Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 683.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Smartphones erobern Foto- und Videomarkt

    Rod - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Zitat von ollieh: „Einer hat es irgendwann im WWW gesagt und alle anderen haben es gesehen wie so oft im WWW. “ Nee, nee, bei meinem S7 ist das definitiv so, die Framerate ist nicht exakt. Und hier habe ich dann damals eine mögliche Erklärung - ich nutze Android - dazu gefunden, bezieht sich auf iOS: "Understanding iPhone framerates for shooting, editing & distributionUnderstanding iPhone framerates for shooting, editing & distribution" Beste Grüße, Uli

  • Smartphones erobern Foto- und Videomarkt

    Rod - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Zitat von AndreasBloechl: „hält sie die Framerate die man einstellt oder wie bei den bisherigen Smartphone wieder variable “ Das funktionierte meines Wissens auch mit Filmic Pro bisher nicht richtig. Bleibt zu hoffen, das sie dies endlich in den Griff bekommen haben. Gelesen habe ich darüber noch nichts. Beste Grüße, Uli

  • Smartphones erobern Foto- und Videomarkt

    Rod - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Die Vorstellung des neuen Apple iPhones 11 hat bei Filmern einige Reaktionen ausgelöst. Smartphones mit mehreren Kameras gibt es ja schon länger. Aber die deutliche Ausrichtung des IPhones 11 aufs Filmemachen und die Qualität der Videos ließen doch aufhorchen. Vermutlich spielt da auch mit, dass es eben Apple ist. - "With the iPhone 11 Pro, Mobile Filmmakers Finally Get a Cinema Camera - Mit dem iPhone 11 Pro erhalten mobile Filmemacher endlich eine Cinema-Kamera", via No Film School (Alle Übers…

  • Was ist ein cinematisches Bild?

    Rod - - Anlaufstelle für Einsteiger

    Beitrag

    Zitat von ro_max: „Ist das ein "cinematisches" Bild? “ Nicht ganz, weil: - bis 0:01 ist die Bildkomposition gut, es dominiert der 1. Hubschrauber, auf dem auch die Schärfe liegt und das Auge des Zuschauer lenkt, der 2. Hubschrauber rechts, in leichter Unschärfe, macht die Komposition - ähnlich Drittelregel - rund. - Durch die Kamerabewegung ab etwa 0:02 wird der der Bildaufbau schlechter, löst sich bei etwas 0:03 ganz auf - ab 0:05 deutet sich mit Helikopter 1 und dem Wagen rechts, mit in der Un…

  • Zitat von Achilles: „Mir ist durchaus bekannt, dass viele Hobbyvideofilme sich eigene Imagefilme erstellen als Aushängeschild in YouTube “ Ist zwar eher eine filmische Visitenkarte, aber man kann dafür auch das Wort "Image"filme verwenden. Wobei es - wenn schon - da es sich auf eine Person bezieht, ein Werbefilm wäre. Hm, mein Nachbar macht dann Imagefilme über seine Hunderasse. Es lebe die Verflachung. NACHTRAG: Ich weiß, dass einigen Begriffe hier wurscht sind, für vielleicht Interessierte: "I…

  • Zitat von Achilles: „Imagefilme von Profis: “ Hm, hier geht es ja überhaupt nicht um das Spezialgebiet Imagefilme oder auch Werbefilme Es geht darum, worauf wir als Amateur bei unseren Filmen generell achten sollten und beide Artenvon Filmen dreht hier soweit mir bekannt ist keiner. Kann ein Moderator bitte das Thema Imagefilme in einen eigenen Thread auslagern? Zitat von wolfgang: „Natürlich müssen freiberufliche Mitarbeiter das liefern, was von ihnen gefordert ist. Da ist kein oder wenig Spiel…

  • Die Süddeutsche mochte nicht, dass ich ihre Tracker (mit 6 eher wenige), Banner und Werbung blockiere und auch keinen Referer schicke. Vermutlich bin ich deshalb zu dem ersten Youtubevideo weitergeleitet worden, was eigentlich auch nicht sein sollte, Die Filme sind ernst gemeint, der Text nimmt sie ironisch auf die Schippe. Nebenbei, mit solchen Filmen verdienen "Freie" ihr Geld. Da muss abgeliefert werden, was der Auftraggeber inhaltlich und geschmacklich will, sonst kommt nichts in die Kasse. …

  • Zitat von ro_max: „Die 7 "Regeln" in dem SZ-Artikel, bezüglich "Die Drohne", "Der Soundtrack", etc. “ Ich lande auf einer Youtue-Seite mit dem Video, das vermutlich bei der SZ eingebunden ist. Ich schaue mal. Beste Grüße, Uli .

