Die Einlösung eines Versprechens .....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Einlösung eines Versprechens .....

      In einer Diskussion im taucher.net Forum habe ich versprochen auch mal meine ersten UW-Video versuche zu zeigen.
      Es gingt mir in der Diskussion vorallem darum, festzustellen, das Wackelvideos nicht sein müssen - ich hasse die !

      Auch ein Anfänger sollte in der Lage sein, ansehbares hinzukriegen.
      Bei mir kommt eine nicht ganz so kleine Kamera mit einem moderaten Weitwinkel zum Einsatz - meine Erfahrung = NULL

      Die drei Schnipsel sind insgesammt ca. 2 Minuten lang.
      Ich habe keine Musik unterlegt, keine Überblendungen etc. vorgenommen, lediglich auf YT-Qualität runtergerechnet.

      Ich zeige natürlich die eher gelungenen Stücke ! Hier Seychellen 2006.

      Natürlich habe ich leider auch reichlich Material was deutlich verwackelt ist oder sonstige Mängel hat.
      Weil ich zu viel zu unruhiges Video habe, habe ich meine Ausrüstung anschließend noch in vielen Dingen geändert und bemühe mich es noch besser zu machen.
      ( Aber auch aus dem ersten Urlaub kann ich noch problemlos viele wackelarme Szenen herzeigen - ich habe genug, ärgere mich allerdings über jede einzelne misslungene Aufnahme )

      Gezeigt werden soll hier, was bei entsprechender Konzentration auf die Kameraführung möglich ist - nur darum geht es mir hier.

      Am Ende der ersten Szene laufe ich quasi auf den Tauchguide auf und muss die Kamera dann zur Seite nehmen. Ich habe für Euch vorher den Schnitt gesetzt !

      Szene Nr. 2 habe ich bewusst etwas länger gelassen um zu zeigen, dass ich micht nicht irgendwo festkralle.........
      Ich weiche dem Rochen auch aus um ihn (fast) ganz auf dem Bild zu belassen .....

      Bei Szene Nr. 3 seht Ihr ein Schnorchel-Video.
      Ja es ist wackelig. Ja ich habe noch schlimmere Wackler in Szenen die ich nicht zeige.
      Aber Ihr könnt ja selbst sehen ..........
      Fakt ist, das schnorchel-Videos deutlich schwerer ruhig hinzubekommen sind, wenn im offenen Meer geschnorchelt wird.

      Hier der Link zum YT Video: youtube.com/watch?v=fZ3NJIm3XRE


      mfg
      Roland P
    • Ausgezeichnet :Applaus:

      Dass man beim Schnorcheln von den Wellen hin und hergeworfen wird ist doch völlig normal. Deshalb empfinde ich auch das Wackeln als normal.
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ian ()

    • Ja, zumindest direkt an der Wasseroberfläche.....

      Das ich leider meinen Schnorchel nicht am Boot hatte, machte die Aktion auch nicht unbedingt leichter ......

      Bei Schnorchel-Videos wäre es demnach von Vorteil mit ein wenig Blei einfach für einige Sekunden abzutauchen und dann zu filmen !
      ( Nur kann ich leider die Luft nicht sonderlich lange anhalten ....)

      mfg
      Roland

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von uwknipser ()

    • Hallo

      Klasse Aufnahmen, mann da ist was los
      Seychellen ist natürlich auch ein recht teurer Spass
      Dein Equipment würde mich interressieren
      Weiter so

      Grüsse...Rolf
    • @ rolf

      Die damalige Ausrüstung, die in etwa zu diesem Beitrag passt, sah so aus.





      Camcorder Sony HC1, Gehäuse HD1 von Sealux, Weitwinkel-Vorsatz, Hartenberger Video Maxi Halogen.

      Allerdings habe ich das noch eheblich ausgebaut, vieles geändert und bin derzeit noch nicht ganz zufrieden .........

      Ist halt ein Hobby.....

      mfg
      Roland

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uwknipser ()

    • hallo

      Gutes Equipment, was das gekostet hat wage ich garnicht zu fragen
      Goottseidank kann ich alles selber bauen, bin allerdings auch ewig am basteln

      Ein hoffentlich sonniges Pfingsten...Rolf
    • Na ja, zu den Kosten ist ja alles fix im Web zu finden, für alle die, die nicht basteln können oder wollen ..........

      Oder die Risiken beim Selbstbau scheuen ......
      ( Hab mir grade mit ner Schere kräftig in einen Finger ......auaaaa )

      Obendrein könnte mein Frau mitlesen, von daher keine Zahlen....

      mfg
      Roland
      Mit dem Wetter scheint es ja zu klappen .....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uwknipser ()

    • Hallo

      Ich lese in Deinem Profil gerade "externer Monitor" so was könnte mich noch interressieren, kannst Du dazu mal mehr posten

      Grüsse...Rolf
    • @ rolf

      Der externe Monitor ist eine feine Sache, hat nur einen Haken - der Preis.

