BR- Player und Mediaplayer für 1080p50 aber welcher ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Wolfgang
      Der Panasonicplayertest beim Kumpel ist nun erfolgt. Das Ding nimmt aber scheinbar kein 1080p50 von Scheibe an. Allerdings bringt uns dieser Test nicht viel weiter, da es sich bei dem Gerät um keinen gewöhnlichen Player, sondern um so ein "ich kann alles - aber eigentlich nichts richtig Gerät" handelt: Panasonic DMR BS 885

      Vielleicht hätte ein Kopieren der Dateien auf die interne Platte geholfen, wir haben dann aber keine weiteren Experimente mit diesem Gerät unternommen, da am TV auch noch ein Sony BDP S 470 angeschlossen ist, und dieser Player hat die AVCHD-DVD und die AVCHD-25GB-BR ruckelfrei ohne Murren wiedergegeben.
    • Original von jonny
      da es sich bei dem Gerät um keinen gewöhnlichen Player, sondern um so ein "ich kann alles - aber eigentlich nichts richtig Gerät" handelt:


      :roll:
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ian ()

    • Tja, sage ich ja dass Panasonic da eher schwierig ist. Leider.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Kann schon sein Wolfgang, aber ich würde das Test-Ergebnis dieser "Wunder-Kiste" auch nicht unbedingt verallgemeinern bzw. so ohne weiteres auf normale Panasonic-SAPs übertragen wollen.

      Wir haben auch nicht viel ausprobiert, da der Sony daneben ja auf Anhieb lief.
      Z.B. könnte man:
      - andere AVCHD-DVD probieren (vielleicht ignoriert das Ding ja sowas generell)
      - Struktur der Scheibe ändern
      - Daten-Scheibe probieren (oder Dateien auf Platte kopieren und von da starten)
      - Einstellungen am Player ändern
      - etc.
      Da der Besitzer absolut keine Ahnung von der Bedienung seines Gerätes hatte und ich kein Bock zum forschen, haben wir das dann gelassen.
      Einen normalen Panasonic BR-Player hab ich aber nich in meiner Umgebung, deshalb kann ich hier erst mal nicht weiter probieren.
    • Habe gerade 2 Mediaplayer zwecks 1080p50 AVCHD Material getestet:

      Patriot box office core und Xoro HMB 2100 (Baugleich mit Auvisio MVP 250)

      so wie es aussieht haben alle diese Geräte den selben Chip verbaut, beide können 1080p50 problemlos und ruckelfrei abspielen.

      Aber nur 1080p50 von Sony (zb. CX 360, PJ 30, DSC-TX100V)

      1080p50 Material von den Panasonics SD600/707/909 etc. ruckelt hingegen.

      Vermutlich hängt das mit dem unterschiedlichen Aufbau der streams zusammen, die Pana-streams arbeiten mit 4 Reframes,
      Sony kommt hingegen mit 2 ReFrames aus. Das heißt, wenn die Pana-streams
      mit 2 ReFrames recodiert werden(z.b. mit AVCHD von Vegas oder x264 u.a.) haben diese Player kein Problem damit.
    • Original von elektron
      Vermutlich hängt das mit dem unterschiedlichen Aufbau der streams zusammen, die Pana-streams arbeiten mit 4 Reframes,
      Sony kommt hingegen mit 2 ReFrames aus.

      Was bitte sind denn "ReFrames" ? Die kenne ich aus der Spec. noch gar nicht und habe sie in den Streams auch noch nicht gesehen.

      Die auf dem Realtek basierenden Player können zwar 1080p50 aber keine BD-ISOs mit Menüs. Wenn's kostengünstig und als Stand Alone (ohne Streaming Requirement) gehen soll, würde ich den NeoTV 550 nehmen oder aber einen Dune Smart.
      LG
      Peter
    • ...Günstig?

      NeoTV kostet ungefähr die Hälfte vom Dune Smart.

      ich habe beide, der Neo läuft bis jetzt einwandfrei, kann zwischen beiden bis jetzt keinen Unterschied feststellen!

      Viele Grüße, Volki
    • Original von Volki
      ...Günstig?

      NeoTV kostet ungefähr die Hälfte vom Dune Smart.

      ich habe beide, der Neo läuft bis jetzt einwandfrei, kann zwischen beiden bis jetzt keinen Unterschied feststellen!