  • Zitat von befe: „Diese Image Film Regeln sind doch wohl ironisch gemeint. “ Welche Regeln? Beste Grüß, Uli

  • Zitat von Achilles: „Imagefilme von Profis: “ Ein Werbefilm, mit der entsprechenden Dramaturgie: einlullend, "schee is", von Profis. Der Titel des Threads heißt ja: "Auf was bei einem Video achten". Und der verlinkte Film steht inhaltlich für alles, auf das ihr nicht achten solltet: Macht persönliche Filme, aus eurem Blickpunkt, mit eurer Sichtweise. Produziert keine Farbwolken sondern gebt euer Statement ab. Das Stück ist eine bewegte Postkarte. Beste Grüße, Uli

  • Zitat von ro_max: „Meinst Du mit "hier" Deutschland oder Europa allgemein? IMO ist es doch um den französischen, italienischen, spanischen, etc. Film nicht besser bestellt. “ Damit mein ich Deutschland. Entsprechend gering ist auch das Interesse an deutschen Blogs oder deutschen Erklärvideos, die Filmthemen oder Filmtheorie besprechen. Interessante Filme kommen heute aus dem Ausland und dort werden sie auch zuerst besprochen, entsprechend groß ist dort auch die Debatte, wie diese Filme "funktion…

  • Zitat von HJS: „das ist ja eine super tolle kompakte und leicht verständliche Einführung. Die anderen Filme zum Thema sind genauso gut! “ Wie MacMedia schon schrieb, es gibt reichlich Material, aber leider sehr viel unbrauchbares. Manchmal suche ich zu einem Thema was uns muss nach mehr als zehn Filmen sagen, nicht brauchbar. Es gibt zudem eine Lücke zwischen zu einfachen Erklärstücken (watt is ne Dampfmaschin?) und Beiträgen für spezielle Fragen. Es fehlt die Mitte, die anspruchsvoll und breit …

  • Der Bayerische Rundfunk (BR) zeigt in einem Film: "Wie wird durch die visuelle Ebene eines Films die Wahrnehmung des Zuschauers gelenkt? Es geht hier um einiges, das auch im 1. Beitrag hier angesprochen wird. - "Visuelle Ebene", via BR / ARD-alpha, Deutsch. In 15 Minuten geht es um: "Bildbestimmend sind die verschiedenen Einstellungsgrößen, die Kameraperspektive, die Kadrierung und die Kamerabewegung. Regisseur und Kameramann eines Films setzen all das ganz bewusst ein, denn die Kamera entscheid…

  • Die Grundlagen des Bildaufbaus bei Foto und Video sind gleich. Deshalb: - "Der Goldene Schnitt und weitere Gestaltungstipps", via gwegner, Deutsch. Anhand von vielen Fotos zeigt Gunther Wegner wie man eine gewisse Harmonie in einem Bild erzeugt. Dazu nutzt er die Regeln des Goldenen Schnittes. Er zeigt an Beispielbildern, wie man stimmige Proportionen bekommt. Beste Grüße, Uli

  • Ja, deshalb schrieb ich "in dem auch etwas zu Bildkompostiion gezeigt wird." Und: "Er erzählt den meisten hier vermutlich nichts Neues." Trotzdem, ich vergesse oft viel und da sind diese zusammengefassten Hinweise auf eigentlich Bekanntes ganz hilfreich. Beste Grüße, Uli

