...-über die langfristige Archivierung bereits verwendeter Clips...-

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Fotografie seit 1958 (als Junge) bis heute (prof.)... da ist Datensicherung/Archivierung kein Fremdwort.

      Bin bei Video erst mit 1920x1080 50p eingestiegen... zum Glück! Was soll der Kram mit DVD, blu-ray oder älteren Standards.

      Allein im letzten langen 9-Wochen-Urlaub kamen 400GB VideoRohDaten zusammen! Insgesamt sammeln sich da über die Jahre erhebliche Datenmengen an. Manche Clips lass ich einfach so oder bearbeite nur grob Anfang und Ende. Geplante/gezielte Serien werden als ein Werk durch Edius gezogen. Wird dann eine reine Winterarbeit.

      Habe die Jahre auf externe Speichermedien (meist WD my passport 2TB) gesetzt (da habe ich einige davon) und doppelt gesichert. Jetzt gehen mit WD my Book 4TB Daten drauf. Handling dank USB-3 doch recht flott. Bearbeitung nur noch mittels schnellen SSD-Laufwerken.
      Freundliche Grüße Ekkehard
      EOS-Welt|NEX-7|Alpha 7r|KB-Altglas|GoProHero2
      Zum Glück bekommt man immer wenn die alten Backupplatten voll sind zum selben Preis eine doppelt so große. Bin auch gerade beim Umstellen auf 4TB.
      vg Ian
      Zum Glück bekommt man immer wenn die alten Backupplatten voll sind zum selben Preis eine doppelt so große. Bin auch gerade beim Umstellen auf 4TB.


      ...- muß da was beachtet werden, daß die 4 GB-HDD`s in ihrer vollen Größe vom OS erkannt werden?

      @ Ekkehard: Wie hast Du die 2 SSD eingesetzt, und über welche Größe verfügen sie?
      Die 4 TB, da liegen sicherlich die Rohdaten drauf?
      Geräuschentwicklung? Nimmst Du im gleichen Raum die Nachvertonung
      / Kommentierung vor, oder separat auf einem Notebook?

      MfG Günter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Günter1“ ()

      Moin moin aus Bremen

      ...- muß da was beachtet werden, daß die 4 GB-HDD`s in ihrer vollen Größe vom OS erkannt werden?

      Du musst die FP mit GUID (GPT) neu partitionieren damit das OS sie als 4TB nutzen kann. MBR kann nur 2TB

      mfg William... Der A380

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „A380“ ()

      Original von A380
      Moin moin aus Bremen

      ...- muß da was beachtet werden, daß die 4 GB-HDD`s in ihrer vollen Größe vom OS erkannt werden?

      Du musst die FP mit GUID neu partitionieren damit das OS sie als 4TB nutzen kann. MBR kann nur 2TB

      mfg William... Der A380


      Windows 7 64bit | NTFS | Primäre Partition: Die WD my Book 4TB [neue Ware]: auspacken, anschließen (USB3) und nutzen! Bei mir war nichts weiter zu tun.
      Freundliche Grüße Ekkehard
      EOS-Welt|NEX-7|Alpha 7r|KB-Altglas|GoProHero2
      Original von Günter1

      @ Ekkehard: Wie hast Du die 2 SSD eingesetzt, und über welche Größe verfügen sie?
      Die 4 TB, da liegen sicherlich die Rohdaten drauf?
      Geräuschentwicklung? Nimmst Du im gleichen Raum die Nachvertonung
      / Kommentierung vor, oder separat auf einem Notebook?


      Hi Günter,

      im Haupt-/Arbeitsrechner laufen 2 SSD und eine im Notebook!

      Habe seit Jahren eine OCZ REVO 120GB (läuft im Raid-0-System NTFS | PCIEX16) die bis vor ein paar Wochen mein OS (Win7/64) bediente. Die lief/läuft ohne jegliche Probleme (sehr schnell) ... bis der Platz für Programme im OS zu eng wurde. Habe mir dann 2 Samsung SSD 840 mit jeweils 256GB geleistet. Beide Samsung laufen SATA3/AHCI mit NTFS jetzt für das OS jeweils auf Rechner und Notebook. Da sind dann schon Reserven möglich.

      Die flotte REVO dient jetzt als temp. Arbeitspferd u. a. auch für Photoshop, C1Pro, PTGUI, Painter, Edius und Co. Habe noch im Raid0 2 flotte WD-HDD (300GB), die ebenfalls für den Workspace dienen.

      Extra-Vertonung war bisher noch nicht nötig...

      Das lauteste ist der Cooler von der CPU i7-950, da die Maschine etwas forciert wurde. Gegenüber früheren Rechnern ist der Geräuschpegel sehr angenehm leise. Die externen Platten sind ja nur für Datensicherung ab und an im Gebrauch.

      Wenn noch Fragen, bitte melden...
      Freundliche Grüße Ekkehard
      EOS-Welt|NEX-7|Alpha 7r|KB-Altglas|GoProHero2
      Original von kowi

      Die Platten mit SiCH A lagern ausgeschaltet, aber zugriffsfähig am PC


      Wie realisierst du das genau?

      Schöne Grüße
      Walter
      Ganz einfach: USB-Anschluss fest am PC, aber die Platte selbst ist ausgeschaltet (hat einen Schalter!). Wenn benötigt: Einschalten und arbeiten - danach wieder ausschalten.
      Herzliche Grüsse Jochen