Mit Vegas Movie Studio HD Platinum erstellte BDs nicht lesbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit Vegas Movie Studio HD Platinum erstellte BDs nicht lesbar

      Hallo liebe Experten,
      ich bin am verzweifeln! Habe meinen PC mit dem LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner aufgerüstet, damit ich meine Filme auf BD in bester Qualität brennen kann. Funktioniert auch super mit DVDs Cds etc, allerdings wenn ich eine BD erstellen möchte bringt mein Panasonic BD60 Player Immer die Meldung "Disc nicht lesbar".

      Meine Vorgehensweise:
      Lade meine .m2ts Dateien von Festplatte in Vegas, erstelle ein Filmchen und klicke auf "Extras", "Disc brennen", "Blu-ray Disc...".
      Dort wähle ich IMAGE RENDERN UND BRENNEN,
      Videoformat: Sony AVC
      Videovorlage: Blu-ray 1920x1080-50i, 16Mbit/s
      und starte den Brennvorgang durch klicken auf "OK"

      Alternativ schicke ich die Dateien direkt an den DVDA und starte von dort den Brennvorgang:
      "Film erstellen", "Auf DVD oder BD brennen", "BD", nach dem Rendern "An DVDA senden".
      Im DVDA:
      "Blu-ray Disk erstellen", "brennen".
      Immer das gleiche Ergebnis:

      NICHT LESBAR, PRÜFEN SIE DIE DISK :wallbash:

      Was mache ich falsch???
      Oder ist mein Brenner evtl. defekt???
      Habt Ihr einen Tip für mich?

      Um nicht jedes Mal eine BD zu verbraten, habe ich eine Verbatim BD-RE benutzt. Das kann doch aber nicht das Problem sein, oder?
    • So auf den ersten Blick erkenne ich keinen Fehler. Und nein, der Player kann ja BD-RE, das sollte also nicht das Problem sein.

      Ist den die gebrannte Scheibe im LG Brenner selbst wieder lesbar?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • RE: Mit Vegas Movie Studio HD Platinum erstellte BDs nicht lesbar

      Hallo Wolfgang,
      vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

      Wenn ich .m2ts Dateien direkt mit einem Brennprogramm auf BD schreibe kann ich darauf zugreifen.
      Wenn allerdings Vegas oder der DVDA ein Projekt brennen und ich mit dem Explorer auf die BD-RE zugreife, ist kein Eintrag zu sehen.

      Das ist übrigens auch der Fall, wenn ich eine gekaufte BD einlege.
      Der Explorer zeigt keine Daten/ Einträge an!
      Ist das normal?

      Viele Grüße
      Ralf
    • RE: Mit Vegas Movie Studio HD Platinum erstellte BDs nicht lesbar

      Hallo Benny,

      das habe ich auch schon probiert.
      ISO Dateien erstellt, DVDA Projekt erstellt, Vegas Projekt erstellt und dann mit Nero oder CDBurnerXP gebrannt.

      Mein Panasonic will die Scheiben nicht spielen!
      Mein PC übrigens auch nicht!

      Wiedrgabeprogramm: Power DVD9
      Meldung: Blu-ray Disc wird geladen, und dann "Inkompatibler Grafiktreiber"

      Meine Grafikkarte ist NVIDIA GeForce 6200 LE mit neuestem Treiber 6.14.12...
      Spielt ja auch AVCHD ab.... und hat mit dem Brennen ja auch nichts zu tun, oder?

      Ich kann das Problem nicht sehen und bin ehrlich gesagt mit meinem Latein am Ende.

      Danke und viele Grüße
      Ralf
    • Eine Blu Ray hat eine definierte Struktur - und die muss man schon mit einem Authoringtool erstellen und nicht nur einfach eine Datei darauf brennen.

      Du kannst den Fehler nur systematisch eingrenzen. Beispiel: wenn dein Blu Ray Player die Scheibe nicht abspielt, und auch PowerDVD 9 und der neue Blu Ray Brenner die Scheibe nicht abspielen können - nun dann würde das nahe legen, dass die Scheibe nicht ok ist. Und Player und Brenner vermutlich ok sind. Kannst ja noch prüfen, ob eine Blu Ray mit einem Kauffilm abspielbar sind.