  • Hier noch ein Videobeispiel, in dem auch etwas zu Bildkompostiion gezeigt wird. - "10 Tipps für cinematische Reisevideos", via Camera Cave, Deutsch. Der Autor gibt zehn sehr grundlegende Anregungen für einen Reise- oder Urlaubsfilm gibt. Er erzählt den meisten hier vermutlich nichts Neues. Aber, er fasst eventuell vergessene Grundlagen auf eine sehr angenehme und ruhige Art zusammen. In diesem Video zeigt er dann, wie er alles umgesetzt hat: - "NEW ZEALAND - Winter Road Trip 2017", via Camera Ca…

  • Zitat von HJS: „Ich habe dabei neben guter technischer Qualität und guter Bildkomposition noch den Eindruck, dass ein Kinobild i.A. interessant ist und die Kameraführung die Handlung unterstützt. “ Ein filmisches Bild wird für mich aus den im 1. Beitrag genannten Herangehensweisen und Techniken erzeugt: Einstellungsgröße (shot size), Bildkomposition, Licht und Farbe, Kameraposition und Kamerawinkel, Objektivwahl und Kamerabewegung. Hoffentlich habe ich nichts vergessen. Ein cinematisches Bild en…

  • Ich habe mal den 2. Punkt Bildaufbau etwas ausführlicher beschrieben: "Bildkomposition in Filmen verbessern". Beste Grüße, Uli

  • Es gibt einen Bereich, den jeder Filmer verbessern kann: Die Bildkomposition. Dabei ist es egal, ob ein Hobbyfilmer mit einer GoPro oder einer Pro-Kamera aufnimmt. Im Thread "Was ist ein cinematisches Bild?" haben wir mehrere Möglichkeiten besprochen, wie wir zu einem besseren Bild kommen. Ich meine, dass der Bildaufbau am ehesten von Amateuren verbessert werden kann. Es geht es um: - Perspektive - Anordnung der Menschen und der Gegenstände im Bild - Goldener Schnitt - Drittelregel - Dreieckskom…

  • Hier ein Foto. Rechts seht ihr den ausgefahrenen Sucher und daneben den Windschutz, durch häufigen Gebrauch schon etwas mitgenommen. Handyaufnahme, verkleinert. Kurz: Ich kann den Sucher trotz der Windfelle nutzen. videotreffpunkt.com/index.php/…119e2b1dfdaade7ac6a508b38 Beste Grüße, Uli

  • Zitat von ro_max: „Zum Thema cineastisches Bild allgemein: geht es um eine eher theoretische Diskussion an Hand von Beispielen aus Hollywood oder ähnlichen Profi-Produktionen oder um die Umsetzung für uns Amateure? “ Die Idee hinter meinem Beitrag ist, sich über das Thema cineastisches Bild klar zu werden und dann zu schauen, was wir davon als Amateure umsetzen können. Das können wir so oder so angehen. Schaun mer mal. Beste Grüße, Uli

  • Zitat von Rod: „Einstellungsgröße (shot size) "Einstellungsgrößen", via Referenzfilm Was wird in der Aufnahme sein und wie groß wird sie sein? Von der Supertotalen bis zu Detail (Extreme close Up) “ Irgendwas ist mit dem Link im 1. Post schief gegangen. Hier ist der richtige: referenzfilm.de/filmwissen/einstellungsgroessen/ Beste Grüße, Uli

  • Zitat von Laterna Magica: „Bei den RX 100-Modellen müsste man lediglich auf Sucher und Blitz verzichten “ Bei meiner RX100 IV kann ich den Sucher noch ganz bequem benutzen, was ich draußen auch meist mache. Blitz nutze ich nicht. Beste Grüße, Uli

  • Was ist ein cinematisches Bild? Einige knappe Bemerkungen, die als erster Aufschlag zu verstehen sind. Anhand der Stichworte und Links kann sich jeder weiter durch das Netz hangeln und hier diskutieren. Wenn ein Begriff unter Amateuren heute Hautausschlag, Wutanfälle oder zumindest ein genervtes Schulterzucken auslöst, dann ist es cinematisch oder cinematisches Bild. Auslöser des Hypes ums cinematische Bild unter Amateuren war das Erscheinen der Canon 5D II im Jahr 2008. Mit dieser Kamera konnte…

  • Ich benutze seit Jahren den Rycote Micro Windjammer. Die dämpfen die elenden Windgeräusche ganz gut, weit besser, als ohne. Je nach Bauweise der Kamera muss man die aufklebbaren Felle zuschneiden. So sieht das aus. Beste Grüße, Uli

