Sony HXR-NX3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es kommt ein neuer 3-Chipper mit 20x-Zoom: SONY HXR-NX3
      Drei 1/2,8“-Sensoren mit, laut Sony, neuer Rauschunterdrückung für verbesserte Lowlight-Qualität (LSI).
      Mit 4:2:2 clean an HDMI und mit einer im Tragegriff integrierten LED-Videoleuchte.

      Entspricht wohl weitgehend der 4k FDR-AX1, aber dankenswerter Weise ohne die völlig überteuerten Sony-eigenen XQD-Speicherkarten, sondern mit Standard-SD-Karten (in 2 Karten-Slots).

      Laut slashCAM für etwa EUR 3.000. Ab etwa Ende Januar 2014.

      Es lebe 4k, denn ... so wie's aussieht wird dadurch profesionelles Full-HD preiswerter :jubilie:

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von VIDFan ()

    • Kein schlechter Camcorder - für diejenigen, die heute noch ein HD-Gerät mit durchaus guten Features kaufen wollen.

      Und ein attraktiver Preis...
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Original von Rod
      Da wir ja alle DOF-Spielfilme drehen, sind diese Dinger völlig aus dem Radar geraten.


      Kann man denn mit was anderem wie einem Fotoapparat noch gute Filme machen....geht doch nicht, oder doch ? :teufel:

      Und ab 2014 ist alles was nicht 4K und großen Sensor hat sowieso Mega-Uncool !



      Servus

      Dirk
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Hallo Dirk (und andere..)

      Natürlich kann man mit der DSLR auch gute Filme machen, sicherlich auch mit den meisten bislng erhältlichen 4K Kameras.

      Aber das ganze zieht einen Rattenschwanz von Neuinvestitionen nach sich und wenn HR und RBB gerade auf Full-HD umsteigen und in das Equipment investieren, dann frage ich mich, ob die nach 1-2 Jahren wieder alles abstoßen, um dann auf 4K zu arbeiten. Der Vorteil von 4K: die Preise für halbprofessionelle Full-HD Kameras fallen, sieht man ja gerade hier.

      Ich war bislang auf die Panasonic HPX-301/371E fixiert (gebraucht), aber diese Sony hat doch was!

      Der größere Chip verspricht schon einiges, mal abwarten, wie die ersten Berichte dazu ausfallen. Wäre eine Option für mich. Der Preis ist auf jeden Fall gut, sehe ich die anderen größeren Henkelmännern, die neu oft über "5K" kosten.

      Oder war das nur Ironie (des Teufelchens wegen). Ich kenne Euch und Eure Art der Ironie halt noch nicht so gut...

      Gruß
      Winfried
    • Original von Albireo
      Oder war das nur Ironie (des Teufelchens wegen). Ich kenne Euch und Eure Art der Ironie halt noch nicht so gut...


      Das war Ironisch gemeint..... ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Sony .at ist scheints wieder mal am schnellsten ...

      als volleSpezifikations- Liste habe ich es anderswo noch nicht gefunden
      (und die auf VIDEOAKTIV und SlasCam .... scheint es auch nicht ... die haben auch nur die (karge) Pressemitteilung)

      Technische Spezifikationen [Sony.at]

      Integrierte optische Filter: OFF: Clear, 1: 1/4ND, 2: 1/16ND, 3: 1/64ND
      das wird die "Canonseros" aber giften .... :teufel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von vienna1944er ()

    • Nu mal ehrlich,

      ist das was? Mir kommt das recht günstig vor bei einer Ausstattung, die sinnvoll erscheint. Ich liebäugle schon damit.
      Einzig die Komponenten der manuellen Einstellung (Zoom, Schärfe, Blende etc.) finde ich noch nicht heraus, auch, ob ich mit meinem Rig_system die Kamera manuell bedienen könnte.

      Gruß
      Winfried
      (Restgeld zusammenkratzend...)
    • Hallo,


      möchte diesen Thread mal wieder hervorkramen.
      Ich bin noch am Überlegen, diese Kamera gefällt mir schon. Könnte meine nächste werden.
      Nun habe ich mich mal im Netz umgetan und festgestellt, daß die Vorgängerin, die HXR-NX5, immernoch erheblich mehr kostet als die neue. Obwohl sie mancherorts als "Schnäppchen" angeboten wird. Man will sie wohl loshaben... Wollen die uns veräppeln? Oder ist die alte in einigen Punkten doch besser?

      Die Panasonic AG-HVX-200E stand bislang bei mir weit oben, da ich deren größere Schwester, die HPX-371E zu keinem bezahlbaren Preis bekommen kann.

      Irgendwo bin ich hin- und hergerissen zwischen den beiden. Die Panasonic ist ja schon seit einigen Jahren auf dem Markt und zum Teil sehr günstig gebraucht zu bekommen.

      Zu was ratet ihr?

      Gruß
      Winfried
    • Hallo,

      die AG-HVX-200E ist ja echt alt, total out of irgendwas.

      Wo kostet die NX5 mehr wie die NX3?
      Hast du Links?

