Siri-Probleme offenbar iOS-bedingt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siri-Probleme offenbar iOS-bedingt

    Apple hat derzeit wohl wirklich ein Formtief. Nach zerkratzten iPhones, einer orientierungslosen Map App und Wlan Problemen nun die nächste Baustelle:

    heise.de/newsticker/meldung/Si…-iOS-bedingt-1722103.html

    Gerne wiederhole ich meine Einschätzung, dass ein so unbedachter Produktlaunch wie iPhone5/iOS6 unter Steve Jobs nie vollzogen worden wäre. Wenn man auch noch den Umstand, dass Jobs sich immer klar gegen ein kleines iPad ausgeprochen hat, in die Überlegung miteinbezieht, dann erlebt der Konsument hier wirklich eine tiefgreifende Kursänderung.
  • Jo bis du deppad.. Was soll ich nun kaufen.. :shake:sofort alle verklagen... Kratzer Siri os6 .... Ich werd noch wahnsinnig :pfeifen: danke bashman du hast mich vor einer großen Dummheit bewahrt... Ich versuche gerade mein Motorola e1000 wieder zu aktivieren.. das muss reichen..
  • Lieber Martin, nachdem Du es warst, der sich hier einen Apple Bereich gewünscht hat, mutet es einigermassen sonderbar an, dass Du es einfach nicht schaffst, auf kritische Beiträge sachlich zu antworten. Oder es interessiert Dich schlicht nicht, wenn Konzerne Ihre Linie ändern, weil Du sowieso alles gutheisst, wo dieses oder jenes Logo drauf ist. So oder so erweist Du Deinem herbeigewünschten Forumsbereich noch Dir selbst einen guten Dienst, wenn Du einzig als Apple Jubelperser in Erscheinung trittst.
  • Oho bashman 2 ist auch wieder da.. Kümmer doch darum das bei der g5 der Rotanteil passt, dann brauchst du nicht in Verlegenheit zu kommen hier herein zu sehen :wallbash: selbiges würd auch bashboy Numero UNO passen.. Wie schreibens so schön

    Also ich werde mir kein System anschaffen, dass diese Mafiamethoden anwendet.


    :yes: X( :yes: :Zwinkern:
  • Die Siri-Probleme waren sporadisch, teilweise war es auch umgekehrt: Siri funktionierte nur sporadisch. Mittlerweile sind die Probleme aber scheinbar behoben. Mein 4S und das 5er meiner Holden machen jedenfalls keine Probleme mehr mit Siri.

    Und dennoch ist es "lätschert" (so wie die Bayern gestern Abend ), was Apple so bietet in letzter Zeit.

    Stichworte? Bitte sehr (auch wenn ich die Probleme nicht habe, so ist das Internet voll damit):

    - Siri
    - WLAN iPhone 5
    - Eloxierter Blätterteig um das iPhone 5
    - icloud-Mail-Push auf iOS Devices (ok ... ist ein lizenzrechtliches Problem)
    - Maps
    - Akku beim MacBook Air der neusten Generation
    - Nutzung der Mobilfunk-Verbindung trotz vorhandenem WLAN-Netz
    - Low-light Skills des iPhone 5 erkauft durch miserable Auflösung

    ... ich hab kein Bock mehr, noch mehr aufzuzählen ...

    Dennoch bin ich im Alltag sehr glücklich mit den Apple-Sachen ....
  • Carsten, jetzt ziehe ich mal meinen virtuellen Hut!

    Und ja, ich hätte hier in diesem Forenbereich wirklich eine Diskussion darüber begrüsst, dass 12 Monate nach dem Tod von Jobs viele einstmalige Dogmen nicht mehr existieren (grosses iPhone, kleines iPad, nur ausgereifte Alternativ Apps releasen usw). Leider ist mit Martin, dessen Wunsch ja der Forenbereich hier war, diesbezüglich kein Staat zu machen. Lieber startet er Threads, wo er vorrechnet, dass Samsung genau so teuer wäre wie Apple (Frau Lehrerin, die anderen tun auch...). Tja...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zorro ()

  • Original von Zorro
    Und ja, ich hätte hier in diesem Forenbereich wirklich eine Diskussion darüber begrüsst, dass 12 Monate nach dem Tod von Jobs viele einstmalige Dogmen nicht mehr existieren