      Viele Grüße, Volki


      Mein kurzer Blick in Am*z*n:

      Dune Smart H1: 194,40
      Netgear NeoTV 550: 136,98

      Das sind dann knapp 50 EUR Unterschied und der Smart H1 hat dann noch einen Wechselplatteneinschub und ist modular erweiterbar.

      Man muss schon die Smart-Variante vergleichen, die dem NeoTV am meisten entspricht, nicht die Smart B1, die ein Bluray-Laufwerk eingebaut hat und somit teurer ist.
      Den NeoTV müsste man eigentlich mit dem Dune HD Lite 53D HD vergleichen und der liegt fast auf dem gleichen Preisniveau (140-160 EUR).

      Vor allem macht er - für meinen Geschmack - ein gediegeneres Bild im Wohnzimmer, ist sauber verarbeitet und hat auch eine Java-Lizenz für animierte Bluray-Menüs.

      Jeder muss entscheiden, was einem mehr wert ist, ich habe nach zwei XTREAMER-Käufen (Sidewinder + Pro) den Dune HD Smart D1 gekauft.
      Er spielt alles ab, was ich benötige, streamt ohne Ruckler über LAN und die Firmware wird auch noch für nicht aktuelle Geräte lange gepflegt.

      Ich persönlich bedaure, nicht eher das vermeintlich teurere Dune-Gerät gewählt zu haben. Das hätte mir Geld und fast zwei Jahre Frust erspart, wo ich den Fehler bei meiner Infrastruktur und nicht in den Schwächen der XTREAMER-Hardware/Firmware gesucht habe.

      Gruß
      Uwe
      Liebe Grüße
      Uwe

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ukle ()

    • Da ich auf die Netzwerkfähikeit gut verzichten kann, aber nicht auf die TAGs, die der NeoTV unterstützt, ist für mich dieser die erste Wahl - nicht weil er preiswerter ist. Ich würde auch den Dune Smart nicht nehmen, selbst wenn er billiger wäre als der NeoTV. ;)

      Als großen Vorteil sehe ich auch die Portabilität dieses kleinen leichten Gerätes und die intuitive Bedienung. Aber wie schon geschrieben, jeder muß da selbst entscheiden und viele setzten unterschiedliche Schwerpunkte.
      LG
      Peter
    • Du erinnerst dich aber schon, dass ein 50p File das ich dir schickte bei dir ruckelte und beim Smart nicht - das würde mir nicht gefallen.
      Zur Portabilität kann man sagen, dass du beim NeoTV immer noch eine externe Festplatte mitnehmen musst, beim Smart H1 schiebe ich sie in das Gerät und transportiere nur noch ein Gerät.
      Na ja, intuitive Bedienung - da gibt es wohl keine Unterschiede, denn viel kann man an den Geräten sowie nicht bedienen.
      Aber zweifelsohne ist der NeoTV ein gutes Gerät und für den Preis bestimmt erste Wahl.
    • Original von Sunbank
      dass du beim NeoTV immer noch eine externe Festplatte mitnehmen musst

      meist reicht da auch eine 16GB SDHC Karte. Zur 'Not' nehme ich halt die kleine 2.5" USB 3.0 1TB HDD mit.

      Du erinnerst dich aber schon, dass ein 50p File das ich dir schickte bei dir ruckelte und beim Smart nicht

      Ja, aber so einen habe ich bisher bei Material aus Vegas/DVDA noch nicht gesehen.

      Es ist doch eigentlich schön, wenn jeder mit seiner Abspielkette zufrieden ist :beer:
      LG
      Peter
    • Original von elCutty
      Es ist doch eigentlich schön, wenn jeder mit seiner Abspielkette zufrieden ist :beer:

