Angepinnt Artikel: Video Cards for Adobe Premiere CS5 and CS5.5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Artikel: Video Cards for Adobe Premiere CS5 and CS5.5

      Slashcam verweist auf einen Artikel, in dem es um die Nutzung von Nicht-zertifizierten Karten in CS5 und CS5.5 geht:

      studio1productions.com/Articles/PremiereCS5.htm

      Sie heben den Punkt hervor, dass auch deutlich preiswertere Karten kaum einen Geschwindigkeitsnachteil hätten - weil vermutlich die Übertragungszeit zwischen GPU und Hauptspeicher das Nadelöhr sei.

      Ich selbst finde das ok, aber der Hinweis hier:

      You will need to unlock the video card AFTER each update or if you upgrade to Adobe Premiere CS5.5


      ist für mich noch interessanter. Immer die Karte nach einem Update entsperren müssen klingt ein wenig mühsam.

      Interessanter ist vielleicht die Frage, welche Grafikkarten überhaupt empfohlen werden, die auch preiswert sind. Da findet sich in dem Artikel eine Liste. Ok, das reduziert sich aber offenbar auch auf die Geschwindigkeit des RAMs auf der Karte, und dass die wohl mindestens 1 GB Ram haben sollte...

      Und es finden sich spezifische Karten- und Performancevergleiche - ein interessanter Link für die CUDA-Nutzung.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Beim nicht gerade niedrigen Preis von Adobe-Produkten empfinde ich das "Hacken" von nicht zertifizierten Grafikkarten als nicht sinnvolles Sparen.
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ian ()

    • RE: Artikel: Video Cards for Adobe Premiere CS5 and CS5.5

      Original von wolfgang
      Immer die Karte nach einem Update entsperren müssen klingt ein wenig mühsam.


      Das Mühsame ist den Namen der Grafikkarte in eine Textdatei zu tippen. :D

      Und das dann nur nach einem Update (wie oft mag das wohl für PPro kommen? :gruebel:

      Wem das zu viel wird, der dürfte mit Videoschnitt allgemein völlig überfordert sein. :D
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Nur wenn der Hack bereits im System ist - muss man den dann wirklich immer wieder machen, nach jedem Update? Wozu? Und fallweise kommen die natürllich, was auch gut so ist.

      Ich habe die Einschränkung auf zertifizierte Karten immer als unnötig empfunden - warum braucht man das überhaupt? Warum greift die Software nicht automatisch auf eine vorhandene Karte zu und nutzt die, wenn es technisch geht, und wenn nicht dann eben nicht?

      Ein- und Ausschalten will ich sowas zwar immer können, aber das soll doch nur wo in den Settings ein Hackerl sein.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Bei zertifizierten Karten garantiert Adobe die Funktion. Sonst wäre es für den Anwender ein "Glücksspiel" und Adobe würde mit Beschwerden überhäuft werden.
      vg Ian
    • In dem Artikel steht ja genau drin warum Adobe manche Karten zertifiziert hat. Denn mit diesen Karten garantiert Adobe die einwandfreie Funktion. Sowas ist im Profibereich üblich, AUTOCAD hat schon seit Jahren das so gemacht. Dass andere Karten genauso gut funktionieren streitet Adobe ja gar nicht ab, nur haben sie diese halt nicht auf Herz und Nieren getestet. Deswegen steht diese Information auch nur in einer Textdatei und ist nicht im Programmcode eingebettet. Damit kann Adobe problemlos weitere zertifizierte Karten hinzufügen und man kann eben auch selbst nicht zertifizierte Karten eintragen.
      Adobe tauscht bei Updates eventuell diese txt-Datei aus um weitere zertifizierte Karten hinzuzufügen und damit wären dann selbst eingetragende Karten wieder weg. Aber dann trägt man sie halt wieder ein - das wars schon. Warum das ein so großes Problem sein soll, verstehe ich nicht.

      Wer es nicht schafft eine txt-Datei zu editieren kann dafür auch eine fertige Software hernehmen (von mik-digital, den Link dafür habe ich schon x-mal hier gepostet)
      Der ganze Vorgang dauert ein paar Sekunden, also bitte nicht künstlich aufregen. :teufel:

      Aber wer das alles als lästig empfindet kauft sich eben eine zertifizierte Karte, damit ist der das "Problem" los. Wie Ian richtig schreibt, sollte das beim Preis der Software und der passenden Hardwareausstattung auch kein Problem mehr sein.