    Was willst du darüber diskutieren? Jeder kennt das doch: der König ist tot es lebe der König.
    Jeder neue Chef in einer Firma macht doch erstmal alles anders als sein Vorgänger. Ob zum Wohl der Firma oder nicht, stellt sich erst später raus. Auch Steve Jobs war nicht unfehlbar und nur weil er einmal etwas sagte, muss man dies nicht bis in alle Ewigkeit so machen.
    Der Markt wird entscheiden was mit Apple passiert oder nicht. Ob wir darüber diskutieren und unseren Unmut äußern interessiert Keinen.
  • Helmut, Apples Erfolg und Ruf ist wie bei kaum einem anderen Unternehmen sonst auf der Person Jobs aufgebaut. Seine (mitunter) visionäre Sichtweise hat das Unternehmen auf Jahre hinweg geprägt und ich denke, dass er wohl eine Art 'Fahrplan' hinterlassen hat. Ein Jahr nach dessen Tod schaut es hingegen so aus, als hätten die Controller und BWLer das Ruder übenrommen und anstatt voran zu gehen versucht man jetzt, der Konkurrenz nachzueifern (siehe etwa Displaygrössen). Natürlich wirkt Jobs noch insofern nach, dass viele Fans diese Änderungen nicht wahrhaben wollen, aber es wird wohl hier einige Vernunftbegabte geben, mit denen man das diskutieren kann, nicht?
  • Original von Zorro
    .... aber es wird wohl hier einige Vernunftbegabte geben, mit denen man das diskutieren kann, nicht?

    Ja sicher, aber was erwartest du dir? Fakt ist, dass Steve Jobs zu seinen Lebzeiten seine Visionen hatte, von denen aber auch nicht alle von Erfolg gekrönt waren (siehe NEXT).
    Der neue Chef von Apple macht es jetzt so, wie er es für richtig hält, ob das noch im Geiste von SJ ist, spielt dabei keine Rolle. Er muss den Erfolg der Firma für die Zukunft sicher stellen, und das macht er so, wie er glaubt, dass es richtig ist. Es wäre sehr fatal, wenn er eines Tages sagen müsste, wir haben zwar alles so gemacht, wie es SJ wollte, aber leider hat der Markt anders entschieden. Strategien ändern sich, warum auch nicht bei Apple?
    Es gibt in der Geschichte genug Firmen, die die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben und heute weg vom Fenster sind (siehe Nokia).
    Wenn du nicht Mehrheitsaktionär von Apple bist, hast du keinen Einfluss auf die Firmenpolitik, da kannst du noch solage die Entscheidungen nicht gut heißen. Der Markt wird entscheiden, ob der nun eingeschlagene Weg richtig ist oder falsch.
    Man darf nicht immer nur davon ausgehen, dass an der Spitze von Firmen Idioten sitzen, die überlegen sich ihre Schritte schon genau, ob das immer in unserem Sinne ist, steht auf einem anderen Blatt.
  • Stell dich hier nicht als vernunftbegabter Diskutant hin bashboy.... kein einziger Beitrag von dir hier in diesem Unterforum war nicht geprägt von negativen Ergüssen zum Thema Apple..
    Ebenso mahne ich deine ewige Unterstellung an, dass meine Person quasi einer Applemanie erlegen nur noch pro Apple Gedankengut in Umlauf bringt.. Zu vergessen er scheint, dass ich mich mit allen, mit fast allen Systemen auseinandersetze und diese auch permanent nutze..

    In diesem Zusammenhang kannst du dich mit wenzi zusammenstellen und das basherdiplom entgegen nehmen.

    Sei's drum, auf bashgelaber gibt's die passende Antwort, selbst wennst der Papst wärst..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MG2 ()

  • Und wie nennt man das, was Du da jetzt treibst? Sind wir hier im Kindergarten?

    Ich drohe Dir nicht, sondern ich sage Dir nur kein gutes Ende voraus: Auch DU hast Dich an unsere Forenregeln zu halten. Lese sie vorsichtshalber noch einmal gut durch.

    Ich will Dir gerne die Suche erleichtern, hier der betreffende Auszug:

    Mit dem Vollenden der Registrierung erklärst Du Dich damit einverstanden, das Forum nicht für Obzönitäten, Vulgäres, Beleidigungen, die Verbreitung von Warez, Raubkopien und Serialnumbers, Propaganda (extremer) politischer Ansichten oder (verbaler) Verstöße gegen das Gesetz zu missbrauchen. Die im Impressum des Forums enthaltenen weiteren Nutzungsbedingungen des Forums sind Dir bekannt und werden von Dir ausdrücklich akzeptiert.

    Persönliche Angriffe und Beleidigungen gegenüber Forenmitgliedern werden hier nicht geduldet, und können den Forenausschluß zur Folge haben.