Zuverlässige (micro) SDHC Speicherkarten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch ich hab die 16GB Class 6 Transcend und keine Probleme
      Gruß Udo
    • Auch ich habe 6 von diesem Typ und auch keine Probleme (in bisher 3 Camcordern und 2 DSLRs).

      Jetzt habe ich noch 2 Bestmedia Platinum SDXC 64GB Class 10 zugekauft - auch mit denen keine Probleme.
      Die Dinger bringen bei mir laut ATTO 15 MB/s beim Schreiben und 23 MB/s beim Lesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VIDFan ()

    • Original von El Libre
      Ich bin trotzdem gegenüber den Karten recht skeptisch. Soooo fehlerfrei wie anfangs angenommen sind sie wirklich nicht. Man kann da schon in den verschiedenen Foren die Klagen lesen. Man glaubt es nicht, aber bei den alten DV-Bändern hatte ich noch nie einen Ausfall. So schlecht war die Bandaufzeichnung meiner Meinung nach nicht. Und als Sicherung des Original-Materials konnte man die Bänder auch sehr gut verwenden.


      Das Problem ist, dass es irgendwann keine Abspielgeräte mehr geben wird. Momentan halte ich die Festplatte für die beste Endlagerung.
      vg Ian
    • Das Problem ist, dass es irgendwann keine Abspielgeräte mehr geben wird. Momentan halte ich die Festplatte für die beste Endlagerung.


      So wird es wohl sein. Im Moment ist es natürlich mit den Abspielgeräten noch kein so grosses Problem. Auch neue (S)VHS-Geräte kann man noch problemlos erwerben.

      Die Qualität der Festplatten hat sich in den letzten Jahren meiner Meinung nach durch den rapiden Preisverfall auch verschlechtert. Mir sind da innerhalb zwei Jahren auch vier Stück gestorben. War zwar nicht so schlimm da weitere Sicherungen vorhanden waren, aber so lange halten diese Teile nun auch nicht. Und das Lagern von Festplatten birgt auch ein Risiko, das sie wenn nicht dauernd im Betrieb auch schon mal ihren Dienst verweigern.
    • Original von El Libre
      Die Qualität der Festplatten hat sich in den letzten Jahren meiner Meinung nach durch den rapiden Preisverfall auch verschlechtert.

      Dabei sollte man nicht außer Acht lassen, daß die Datendichte immer weiter gestiegen ist und so auf immer kleineren Raum die Information gespeichert wird. Das kann eigentlich nicht zu einer Verbesserung der 'Datenhaltbarkeit' führen.

      Bei mir ist es so, daß ich bezüglich des Vertrauens in eine Marke sehr nachtragend bin. Aber solange ich keinen Probleme mit den SDHC Karten eines Herstellers habe kann ich leider recht wenig zur Zuverlässigkeit sagen und habe so auch anderen die RAM Components empfohlen. Nun, da es mich selbst getroffen hat, vertraue ich diesen Karten deutlich weniger (bis gar nicht) und habe daher nach einer Alternative gesucht.

      Die Wasserfestigkeit war für mich auch ein sehr wichtiger Punkt. Ich werfe meine Karten zwar nicht 24h ins Wasser, aber beim Wechsel bei rauem Wetter können sich da schon mal ein paar Tropfen auf die Karte verirren.

      Von für mich wichtigen Aufnahmen mache ich schon unterwegs mit einem Smartphone und USB-Hub BackUps auf SDHD Karten. Dafür mußte ich meinen Bestand ohnehin verdoppeln und habe mich so für diese Samsung Karten entschieden.
      LG
      Peter
    • Hallo El Libre,
      hatte mit meiner Panasonic nur einmal Bandsalat. Eine Wiesbadener Firma (Teltec) spielte mir das Video auf ein neues Band zurück.
      Mit den Speicherkarten hatte ich bisher Glück. Transcend, Adata und K-Data haben bei mir bisher einwandfrei funktioniert.
      LG Gila
    • Eine Wiesbadener Firma (Teltec) spielte mir das Video auf ein neues Band zurück.


      Ja, das war meist noch ohne weiteres möglich. Je nach Beschädigung einer Karte könnte das wesentlich schwieriger werden, wenngleich es da auch viele Möglichkeiten gibt. "Goldwingfahrer" kann dazu sicher mehr sagen. :Zwinkern:
    • So, nun hat's mich auch erwischt. Ich habe eine ursprünglich für Aufnahmen gekaufte Transcend 16GB Cl6 in letzter Zeit nur noch zur schnellen Sicherung meiner Arbeitsfiles z.B. *.veg etc und zum Übertragen von Dateien genutzt.

      Bis eben ohne Probleme. Nun steckte ich diese Transcend Karte, wie übliche über einen USB-Adapter in den PC und höre kurz das 'Dign-Dong'. Aber die Karte ist nicht mehr ansprechbar. Das Laufwerk erscheint nicht mal mehr im Explorer. So was von Tod habe ich bisher bei noch keiner Karte erleben müssen.

      Der USB-Adapter funktioniert mit anderen Karten nach wie vor. Da man die Karte aber gar nicht vom System aus zu packen bekommt, ist wohl keine Abhilfe denkbar.
      LG
      Peter
    • elCutty schrieb:

      Ich habe eine ursprünglich für Aufnahmen gekaufte Transcend 16GB Cl6


      Normales SD-Format oder Micro-Karte von Transcent? Ich hatte mal zwei Cl6-Karten dieser Firma und exakt den selben Ausfall - wurde absolut nicht mehr erkannt. Die hatten da wohl mal eine Serie, die das gerne machte. Vielleicht gehörte Deine Karte ebenfalls dazu. Andere Ausfälle hatte ich noch nicht.
    • Ich fand im Internet Hinweise, dass hier der Controller ausfiel - ohne Chancen. Ich hatte nichts wertvolles drauf. Hattest Du Deine Karten vielleicht auch über Amazon gekauft? Dort bekam ich sofort Ersatz in Form von Geld. Meine wurden aber kein halbes Jahr alt.
    • Ich glaube sie damals 2009 für meine TZ7 gekauft zu haben. Kann aber auch keinen Kaufbeleg mehr finden.

      Eine der danach gekauften von RAM-Components hatte auch einen Defekt - der sich aber anders darstellt, und die wurde 2011 auch problemlos ausgetauscht. Seit dem bin ich auf die von Samsung umgestiegen.
      LG
      Peter