      Wenn du somit einen Defekt des Player ausschließen kannst, könnte es daher noch ein Defekt der Brennfunktion des neuen Brenners sein - oder es ist was nicht korrekt installiert, und es liegt ein derartiger Defekt vor.

      Du kannst also nur schrittweise vorgehen, um das Problem einzukreisen, solange bis klar ist woran es liegt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Solltest du Windows XP benützen, dann ist da kein Treiber für Blu-ray vorhanden und du siehst die Struktur der Blu-ray auch nicht.
      Dass Power DVD die Blu-ray nicht abspielt kann daran liegen, dass entweder die Grafikkarte oder der Monitor HDCP nicht unterstützen. Dies ist ein Protokoll das quasi einen Kopierschutz auf Hardwareebene darstellt. Alle beteiligten Geräte müssen dies unterstützen. Darauf weist eventuell die Meldung "Inkompatibler Grafiktreiber" hin.
    • Dass Power DVD die Blu-ray nicht abspielt kann daran liegen, dass entweder die Grafikkarte oder der Monitor HDCP nicht unterstützen. Dies ist ein Protokoll das quasi einen Kopierschutz auf Hardwareebene darstellt. Alle beteiligten Geräte müssen dies unterstützen. Darauf weist eventuell die Meldung "Inkompatibler Grafiktreiber" hin.


      Ist das bei selbst gebrannten BR auch so ??

      Gruß

      Manfred

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MOD ()

    • Ich denke schon, denn es wird erstmal geprüft ob die Wiedergabekette die notwendigen Voraussetzungen erfüllt.
      Aber da ich mich noch nie mit solch einem Problem rumschlagen musste, würde ich nicht meine Hand drauf verwetten. Aber es wäre wert es einfach mal zu überprüfen, vielleicht liegt es ja daran.
    • Ich glaube, in dem Fall gehts eher darum herauszufinden, wo eigentlich der Fehler liegt - und zwar, warum keine BD-Isos erstellt/abgespielt werden können. Und da gibts halt wohl etliche Fehlermöglichkeiten.

      Ist eigentlich die letzte Version von Vegas Moviestudio in Verwendung - da hats ein Sony Update gegeben? Gibt es sonst ein Treiberproblem? Haben wir am neugekauften Brenner einen Hardware-Defekt (auch wenns vielleicht unwahrscheinlich klingt). Usw...

      Hier ist Systematik gefragt, sonst wird das nichts. Da kann leider ein Forum auch nur bedingt helfen, keiner von uns sitzt vor Ort.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Also so langsam bringt Ihr mich auf neue Ideen!

      Ich benutze in der Tat WinXP auf dem Rechner, und mein 15" TFT Monitor ist auch schon so alt, dass ich meine Hand nicht dafür ins Feuer legen würde, dass er HDCP unterstützt!

      Ich gehe normalerweise generell ein Problem so an, wie Wolfgang es vorschlägt: Schritt für Schritt den Fehler einkreisen!

      Allerdings, wie soll ich hier denn die Blu-ray Funktionalität des Brenners testen, wenn (vielleicht aus o.g. Gründen) auch Kauf-Blu-rays sich nicht abspielen lassen?
      Das einzige was ich testen konnte, ist dass der Brenner .m2ts Dateien im Rohformat auf BR brennt. Das kann der Panasonic BD60 aber so von Disc nicht lesen! Das sollte normal sein, da er das meines Wissens nach nur direkt von der SD Karte wiedergeben kann.
      Auf die so gebrannte BR kann ich über den Explorer zugreifen.
      Also gehe ich davon aus, dass der Brenner funktioniert.

      Wolfgang, Du sagtest dass Blu-ray eine definierte Struktur hat, die man mit einem authoring Tool erstellen muß.
      Was bedeutet das? Mit DVD Struckturen kenne ich mich aus, aber Blu-ray ist Neuland und mein Explorer greift nicht zu..... also kenne ich das noch nicht!
      Bedeutet das, dass ich nicht einfach eine mit Vegas erzeugte .iso Datei in das Brennprogramm ziehen kann?
      Wie gehe ich am besten vor?
      Vielleicht liegt das Problem wirklich beim Anwender... :gruebel:

      Viele Grüße
      Ralf
    • Eine ISO-Datei kannst du ja grundsätzlich mit geeigneten Tools auf die Scheibe brennen. Du hast noch XP - unter Win7 ist es so, dass bereits Windows-eigene Tools das Brennen auch von BD-Isos erlauben.

