HD-Schnitt - UMFRAGE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Auflösung des Displays bei dem Philips-LCD beträgt : 1366 x 768p

      Abspielbar sind die Formate: Videoformate : 1280 x 720p - 3 Fh, 1920 x 1080i - 2 Fh, 640 x 480i - 1 Fh, 640 x 480p - 2 Fh, 720 x 576i - 1 Fh, 720 x 576p - 2 Fh

      Nach meinem Eindruck, habe das Gerät schon mehrmals bewundert, fehlt es der Bildqualität bei deisem Gerät an nichts.

      Ausgangspunkt jeglich HDTV/HDV/HDAV-Überlegung ist und bleibt bei mir das künftig in meinem Wohnzimmer stehendes Display, schaun'mer mal...

      Philips schlägt als Preis vor: 3.999,99 €
      Mein Videomarkt will: 3.600 €
      Internet-Angebot: 2.855 €

      Noch kann ich mich zügeln... 8)
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Auch leisten sie sich nicht den Luxus des HD ready Logos.


      Ist bei Geräten die schon länger gebaut werden überall der Fall. War bei meinem Thomson auch so. Hat kein Logo aber "HD-ready" wird ihm auf der Homepage bestätigt. Der Nachfolger des Philips steht aber schon in den Startlöchern:

      bluefi.co.uk/news/philips_2005_flattv_range.html

      Interessant ist auch, daß sich die Firmen das HD-ready Logo selbst zuteilen können. Wird von keiner Stelle überprüft. Obwohl ich nicht glaube daß da jemand schummelt. :D
    • Original von El Libre
      Interessant ist auch, daß sich die Firmen das HD-ready Logo selbst zuteilen können. Wird von keiner Stelle überprüft.

      Das ist beim vorgeschriebenen CE Zeichen genau so. Die Firmen sind verpflichtet die entspechenden Tests durchzuführen oder durchführen zu lassen und können/müssen dann ohne externe Überprüfung das CE Zeichen anbringen. Für kleine Firmen ein extremer Aufwand, der so manches gute Produkt vom Markt gefegt hat, weil es sich bei kleinen Stückzahlen einfach nicht rechnet.

      Beim "HD ready" Logo ist man aber einen Schritt 'weiter', da müssen Firmen, die das Logo nutzen wollen noch 1000€ an die Organisation zahlen.
      LG
      Peter