  • Veydra - M4/3 Cinema Lenses for GH4 and BMPCC

    Rod - - Objektive

    Beitrag

    Der Mitbegründer des Objektivherstellers Veydra, Ryan Avery, hat heute das Aus für das Unternehmen bekanntgegeben. Der Grund liege in einem jetzt entschiedenen Rechstsstreit unter den Gründern. Details nannte er nicht. Das ist wirklich schade, denn die Objektive waren unter Filmern wegen ihrer ausgezeichneten optischen Leistungen und der guten Verarbeitung sehr beliebt. Roger Cicalla von Lens Rentals hat sie ausfühlich durchgemesen und kam zu dem Schluss, dass die Veydras durch die Bank den Verg…

  • Resolve Black Magic raw workflow

    Rod - - Resolve

    Beitrag

    Zitat von Achilles: „Ich weiß es schon, setze ebenfalls LUTs ein allerdings mit einem anderen Ergebnis. “ Von welchem LUT-Typus sprichst du hier? Beste Grüße, Uli

  • Rückgang der Neuvorstellungen bei Sony

    Rod - - Foto & Kamera

    Beitrag

    Zitat von k-m-w: „Insofern hat Sony mit der 6600 alles richtig gemacht. Besserer Akku, Youtuber tauglicher Flipscreen, besseres Autofocus. “ Ja, das haben sie schon. Sieht man auch in dem kleinen Film von Bob Christ hier, ein wenig stark aufgetragen, ist aber Geschmacksache. Was mich wundert, Nikon und Canon haben im APSC-Format die Tür weit offen gelassen - und Sony nutzt dies nicht. Nur Fujifilm besetzt die Nische erfolgreich. Sony hat seit 2013 das spiegellose Kamerasystem durchgesetzt und si…

  • Wenn man das in einzelne Argumentationsstränge aufdröselt: Zitat von HJS: „Aber hier: ständig wird mir subtil oder direkt nahegebracht, dass nur der Filminhalt zählt, “ Es wird nicht subtil sondern sehr direkt argumentiert. Der Filminhalt spielt die zentrale Rolle (nicht: es ist das Einzige das zählt! Fundamentaler Unterschied zwischen "das Einzige" und "zentrale Rolle"). Auch meine Position, können wir drüber diskutieren. Zitat von HJS: „Deshalb zählt gute Technik gar nicht sondern nur die gute…

  • Zitat von wolfgang: „Hier ist es nicht anders. Ganz und gar nicht. Nur gibt es hier einen Erneuerungsanspruch? Nicht unbedingt. “ Aber zumindest würden wir einen brauchbaren Projektor haben und ihn korrekt einstellen - immerhin. Beste Grüße, Uli

  • Du bist doch hier mit anderen eine klare Mehrheit. Es werden nur sehr wenig Videos gezeigt, die allermeisten Debatten drehen sich um technische Fragen und als Gipfel kommt noch, etwas polemisch gesagt, die Feststellung: Meine Kamera ist aber, wg 4K, Dynamikumfang, oder Testergebnis in XY-Heft usw. die beste. Und selbst in meinem Beitrag "Emotionen mit Objektiven erzeugen" geht es um den Zusammenhang von technischen Parametern, hier Bildwinkel" und Gefühl. Ist doch für einen Pixelpeeper alles bes…

  • Zitat von wolfgang: „Dieser Verein leidet offenbar unter den gleichen Nachwuchsproblemen wie viele älter werdenden Gruppierungen, aber das ist schließlich deren Problem. “ Hm, und wie ist es hier? Ich habe den Eindruck, dass sich angesichts der Jahresringe auch hier eine veritable Altherrenmannschaft angesammelt hat. Wobei der Hauptkritikpunkt am BDFA wohl lautet: Die Herrschaften dort sind mental steinalt. (Ich kenne den Laden nicht.) Tja, und wie ist es hier? Sind wir mental auch steinalt? Ode…

  • Kommentare - ja oder nein?