      Die NX3 ist von der Namens-Klatur unterhalb der NX5 angesiedelt.
      Darf also auch weniger kosten (mal losgelöst vom Alter)...

      Gruss
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xandix ()

    • Hallo,

      danke für die rasche Antwort.
      Hier habe ich eine Preiszusammenstellung gefunden:
      idealo.de/preisvergleich/Offer…71455_-hxr-nx5e-sony.html
      Alles über € 3500.-, wobei der Nachfolger gerade mal € 3000.- kosten soll. Gut, Akkus und Netzteil habe ich ja zur genüge, die Akkus der Canon XL-2 müssten ja passen. Ich tausche sie ja auch aus mit der alten Sony FX-1000 und dem externen Bildschirm. Diese Art von Akku paßt wohl überall.

      Daß die Panasonic sooo veraltet ist wusste ich nicht. Den Daten nach hat sich zu neuen Kameras doch kaum etwas verändert, oder? Einzig diese P2 Karten sind unverhältnismäßig teuer.

      Wie früher schon mal geschrieben bin ich noch relativer Anfänger in der Videogeschichte, daher auch mal ein paar vielleicht dumme Fragen...

      Besten Gruß
      Winfried
    • Naja, ich finde das Gerät auch wegen dem interessant - Zitat von der VAD:

      Die kabelgebundene Bildausgabe via HDMI erfolgt mit unkomprimiertem 8-Bit-Videomaterial in 4:2:2-Farbabtastung.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • HVX200 ist vom Low-Light her bereites völlig veraltet, ebenso vom Codec her (nur DVCPRO-HD, nix AVC-I). Wenn dann deren Nachfolger AG-AC130 bzw. AG-AC160 (beide AVCHD mit SD-Karten) oder die HPX250 mit P2 nehmen….

      Akkus der XL-2 passen NUR auf Canon-Camcorder der XF-Serie, also XF300 oder XF305 und XF100 oder XF105 oder die bandbasierte Canon XH-A1. Panasonic sowie Sony verwenden eigene Systeme und sind NICHT untereinander kompatibel.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Hm,

      das muß ich nochmal probieren.
      Ich habe die ganzen Akkus an einem Ort neben den Ladestationen und nehme gerade die, die daliegen. Wohl hat die uralte Sony FX-1000 da noch ein System gehabt wie die Canon. Den Ladestationen war es jedenfalls bislang egal, was man wo reinsteckt.

      Gruß
      Winfried
    • Original von Albireo
      Hallo,

      danke für die rasche Antwort.
      Hier habe ich eine Preiszusammenstellung gefunden:
      idealo.de/preisvergleich/Offer…71455_-hxr-nx5e-sony.html
      Alles über € 3500.-, wobei der Nachfolger gerade mal € 3000.- kosten soll.



      Hallo Winfried,

      hier kostet die NX-5 220,- Euro (netto) weniger als die NX-3

      teltec24.de/product_info.php/i…_NX5E_Trade_in_Promo.html

      teltec24.de/product_info.php/i…/DV/Sony_HXR_NX3_VG1.html


      Die 3000,- EUro der NX-3 sind Nettopreise (Sony Profibereich IMMER netto)

      Gruss
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xandix ()

    • Danke für die Info.

      Ich dachte, es wären Bruttopreise.
      Macht aber wenig, ich kann die MWSt. ja absetzen.

      Gruß
      Winfried

      P.S.: könnten die Hersteller ihren Produkten mal vernünftige Bezeichnungen geben? Da kennt man sich ja kaum noch aus, alles ähnlich - und doch ganz anders...
    • Original von Albireo
      Hm,

      das muß ich nochmal probieren.
      Ich habe die ganzen Akkus an einem Ort neben den Ladestationen und nehme gerade die, die daliegen. Wohl hat die uralte Sony FX-1000 da noch ein System gehabt wie die Canon. Den Ladestationen war es jedenfalls bislang egal, was man wo reinsteckt.


      Also DAS wäre mir neu. Die Sony FX-1000 müsste wenn ich mich recht erinnere die Sony NP-F - Akkus verwendet haben.

      Ich habe ebenfalls beide Systeme im Einsatz - die NP-F von Sony an der FS100 und diversem Zubehör (Kopflichter, Filedmonitor usw.) und die Canon-Akkus an einer XH-A1 und auch XF100.

      Bisher bin ich allerdings noch nie auf die Idee gekommen die Akkus auf die jew. andere Ladestation bzw. Gerät zu stecken.....

      Muss ich mal austesten ob das bei mir funktioniert, ich habe von den Canon-Akkus sowie den Sony-akkus jeweils originale Akkus sowie Nachbauten da liegen.

      Werde das heute Abend mal austesten wenn ich dazu komme und mich wieder melden.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Tja MacMedia,

      nun hocke ich im Haus, da steht auch die Canon und die Akkus von der Sony habe ich vergessen, die liegen drüben im Betrieb. - Schusselichkeit.
      Aber ich gehe nochmal rüber, das interessiert mich jetzt aber auch!

      Gruß
      Winfried