Panasonic GH3

    • Panasonic GH3

      Hallo zusammen,

      langsam zeigen sich Silhouetten des Mitte September zu erwartenden Nachfolgers der GH2, die z.Zt. sehr günstig zu haben ist.

      Wenn man diesem a first short Panasonic GH3 user impression report. Bericht trauen darf, kann man sich wohl auf einen ganz besonders guten Sucher an der GH3 freuen :

      The real first change you notice when switching on the camera is the quality of the viewfinder. Hugely improved over the GH2. Makes feel like GH2 was crap.


      Ich glaube es wird ein sehr spannender September.
      LG
      Peter
    • moin,

      wenn es denn so stimmt, ist das Gerät mehr als interessant und wird meine GH2 in die 2. Reihe verdrängen.
      Sehr angenehm, die Auflösung des Sensors wurde nicht angehoben. Man darf also ein besseres Rauschverhalten erwarten, zumal man die ISO-Zahlen scheinbar runterdrehen kann.

      Auch die anderen Eckdaten lesen sich sehr gut. 2 * SD, 2 Mio-Pixel EVF, GPS ...

      Meine Canon-Ausrüstung wird wohl noch häufiger im Schrank bleiben ...
      schöne Grüße

      Christian


      Beiträge als Mod in Grün
    • Die Gerüchte nennen weitere Superlativen :

      Both sources said this is the definitely best hybrid stills&video camera they have ever seen.


      Hoffnungsvoll lese ich auch dieses Statement:

      It is not the same of the Panasonic G5! Panasonic defined this as a “Wide Dynamic Range” sensor.


      Darin war die GH2 ja bisher den NEX unterlegen.
      LG
      Peter
    • Original von derphysiker
      Best Hybrid war die GH2 doch auch schon ... bevor die "Nexen" kamen.

      Naja, im Videobereich ist sie es ja nach Meinung vieler noch immer - besonders mit der P24 Videoqualität. :Zwinkern:

      Mag sein, daß die NEX-7 der GH2 in der Dynamik überlegen ist, aber sonst aus meiner Sicht nicht. Habe mir dazu gerade meine Sammlung von NEX und GH2 Videos noch mal genau angesehen. Der GH2 fehlte aus meiner Sicht primär der 1080p50 Mode und das dürfte mit der GH3 ganz sicher gegessen sein.

      Wenn man mit der GH3 so eine Detailauflösung in 1080p50 Frames wie aus 'ner alten SD707 (s.A.) bekommt, ist sie von mir gekauft. Eine NEX-7 kann das nicht und ich wage zu bezweifeln, daß das bei der NEX-6 besser sein wird.
      Dateien
      LG
      Peter
    • Original von elCutty
      Original von derphysiker
      Best Hybrid war die GH2 doch auch schon ... bevor die "Nexen" kamen.

      Naja, im Videobereich ist sie es ja nach Meinung vieler noch immer - besonders mit der P24 Videoqualität. :Zwinkern:

      Mag sein, daß die NEX-7 der GH2 in der Dynamik überlegen ist, aber sonst aus meiner Sicht nicht. Habe mir dazu gerade meine Sammlung von NEX und GH2 Videos noch mal genau angesehen. Der GH2 fehlte aus meiner Sicht primär der 1080p50 Mode und das dürfte mit der GH3 ganz sicher gegessen sein.

      Wenn man mit der GH3 so eine Detailauflösung in 1080p50 Frames wie aus 'ner alten SD707 (s.A.) bekommt, ist sie von mir gekauft. Eine NEX-7 kann das nicht und ich wage zu bezweifeln, daß das bei der NEX-6 besser sein wird.


      Eine harte physikalische Grenze bildet eben auch der maximal erlaubte Datenstrom. 28Mbit sind schon mal besser als 20Mbit. Das Material aus gehäckten GH2s ist nochmal sehr deutlich besser. Andererseits hat eine 707 auch keinen hohen Datenstrom und ist dennoch bemerkenswert detailrein.
    • Ja, man kann sich eigentlich nur wünschen, daß die Panasonic Entwickler der Fotogeräte sich mal etwas mit denen der Camcoder-Entwicklung kurzschließen und endlich einen sauberen AVCHD Stream, wie ihn die SDx0x erzeugen, auch aus der GH3 fließen lassen.

      Den Gerüchten nach soll die GH3 ja auch ein I-only Format mit bis zu 72Mbps mit bringen - schaun 'mr mal :Zwinkern:
      LG
      Peter
    • Original von elCutty

      Den Gerüchten nach soll die GH3 ja auch ein I-only Format mit bis zu 72Mbps mit bringen - schaun 'mr mal :Zwinkern:


      Da ist wohl der Wunsch der Vater des Gerüchtes. ;)

      Ich gebe auf Nebengeräusche im Vorfeld wie die siehe weiter oben nicht viel. Das war bei der GH2 ja ganz genau so.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derphysiker ()

    • Original von derphysiker
      Ich gebe auf Nebengeräusche im Vorfeld wie die siehe weiter oben nicht viel.

      Welchen Einfluß sollte das auch haben.

      Ich träume gern ein wenig, bis dann das offizielle Announcement kommt.

      Bei den letzten Sonys und der G5 waren die Gerüchte allerdings sehr treffsicher.

      Was das I-Only Format angeht, bin ich auch eher skeptisch. Das wäre mir aber auch egal. Lieber hätte ich ein sauberes AVCHD Format, wie es ja die Panasonic Camcorder auch hin bekommen.
      LG
      Peter
    • Original von derphysiker
      Eine harte physikalische Grenze bildet eben auch der maximal erlaubte Datenstrom.

