Route Animation Filter für Vegas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oder du fügst die Karte in das leere Event als Take ein, zeichnest die Animation und löschst dann wieder den Take aus dem Event.

      »… es wird um die Routenlinie dann eine weiße (also scheinbar vom Hintergrund der Karte) Umrandung ins Bild gerechnet

      Ja, das scheint auf (teil-)transparenten Hintergründen nicht vermeidbar zu sein. Der Alpha-Kanal wird da irgendwie nicht korrekt verrechnet.

      Nachtrag:
      Workaround gefunden. Setze hinter den Route Animation FX noch den Chroma Key FX. Dann ist der Rand wieder sauber.
    • Die Karte als Take auf das leere Event - das muss ich mal testen.
      Da ich gerade nicht davor sitze: Also das Transparente Solid ganz normal aus den Vorlagen auf der Timeline ablegen und dann die png-Karte per Rechsklick als Take einfügen - habe ich das so richtig verstanden?

      Workaround per Chroma Key FX: OK, werde ich heute gleich noch testen.

      Also so ein Spezi wie Du ist hier nicht wegzudenken!
    • »Also das Transparente Solid ganz normal aus den Vorlagen auf der Timeline ablegen …«

      Bin mir nicht sicher, was du damit meinst. Wenn du ein leeres Event benutzt, brauchst du sonst erstmal nichts.

      Mir ist aber auch aufgefallen, dass dazu nicht erst ein leeres Event eingefügt werden muss, das mit der Grafik als Take befüllt und dann wieder geleert wird. Es genügt, die Grafik zweimal übereinander einzufügen, auf die obere Grafik den Route Animation FX (gefolgt vom Chroma Key FX) anzuwenden und dann dort per Rechtsklick-Option den aktiven Take löschen. Das macht dieses Event automatisch zum leeren Event und es spart einen Arbeitsschritt.
    • Ohje, ich sehe schon - ich muss vor den Rechner und das mit den Events und Takes mal durchspielen. Ich bin noch nie bewusst damit umgegangen (Events).
      Ich teste also erst mal aus.
    • Hallo Ihr Beiden,

      DANKE! das ist die Lösung, also Events/Take in Verbindung mit dem Chroma Key FX. Hut ab!

      Und Schäm: Das mit den Takes / Events habe ich so noch nie für voll genommen. Wobei ich mich erst einmal noch belesen muss, wie und vor allem wann / für was ich dies einsetzen kann / sollte (außer für Route Animation). Mir fehlt da im Moment noch der Einstieg / Anhalt.

      Noch eine Frage: Ist es bedenkenlos zu empfehlen auf Vegas 17 als Produktionssystem umzusteigen - oder sollte man noch ein Update abwarten?
    • Stück für Stück bemerke ich die Grenzen, die man wenn man sie kennt, aber bisher "umschiffen" kann.
      Eine der Grenzen ist z.B. die Darstellung nur auf maximal die Größe des Monitors - bezogen auf seine Auflösung. Denn ich wollte über ein 8000x8000 großes Projekt (als Nesting) die Karte animieren. Dann kann ich aber die Route nicht mehr einzeichnen, da dann die Oberfläche des Programmfensters verschwindet und bei den 8000x8000 sich das Programm auch verabschiedet (Fehlermeldung).
      Eine andere Frage aber noch: Wie kann ich Punkte direkt an den Rand des Bildschirmes (bzw. ebend der Karte) setzen, wenn das Projekt UHD und auch der Monitor UHD sind? Kommt man da irgendwie bis an den Rand mit der Animation?
      Ohje, ich strapaziere Eure Nerven sicher gewaltig.
    • SYHT schrieb:

      Noch eine Frage: Ist es bedenkenlos zu empfehlen auf Vegas 17 als Produktionssystem umzusteigen -
      "Bedenkenlos" kannst du IMHO nie umsteigen, denn es können immer Fehler auftreten, die noch keiner gefunden hat. Das gilt aber auch für die Vorversion.

      Für mich ist das einzige Problem bei Vp17 der derzeit noch träge Ladevorgang bei größeren Projekten. Wann das nun wirklich behoben wird ist schwer zu sagen. Ich nehme das aber für die vielen Vorteile, die Vp17 bietet, in Kauf. Aus meiner Sicht ist Vp17 auch stabiler als Vp16.

      Entscheiden kann das jeder nur für sich selbst ;)


      SYHT schrieb:

      Kommt man da irgendwie bis an den Rand mit der Animation?
      Ich habe dazu teilweise die RouteAnimation-Eingabe auf FHD gesetzt. Projekteinstellung im HighDPI-Mode auf dem UHD-Monitor auf FHD (1080p) stellen.
      LG
      Peter
    • Zu den leeren Events: Stell sie dir einfach als Platzhalter in der Timeline vor. Das Gute ist, dass sich auch Effekte darauf anwenden lassen. Der Platzhalter kann dann zu einem späteren Zeitpunkt mit Medien gefüllt werden. Damit lassen sich z. B. Layouts für immer wiederkehrende Schnittfolgen herstellen.

      Und »Takes« sind dann eben die Medien, die in einem Event stecken. Im Gegensatz zu anderen Schnittsystemen können in Vegas Pro ja in einem einzigen Event (beliebig) viele Medien als Takes übereinandergeschachtelt verwendet werden. Das könnten z. B. verschiedene Varianten einer Grafik sein oder verschiedene Varianten eines Songs oder die synchronenen Aufnahmen verschiedener Kameras eines Konzerts.
      Wenn in einem Event mehrere Takes stecken, kannst du mit der Taste »T« von Take zu Take springen oder mit den Nummerntasten direkt einen bestimmten Take anspringen. Es ist auch das Grundprinzip des Multicam-Schnitts in Vegas Pro.
    • @elCutty: Klar, zum Schluss muss das jeder für sich entscheiden. Aber mich beruhigt es schon mal, das Du scheinbar keine größeren Probleme zu haben scheinst.
      Die Bearbeitung über FHD muss ich gleich mal testen.

      @Marco: Danke, damit ist mir der Unterschied zwischen Event und Take nun klar geworden. Ich habe bisher immer ein und den selben Begriff für beides genutzt bzw. das Gleiche gemeint. Nun verstehe ich den Unterschied. Ein Event ist nur die "Verpackung" eines oder mehrerer Takes.

      Und da ich schon etwas Abschweife: Ich wollte von Hitfilm Express 12 auf 13 umsteigen. Nun erscheinen beide Versionen nicht mehr unter Vegas. Bei der Installation wurde aber das Einbinden in Vegas 16 explizit ausgewählt. Habt Ihr dazu ggf. auch einen Tipp? Neustart erfolgte auch.
    • Ups: Hitfilm Problem gelöst. So sehr bin ich gar nicht abgeschweift :D Ich habe versucht auf das png einen Hitfilm-Effekt hinzuzufügen - Ohne Worte :panic:
    • Und wenn man für die Taxleiste die Funktion "Automatisch ausblenden" "...einblenden" wählt, dann kann man sogar in UHD und damit wieder genauer arbeiten. So muss man Vegas auch nicht "killen" wenn man aus Versehen im UHD-Projekt auf Route-Animation geht.
      Es bleibt halt leider nur das lästige hin- und hergeschalte - aber es funktioniert.