Externer Monitor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Externer Monitor

      Was meint Ihr; lohnt es sich einen externen 7" Monitor anzuschaffen

      Ich habe den Eindruck, dass so ein Teil bei meiner Filmarbeit recht hilfreich wäre

      Beste Grüsse....Rolf
    • So ein externer Monitor ist nur dann hilfreich nach meiner Meinung, wennn man ihn gegen einfallendes Licht abschirmen kann. Ich habe für meinen Gebrauch einen Viewfinder gebastelt mit einblick horizontal und vertikal, jeweils mit einer Vergrößerngslufe an der Einblicköffnung. Die Umschaltung erfolgt per schwenkbaren Oberflächenspiegel. Die Sichtverhältnisse damit auf den kameraeigenen hochauflösenden Monitor erlauben mir sogar Einstellungen zur Vermeidung von Aliasing/Moire bei dem großen APS-C Aufnahmechip vor der Aufnahme zu bewerten, was sehr hilfreich ist. Ich habe die Einblicköffnung recht geoß gestaltet, damit ich auch mit einem Brillenglas dort "eintauchen" kann. Die "Abdichtung" gegen die Brille erfolgt mit einer weichen Gummisonneblende. Ein Schwennkmonitor benötige ich deshalb nicht mehr an meiner EOS 550 D.
      Beste Grüsse;
      FZ-300/RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x - i7-6700

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Also ich möchte auf einen externen Monitor nicht mehr verzichten.

      Er wird dich mit seinen Funktionen beim beurteilen und einstellen des Bildes unterstützen.
      Dabei ist der Transportaufwand, das Gewicht des Monitors und der Batterien sowie das erschwerte Kamerhandling nicht zu unterschätzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vigor ()

    • Ich habe an den gedacht:

      amazon.de/Video-Kamera-1080P-L…M9X2W/ref=pd_sim_sbs_ce_3

      irgendwo habe ich gelesen, dass ein Bild auf dem Monitor erst 3sec. nach Beginn der Aufnahme erscheint, wisst Ihr da was

      Beste Grüsse....Rolf
    • Original von rolf
      irgendwo habe ich gelesen, dass ein Bild auf dem Monitor erst 3sec. nach Beginn der Aufnahme erscheint, wisst Ihr da was


      Das Problem gibt es bei der 5Dm2, deshalb gibt es jetzt auch den angepassten Lilliput speziell für diese Kamera.
      Die anderen EOS weisen diesen Problem nicht auf. Das Bild an der 7D ist z.B sofort da.

      Ich kann den Lilliput wirklich empfehlen, für so wenig Geld bekommt man nichts besseres.
      Wenn du dann damit nicht klar kommst hält sich der Verlust ja auch in Grenzen.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Hier hab ich`s gelesen:

      Der Monitor an sich ist sehr gut für sein Geld.Schon allein wegen dem Akku usw.Allerdings sollten man wissen das es ein kleines Luxusproblem geben kann.Da der Monitor kein DVI Eingang besitzt, schaltet der Monitor - über HDMI angeschlossen -nach dem "Rec" drückenauf eine andere Auflösung um (vielmehr die Kamera).Das bedeutet der Monitor geht aus und wieder an. Das dauert ca. 3-4 sec. In der Zeit wird allerdings schon aufgenommen.Andere Lilliput-Monitore haben einen DVI Eingang. Wenn man diesen benutzt, gibt es keine Verzögerung beim Umschalten vom Liveview in den "Rec" Modus.Nutzt man einen anderen Eingang zB. AV ist das Problem nicht da. Allerdings ist dann die Bildqualität sehr schlecht.Das Problem betrifft Canonkameras mit nur einem Signalprozessor. Kameras mit Doppelprozessor haben das beschriebene Problem nicht!

      Bezieht sich allerdings auf diesen Monitor:

      amazon.de/Enjoyyourcamera-668G…B004U8WKVU/ref=pd_cp_ce_0

      Viele Grüsse....Rolf
    • Hab das "Ding" gerade bestellt

      Beste Grüsse....Rolf
    • Werd ich machen, dauert aber ca. 6Tage bis ich`s bekomme

      Viele Grüsse...Rolf

      PS. der Kontakt über das Forum ist schon super
    • So,Liliput-Moniror ist heute angekommen. über Amazon aus GB.
      Was soll ich sagen:macht einen sehr guten Eindruck auch qualitativ.
      Gleich auf die HFG10 montiert, übers Menü alles so eingestellt wie ich es haben will ;Bildqualität finde ich ausgezeichnet, die Auflösung reicht auf jeden Fall um die Schärfe zu beurteilen was für mich gerade bei Schärfeverlagerungen sehr wichtig ist
      Bin jetzt mal gespannt wie das Bild in direktem Sonnenlicht ist, aber mit der mitgelieferten Sonnenblende wird auch das funktionieren
      Kauf nicht bereut

      Beste Grüsse....Rolf

      PS. Vielleicht interessiert das den Einen oder Anderen:

      youtube.com/user/sonnenscheinf…re=mhee#p/u/0/s9KOUxGAH28
    • Nein, Peaking wird nicht angezeigt; ich verwende es aber, nach einigen Versuchen, auch nicht mehr. Bringt für mich nicht viel,ich lag mit der Schärfe trotzdem manchmal daneben, höchstens mal die Sucherlupe, aber die wird beim Liliput auch nicht angezeigt und brauch ich, ehrlich gesagt, selbst bei Makroaufnahmen höchst selten.

      Der Liliput kommt bei mir im Moment an der HFS200 in Verbindung mit dem Raynox Telekonverter zum Einsatz und da finde ich das grosse Sucherbild schon klasse.
      Habe letztens Rehe aus grösserer Entfernung gefilmt, auf dem Display war schwer zu erkennen wo und ob es überhaupt Rehe sind, mit dem Liliput war das kein Problem.
      Ein Problem hatte ich aber und zwar die Windanfälligkeit in Verbindung mit dem Telekonverter
      Habe mir eine gummigelagerte Halterung HINTER der Kamera gebastelt und es ist jetzt wesentlich besser; wie gesagt, das trifft halt hauptsächlich bei Teleaufnahmen mit dem Konverter auf, sonst bei normaler Brennweite spielt die Windanfälligkeit keine Rolle.
      Die ganze Sache wird mit dem Liliput natürlich etwas schwerer und auch unhandlicher, aber ich habe den Kauf nicht bereut

      Viele Grüsse....Rolf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rolf ()

    • Original von Hans-Jürgen
      Der hat nicht das von mir gewünschte Peaking.


      Gibt es denn einen Monitor der das kann?

      Viele Grüsse....Rolf