Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Das ist vermutlich ein Bug, der hoffentlich mit dem nächsten Update behoben sein wird.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Bezüglich der Fehlermeldung: Welcher Audiotreiber wird dir denn unter Optionen/Präferenze/Audiogerät angezeigt.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    »1. Der Upgrade auf POST für 549.-€, gilt der für jede Vegas Version zum gleichen Preis?« Ja, meines Wissens ist das so. Du kannst es aber selbst rausfinden, indem du den ersten Schritt zum Upgrade gehst und deine Seriennummer zur Überprüfung eingibst. »2. Funktioniert der Upgrade von Vegas Edit nach Vegas Pro für 249,-€ oder wird da ein anderer Preis fällig.« Das ist kein Upgrade. Der einzige Unterschied zwischen Vegas Pro und Vegas Pro Edit ist die Lizenz für DVD Architect. Wenn die entweder s…

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Die erste Frage kann ich zumindest teilweise beantworten. Histogramm, RGB-Scopes und Waveform-Monitor haben nun optional eine HDR-Skala gemäß ST. 2084 und im Waveform-Monitor werden zum aktuellen Frame die vorhandenen numerischen Wert für MaxCLL und MaxFALL angezeigt. Zum Rendern können die HDR-Metadaten zu MaxCLL und MaxFALL entweder über vorhandene Presets verwendet werden und manuell angepasst werden.

  • Vegas Post

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Vegas Post, das Kreativpaket zur Video-Postproduktion, wurde heute veröffentlicht. Es enthält Vegas Pro 17, Vegas Effects (was wohl weitgehend HitFilm Pro entsprechen dürfte) und Vegas Image (was wiederum weitgehend Imerge Pro entsprechen dürfte). Leider gibt es bisher noch keine Demoversionen von Vegas Effects und Vegas Image. Infos unter VegasCreativeSoftware.com.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Es ist nicht normal. Da scheint es momentan noch ein Pufferproblem mit den Event-Thumbnails der Timeline zu geben. Eine Übergangslösung ist, unter Optionen/Präferenzen/Video die Anzahl der "Miniaturansichten" entweder stark zu reduzieren (nur Anfangsframe oder Anfangs- und Endframe, was ohnehin mein Standard ist) oder gar ganz zu deaktivieren.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    »Aber Vp17 bietet ja auch einige neue interessante Funktionen, die einen Upgrade rechtfertigen.« Zu den schon genannten gehören für mich dazu außerdem die Verbesserung des Trackers, der nun als Planar-Tracker für 3D-Tracking nutzbar ist, das Mesh-Warping, das vermutlich auch das Corner-Pinning in den PiP-Effekt gebracht hat, das Lense-Correction-Plug-in, das Projektnotizen-Panel, die Unterstützung für MKV-Import und durchaus auch die Funktion "Repair and Smooth unwanted Section", die hilfreich i…

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ich bezweifle, dass sich an der Vorschauleistung mit Standard-Intel-Grafiksystemen spürbar was verbessert hat. Es ist auch abhängig vom Quellmaterial. Aber teste es.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Sicher? Es sollte eher 26.xxx sein. Meines Wissens benutzen die 620er und die 520er Serie die gleichen Treiber und ich habe zu meiner 520 Treiberversion 26.20.100.6912 installiert.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Welche Treiberversion für die Graphics 620 hast du denn installiert?

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Dann hatte ich das falsch verstanden. Danke für die Richtigstellung.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Hast du Plug-ins von BorisFX installiert?

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    "ich wollte eben auf meinem Videorechner die Testversion von Vegas 17 installieren. Das Programm stürzt beim Start jedes mal ab …….. habe erneut installiert mit dem gleichen Ergebnis … Was mache ich falsch?" Unter welchem Betriebssystem? Vegas Pro 17 braucht Windows 10.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    »"Projekt" darf nicht länger als 2 Min. sein... du kannst aus einem zB 3 Min. Projekt nichteinmal 10 sec. rausrendern!« Das ist nicht korrekt. Da muss natürlich eine Loop-Region mit maximal 2 Minuten (oder 1:59) erstellt und beim Rendern aktiviert sein.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    30 Tage Laufzeit, Wasserzeichen, Rendern max. 2 min. Länge.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ältere Projekte lassen sich grundsätzlich immer auch in neueren bearbeiten, umgekehrt neuere grundsätzlich nie in älteren. DVD Architect ist unabhängig von Vegas Pro zu betrachten und zu DVD Architect gibt es derzeit kein neues Update/Upgrade.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ein Upgrade setzt immer die Lizenz einer Vorversion voraus.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Für mich persönlich die beste Version seit Version 7 und 12.

  • Vegas Pro 17 ist da

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    -> VegasCreativeSoftware.com

  • Kamera Blindtest

    Marco - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Burlings Resultate entsprechend weitgehend meinen Erfahrungen.

  • In VP16 ist die CMOS-Korrektur nur per Plug-in eines Drittherstellers möglich. Ich benutze dafür den »CMOS Fixr« von ProDAD.

  • Dem Vegas-internen Stabi fehlt die CMOS-Korrektur. Wenn die bei entsprechendem Videomaterial mittels Plug-in vorgeschaltet wird, ist der Stabi gleich wesentlich besser und durchaus mit Mercalli vergleichbar.

  • Oops, hat Magix SpectraLayers an Steinberg verkauft?

  • Vorbestellung Vegas Pro 17

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    "> and much more" ist genau das, worauf ich gewartet habe.

