Aus für HDV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bahnhof?

      Hätte ich Dir nicht zugetraut... :roll:
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Hobbyfilmer seit 1970 -
    • Original von Sunbank
      @Wolkenull
      Entschuldige, ist es nicht möglich in verständlichen Deutsch zu schreiben. Ich verstehe nur Bahnhof. :teufel:

      :Applaus:
      Bevor man einen Beitrag erstellt, kann man ja auch erstmal auf "Vorschau" klicken, um zumindest die Schreibfehler zu korrigieren.:lips:
    • Die Schreibfehler kann man auch beim Schreiben schon sehr leicht korrigieren, wenn man z.B beim Firefox ein Wörterbuch installiert hat.
      Da sieht man fast jeden Fehler sofort.
      Leider scheint das aber nicht mehr so wichtig zu sein, was ich schade finde.
      Das bisschen Niveau sollte sich jeder leisten können, der mit deutsch als Muttersprache aufgewachsen ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans-Jürgen ()

    • :roll: bis zum 16. Lebensjahr war ich in keiner deutschsprachige Schule..., kann trotzdem Wolkenull sehr gut folgen... :gruebel:
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Hobbyfilmer seit 1970 -
    • du gütiger himmel..........

      wenn man sonst nichts findet / argumente hat zum thema , dann reitet man halt auf der rechtschreibung herum.........


      oder auch

      solange es nicht durchgehend in einem astreinen speziellem dialekt geschrieben wird.....wo ist das problem?

      und sonst auch ; für alle und jeden ists scheinbar selbstverständlich , dass ein jeder niemals z.b. ein legastheniker sein kann................


      nun ja ok die darstellung des textes macht natürlich auch noch etwas aus für die allgem. verständlichkeit.....


      n.b.

      wolkenulls ausdrucksweise bin ich wohl gesinnt...habe des öfteren den gleichen stil...es ist bei weitem nicht immer alles aufm silbertablet ausgedeutscht...smileeeee......
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von chrigi ()

    • Naja - wenn wir schon mal beim Thema sind: Geht es auch lesbar oder ist deine Shifttaste kaputt? :pfeifen:
      Liebe Grüße
      Uwe
    • einfachheit /faulheit .....sicher ..... schreibe aber anderweitig auch öfters english.....

      aber "best herzlichen dank" pfeifst ins gleiche horn wie............
      .
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von chrigi ()

    • Ein altes Problem in div. Foren: Der eine ist "rechtschreibfaul" und plättert alles schnell dahin in der Hoffnung, dass ihm andere schon noch folgen können.

      Dann die andere Seite: 10, 20 und noch mehr Leser müssen das nun umsetzen... übersetzen... sich die Mühe machen, diesen Müll (was die Rechtschreibung und Grammatik angeht) zu lesen und richtig zu interpretieren.

      Wer hat nun recht... der schreibfaule Schreiber oder der geplagte Leser?

      Sicherlich der Leser. :yes:



      Es gibt aber noch einen anderen Aspekt: Wir leben nicht mehr in einer Höhle, schleifen nicht mehr das Weib um den Eingang. Korrekte Sprache ist sehr wichtig, um sich unmissverständlich auszudrücken. Und sie ist ein gewisser Spiegel des eigenen Ichs und der Denkweise. Wenn wir die Sprache bzw. das geschriebene Wort verunstalten, verunstalten wir auch unsere eigene Kultur und unsere eigene Denkweise. Von Legastenikern wollen wir mal jetzt nicht reden.

      Ein kleiner Griff zur Shifttaste ist also nicht nur sinnvoll, sondern angebracht, da es unsere Rechtschreibung ja durchaus noch vorsieht - es ist auch der Höflichkeit anderen gegenüber geboten, es gefälligst zu tun. Damit sich diese beim Lesen nicht noch mehr Zeit einräumen müssen.

      Boah äai hette ich sooo nich gedacht ähi...
    • touche (un peu) ...smile......

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von chrigi ()

    • Das ganze scheint ja noch ganz andere Auswirkungen zu haben.
      Einige Freunde von mir sind als Dozenten an der Hochschule und Fachhochschule beschäftigt und alle beklagen zur Zeit einen drastischen Rückgang des Textverständnisses ihrer Studenten.
      Im Klartext heißt das, Texte, die man vor 10-20 Jahren noch jedem Studenten vorlegen konnte werden heute von etlichen Studenten einfach nicht mehr verstanden.
      Sie sind es einfach nicht mehr gewöhnt mit komplizierteren Texten umzugehen.
      Es scheint zwar ein Zahn der Zeit zu sein, ich finde es aber erschreckend.

      Nun, gut, die meisten hier sind vermutlich schon in einem Alter wo das keine großen Auswirkungen mehr hat, aber der Nachwuchs - wie wird das wohl enden?
    • Original von chrigi
      touche (un peu) ...smile......

      Faulheit kann es nicht sein, wenn man einen solchen Kurzbeitrag schon 2x editieren muss - eher Nachlässigkeit und Gleichgültigkeit.
      Du scheinst eh ein "Mehrfach-Editiermeister" zu sein - siehe oben! :shake:
    • Wird hier wieder jemand persönlich an den Pranger gestellt?
      Gefällt Euch das?
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Hobbyfilmer seit 1970 -
    • Wird hier wieder jemand persönlich an den Pranger gestellt?


      Natürlich - massenweise! Der Nächste bis Du... :teufel:

      Mit Wulff haben manche ja schon wieder Mitleid. Ich kann mich nicht dazu aufraffen.
    • :jubilie:fabelhafte Meinungs-Äußerung(en...) - macht doch richtig :servus: -
      Tschuldigung, falls und wenn ich jemanden allzu persönlich auf den Schlips getreten haben sollte mit meiner Weise des ausgedrückten Meinungs-Schreibens zum Thema "elektron. Daten-Speicher, Band : Drive & Co.".
      Wollte nur meine Erfahrungen zum Besten geben Punkt
      Habe die Schreib-Fehler m.E. guten Gewissens korrigieret.
      Danke auch für die guten Meinung(en) zu meiner etwas länger herunterhängenden Sschlips-Schreib--Manier - ich mag´s halt soooo
    • Gut, könnten wir das Herumblödeln bitte wieder lassen? Vielleicht gibts zum Thema selbst ja noch Meinungen?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Sorry @Wolfgang.

      @Alfred
      Original von Wolkenull...
      Habe die Schreib-Fehler m.E. guten Gewissens korrigieret.
      ...
      Finde ich gut! Musste ich einfach noch dazu schreiben.
    • Original von wolfgang
      Vielleicht gibts zum Thema selbst ja noch Meinungen?


      Ich finde, dass HDV in seiner Zeit eine ausgezeichnet Lösung war, und es war ein würdiger Nachfolger von (mini) DV. Aus meiner Sicht hat sich Adobe mit der HDV-Szenentrennung viel zu lange Zeit gelassen. Eigentlich kam sie erst als HDV schon im ausklingen war.

      Trotzdem ist kein Trauer angesagt. AVCHD füllt die Lücke ausgezeichnet. Ich wünsche mir einen Nachfolger ohne GOPS und mit höherer Farbauflösung (etwa 422).

      Das Ende des Bandes empfinde ich als extreme Verbesserung.
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ian ()