Panasonic GH2 mit 1080p24/1080i50

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Harald
      Wer je versucht hat, einem stark komprimierten FHD AVCHD Clip ein deutliches Colorgrading zu verpassen, weiß wovon ich rede...


      Das genau ist doch ein entscheidender Punkt, der vielleicht von einigen Usern hier gerne übersehen wird, weil sie vermutlich kaum Colorgrading einsetzen.

      Das ist ja auch o.K., was mich aber langsam an diesen Diskussionen stört ist ganz einfach die Tatsache, dass von vielen gerade die Geräte, die sie selber nicht nutzen, immer wieder heruntergemacht werden.

      warum kann man nicht einfach sagen meine Cam ist toll und erfüllt für mich voll seinen Zweck, andere arbeiten mit anderen Cams und sind genauso zufrieden.
      Das wäre toll, aber scheinbar müssen die Geräte der anderen immer schlecht sein (egal wie gut sie wirklich sind). ?(

      So z.B. auch die 'MegaPixelitis' der Digicams. Ich verkaufe ja nun auch mal häufiger Fotos an Verlage und kann schon sagen, dass die Qualität da Top sein muss. Man muss also schon darauf achten, dass immer schon so fotografiert wird, wie das Bild nachher auch kommen soll.
      Seit ich die 5Dm2 habe ist das anders, die Bilder haben soviel Reserven, dass man ohne Probleme Ausschnitte wählen kann und die Qualität stimmt immer noch, was Voraussetzung ist, wenn man Bilder verkaufen will.
      Ich freue mich also über die 'MegaPixelitis' der Digicams, würde aber dennoch nicht andere Cams mit einer geringeren Auflösung schlecht machen wollen, weil diese ganz einfach auch Top sein können, für ihr Einsatzgebiet.

      Also, es gibt unterschiedliche Kameras für unterschiedliche Gebiete und Interessen, das ist einfach so und ich finde es gut so.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Original von Harald
      Original von derphysiker
      Für die Fotografen: Das Prinzip ist grob mit RAW gegen JPG vergleichbar. Nur dass echtes RAW bei Video eher weniger gemacht wird, da viel zu teuer.


      RAW zeichnet sich dadurch aus, dass die Bilddaten 12 oder zum Teil sogar 14 bit diskretisiert aufgenommenen werden. Im Gegensatz zum 8-bit jpg hat man dadurch einen enormen Spielraum bei der Herausarbeitung feiner farblicher Nuancen. Ich nehme an, dass du darauf ansprichst.
      Umgelegt auf auf die Panasonic GH1(2) hätte dies aber keine Wirkung, da mit dieser Kamera ohnehin nur "8-bit" (um beim diesem sprachlichen Bild zu bleiben) erfaßt werden und diese dann als aufgeblähte 80Mbit/s Streams abgelegt werden.
    • Original von Hans-Jürgen


      Das genau ist doch ein entscheidender Punkt, der vielleicht von einigen Usern hier gerne übersehen wird, weil sie vermutlich kaum Colorgrading einsetzen.

      Das ist ja auch o.K., was mich aber langsam an diesen Diskussionen stört ist ganz einfach die Tatsache, dass von vielen gerade die Geräte, die sie selber nicht nutzen, immer wieder heruntergemacht werden.

      warum kann man nicht einfach sagen meine Cam ist toll und erfüllt für mich voll seinen Zweck, andere arbeiten mit anderen Cams und sind genauso zufrieden.
      Das wäre toll, aber scheinbar müssen die Geräte der anderen immer schlecht sein (egal wie gut sie wirklich sind). ?(

      So z.B. auch die 'MegaPixelitis' der Digicams. Ich verkaufe ja nun auch mal häufiger Fotos an Verlage und kann schon sagen, dass die Qualität da Top sein muss. Man muss also schon darauf achten, dass immer schon so fotografiert wird, wie das Bild nachher auch kommen soll.
      Seit ich die 5Dm2 habe ist das anders, die Bilder haben soviel Reserven, dass man ohne Probleme Ausschnitte wählen kann und die Qualität stimmt immer noch, was Voraussetzung ist, wenn man Bilder verkaufen will.
      Ich freue mich also über die 'MegaPixelitis' der Digicams, würde aber dennoch nicht andere Cams mit einer geringeren Auflösung schlecht machen wollen, weil diese ganz einfach auch Top sein können, für ihr Einsatzgebiet.

      Also, es gibt unterschiedliche Kameras für unterschiedliche Gebiete und Interessen, das ist einfach so und ich finde es gut so.


      denke genaus so :yes: :yes:
    • Original von Hans-Jürgen
      'MegaPixelitis' der Digicams.