    Rod - - Kreative Nachvertonung

    Beitrag

    Zitat von Gevatter: „Unsere Kinder und Enkel schauen etwas ganz anders als unsere Videofilme. Da haben die meistens keinen Bezug mehr dazu. “ Erlebe ich ganz anders. Da ist eher Interesse an noch mehr und detaillierteren Informationen. Und, da kommen gerade auch Kommentare gut an. Beste Grüße, Uli

  • Hier noch ein Beispiel über die Wirkung von Bildwinkel, nähe zum Schauspieler und emotionaler Wirkung auf den Zuschauer. In dem Film wird die Arbeitsweise des Regisseurs Christopher Nolan ("Dunkirk", "The Dark Knight") besprochen. Bitte geht bis zu 04:38 "Lens Proximity" (etwa nähe des Objektives). Nolan diskutiert mit Al Pacino eine Aufnahme, wo Pacino eine für den Hauptdarsteller emotional bewegenden Telefonanruf macht. Nolan sagt: Er (Pacino) sei sicher überrascht gewesen, wie nahe die Kamera…

  • Zitat von Achilles: „Das ist mir neu... Aktuell kann ich zwischen 25-600 KB-Brennweite jeden Zwischenwert wählen, “ Wenn du dir den obigen Film anschaust und die Beispiele durchgehst, dann wird deutlich, dass man zuerst die Brennweite, neben anderem, wegen einer bestimmten Wirkung wählt. Und diese Brennweite wird in den seltensten Fällen, vor allem bei dem häufigen Einsatz von Weitwinkel oder extremen Weitwinkel, für die aktuelle Aufnahmesituation passen. Einstellen kannst du natürlich, was du w…

  • Zitat von ro_max: „Allerdings sind alle besprochenen Szenen aus Filmen, bei denen Sigel der DP war. Mit anderen Worten, er erklärt quasi seine eigene Objektiv- bzw. Brennweitenwahl bzw. welchen Effekt bzw. Wirkung er beim Zuschauer mit der Wahl erzielen wollte (vermutlich in Absprache mit dem jeweiligen Regisseur). “ Ja, klar, das ist Sigels Sicht. Mir ging es darum, einen Einstieg zu finden, wie Bildwinkel und Wirkung auf den Zuschauer zusammenhängen. Das sind Überlegungen, auf die wir als Amat…

  • Mehr als mundgerecht servieren kann ich es nicht, essen müsst ihr selber. Kostet aber höchsten 30 bis 40 Minuten. Beste Grüße, Uli

  • Vanity Fair hat mit Newton Thomas Sigel („Bohemian Rhapsody“, „X-Man“) ein Video gemacht, in dem er erklärt, welche Auswirkungen verschiedene Bildwinkel / Brennweiten auf unterschiedliche Stimmungen in einem Film haben. „'X-Men' Cinematographer Explains Why You Should Use These Lenses“, via No Film School. Ich habe die wichtigsten Aussagen, mit Zeitangaben, zusammengefasst. Bitte nicht über Tippfehler oder sonstige Ungenauigkeiten ärgern. Jeder sollte mit dem Text die Szenen vergleichen können …

  • Zitat von wolfgang: „Darum habe ich mehrere Kameras - weil es DIE EINE einfach nicht gibt. “ Da hat du völlig recht. Und weil das leider auch richtiges Geld kostet, hier ein Video von Neumann Films. Darin sucht Neumann die "Top 5 Budget Cameras of 2019". Er schaut nach Kameras, die unter 2000 Euro liegen und vor allem, er zieht auch gebrauchte Kameras in Betracht. Ich weiß, das mögen hier einige nicht. Aber, wenn man sich den Preisverfall der Kameragehäuse anschaut, dann kann eine Gebrachte durc…

  • Zitat von MacMedia: „Früher war es tatsächlich so das man bei Kameras von Generation zu Generation qualitative Verbesserungen bemerkt hat, inzwischen ist es oftmals so das diese Verbesserungen welche sofort sichtbar waren nicht mehr so gravierend auffallen. “ Aus meiner Sicht hat die Kameratechnik langsam ein Niveau erreicht, wo für den Zuschauer Steigerungen kaum noch sichtbar sind. In der nächsten, ich sach ma, 8K-Genaration werden dann endlich ND-Filter, Autofokus (wer es will), IBIS (wer es …