      Hier kannst Du sehen wie das von Sealux aussieht.
      sealux.de/s1d.htm

      Musst halt dann unter Videomonitore nachsehen.

      Die Monitore gibt es in 4:3 und 16:9 jeweils auf Wunsch auch mit kompletter Steuerung für den Camcorder.
      ( Falls mal zu viele Haie im Wasser sind oder Leistenkrokodile.....)

      Damit kannst Du dann bei einem Getränk sehen, was grade vor dem Camcorder so los ist und vom Sessel aus steuern .......
      Camcorder dann am Stock im Wasser und lages Kabel zum Monitor.

      Ich habe die 16:9 Variante ohne Steuerung, hab ja eh keine Angst vor Haien......

      Mit Monitor hast Du kein Gehäuse mehr vor dem Kopf, Du siehst also auch wo Du hin schwimmst.
      Da der Monitor auf einer Kugel sitzt, kann er beliebig geneigt werden.
      Somit sind auch tiefe Kamera-Standpunkt locker realisierbar ohne sich den Hals zu verrenken.

      Alles in allem ne feine Sache, die allerding bei Sealux auch einen stolzen Preis hat.

      mfg
      Roland
    • Original von uwknipser




      Alles in allem ne feine Sache, die allerding bei Sealux auch einen stolzen Preis hat.

      mfg
      Roland



      Autsch, der Preis tut weh, sowas müsste man doch eigentlich selbst bauen können; hat da jemand Erfahrung??

      Grüsse...Rolf
    • Die Verarbeitung sieht sehr gut aus. Da wundert es nicht, dass sie sich das auch bezahlen lassen.
      vg Ian
    • Ja, das sieht nicht nur auf der Website gut aus, das überzeugt grundsätzlich auch im Einsatz.
      ( Wobei ich immer noch Kleinigkeiten finde die ich gerne etwas anders hätte......)

      Bei Sealux werden die Gehäuse aus einem massiven Block herausgefrässt und sind von daher eher stabil !

      Beim Monitor darfst Du auch mal gegen die Sonnenblende kommen, die Platzt dann auch nicht sofort auseinander oder fällt ab etc.

      Aber mittlerweile gibt es auch noch einige andere Monitore die deutlich preiswerter sind, aber es gibt natürlich auch noch deutlich teurere die nicht unbedingt besser sind ......

      Gebrauchte Gerätschaften werden ja auch immer mal wieder angeboten, auch gebrauchte Monitore.

      mfg
      Roland
    • Ja, die Sanyos sind nicht mal schlecht.

      Es gab allerdings einige ernsthafte Problemchen im UW-Einsatz (waren zu häufig abgesoffen ....) und anfangs natürlich auch Probleme beim Schnitt.

      Aber auch mit einer Pana TZ 7 oder ähnlichem sind heute bei moderatem Gesamtpreis schon sehr schöne Videos machbar.

      Wobei die leichteren Geräte deutlich mehr mit Wacklern zu kämpfen haben wie ich.

      Ich kämpfe dafür dann bei einchecken am Schalter und bei der schlepperei .....

      mfg
      Roland
    • Original von uwknipser


      Aber mittlerweile gibt es auch noch einige andere Monitore die deutlich preiswerter sind, aber es gibt natürlich auch noch deutlich teurere die nicht unbedingt besser sind ......



      mfg
      Roland



      Hallo Roland

      Hast Du da mal nen Tipp, wo man sowas preiswert bekommt

      Grüsse...Rolf
    • @ rolf,

      nachdem ich meinen Monitor gekauft habe, habe ich einen Sealux 4:3 im bekannten Auktionshaus ( E-Bucht ) gefunden ........
      Der Käufer hat damals ein Schnäpchen gemacht, ich meine so um die 200,- Euro gezahlt ........

      Gun-Lux und andere bieten auch Monitore an.

      Für Bastler wäre aber auch ein kleines LCD Modul eine Möglichkeit.
      Muss ja auch vielleicht nicht unbedingt von hier sein.
      hgvt.de/shopv2/OLED-TFT-LCD-Module,cat-9

      Gibt ja auch noch Firmen wie Conrad etc.

      Ein Bekannter von mir sprach davon, das er einen Externen UW-Monitor hat, damit aber nicht zurecht kommt.
      Ich werde ihn mal auf das Ding ansprechen ......

      mfg
      Roland
    • Da man diese mini TV´s offenbar sehr preiswert in der E-Bucht kriegt, würde sich ja sogar ein eigenes selbstbau Gehäuse lohnen.

      So klein wie die Dinger sind kannst Du die doch auch schwenkbar obendrauf in einer Kunststoffhülle probieren.

      Muss sich ja keinem Schönheitswettbewerb stellen.....

      Musst halt aufpassen, dass Du nicht aus Versehen ARD oder ZDF eingeschaltest hast .......

      mfg
      Roland