AVCHD zu DVD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AVCHD zu DVD

      hallo,

      habe mir meine alten dvd projekte mal angeschaut und muß sagen, die mit meiner Sony PD170 erstellten dvd projekte sehen um welten besser aus, als meine aktuellen mit AVCHD und zu dvd runtter gerechneten projekte.

      wie kriegt man AVCHD 1920 x 1080 geschnittenes material wirklich vernünftig
      zu mpeg2 dvd runter gerechnet???

      vielleicht haz jemanj aeinen tip?

      viele gruesse
    • Ja, das geht mit TmpGenc sehr gut - schau mal hier:

      videotreffpunkt.com/thread.php?threadid=13026
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ja meist sind Scheiben ja für die Weitergabe gut - privat im Wohnzimmer werkelt bei vielen von uns ja schon irgendein Festplattenplayer, die sind billiger und können im Regelfall mehr Formate auch als Blu Ray. Aber jeder wie er mag.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die Normung von DVD und Blu Ray bietet den Vorteil (fast) auf jeden dafür geeigneten Gerät wiedergegeben werden zu können. Irgend ein "exotisches" Fileformat bietet diese Sicherheit nicht. DivX ist aus meiner Erfahrung so eine Fehlentwicklung. Ob solche Formate in ein paar Jahren noch abgespielt werden können? MACs sind auch nicht so Format-großzügig wie Windows-PCs und wenn der Bildschirm schwarz bleibt ist die Enttäuschung groß.
      vg Ian
    • ich render für mich eh keine dvds mehr. hab schon seit jahren die ps3.
      die dvds sind für die weitergabe.

      TmpGenc ? ok, also aus premiere ein m2t rendern lassen und das dann
      TmpGenc importieren und als mpeg rendern lassen?

      werde ich mal testen ob das downscaling damit besser aussieht...
    • Besser in einen anderen Codec, der nicht so stark komprimiert ist... Edius Leute nehmen da etwa den Canopus HQ, aber für Premiere sollte man sich was anderes suchen. Aber probiers ruhig aus.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Original von Ian
      DivX ist aus meiner Erfahrung so eine Fehlentwicklung. Ob solche Formate in ein paar Jahren noch abgespielt werden können? MACs sind auch nicht so Format-großzügig wie Windows-PCs und wenn der Bildschirm schwarz bleibt ist die Enttäuschung groß.


      Ob man das so sehen kann ?(
      Der Pana BDT110/310 kann über USB nur DIVX- und MKV-Videos wiedergeben.
    • Die meisten Geräte, wie z.B. mein BluRay Player, können DivX ausgeben. Mir würde wmf oder mov bedeutend besser gefallen. DivX habe ich auf meinem Rechner gar nicht installiert. War er nicht eher bevor die beschreibbaren DVDs üblich wurden üblich um Filme auch auf eine CD brenne zu können. Inzwischen hat DivX aus meiner Sicht jede Berechtigung verloren.
      vg Ian
    • Inzwischen hat DivX aus meiner Sicht jede Berechtigung verloren.

      Nicht ganz.
      Den h.264 Decoder habe viele User noch installiert,der steht Systemweit zur Verfügung.Nicht alle haben ein Videobearbeitungsprogramm das den Decoder mitbringt und wenn...dann steht dieser auch nicht ausserhalb des Videobear.Programm zur Verfügung.
      Die Adobe CS Pakete bringen ja den gleichen H.264 Codec mit wie DivX......Hersteller Mainconcept Germany.
    • DivX Ausgabe habe ich aber im Adobe Media Encoder nicht gefunden.

      Das bringt der auch nicht mit,muss ja auch nicht.
      DivX ist veraltet.
      Neuere mp4 Streams haben in einem "AVI-Kontainer" im Gegensatz zu DivX/Xvid nichts mehr zu suchen.

      Selber habe ich den Decoder von DivX noch installiert,mache aber auch keine derartigen Streams mehr.
    • DivX, XviD, H264 sind alles mpeg4-Codecs.
      DivX und XviD sind mpeg4 ASP Codecs (Advanced Simple Profile)
      H264/x264 sind mpeg4 AVC Codecs (Advanced Video Coding)

      AVI ist out (außer vielleicht für SAPs).
      In MKV und MP4 kannst Du alle mpeg4-Codecs packen.

