Sony kündigt XAVC-Handheld PXW-X160 an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony kündigt XAVC-Handheld PXW-X160 an



      Mit dem PXW-X180 hatte Sony zur NAB2014 schon den kleinen Bruder des PMW-200 (Test)
      vorgestellt. Der 180er soll ab August 2014 ausgeliefert werden. Nun
      schiebt Sony mit dem PXW-X160 ein weiteres Modell nach, das von Sony als
      Nachfolger der etablierten Handhelds HXR-NX5E (Test) und PMW-150 (Vergleichstest)
      aus dem gleichen Haus positioniert wird. Im Vergleich zum bereits
      vorgestellten PXW-X180 wurde beim PXW-X160 auf Funktionen wie WLAN, NFC
      oder GPS verzichtet, er soll daher günstiger angeboten werden, als der
      zu einem Netto-Listenpreis von 5.300 Euro avisierte PXW-X180: Der
      PXW-X160 geht zum Netto-Listenpreis von 4.270 Euro in den Handel. Er
      soll ebenfalls ab August 2014 lieferbar sein.

      Wie der 180er ist auch der 160er mit drei
      1/3-Zoll-CMOS-Sensoren ausgerüstet, als Objektiv spendiert Sony dem
      Camcorder einen 25fach-Weitwinkel-Zoom (KB-Foto-Äquivalent: 26 bis 650
      mm). Das Objektiv bietet drei Bedienringe für die manuelle Blenden-,
      Zoom- und Fokussteuerung, letztere mit Anschlag. Über einen
      Schiebemechanismus lässt sich der Fokusring rasch zwischen automatischer
      und manueller Fokussierung umschalten.

      Der PXW-X160 kann in MPEG HD 422 mit 50 Mbps
      aufzeichnen, aber auch in XAVC Intra und Long-GOP. Für die XAVC-Aufnahme
      wird das MXF-Dateiformat verwendet. Weiter kann der Camcorder auch in
      MPEG HD 420 mit 35 Mbps, AVCHD und DV aufzeichnen. Als Speicher sind
      SxS-, XQD-, SD- und auch Memory Sticks möglich: zwei SxS-Slots in die
      auch ein XQD- und ein SD-Kartenadapter passen, machen das möglich.

      Der PXW-X160 ist der erste professionelle Camcorder
      von Sony, der über einen kontinuierlich verstellbaren ND-Filter verfügt.
      Ein neues System zur elektronischen Steuerung der Dichte sorgt dafür,
      dass der Filter über ein Rädchen kontinuierlich von 1/4 ND bis 1/128 ND
      eingestellt werden kann. Auch Anwendern, die eine konventionelle
      ND-Bedienung favorisieren, kann der Camcorder dienen. Er bietet neben
      der kontinuierlichen elektronische Einstellung auch einen
      Standardschalter für vier Positionen.

      Als Ausklappschirm gibt dem Sony PXW-X160 einen
      3,5-Zoll-LCD-Schirm mit (960 x 540 Bildpunkte). Zudem verfügt der
      Handheld-Camcorder über einen 0,5-Zoll-OLED-Sucher (1.024 x 768
      Bildpunkte).

      film-tv-video.de/newsdetail+M5a75bbab5ce.html
    • Also wer auf 4K verzichtet und ein robustes HD-Produktionsgerät sucht könnte mit diesem Teil hier durchaus fündig werden.

      Was aus dem obigen Text vielleicht ungenügend hervor geht ist das:

      Für die maximale Bildqualität können in XAVC-Intra 4:2:2 10-bit mit 112 Mbps aufgezeichnet werden.


      slashcam.de/news/single/Sony-P…igere-PXW-X180-11439.html
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • vienna1944er schrieb:

      und auch 1080p 50 wird nicht unterstützt ..... :/


      Ganz einfach - diese Cam ist für das TV-Segment entworfen. 1080p50 ist dort ein absoluter Exote und wird nicht benötigt. Darum finden sich genügend professionelle Camcorder ohne 50p. Dafür ist 4:2:2 eine heilige Kuh bei den Broadcastern, muss quasi verpflichtend verwendet werden, sprich normal dürfte dort niemand 4:2:0-Material anliefern.----

      Ausnahmen sind oftmals die ganzen DSLR-DOF-Orgien die man ja zur Genüge kennt, ein guter Magazinbeitrag MUSS inzwischen ja schon fast diesen "Nur-Nase-Scharf-Look" haben um gesendet zu werden ;)

      Da wird dann gerne mal darüber hinweg gesehen das aus der DSLR nur 4:2:0 kommt.....

      Wobei sich auch dort Kameras wie die Canon C300 oder so immer mehr durchsetzen. Aber auch da ist dann 50p kein Thema.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • 1080 50p ist bei diesem Gerät wohl kein Thema - ABER die (für Camcorder) relativ großen Chips, die Aufzeichnung mit bis zu 10bit 4:2:2 als XAVC und auch XAVC-S.

      Hört sich für mich so an als ob es doch eine Art EX1R-Nachfolger ist.

      Und nicht zu übersehen: die ganzen guten Handlingsparameter eines "normalen" Camcorders.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Prinzipiell ist sie eine abgespeckte PXW-X180 .... die schon vor Wochen vorgestellt wurde ... um ~ 5.295,00 ,- exkl. MWSt
      sony.at/pro/product/broadcast-…-xdcam/pxw-x180/overview/

      Abgespeckt um:
      GPS-Funktionalität
      WLAN / NFC (Near Field Communication) ...über ein Smartphone oder Tablet (iOS 4.3 bis 7.0 oder Android 2.3 bis 4.3) ferngesteuert werden.

      bedeutet: Der Listenpreis beträgt EUR 4.270,- exkl. MWSt. Vorbestellungen können bereits angenommen werden.
      laut Quelle: bpm-media.de/index.php?filter_…71bcf8c5b036ce6468&sort=3

      Hans
    • Also mit diesen eher geringen Abspeckungen könnnen vermutlich die Meisten leben.

      Link zu Sony:
      sony.at/pro/product/broadcast-…w-x160/features/#features
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Update ... Datenblatt von PXW-X180 / PXW-X160 isse rausgekommen.

      Webseiten sind zwar noch nicht aktualisiert ..... .it is a Sony :P

      aber mittlerweile ist 1080 50p als XAVC-Long (GoP) mit 50Mbit/sec dazugekommen....

      PXW-X180/ PXW-X160
      XAVC-Long ... 1920x1080
      59.94i, 50i: 50/35/25Mbps max,
      59.94P, 50P, 29.97P, 25P, 23.98P: 50/35Mbps max


      Quelle: sony.co.uk/pro/attachment/1237492945225

      und nun husch, husch, zurück ins Grufterl .... da ist es schön kühl ..... old (but current not morbid) Hans :wink2: