Filmen in 50i / 50p und Blue-Ray Erstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filmen in 50i / 50p und Blue-Ray Erstellung

      Ich habe meine HDV-Cams (Sony HC9 und Canon HV20) um die neue Canon HF G30 erweitert. Eigentlich will ich damit natürlich in 50p filmen, aber hier stellt sich mir die Formatfrage neu:
      1. Wenn ich solo mit der G30 in 50p aufnehme, ist die Frage wie ich später die Blue-Ray erstelle (will ich, neben dem 50p Stream). Skaliere ich in dem Fall zusätzlich um auf 50i? Macht das Vegas Pro 12 in passabler Form?
      2. Wie verhält sich das wenn ich ein 3-Cam-Projekt mache. Soll ich da auf 50i gehen wegen der HC9/HV20, oder mit der G30 in 50p filmen und die 2 HDV-Cams von 50i auf 50p um skalieren?
      Wie macht ihr das?
    • Vegas kann sehr gut von 50p auf 50i umskalieren, umgekehrt sieht das nicht so prickelnd aus. Wenn Du mit der G30 in 50p drehst, erwächst Dir dadurch kein Nachteil, wenn das Ziel ein Video im Format 1080p50 sein wird. Befinden sich darunter auch 50i-Szenen der anderen Kameras, dann würde ich als zu renderndes Endformat besser 1080i50 wählen. Das eignet sich dann auch als Material für eine BD. Die G30 würde ich auch in diesem Fall auf 50p belassen.

      Vermeide auf alle Fälle ein Skalieren von 1080i50 nach 1080p50. Das sieht nicht so gut aus, denn hier muss extrapoliert werden, d.h. fehlende Halbbilder werden rechnerisch ermittelt.
    • Jochen,
      diese Frage haben sich viele 50p-Filmer schon gestellt und bestimmt gelöst. ;)
      Ich denke Du bekommst hier eine ganzen Container voll von besten Vorschlägen.

      Meine Meinung:
      Lege ein BD-Projekt an und alle anderen Bildraten außerhalb der Timeline auf die Bildrate der BD vom NLE interpretieren lassen (EDIUS macht das sehr gut, Dein Progi wohl ebenfalls) und erst dann der Timeline zufügen.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Da eine normgerechte Blu-ray kein 1080 50p beherrscht, muss man sich entweder auf 1080 50i für die Blu-ray Erstellung einigen.

      Wenn man den damit verbundenen Qualitätsverlust nicht haben will, kann man entweder modifiziere Scheiben mit Vegas/DVDA und dem Tool von elcutty/Peter erstellen, oder man erstellt AVCHD 2.0 taugliche BD-Scheiben mit 1080 50p (erfordert einen AVCHD 2.0 tauglichen Player), oder man produziert für Festplatten-Mediaplayer.

      Auf jeden Fall erhält man die bestmögliche Qualität, wenn man a) in 1080 50p filmt, b) in 1080 50p schneidet, c) zu 1080 50p ausgibt.

      Mehrkameraschnitte würden demnach sinnvollwerweise immer von allen beteiligten Geräten 1080 50p nutzen. Hierbei ist aber zu beachten, das die Performance der heutigen Rechner bereits meist mit 2 streams nicht mehr die volle Vorschauleistung bringt (hoher Dekodieraufwand). Umsachlten auf 720 50p Projekteigenschaften kann da in NLEs wie Vegas oder auch Edius helfen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich erstelle in solchen Fällen grundsätzlich aus dem Vegas 1080p50 Projekt eine 1080p50 BD-ISO. Für jene, bei denen eine solche nicht abspielbar sein sollte (die meisten aktuellen BD-Player können auch 1080p50-BDs abspielen), rendere ich die 1080p50 Sony-AVC in Vegas neu zu 1080i50 und tausche diese Datei in DVDA aus, um einen 1080i50 BD zusätzlich zu erhalten. Menüs etc. werden so nur einmal erstellt und können auf diesem Weg sogar für SD-DVDs genutzt werden.
      LG
      Peter
    • Hi,

      also ich habe unseren "Lebensfreunde" 4K Film auf normal 25p HD runtergerechnet und ihn dann einfach in Adobe Encore verarbeitet. Encore hat nochmal gerendert und das gut gemacht. Andere Teile der BR bestanden aus normalem 25p HD 1080 Material. Ergebnis: Eine prima BR. Also ich sehe da gar kein Problem.

      Gleiches gilt für einen Kinospot, den wir kürzlich gemacht im Rahmen unserer neuen HD-Trainings DVD gemacht haben, der wurde auch auf DVD und BR gebrannt. Vielleicht ist das der einfachste Weg, es einfach Encore machen lassen .

      Liebe Grüße
      Lutz Dieckman
      Seminare rund um Film auf hd-filmschule.de und 4k-filmschule.de.
    • Achilles schrieb:

      Lutz, gibt es Encore wieder solo zu kaufen?

      Du bist doch sonst nicht so schlecht informiert Bruno. :Zwinkern: Du weißt doch, dass Encore eingestellt wurde und auch Premiere CS6 nicht mehr verkauft wird. Du kannst Encore nur noch im Rahmen des Adobe Abos bekommen. Aber deine Frage war natürlich provokativ gestellt, was nicht sein müsste, denn man kann auch anders antworten.
    • Helmut, danke für Deine Aufklärung!

      Lutz postete ja auch:
      Vielleicht ist das der einfachste Weg, es einfach Encore machen lassen .


      So einfach scheint es also nicht zu sein! :Zwinkern:
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++