AVCHD am Netbook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: AVCHD am Netbook

      Meins hat XP. Der VLC-Player schafft keine halbwegs flüssige Wiedergabe. Ich frage, weil ich bei positiver Antwort formatieren und neu installieren würde und auf einen Geschwindigkeitszuwachs hoffe.
      Gruß, K.
    • RE: AVCHD am Netbook

      Naja, im ersten Posting ging es lediglich darum, ob AVCHD mit einem Netbook überhaupt abspielbar ist. Das lässt sich pauschal erstmal mit "Ja" beantworten.

      Wenn es nun aber darum geht, dass die flüssige Wiedergabe gewährleistet sein soll, dann muss man sehr ins Detail gehen. Netbook ist nicht gleich Netbook und AVCHD ist nicht gleich AVCHD.
      Am wenigsten wird das vermutlich von der Art des Betriebssystems abhängig sein. Es ist eher eine Frage der Prozessorleistung, dem verwendeten Player, der möglichen Qualitäts- und Playbackeinstellung des Players und den Eigenschaften des AVCHD-Videos.

      In knappen Worten:
      AVCHD abspielen? Ja.
      AVCHD flüssig wiedergeben? Eher nicht, aber nicht unbedingt ausgeschlossen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marco ()

    • Gibt es eine Empfehlung für einen ressourcensparenden Player? Es geht mir um die Kontrolle der Clips, wenn leichtes Gepäck angesagt ist. Ein wenig ruckeln stört nicht. Ansonsten käme der kleine Sony CML 55 ins Gepäck.
      Gruß, K.
    • > In knappen Worten:
      > AVCHD abspielen? Ja.
      > AVCHD flüssig wiedergeben? Eher nicht, aber nicht unbedingt ausgeschlossen.

      und deswegen dachte ich mir, den AVCDH2HQ zu benutzen um nach .mpg zu codieren.
      Das würde auf jeden Fall flüssig laufen.
      Hat dazu jemand Erfahrung?