wirksame Schalldämmung. Raumhall ist Gift für gesprochenen Kommentar. “ Ähhhhhhhh - ja!

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Zitat von Herbie: „Es muss entweder ein Mischpult oder ein externes Audiointerface mit Phantomspeisung vorhanden sein. “ Wenn ich die Specs richtig interpretiere, benötigt dieses Mikrofon eben die besagte Phantomspeisung (48 Volt). Also funktioniert dieses Mikro nicht direkt an einer Soundkarte, denn es erhält von dieser halt leider keine Betriebsspannung.

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Ich erwähnte es schon - seit vielen Jahren arbeite ich mit diesem Samson Mikrofon (es erschien bereits 2006): thomann.de/de/samson_c03u.htm Es hat drei umschaltbare Richtcharakteristiken und kostet unschlagbare 81 Euro. Die lange Verfügungsdauer von rund 13 Jahren spricht Bände. 300 Euro halte ich für oversized... Wie hier schon geschrieben wurde: Der Aufnahmeraum ist extrem entscheidend für die Sprachqualität. In einer akustisch schlechten Umgebung nützt auch ein 1000-Euro-Mikro nichts. Stecke …

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Das ist es durchaus. Einfach mal googeln...

  • Großmembranmikrofon

    Wenzi - - Audio

    Beitrag

    Eines vorab: Von Soundkarten-Mikrofoneingängen bin ich total abgekommen, sie verursachen prinzipbedingt mehr Grund- und Störgeräusche. Die A/D-Wandler haben m.E. im Rechnergehäuse eine denkbar ungünstige Umgebung zu verkraften. Ich verwende hierfür ein Großmembran-Mikrofon mit Pop-Schutz von Samson. Natürlich mit eingebautem USB-Wandler...

  • Mir ging es ja beim LG G6 nicht anders. Interessant, dass die Hersteller nichts dazu lernen. Und die Testzeitschriften freuen sich ja schon wie kleine Kinder, sobald bunte Bilderchen aus den Smartphones kommen. Fürs Internet mag es genügen. Es bleibt abzuwarten, was das neue P30 bringt. Für den anvisierten Preis stellt es für mich allerdings keine Option dar. Da mögen sie 100 Kameras reinbauen...