  • Optionen/Präferenzen/Video

  • Vegas 16 / Mehrcam Schnitt

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Ich gehe davon aus, dass das Pixelformat deiner Projekteinstellung auf 8 Bit gesetzt ist und nicht auf Floating Point (sonst wäre das ein zusätzlicher, unnötiger Leistungsfresser).

  • Vegas 16 / Mehrcam Schnitt

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Bei einem derartigen Formatmix wirst du keinen flüssigen Multicam-Schnitt erreichen können, gleich welche Einstellungen benutzt werden. Schlimmstenfalls liegen auch noch unterschiedliche Frameraten vor. Da wäre es meiner Meinung nach tatsächlich angebracht, zunächst innerhalb eines Batch-Renderings sämtliche Dateien zu einem gleichen Intermediate-Format vorzurendern, auch wenn das Zeit kostet. Diese Zeit wird später im Verlauf der Bearbeitung locker wieder eingespart und vor allem wird es die Ne…

  • Vegas 16 / Mehrcam Schnitt

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    - Schnitt mit leistungsoptimierten Intermediates oder auch Proxy-Dateien zur CPU-/GPU-Entlastung. - Möglichst schnelles Speichermedium zur Optimierung der Transferleistung. - Projekteinstellungen optimal anpassen. - Vorschauqualität reduzieren. - Workflow entsprechend anpassen (v. a. Filter/Effekte erst nach dem Multicam-Schnitt anwenden/aktivieren). Wenn ich beispielsweise in VP16 einen Multicam-Schnitt mit 4 Kameras 1080p25 AVC per SSD mache und die Vorschauqualität auf »Vorschau (Halb)« setze…

  • DSLR oder doch wieder ne Cam?

    Marco - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Per Digiskopie wären auch bis ca. 2.000 mm drin, da werden dann aber eher die Lichtmenge und die Fokusierung zur Herausforderung.

  • In Vegas Pro 16 unter Optionen/Präferenzen/Allgemein. In früheren Vegas-Versionen sollte es bei Verwendung von VFR-Video keine Doppel-Frames geben, sondern Vegas Pro quittiert die VFR-Eigenschaft dort mit einer Asynchronität.

  • Ob in Vegas Pro bei Verwendung von VFR-Video Ruckler entstehen (bei deaktiviertem Resampling), hängt davon ab, welche Vegas-Version verwendet wird und ob dort gegebenenfalls die Options zur Audiosynchronität bei VFR-Video aktiviert ist oder nicht.

  • Graide Color Curves

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Mit Graide Color Curves ist heute meiner Meinung nach eines der bisher besten Werkzeuge zur Farbkorrektur für Vegas Pro und Movie Studio veröffentlicht worden. Testen lohnt sich! Die Farbkurven von Graide Color Curves überwinden nicht nur die üblichen Limitationen des Standard-Farbkurventools (Kurvenextrema nur vertikal schiebbar, Clipping außerhalb des Pegelbereiches 0-1 selbst bei Floatpoint-Projekten, keine zahlengenaue Werteeingabe, etc.), es ist unterm Strich einfach auch wesentlich flexibl…

  • Vegas Pro 15 ist da!

    Marco - - Vegas und DVDA

    Beitrag

    Es ist eine Upgrade-fähige Vollversion.

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Was die Ränder angeht: Wenn die Resolve-Clips verwendet werden, sollten die Projekteinstellungen in DVD Architect auf 720 x 576 ausgelegt sind. Wenn die Vegas-Pro-Clips verwendet werden, sollten sie auf 704 x 576 ausgelegt sein. Was die Handhabung von feinen Details/Moiré angeht – was genau ist denn da anders zwischen Vegas Pro und Resolve?

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Im Fenster »Medieneigenschaften« den Reiter »Medientrack« auswählen, dort »Video« anklicken und dann im Klappmenü »Medieneigenschaften« auswählen.

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Soweit ich das mit meinen eher bescheidenen Resolve-Kenntnissen beurteilen kann, waren meine Projekt- und Rendereinstellungen in Resolve nicht anders als deine. Ich hatte dann lediglich in Vegas Pro für den Resolve-Clip in den Clipeigenschaften nochmal das Pixelseitenverhältnis manuell auf Breitbild geändert. Wenn du den Resolve-Clip direkt in DVD Architect verwenden möchtest, musst du dort ebenfalls das Pixelseitenverhältnis für den Clip ändern und dann wäre 720 x 576 die korrekte Projekteinste…

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Für mich ist auch zwischen Resolve und Vegas Pro kein nennenswerter Unterschied.

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Um auf der DVD ein möglichst randloses SD-Video zu haben, müsste in diesem Fall sogar nach 704 x 576 gerendert werden. Das wäre der nächste Knackpunkt in der Reihe.

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Es geht mir dabei erstmal darum herauszufinden, warum bei SYHT die Downskalierung in Vegas Pro schlechter als die Downskalierung in DVD Architect (und Resolve) ist. Das ist bei mir im Vergleich zum DVD-A nicht der Fall, eher sogar noch umgekehrt. Und da es ja mit DVD Architect weitergehen soll, würde es keine Rolle spielen, ob an dieser Stelle andere Programme das SD-AVI korrekt wiedergeben oder nicht. Es ist ja nur ein Intermediate auf dem Weg zu DVD-A. Wichtig ist, dass DVD Architect es richti…

  • AVI 16:9

    Marco - - Resolve

    Beitrag

    Nein, wieso? Dein Quellmaterial ist doch nicht 12,5 fps. Es bedeutet schlicht, dass an der Framerate und dem Halbbildcharakter deines Originalmaterial nichts verändert wird.