      Gut dass du gesagt hast, dass du XP hast. Unter XP ist es so, dass man einen udf-Treiber benötigt, um die Blu Rays im Windows Explorer öffnen und lesen zu können. Dieser Treiber findet sich im Netz. Ach, hier hatten wir das alles diskutiert, download-Link ist dort auch:

      videotreffpunkt.com/thread.php?threadid=8524

      Nochmals: wenn du einfach eine Datei auf eine Scheibe brennst, ist das nicht die BDMV-Struktur die Blu Rays halt haben. Installierte dir mal den Treiber den du im Link findest - dann solltest du dir auch die Struktur der Blu Ray Scheiben im Windows Explorer ansehen können.

      Wenn du nur ein Iso hast, dann kann man so ein Iso auch mit kleinen Programmen "mounten" - sprich: eine Software simuliert dir ein Laufwerk, in das man gleichsam ein ISO einlegen kann - und dann kann mans auch öffnen. Solche Tools gibts von Nero, ein Gratis Tool war Virtual Clone Drive:

      chip.de/downloads/Virtual-CloneDrive_13012545.html
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wolfgang ()

    • Okay, vielen Dank für die Links.
      Werde das asap auf meinem PC installieren und testen.

      Aber wenn ich direkt von Vegas bzw. dem DVDA auf Blu-ray brenne, dann muß ich doch normal nichts "mounten" oder in der Strucktur verändern, oder?
      Wüsste auch gar nicht wie ich da noch eingreifen könnte.

      Oder liegt das wirklich nur an der fehlenden BD Unterstützung von XP?!?
      Würde bedeuten, dass ich den fertigen Film als ISO ausgeben lasse und dann mit den von Wolfgang vorgeschlagenen Tools auf Format trimme?
      Die bequeme Vegas Lösung, direkt auf BD zu brennen, wird dann nicht funktionieren?

      Viele Grüße
      Ralf
    • Na, dann sind wir ja schon ein bisschen weiter. Hättest du dein Profil gleich richtig ausgefüllt, hätte man nicht raten müssen. :teufel:
      Installiere zuerst den UDF2.5 Treiber für XP, dann kannst du schon mal auf die Disk drauf schauen und siehst was da geschrieben wurde.
      Gekaufte Blu-ray werden aber definitiv nicht funktionieren da dein Monitor kein HDSP unterstützt.
      Das Problem ist bei dir, dass du mehrere Unkompatibilitäten hast, deine Hard- und Softwareausstattung ist halt im Vergleich zu Blu-ray etwas alt.
      Aber der Reihe nach sollte sich das Problem auch lösen lassen.
    • Ich habe mich mit MultiAVCHD mal eben ein wenig gespielt. Ich habe den Eindruck, dieses Programmsystem benötigt noch eine Menge anderer Dinge als nur das, was da installiert wird. Unter anderem muss man wohl ffdshow installieren, dann wohl auch Avisync und was weiß ich noch.

      Scheint alles nicht ganz einfach zu sein... :gruebel:
    • Also, ich habe jetzt den UDF 2.5 Treiber installiert und kann zumindest mal die Strucktur von Blu-ray Scheiben einsehen.
      Dabei ist mir aufgefallen, dass bei der von mir über Vegas erstellten Disc der Ordner "AACS" fehlt! (Im Vergleich zu einer Kauf-BD).
      Die Ordner "BDMV" und "CERTIFICATE" werden gebrannt und auch die interne Strucktur (Unterordner usw.) scheint mit einer Kauf-BD übereinzustimmen.

      Kann es daran liegen, dass die von mir erstellte BD-RE nicht abspielbar ist?
      Wenn ja, wie kann ich einen AACS Ordner mit entsprechendem Inhalt erstellen?


      Viele Grüße
      Ralf
    • Es ist nicht zwingend notwendig, dass alle Verzeichnisse drauf sind - Vegas erstellt ja eine Scheibe ohne Menüs und ohne Kopierschutz.

      Aber du weißt jetzt, DASS eine Struktur auf der Scheibe vorhanden ist - damit würde ich davon ausgehen, dass Vegas seinen Job macht und die Scheiben erstellt.

      Fazit: der Fehler dürfte daher woanders liegen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung