Angepinnt Links

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und hier noch das Sony Entwicklungsinterview:

      sony.de/view/ShowArticle.actio…4845071893&site=odw_de_DE
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • HDV in Premiere Pro 1.5:

      home.tiscali.ch/j.fritschi/pages/HDV/HDVPremierePro.htm

      Ferner habe ich einen Team-Erfahrungsbericht von Wiro in Slashcam gelesen:

      Wir haben uns vor einiger Zeit einen Nachmittag lang zusammengesetzt und FX1-Material mit APPro1.51 unter realen Produktionsbedingungen getestet. Ziel war ein 4- bis 5-Minuten-Film, angefangen vom Capturing bis hin zu einer fertigen DVD im HD-Format. Dies ist uns an einem Nachmittag gelungen.

      Wir waren anfangs auf einiges gefasst, dann jedoch überrascht, wie problemlos das alles ging. Schnittrechner war ein 3,2 GHz/1 GB RAM/150 GB Festplatte. Beim Capturing wird der m2t-Strom im Hintergrund in ein avi gewandelt, Adobe empfiehlt dabei, die automatische Szenentrennung einzuschalten, da es bei zu langen Files zu einem Auseinanderlaufen von Video/Audio kommen könne. An diese Empfehlung haben wir uns gehalten. Nach dem Stoppen des Capturings (wir haben keine ganze Cassette gecapturt, sondern nur etwa 10 Minuten) wurde ein Fenster „Transkodierung aktiv“ angezeigt - es blieb etwa 1 Minute sichtbar, anschließend lagen die avi-Files im Projektfenster von Premiere und konnten in die Timeline gezogen werden - wie bei DV auch. Daß die Realtimevorschau von Effekten während der Filmmontage manchmal zittert oder ruckelt, hatte ich ja schon geschrieben. Wir haben bei der Montage einige "Gemeinheiten" eingebaut wie PiP, Farbkorrektur, Schlagschatten, horizontales Spiegeln, Geschwindigkeit umdrehen und solche Dinge. Dabei kam das System während der ungerenderten Realtimevorschau manchmal ins Stolpern - wie erwartet. Nach einem kurzen Zwischenrendern war dann eine absolut flüssige Wiedergabe zu sehen - ebenfalls wie erwartet.

      Nach der Fertigstellung des Films haben wir direkt aus der Timeline heraus einen DVD-fähigen Elementary-Stream rechnen lassen und diesen in DVD-Lab zum Authoren geladen. DVD-Lab kann in der neuesten Version HDV-DVDs erzeugen. Als Ausgabekriterium haben wir "auf einem 4:3-Fernseher Letterbox anzeigen" gewählt. Der Brennvorgang lief sauber ab, die beiden z.Vfg. stehenden DVD-Player haben die DVD erkannt und lettergeboxt dargestellt.

      Anschließend haben wir die Testversion von AspectHD installiert, um den Performancegewinn zu beurteilen. AspectHD bringt eigene Presets und Treiber mit, und - was wir bis dahin nicht wussten - auch eigene Transitions und Effekte. Es ist wie bei Canopus, wo für eine echte Realtime die Canopus-eigenen Effekte verwendet werden müssen (mit dieser Arbeitsweise bin ich durch meine Arbeit mit der Storm und Premiere bestens vertraut).

      Das Capturing nach Installation von AspectHD hat sich deutlich beschleunigt - die 10 Minuten Quellmaterial waren praktisch on the fly im Projektfenster. Die anschliessende Filmmontage unter Verwendung der Cineform-eigenen Transitions und Effekte zeigte dann wirkliche Echtzeit-Vorschau, was uns ein erstauntes Aaaah entlockte. Fazit: genau so wie bei der Arbeit mit Canopus empfiehlt es sich, die speziellen HDV-Effekte anzuwenden. Bei der von uns verwendeten Version von AspectHD waren insgesamt ca. 40 Transitions und Effekte dabei, angefangen bei der einfachen Blende bis hin zu Seite aufrollen, Farbkorrekturen und Motion-Effekten.

      Um also noch einmal auf die ursprüngliche Frage von piano zurückzukommen: APPro ist bestens für HDV gerüstet, verlangt nach einem anständigen Power-PC und, wenn es etwas professionell werden soll, auch nach AspectHD von Cineform. Dann steht einer "problemlosen" Bearbeitung nichts im Wege.

      Bitte um Nachsicht, wenn mein Posting etwas länger geworden ist. Soll nicht wieder vorkommen ;-)))
      Viel Spaß also bei der Musikclip-Produktion.
      Gruss Wiro


      Quelle: hier klicken bitte!

      Hoffe Wiro hat nichts dagegen den Abdruck hier zu den Links zu konzentrieren, damit Suchende leichter fündig werden!

      Ein Schnittbeispiel von mir in Premiere Pro 1.5 findet man bei RapidShare:
      rapidshare.de/files/3436103/BP…80x720_3000kbits.wmv.html
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Kein Problem, Bruno.
      Die Forenlandschaft ist ja eine große Familie, und der Beitrag wurde geschrieben, damit möglichst viele etwas davon haben und sich ein Bild machen können.
      Es ist übrigens kein "Club"-Erfahrungsbericht, sondern es hat bei mir zu Hause stattgefunden - zusammen mit 4 Bekannten, von denen einer bereits eine FX1 besitzt. Das Ergebnis kann ich jedoch leider nicht hier reinstellen, da die Aufnahmen ein wenig - ähm - privater Natur sind (Familienaufnahmen).
      :D :D :D
      Gruss Wiro
    • What is HDV?

      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Informationen über HD+TV

      Neue HD::TV Homepage hier
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Ratgeber HDTV mit:

      - Ratgeber zum Kauf von LCD-TV
      - Ratgeber zum Kauf von Plasma-TV
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • WM im drittklassigen Format?

      1. klassig wäre 1080p - gibt es aber nicht zur WM - nur 1080i
      2. klassig ware 720p bis 42 Zoll - ab 42 Zoll 1080i
      3. klassig ist 1080i auf 720er TVs
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Original von Bruno Peter
      WM im drittklassigen Format?

      1. klassig wäre 1080p - gibt es aber nicht zur WM - nur 1080i
      2. klassig ware 720p bis 42 Zoll - ab 42 Zoll 1080i
      3. klassig ist 1080i auf 720er TVs



      Was war das denn für Einer?
      Der Verfasser weiß nicht, hat nicht und kann nicht!

      Was ich nicht verstehe?
      Wikipedia sollte eigendlich ein fundiertes Lexikon sein und keine Stimmungsmache! Also kann man sich da auch nicht mehr informieren!