VOB zu Mpeg2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VOB zu Mpeg2

      Hallo Leute,

      ich habe gerade ein paar alte DVDs gefunden, auf die ich mit einem Philips DVD-Recorder mal "historische Aufnahmen" (30 Jahre und älter) überspielt habe. Die VOB-Dateien kann man auch schön kopieren und im VLC ansehen. Es handelt sich hier um nicht-geschützte DVDs, denn es sind ja meine eigenen. Vegas 11 stürzt nun jedoch bei einigen dieser VOBs ab oder zeigt gar nur die Tonspur an. So wird das nix.

      Kennt Ihr ein einfaches Tool, das die VOBs entweder demuxt oder nach Mpeg2 konvertiert, damit Vegas nicht ständig auf die Schnauze fliegt? Im Internet stoße ich eher auf Tipps, wie man den Kopierschutz knackt. Das will ich aber gar nicht.
    • Inhalt der DVD komplett in einen neuen Ordner auf der HDD kopieren.

      PGCDemux starten und das Ausgabeziel dann auf eine weitere HDD abspeichern.
      In diesem neuen Ordner hast Du dann alle Bild / Ton und alle Untertitelspuren fein säuberlich aufgelistet.

      VOB ist nur die Verpackung,an den mpeg2 Streams wird nix herumgewerkelt.

      Eleganter ginge es natürlich mit Mpeg Video Wizard,Kurzname Womble 5.
      Da haben aber nur Studierte :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldwingfahrer ()

    • Ich war der Meinung, MPEG Streamclip konvertiere nicht (habe das auch mal auf Slashcam bestätigt bekommen). Ein Konvertieren wäre nach meinem Wissen mit einem Encodiervorgang ins Zielformat verknüpft (und würde einen mehr oder weniger grossen Qualitätsverlust nach sich ziehen). Das wiederum ginge nur mit einer Mpeg-Lizenz. MPEG Streamclip funktioniert aber auch ohne eine solche Lizenz (ist ja Freeware).

      Wo liegt mein Irrtum?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Roman Schön ()

    • TSMuxer kann das auch? Wow. Muss ich probieren.

      VOB ist nur die Verpackung,an den mpeg2 Streams wird nix herumgewerkelt.


      Ich weiß. Ich probierte es inzwischen mit Power Director 10. Der scheint auch zu kapieren, dass er nur neu verpacken muss. Und er macht das extrem schnell (für eine Minute benötigt er dabei nur 7s). Gut, an TSMuxer kommt da so schnell nichts ran.

      Vegas 11 ist in dieser Hinsicht eine Pfeife: Es erkennt ja nicht mal den Stream richtig und bretzelt anschließend ständig ab. Ich bin heilfroh, dass es mit 1080p50 stabiler und zuverlässiger arbeitet.

      Danke für Euere Mühe. Hier kann man sich doch immer auf Hilfe verlassen! :beer:
    • Vegas 11 ist in dieser Hinsicht eine Pfeife:

      Ja...Pfeifen haben wir auch noch in den höchsten Reg......kreisen.

      Wenzi,kann denn Vegas inzwischen einen demuxten Stream,mpeg2 und das Audio bereits in AC3 sep.vorliegend erkennen?
    • Wenzi,kann denn Vegas inzwischen einen demuxten Stream,mpeg2 und das Audio bereits in AC3 sep.vorliegend erkennen?


      Das glaube ich nicht, denn AC3 ist immer noch (als separater Stream) ein Fremdkörper. Aber ich kann es nicht exakt sagen, ist nur so mein Verdacht in Hinblick auf die Vergangenheit. VOBs kennt es ja offiziell auch nicht, man muss da ein wenig tricksen (*.* als Dateimaske).

      Ich verwende die Freeware VOB2MPG


      Ich will das gerne probieren. tsMuxer hat zwar alles schön zerlegt, dann auch Probleme in einer VOB angezeigt (Synchronfehler) und diese dann anscheinend "erledigt" durch Neusynchronisation. Im Audioteil sind nun aber sporadisch sekundenweise einige völlig übersteuerte Teilstücke zu finden, ein paar Minuten Video bleiben zudem schwarz. Dass da etwas nicht stimmt, vermute ich nun auch. Interessant ist nur, das VLC diesen Schrott abspielen kann.
    • Original von Wenzi
      ... das VLC diesen Schrott abspielen kann.
      VLC kann aber auch aufnehmen, vielleicht kannst du es ja so reparieren.
    • PD10 hatte mit MPEG erhebliche Probleme weswegen ich es nutzte.
      Seit dem letzten Patch sollte das aber vorbei sein.
      Dein Ergebnis interessiert mich also.

      Übrigens, rechnest du ein Projekt raus oder einen fertigen Film nur um?
    • Original von Wenzi
      Das glaube ich nicht, denn AC3 ist immer noch (als separater Stream) ein Fremdkörper. Aber ich kann es nicht exakt sagen, ist nur so mein Verdacht in Hinblick auf die Vergangenheit.

      Das wird sich aus Lizenz-rechtlichen Gründen wohl auch in Zukunft bei Vegas kaum ändern.

      Original von Wenzi
      Ich habe gerade ein paar alte DVDs gefunden,
      .....
      tsMuxer hat zwar alles schön zerlegt, dann auch Probleme in einer VOB angezeigt (Synchronfehler)

      Was erwartest du auch von diesen alten optischen Datenträgern. Hast du sie mal mit DiskSpeed untersucht?
      LG
      Peter
    • VOBs werden eigentlich unterstützt - was da nicht funktioniert weiß ich nicht. Könnte gut sein dass Peter recht hat, und Datein auf der Scheibe beschädigt sind - und dann Vegas Probleme bekommt.

      Und muxed streams zwischem mpeg2 aber auch AVC und dem Tonsignal werden unverändert nur über die Authoringfunktionen ausgegeben. Die muss man dann halt aus dem ISO extrahieren - oder man nimmt halt andere Tools dafür.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die VOBs sind offensichtlich etwas defekt, denn der Ton brüllt stellenweise im Pegel hoch - ohne zu verzerren. Auch PD10 hat das nicht sauber hinbekommen, liefert aber immerhin auch das Bild. Vielleicht liegt es aber auch am DVD-Recorder, der nicht sauber encodierte. Vegas allerdings wirft hoffnungslos die Flinte bei diesen VOBs und stürzt sogar ab, PD10 beißt sich dagegen wacker durch und der VLC ebenfalls. Es geht also doch - aber halt mit den erwähnten Pegelspitzen nach dem PD10-Export ins Mpeg2-Fpormat. PD10 scheint hier nicht neu zu encodieren, dafür geht es zu schnell (wie oben erwähnt): Faktor 9x!