      Hier ging es mir um die Vorstellung von Lieschen Müller die eine 1/2.3" Digicam mit 14 MP als qualitativ höherwertig einstuft als eine solche mit 10 oder gar nur 8MP, wie es die Werbung (und einige Verkäufer im Handel) gern tun. Nicht um z.B. eine 5Dm2 mit großem Chip.

      Genauso kann man einfach nicht davon ausgehen, daß eine fast Vervierfachung der Bitrate in einer GH13 auf 100Mbps die Bildqualität im Verhältnis zu einer SD707 mit 28Mbps auch nur 'verdoppelt'. Das Ganze läuft für mich nur als ein Rausch der großen Zahlen und die sind schon immer ein gutes Verkaufsargument ;)

      Wer sich ein wenig mehr mit den Internas von AVC(HD) Encodern beschäftigt, wird schnell sehen, daß es da durchaus andere Faktoren gibt die deutlich mehr Einfluß auf die Bildqaulität haben können als bei Erhöhung der Bitrate.

      Damit ist für mich die Diskussion mit dir darüber abgeschlossen.
      LG
      Peter
    • Wenn man die GH1 auf ca.30Mbps einstellt dann ist das mehr als genug selbst bei 60Mbps wird das Bild nicht mehr besser. 80 0der 100Mbps gehen nur mit MPEG nicht mit AVCHD. MPEG ist meiner Meinung aber auch nicht so dolle wie die das immer bei tester13 beschreiben.
      ich denke mal bei den meisten dort ist das mehr Voodoo als Realität.
      Ich bin mit meinen Einstellungen bei AVCHD sehr zufrieden im vergleich zudem was Panasonic liefert. 30Mbps reichen völlig aus alles andere ist nur Voodoo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ollieh ()

    • Original von elCutty
      Hier ging es mir um die Vorstellung von Lieschen Müller die eine 1/2.3" Digicam mit 14 MP als qualitativ höherwertig einstuft als eine solche mit 10 oder gar nur 8MP, wie es die Werbung (und einige Verkäufer im Handel) gern tun.


      Da bin ich ganz bei dir, vor allem, wenn eh nur 10x15 Abzüge gemacht werden, wie es in der Regel bei solchen Leuten der Fall ist.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Original von derphysiker
      ...

      Ich hatte ja von "grob vergleichbar" geschrieben und das auch so gemeint.

      Aus meiner praktischen Erfahrung weiß ich, dass die 35 Mbps XDCAM EX MPEG-2 aus einem HM100 besser zur Nacharbeit geeignet sind als die 17 Mbps AVCHD eines SD300.

      Nach allem was man von Fachleuten über 4:2:2 Farbsubsampling erfährt, ist klar, dass man dafür deutlich mehr Mbps benötigt. (Wenn man die Qualität erhalten will.) 4:2:2 erlaubt gibt mehr Nacharbeitsmöglichkeiten als das bei Consumercamcordern übliche 4:2:0. Für Intraframe codietes Material ist dann noch mal ein Zuschlag fällig und für höhere Bittiefen nach mal.

      So gesehen, weiß ich keinen Grund, warum 60 oder 80 Mbps 4:2:2 8 Bit MPEG-2 aus einer gehackten GH1, keine Verbesserung sein sollen. Wenn man es beim einfachen Abspielen nicht sieht, ist das aber keine Überraschung.
    • Ich hoffe, glaube es aber nicht. Am 21.9. werden wir es sehen. 1080p60 :gruebel:
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ian ()

    • Die D 7000 wird halt grade von der GH2 "überrannt". Morgen treiben wir ne andere Sau durchs Dorf. :D

      Beste Grüße, Rod

      PS: Ich habe zwar auch noch reichlich altes Nikon-Glas hier, aber der Verzicht auf das schwenkbare Display ist absolut unverständlich, zumindest für mich.
    • Original von cici
      darum könnte man jetzt wirklich noch schnell die Threads zusammenlegen,

      Warum sollte man die Threads denn zusammenlegen? Hier geht es eigentlich einzig um die GH2 und das muß man doch nicht mit der D7000 mischen. Dafür besteht aus meiner Sicht absolut kein Grund, sonst könnten wir bald einen SammelThread anlegen ;)
      LG
      Peter
    • Original von Rod
      PS: Ich habe zwar auch noch reichlich altes Nikon-Glas hier, aber der Verzicht auf das schwenkbare Display ist absolut unverständlich, zumindest für mich.


      Kann nicht oft genug gesagt werden !!! Ist völlig unverständlich. Das Fehlen von 1080fp50 gehört auch in diese Gruppe.
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ian ()