      In DivX+Xvid hat man einfach seine Probleme mit Blocking, besonders in sehr dunklen, gleichförmigen Bereichen. Das lässt sich nicht wegdiskutieren.

      Hier noch ein paar Erklärungen.
      encodingwissen.de/codecs/grundlagen.html

      Musst nicht alles heute verstehen...hast bis morgen Zeit :D
    • Original von Goldwingfahrer
      DivX, XviD, H264 sind alles mpeg4-Codecs.
      DivX und XviD sind mpeg4 ASP Codecs (Advanced Simple Profile)
      H264/x264 sind mpeg4 AVC Codecs (Advanced Video Coding)

      AVI ist out (außer vielleicht für SAPs).
      In MKV und MP4 kannst Du alle mpeg4-Codecs packen.

      In DivX+Xvid hat man einfach seine Probleme mit Blocking, besonders in sehr dunklen, gleichförmigen Bereichen. Das lässt sich nicht wegdiskutieren.

      Hier noch ein paar Erklärungen.
      encodingwissen.de/codecs/grundlagen.html

      Musst nicht alles heute verstehen...hast bis morgen Zeit :D


      Bin nicht mehr de Jüngste, die Zeit ist zu kurz. Das dauert bei mir mindestens drei Reinkarnationen. :Zwinkern:

      AVI tritt eigentlich nur mehr beim Capturen von DV-Bändern auf. Das war für mich der Anfang von eigentlich recht gutem Filmmaterial.
      vg Ian
    • Das dauert bei mir mindestens drei Reinkarnationen. :Zwinkern:


      Huch...diese "Zeit-Masseinheit" kenne ich nicht,vermutlich eine Bildungslücke. :D
      Eine russische Werst ein russischer Morgen undsoweiter..kenne ich aber....

      Wir Beide haben in etwa den gleichen Jahrgang.

      AVI tritt eigentlich nur mehr beim Capturen von DV-Bändern auf.
      und beim Capturen von Filmen abanalogen Bändern bis hinauf zu Betacam.
    • habe heute abend mal einige versuche gestertet und auch
      TmpGenc hat mich nicht überzeugt.
      erschreckend fand ich das gerendertes material von einer canon hf100 und einer sony nx5e nahezu identisch aussahen. (als mpeg dvd gerendert)

      das gleiche mit canon5d mark II ist der hammer. :yes: sieht als mpeg2 dvd gerendert aus wie bluray. ein unterschied wie tag und nacht. scheint doch also am AVCHD ausgangsmaterial zu liegen. hm...oder liegts am 25P Modus der Canon 5d?
      AVCHD auf bluray ist absolut ok, aber AVCHD zu mpeg DVD ist einfach käse.

      werde mal weiter testen...
    • Nun, das Hauptproblem sollte wohl der MPEG-2 Encoder seib. Bzw. dessen Einstellungen.

      ICh möchte daher mal dein Augenmerk auf ein Freeware Tool richten -> HC-enc. Mit dem mache ich meine DVD codings.
      Das ist allerdings nur für Video und nicht für Audio. Zusätzlich empfehle ich ein kleines Avisynth Script für's "verkleinern"

      Damit das läöuft brauchst du natürlich Avisynth und ffmpegSource2 (am besten die neuste Version)

      Und mit Hilfe dieses kleinen Scriptes sollte das ganz einfach zu meistern sein. (Die Pfade zu den Dateien müssen natürlich stimmen)

      Quellcode

      1. LoadPlugin("d:\AvisynthPlugins\ffms2\ffms2.dll")
      2. FFVideoSource("myHDVideo.mkv").Spline64Resize(720,576)
    • may24

      hatten wir hier schon im Forum.
      vergessen wird auch das das sehr gute Tool "HCEnc" nur YV12 annimmt.
      Wenn man das weiss,ists okay.......aaber,Du vergisst
      ITu 709 to ITU 601 wird in Deinem Script gar nicht "ausgeführt",folglich sind die Farben dann falsch.

      Selber habe ich hier wie anderswo schon viele Scripte gepostet und auch Lösungsvorschläge gemacht.......leider wird`s nur belächelt.
      Darum lasse ichs zumeist sein.

      ...fast vergessen....Avisynth arbeitet intern mit bff...wenn man frau was reinladen will dann bitte in einer der ersten paar Zeilen dies auch vermerken.