      Du hebst immer so gern auf die Bitraten ab, die offensichtlich bei der GH2 mit 44Mbps 24p sehr gute Resultate liefert. Wenn du dir aber mal die Bitrate des von sportster bereit gestellten Clips über den Verlauf ansiehst, wirst du sehen, daß diese erst relativ langsam ansteigt und erst bei ca. 1,5s die 40Mbps erreicht. Eigentlich sollte man da einen deutlichen Unterschied in der Auflösung der ersten GOPs und denen > 1,5s sehen - ich sehe den nicht.

      Hier übrigens mal die Gegenüberstellung mit dem aus Vp11 mit Sony AVC 24p @22Mbps bei Frame 00:04,5. Auf welcher Seite ist das 44Mbps Original?
      Dateien
      LG
      Peter
    • Hier übrigens mal noch die sehr unterschiedlichen Verläufe der Bitraten im 44Mbps Original und dem daraus mit Vp11 22Mbps Sony AVC gerenderten Files. Der Sony AVC Encoder arbeitet sehr dynamisch und paßt die Bitrate an die Anforderung durch Änderung der Bildinhalte an. So nutzt er in der ersten GOP trotz der 22Mbps Vorgabe eine Bitrate von 31'673 kbps und reduziert diese dann bei dem statischen Bildinhalt auf 18'212 kbps an der Stelle, wo die Vergleichs-Frames erstellt wurden.

      Eine ähnliche Dynamik zeigt übrigens auch der SDx0x Encoder.
      Dateien
      LG
      Peter
    • Eine kluge Strategie lässt auch einen 20Mbit Stream sehr scharf rüberkommen, wie bei der 707 oder der 909 ... wenn das Motiv passt. Das sagte ich doch. Ich kenne die Problematik aus dem jpg-Bereich, wo ich vor ein paar Jahren mal an der Verbesserung der Quantisierung gearbeitet habe. Da sieht man sehr schnell, dass mit etwas "Kantenschliff" sehr hohe Kompressionsgrade erzielt werden können. Abhängig vom Betrachtungsabstand letztlich sogar enorm große. Darum sehen auch jpg-Bilder mitunter noch ansehlich aus, die 10x kleiner sind als schwach komprimierte jpgs, wie etwa jene die direkt aus Kameras kommen. Das gilt inbesondere dann, wenn die verwendeten Q-Matrizen genau auf das Motiv abgestimmt sind. Umgekehrt bewahrst du die letzte Kantenschärfe nur dann, wenn eine stark inhomogene Q-Matrize mit einer breiten Werteverteilung erlaubt ist, was wiederum eine starke Komprimierung verhindert.
    • Sehr bemerkenswert finde ich dabei folgenden Kommentar:

      Quellen von EOSHD zufolge soll die GH3 für ein professionelleres Zielpublikum ausgelegt sein als das Vorgängermodell - sie soll schwerer sein, besser gebaut und demnach auch mehr kosten. Panasonic zielt mit der neuen GH3 auch auf das bisher Canon vorbehaltene High-End DSLR Videosegment und scheint keine Angst mehr vor der Selbstkannibalisierung zu haben, nachdem die Panasonic AF100 anscheinend nicht die gesteckten Verkaufsziele erreicht hat.


      Das vermutete ich bis dato auch (ohne genauere Kenntnisse, rein intuitiv also) und deshalb ließ ich mich frühzeitig auf die "minderwertigere" G5 näher ein. Die ist nicht so professionell, aber immer noch hochwertig genug, um sich mit MFT-Kameras einmal näher zu beschäftigen. Oft wird in diesem Forum über die Pixelzähler gelästert - und zeigt man dann mal Vergleichsaufnahmen, die primär weniger damit zu tun haben, dann kommen genau eben diese "Pixelzähler" wieder aus ihrer Versenkung und aberkennen dieser Kamera ihre zweifellos vorhandenen Fähigkeiten, ohne wirklich mehr darüber zu wissen. Dafür rennt man nun jedem "Rumor"-Gerücht hinterher, das weder Hand noch Füße hat. Das Wort ist schon sehr gut gewählt im Englischen.

      Obwohl man nun den Schärfevorteil der SD909 am TV schon längst nicht mehr sieht. :roll:
    • Original von Wenzi
      Man kann eben eine Kamera nicht einzig und allein an ihrer Schärfeleistung festmachen, sondern muss schon das Gesamtbild betrachten.


      :yes:
      ... auch wenn unser Peter immer wieder Gefahr läuft es etwas anders zu sehen. :D :beer:

      Mich schärft Schärfe ja auch. :angel:

      Für mich bleibt aber dennoch die NEX 5N die bislang beste Hybridkamera, da sie bei der Dynamik und beim Low Light verhalten unter den Kameras die ich gut kenne klar vorne liegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derphysiker ()

    • Original von Ian
      Es gibt neue Gerüchte auf Slashcam: forum.slashcam.de/viewtopic.php?t=102120


      Niedlich finde ich den ersten Kommentar. :streichel:

      "Gekauft. Wow. ... ach da bleibt ja (nur) noch die Bildqualität (offen) ...." :D

      Das andere Gerücht vom "Profisegment" klingt für mich eher wie eine Drohung. Wenn die Cam sagen wir um 1500€ zu liegen kommen würde, dann rückte sie für viele ausser Reichweite. Das wäre doch schade.

      Dann würde sie aber auch in einem anderen Body stecken, denn das kleine Ding a la GH2 lässt sich nicht als Profi-Maschine verkaufen.