      Das hängt halt immer von der Art der Nutzung ab. Wenn man so wie du, das Gerät so gut wie nur zum Abspielen der eigenen Filme benützt sind inzwischen so ziemlich alle angebotenen Geräte gut genug. Die kleineren Probleme fangen dann an, wenn man unterschiedlichste Dateiformate, bzw seine eigene Videothek darüber abspielen will. Wenn man vielleicht auch seine Musiksammlung damit abspielen will, wird es noch schwieriger denn viele MMP unterstützen nicht alle Audioformate. Wer Fotos damit wiedergeben will, wird sich eventuell darüber ärgern wenn das Skalieren nicht richtig funktioniert oder wenn man Diashows nicht beliebig konfigurieren kann. Je mehr man so ein Gerät wirklich für alles Mögliche benützen will, stößt man schnell an gewisse Grenzen.
      Im Laufe der Jahre habe ich bestimmt schon knapp 10 verschiedene Geräte gehabt, aber die Dune-Geräte erfüllten bisher alle meine Vorstellungen (außer 3D).
    • Diashows erstelle ich mir lieber schnell mit Vegas, denn so viel Möglichkeiten der Gestaltung bieten die MMP da aus meiner Erfahrung nicht. Aber vielleicht ist das ja bei dem Dune anders. Die meisten MMPs brauchen gerade bei großen original JPGs recht lange für den Aufbau und die Darstellung.
      LG
      Peter
    • Original von elCutty
      Was bitte sind denn "ReFrames" ? Die kenne ich aus der Spec. noch gar nicht und habe sie in den Streams auch noch nicht gesehen.


      seltsam... in MediaInfo tauchen die bei jedem Stream immer wieder aufs Neue auf...

      Heißen die etwa gar nicht so ? :D

      Quellcode

      1. Allgemein ID : 1 (0x1)
      2. Vollständiger Name : E:\Panasonic_SD707.MTS
      3. Format : BDAV
      4. Format/Info : Blu-ray
      5. Video Dateigröße : 37,5
      6. MiB Dauer : 12s 872ms
      7. Gesamte Bitrate : 24,3 Mbps
      8. maximale Gesamtbitrate : 28,0 Mbps
      9. Video ID : 4113 (0x1011)
      10. Menü-ID : 1 (0x1)
      11. Format : AVC
      12. Format/Info : Advanced Video Codec
      13. Format-Profil : High@L4.2
      14. Format-Einstellungen für CABAC : Ja
      15. Format-Einstellungen für ReFrame : 4 frames
      16. Format_Settings_GOP : M=3, N=24
      17. Codec-ID : 27
      18. Dauer : 12s 500ms
      19. Bitraten-Modus : variabel
      20. Bitrate : 22,9 Mbps
      21. maximale Bitrate : 26,0 Mbps
      22. Breite : 1 920 Pixel
      23. Höhe : 1 080 Pixel
      24. Bildseitenverhältnis : 16:9
      25. Bildwiederholungsrate : 50,000 FPS
      26. ColorSpace : YUV
      27. ChromaSubsampling : 4:2:0
      28. BitDepth/String : 8 bits
      29. Scantyp : progressiv
      30. Bits/(Pixel*Frame) : 0.221
      31. Stream-Größe : 34,1 MiB (91%)
      Alles anzeigen
    • Die meisten MMPs brauchen gerade bei großen original JPGs recht lange für den Aufbau und die Darstellung.


      Der Dune geht damit schon ausreichend flott damit um, die PS3 sogar nahezu verzögerungsfrei. Aber mit "Gestaltung" hat das wenig zu tun, eine Diashow direkt auf dem MMP läuft gestalterisch wohl nicht besonders anspruchsvoll ab.
    • jetzt habe ich auch etwas Zeit gefunden um zu googeln was es mit diesen mysteriösen ReFrames auf sich hat

      3 Reframes bedeutet, dass ein Frame 3 sogenannte Referenzframes verwenden kann. Das bedeutet es wird
      nicht der ganze Frame gespeichert, sondern nur Veränderungen zu den Referenzframes. Mit einer steigenden
      Zahl and Reframes steigt damit also die Kompression, da immer weniger Bildinformationen gespeichert werden
      müssen. Allerdings steigt der Rechenaufwand beim Abspielen. Der Großteil der Standalone Player(auch die PS 3)
      können AVC mit bis zu 4 Reframes wiedergeben, ein Teil auch 5.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elektron ()

    • ..ich habe seit kurzem auch den Dune HD Smart D1. Bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Was mich nervt ist nur die engl. Bedienungsanleitung. Fand da auf der HP von Dune auch nichts in deutsch. :(

      In der Videoaktiv Okt/Nov. 2011 S. 105 ist auch ein Bericht über das Thema 50P. Da ist u.a. eine Tabelle mit Geräten von LG, Loewe, Panasonic, Samsung, Sony und Toshiba.

      Viele Grüße

      Manfred