Smartphones erobern Foto- und Videomarkt

    • Hi all,
      es braucht m. E. keinen eigenen thread. Der Titel hier ist doch völlig zutreffend.
      Ich meine auch mit der Erörterung der "Phone-filmerei" wird hier niemandem der Enthusiasmus zu technischer Höchstleistung genommen.
      Die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit der modernen Phones sollte uns aber doch zumindest aufhorchen lassen. Ganz "egal" braucht einem deshalb die Qualität aber trotzdem nicht sein.
      Deshalb meine Anregung, hier fair und vorurteilslos die pros und cons diskutieren, Anregungen geben etc. Das ist doch der Anspruch eines Forums, oder?
      Gruß,, Herbert
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Warum sollte man sich also einer Diskussion über Handyfilmerei verwehren?

      Wer will den das? Ist ja völlig absurd - diese Diskussion läuft hier bereits 37 Seiten!
      :roll:
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • ich filme mit meinem Smartphone immer wieder mal Kurzfilme (Momente, Postcard)
      sei dem 01.08.2014 und bin nach den Sony-Firmwareupdates bis heute durchaus mit
      dem Ergebnis zufrieden, vor allem wenn man bei Schönwetter filmt.
      +++++++++++++ Hobby-Videofilmer +++++++++++++++
      FZ300 - ThiEYE T5 EDGE - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14
    • Rod schrieb:

      Für Neugierige, hier der Trailer von "Unsane":





      Webseite des Filmes

      Beste Grüße, Uli
      Danke. Auch ohne das iPhone Wissen hätte ich mich ein wenig gewundert, denn man sieht den Unterschied zu einer ARRI & Co. schon bzw. tendiert es teils in Richtung Soap Effekt. Aber nicht in dem Maße, dass man rücklings aus dem Sessel kippt bzw. der Preisunterschied von meinetwegen 100.000 Dollar deutlich sichtbar ist.

      MovieDet schrieb:

      ...möchte nicht wissen, was Apple für die Verwendung des iPhones abdrückt... ;-))
      Ich glaube nicht dass es ein Marketing Gag ist und Apple zahlt. Vermutlich freuen die sich eher über die kostenlose Werbung.

      wolfgang schrieb:

      Wenn du damit meinst dass dir die technische Qualität deines Films egal ist - na klar, gerne doch. Ist ja jedem sein eigener Film.
      (auch wenns nicht direkt an mich ging) Generell ist mir die Technik auch nicht egal, für mich wird bspw. Mist nicht besser weils in HD statt SD gesendet wird wie bspw. die Privatsender, aber für mich geht es da vor allem um die Maßstäbe bzw. dem Punkt, sitze ich im Kino und zähle Pixel und achte auf Über-/Unterbelichtungen und vermurkstes Grading, oder konzentriere ich mich auf den Film und den Plot? Nur wenn es eklatant ist wie im 48p Hobbit Murks, schalte ich aus.
    • Berliner schrieb:

      Generell ist mir die Technik auch nicht egal, für mich wird bspw. Mist nicht besser weils in HD statt SD gesendet wird wie bspw. die Privatsender, aber für mich geht es da vor allem um die Maßstäbe bzw. dem Punkt, sitze ich im Kino und zähle Pixel und achte auf Über-/Unterbelichtungen und vermurkstes Grading, oder konzentriere ich mich auf den Film und den Plot? Nur wenn es eklatant ist wie im 48p Hobbit Murks, schalte ich aus.
      Nur warum sollen Plot, Geschichte, Emotion ein Widerspruch zur richtigen Belichtung und gelungenem Grading sein?

      Und die Meinungen zu 48p gehen auch weit auseinander.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hier ein Außenseiter, den ich seit einigen Tagen in Betrieb habe, der sich aber vor IPhone und Samsung nicht verstecken braucht:
      Das Asus Zenfone 4 mit UHD 30p, 2 Frontkameras, davon 1 Weitwinkel, sowie Stabilisierung bei UHD, 64GB Speicher, DualSim, lange Akkulaufzeit und Android 8.0.
      Das mittlere in der nachfolgenden Tabelle.

      asus.com/de/support/FAQ/1034171/

      Hier auch zu einem guten Preis:

      eglobalcentral.de/asus-zenfone…0-qwPOEAEYASABEgK8K_D_BwE


      Hier ein kleines Beispielvideo aus dieser Woche:

    • Neu

      Bei DXO gibt es eine interessante Untersuchung zur Entwicklung der Smartphone-Entwicklung :


      slashCAM schrieb:

      Der Preis den wir für solche Fotos zahlen ist ein Verlust von Authentizität. Das Bild oder das Video spiegelt dabei immer weniger das wieder, was aufgenommen wurde sondern zeigt immer mehr eine digitale optimierte Sicht der Dinge. Was vielen Käufern in der Regel auch besser gefällt als das Original.
      LG
      Peter
    • Neu

      Naja ... digitale Optimierung ist sicherlich ein Trend, aber ein Foto oder auch ein Video war noch nie das, was aufgenommen wurde sondern immer das Resultat von Optik und Filmmaterial bzw. Sensorcharakteristik. Schärfenseparation, Bokeh, Mikrokontrast ... all das hat seit je her Aufnahmen beeinflusst.
    • Neu

      Muschelpuster schrieb:

      Naja ... digitale Optimierung ist sicherlich ein Trend, aber ein Foto oder auch ein Video war noch nie das, was aufgenommen wurde sondern immer das Resultat von Optik und Filmmaterial bzw. Sensorcharakteristik. Schärfenseparation, Bokeh, Mikrokontrast ... all das hat seit je her Aufnahmen beeinflusst.
      ... und jeder Mensch hat etwas andere Augen.
      Gruß kurt