Mein neustes UW-Filmchen - Seychellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mir ist es nichteinmal gelungen jemanden zu finden der mit mir über Wasser zusammenarbeitet. Liebend gerne würde ich die Drehassistenz und den Schnitt übernehmen. Als Zweierteam beim Dreh sind die Möglichkeiten sicher viel größer als alleine. Ich denke da an den Ton, das Licht und eventuell eine zweite Kamera - wie man es eben gerade braucht.
      vg Ian
    • Original von uwknipser
      Das Video von "Ihr" lief mal im Fernsehen - auch da habe ich nur gestaunt und muss sagen, das ist die Messlatte - und sie liegt verdammt hoch !


      Ich habe den Film von ihr damals auch im Fernsehen gesehen und war völlig begeistert.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Freut mich doch, das es dem einen oder anderen gefällt :D

      Da ich einen ganz gehörigen Teil meines jetzigen Wissens zum Thema HDV aus diesem Forum habe, kann ich mich ja auch mal hier im Rahmen meiner Möglichkeiten einbringen .......

      ( und wenn ich in Edius wieder mal nicht weiter weiss - hier fragen .....)

      mfg
      Roland
    • Na ja Ian, ich bin ja eher Video Anfänger.

      Die HC1 ist mein erster Camcorder.
      Wie gesagt war ich vorher nur mit Foto unterwegs. An Land und auch im Wasser. Da hatte ich dann schon Übung .........

      Video zu machen ist doch eine Umstellung gewesen.
      Vieles was Du bei Foto ohne noch groß drüber nachdenken zu müssen einfach konntest, das ist bei Video dann doch wieder anders und neu.

      Nur vergisst der, der seit Jahren Video macht, welche Problemchen er vielleicht am Anfang hatte.

      Und nicht umsonst sind ja die Anfangbeiträge hier im Forum zum damals neuen Format HDV sehr umfangreich geworden und auch leidenschaftlich diskutiert worden ......

      mfg
      Roland
    • Servus Roland!

      Wie ich schon ein paar Mal geschrieben habe habe ich seit ein paar Tagen eine Panasonic FT2 mit einem Tauchgehäuse. Glaubst Du dass ich im Süßwasser (alte Donau) bis 2 oder 3 Meter auch ohne Zusatzbeleuchtung filmen kann?
      vg Ian
    • Hallo Ian,

      ich wohne am Rhein, werde dort nie tauchen oder filmen.

      Begründung: Die Sichtweite dort ist eher mager, in der Suppe spielt die Tiefe wohl kaum noch ein Rolle.
      Kommt mir jetzt bitte nicht der ach so guten Wasserqualität vom Rhein, den Lachsen etc. etc. etc. - es ist und bleibt eine Brühe .......

      Wie es in der Donau ist -keine Ahnung - Du kannst es sicher von Rand beim Blick hinein schon recht gut abschätzen ....

      Jst es halbwegs klar, so kommst Du bis 3 Meter ganz sicher ohne Beuleuchtung schon was auf den Chip.

      Ist es nicht klar, so hilft Licht auch nicht wirklich, es sei denn, Du machst Makro bei minimalem Abstand zur Frontlinse.

      mfg
      Roland
    • Servus Roland,

      vielen Dank für die Antwort. Die Alte Donau ist seit 1870 ein stehendes Gewässer. Davor war sie der Hauptarm der Donau, die bei der damaligen Flußregulierung ein neues Bett bekam. Vom Boot aus beshen hoffe ich, dass das Licht ausreichen wird. Vermutlich werde ich es erst nach einem Test, wenn das Wasser etwas wärmer geworden ist, wissen.
      vg Ian
    • Hallo Ian,

      stehende Gewässer gibt es hier bei uns auch viele, nur sind die Sichtweiten extrem variabel.

      Im Herbst und Winter eher gut, im Sommer eher ganz mies.

      Badegäste, Taucher und die Algen beeinflussen das extrem ...

      mfg
      Roland
    • Hallo!

      Das ist mir noch aus meiner aktiven Tauchzeit bekannt. Am klarsten waren die Gewässer vor der Badesaison. Aber was soll ich machen, Deine Unterwasserfilme :respekt: haben mir Gusto auf eigene Produktionen gemacht.
      vg Ian
    • Ja, manchmal braucht man nur einen kleinen Anstoß und man bekommt Lust ein Projekt anzufangen .......

      Mein Projekt für die (ganz) nahe Zukunft - dem Wetter und der Kälte entfliehen und meine noch aktive Tauchzeit nutzten um noch ein Paar Bänder mit Material zu füllen.
      Ich werde mit den Sichtweiten kaum Probleme haben, die sind im Rooten Meer ja immer ganz gut.

      (Probleme kriege ich warscheinlich mal wieder am Flughafen am Schalter ......von wegen das Handgepäck hat aber ein Kilo zu viel ....)

      Für Dein Projekt wünsche ich Dir brauchbare Sicht und was tierisches vor der Linse ..... :beer:

      mfg
      Roland