DV AVI abspielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DV AVI abspielen

      Hallo !

      Ich habe mit jetzt einen neuen Blu ray Player gekauft, einen Oppo 103D, der ja ein Multitalent in Bezug auf Formaste sein soll. Über den Netzwerkzugang wollte ich nun gerne alle meine auf dem Computer liegenden Filmdatein streamen. Geht soweit auch alles ganz gut. Nur bei meinen alten DV Datein kommt die Meldung das er das Format nicht unterstützt. Nun habe ich etwas gegoogelt und festgestellt das dies kein Player kann , sondern nur Computer.
      Wie kann man es trotzdem erreichen das diese Files abgespielt werden ohne das ich hier eine Qualitätsverlust erleide, also in welches Formal sollte man diese umwandeln? Muß ich dann wenn ich die einzelnen Files umgewandelt habe um diese später mal zu bearbeiten auch behalten oder können die auch in dem neuen Format bearbeitet werden ??

      Danke ! Gerd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerdara ()

    • ich habe meine umfangreiche DV avi Filmsammlung als avi-Dateien archiviert und zusätzlich alle avi Filme in PremierePro einzeln für DVDs transkodiert, also für mpeg2-DVD, cbr (oder vbr 2-pass) 8 MBit/s, audio mpeg Layer II, 384 kb, demuxt. Die beiden exportierten clips film.mpeg und ton.mpa wurden gespeichert. Avis und mpegs liegen auf einer externen Festplatte.

      Die avis bewahre ich auf, weil dieses Format mit ca. 13 GB/h gegenüber dem DVD-Format mit nur 4 GB/h deutlich geringer komprimiert ist und man deshalb von avis bei einer späteren erneuten Nachbearbeitung und erneuten Transkodierung weniger mpeg-Artefakte im Film hat.

      Zuletzt wurden auf DVD ca. 60 - 80 min Filme mit Menü gebrannt und von jeder DVD auch eine Imagedatei (iso) hergestellt, die auf einer zweiten externen Festplatte gesichert wurden. So gibt es drei Sicherungen was wohl reichen sollte.

      Gruß

      und frohe Weihnachten

      Hape
    • Ja aber Du hast Dir doch die Aufgabe gestellt:

      Wie kann man es trotzdem erreichen das diese Files abgespielt werden ohne das ich hier eine Qualitätsverlust erleide...
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • @ Achilles

      wenn Gerd seine avis mit einem DVD oder BD Player abspielen will, kommt er ums Authoren und Brennen einer Scheibe nicht herum, es sei denn, er hat auch noch einen Mediaplayer für seinen TV, an den er eine externe HDD mit seinen einzelnen mpeg-2 Files anschließen und sie direkt abspielen kann.

      Die avis auf BD aufzublasen halte ich für unnötig, schon als DVD-mpeg2 mit höchster Datenrate und vbr-2-pass Transkodierung muss man schon Standbilder aus den Filmen vergleichen, um die Kompressionsartefakte der DVD gegenüber den avis erkennen zu können. Mag auch sein, wenn man DV avis mit Projektor auf 200 cm Bildbreite anschaut, dass man dann diese mpeg-2 Unruhe in gleichmäßigen Farbflächen erkennt, aber sonst ist die Qualität einer optimalen DVD schon sehr nahe am avi-Original dran.

      Hape
    • Warum, es gibt ja schon BR Player die Netzwerkstreaming können. Aber ums konvertieren in ein anderes Format als Microsoft DV Avi wird er nicht herum kommen. Ich habe auch lange nach einer Lösung gesucht, vielleicht könnte man noch vom PC aus auf den TV oder sonstiges Gerät in der Heimkinokette Streamen , wäre vielleicht ein Ansatz. Muß ich mal probieren.
      LG Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndreasBloechl ()

    • Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

      Ich habe mit jetzt einen neuen Blu ray Player gekauft, einen Oppo 103D, der ja ein Multitalent in Bezug auf Formaste sein soll. Über den Netzwerkzugang wollte ich nun gerne alle meine auf dem Computer liegenden Filmdatein streamen.


      :D

      Zum Streamen über den Player entweder nach MPEG2 (DVD-konform) oder nach h264 (am besten mit x264) konvertieren, dabei nichts skalieren oder ändern, also 720x576 50i bff belassen.

      Die Originalfiles so aufheben wie sie sind, sollte später noch einmal damit geschnitten werden.

      Frohes Fest! :beer: