ReSpeedr von ProDAD ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was meinst du Bruno, die 25/50P oder falsche Einstellungen des Demo-Videos?

      Ich habe das noch gar nicht installiert, weil ich eigentlich ja mit Twixtor arbeite.
      Ich habe nur auf deren Homepage gelesen:

      Aus Aufnahmen mit 30, 60 oder 120 FPS entstehen im Handumdrehen faszinierende Superzeitlupen mit 1000 FPS und sogar mehr!

      Daher hatte ich mal vermutet., dass es mit der 25er reihe nicht gehen könnte.
      Aber vielleicht wissen die von ProDAD gar nicht, dass bei uns 50 Hz herrschen. :teufel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans-Jürgen ()

    • Original von Hans-Jürgen
      Kann das Programm keine 25/50P?

      Die Beispielvideos sehen ja nicht gerade gut aus.
      Schau dir mal das Video mit dem Rennwagen an, in der Mitte des Videos schieben 2 Leute vorne den Wagen, da mal auf die Beine achten.


      Wass passt bei den Beinen nicht?
    • Ich habs mir vorhin gekauft! Die ersten Tests nur in Richtung Zeitraffer. Bingo - allerdings sind einige Tests notwendig, um die richtigen Einstellungen zu finden. Für das Geld wirklich ein gelungenes Werkzeug. Teste natürlich weiter :respekt: !
      VG Ekkehard
    • Interessant wäre mal zu sehen wieviel "saubere" Zeitlupe aus normalen 50p-Aufnahmen rauszuholen sind mit dem Tool....

      Für das Geld scheint das Tool nicht verkehrt zu sein, überlege mir auch zuzuschlagen.

      Denn ab und an wären schon softe Zeitlupen nicht verkehrt und Edius ist nicht so der Brüller vom Ergebnis her.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • "saubere" Zeitlupe
      ...
      Kommt darauf an, welche Bewegungsunschärfe die Aufnahme hat...
      Wenn dort eine Bewegung ruckartig auf Zick-und-Zack verläuft, wird es schwierig mit der Bewegunghsprognose und der Annahme der Richtung für den voraussichtlichen Bewegungsvektor!
      Ich machte hier aus 25p/30p/50p/60p und 50i Zeitlupen mit meinem Avisynth-SlomoScript, nun geht das aber viel bequemer, gleichzeitig auch mit Stabilisierung wenn es beliebt.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - Sports XDV V3-Cam - EDIUS 8.x +++
    • Sieht doch gut aus. Noch ein bisschen Nachschärfen, etwas mehr Kontrast, den Horizont richten und es wären sehr gute Aufnahmen


      Eben....
    • Ich habe heute früh mal Respeddr ausführlich getestet da ich für einen Filmtitel gerne eine Zeiutlupenaufnahme gehabt hätte.

      Dazu habe ich eine Aufnahme einer Flagge auf 10% verlangsamt - einmal direkt in Edius 7.2 und dann in Respeedr.

      Das ganze habe ich einmal mit Interlaced-Material und einmal mit progressivem Material gemacht.

      Das Interlaced-Material war aus Redspeedr so gut wie nicht zu gebrauchen, Ruckeln, Flimmern, Geisterkanten usw. Sieht einfach furchtbar aus !

      Das gleiche Materiual vorher im NLE deinterlaced und als 50p ausgegeben (aus 50i hergestellt...) sieht wesentlich besser aus.

      Auch ist bei progressivem Material die Renderzeit deutlichst kürzer !

      Wer also kein 50p-Material zur Verfügung hat sollte sein Material vorher extern deinterlacen und dann an Respeedr geben um gute Ergebnisse zu erhalten....

      Edius übrigens hat beide Male, egal ob I oder P nur Grütze gebastelt ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Also wer arbeitet denn heute noch im Videosegment (außer vielleicht TV) mit dem Halbbild-Verfahren ... :shake:

      Die Ergebnisse mit ReSpeedr und 1080p50 sind wirklich sehr brauchbar. Aber auch hier muss man fein tunen und bei den Geschwindigkeitsanpassungen nicht übertreiben.

      Oft möchte man aus einem Clip nur eine bestimmte Szene verändern...
      Was mir in diesem Zusammenhang für die Schnelle fehlt, ist ein Programm, dass einem aus dem Original MTS(2) oder MP4 ein Stück ausschneiden lässt ohne neu rendern zu müssen (vorne weg und hinten weg).
      VG Ekkehard
    • Original von MacMedia
      Ich habe heute früh mal Respeddr ausführlich getestet da ich für einen Filmtitel gerne eine Zeiutlupenaufnahme gehabt hätte.
      Dazu habe ich eine Aufnahme einer Flagge auf 10% verlangsamt - einmal direkt in Edius 7.2 und dann in Respeedr.
      Das ganze habe ich einmal mit Interlaced-Material und einmal mit progressivem Material gemacht.
      Das Interlaced-Material war aus Redspeedr so gut wie nicht zu gebrauchen, Ruckeln, Flimmern, Geisterkanten usw. Sieht einfach furchtbar aus !
      Das gleiche Materiual vorher im NLE deinterlaced und als 50p ausgegeben (aus 50i hergestellt...) sieht wesentlich besser aus.
      Auch ist bei progressivem Material die Renderzeit deutlichst kürzer !
      Wer also kein 50p-Material zur Verfügung hat sollte sein Material vorher extern deinterlacen und dann an Respeedr geben um gute Ergebnisse zu erhalten....
      Edius übrigens hat beide Male, egal ob I oder P nur Grütze gebastelt ;)


      Danke für den Tip :yes: