Mindestanforderung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mindestanforderung

      ...an Videoschnitt/Hardware/Software.
      Als absoluter Video-Neuling habe ich viel gelesen und bin nun "viel kirre".
      Ich möchte mit einer Kamera und extern aufgenommenem Live-Stereoton eine DVD erstellen, die "normale" DVD-Laufwerke lesen können. Video File Path, example - DCIM\100HDDVR\REC_0001.MOV

      Kamera-Daten:
      Summary - 1920x1080, 30 FPS, MOV format. Horizontal angle of view is about 87 degrees (wide angle). File data rate is about 120 MB per minute. The audio is 512 Kbps PCM sampled at 32kHz. It seems that key-frames are every 15 frames because "SolveigMM Video Splitter" will cut only on 15 frame boundaries.
      Info from KMPlayer for a short outdoor-light clip:
      Container - MOV Format : MPEG-4 Format profile : QuickTime Codec ID : qt Overall bit rate : 15.7 Mbps.
      Video Stream- Format : AVC, Format/Info : Advanced Video Codec, Format profile : High@L4.1, Format settings, CABAC : Yes, Format settings, ReFrames : 1 frame, Format settings, GOP : M=1, N=15, Codec ID : avc1, Codec ID/Info : Advanced Video Coding, Bit rate : 15.0 Mbps, Width : 1 920 pixels, Height : 1 080 pixels, Display aspect ratio : 16:9, Frame rate mode : Constant Frame rate : 30.000 fps, Color space : YUV, Chroma subsampling : 4:2:0, Bit depth : 8 bits, Scan type : Progressive Bits/(Pixel*Frame) : 0.242, Language : English,
      Audio Stream - Format : PCM, Format settings, Endianness : Little, Format settings, Sign : Signed, Codec ID : sowt, Bit rate mode : Constant, Bit rate : 512 Kbps, Channel(s) : 1 channel, Sampling rate : 32.0 KHz, Bit depth : 16 bits, Language : English
      Sample Recording Length: Outdoor light stationary, 3.89E9 Bytes, 33m39s.

      MD-Recorder und gutes, externes Stereo-Mikro.
      IBM ThinkPad T43 (XP)& R51(Linux Mint 17) sowie MAC-Mini OS-X 10.5( alle 2GB Ram unter 2K).

      Für meine prof. Bild/Scann Programme reicht die Rechnerleistung satt. Auf der anderen Seite, muss damit doch auch schon Videoschnitt ohne OSCAR-Qualität möglich gewesen sein.
      Zeit ist nicht das große Problem aber ruckelfrei sollte die Wiedergabe natürlich schon sein und der Ton synchron. In meiner naiven Vorstellung wollte ich den Mono-Ton der Kamera für eine akkustische Klappe nutzen.

      Was schlagt Ihr für einen sinnvollen Anfang vor?

      VG, Rainer
    • Das erste Problem könnten schon mal die 30 Bilder pro Sekunde sein. Wir haben hier in Europa (PAL) Bildwiederholfrequenzen von 50 Bilder/sek.
      Der NTSC-Standard (Amerika, Japan etc.) erlaubt auch DVD's mit 29,97 B/sek, aber wenn deine Kamera mit wirklich 30B/sek aufnimmt (der kleine Unterschied macht es aus), gibt es kleine Mikroruckler. Ferner müssen die Geräte, auf denen du die DVD abspielen willst, die NTSC-Norm abspielen können.
      Für den Mac ist die Auswahl an Schnittprogrammen begrenzt, so dass du da wenig Auswahl hast. Aber dazu müssen dir die Mac-Nutzer mehr sagen.
      Beim Mac hast du auf alle Fälle iMovie dabei, damit würde ich erstmal testen, ob du überhaupt mit deinem Material eine DVD erstellen kannst, die auf deinen Geräten läuft.
    • Für eine DVD reicht iMovie völlig aus. Ob deine Hartware damit zurecht kommt weiß ich nicht. Was für ein Mac-mini, und 2GB RAM ist auch nicht viel.
      Einfach alles in iMovie reinwerfen, und wenn sich die Timeline nur schwer oder überhabt nicht bewegt, dann ist dein Rechner zu schwach. ;) :)
      Ein Mac mini mit nur 2GB RAM hört sich nach einem älteren Modell an.

      Gruß olli
    • HD Material auf einer DVD? Das wird wohl nichts.
      Ist Deine Cam eine GoPro?

      Für HD Material schau mal hier rein:
      inside multimedia - Videoschnitt, Bildbearbeitung, Multimedia und ...http://www.inside-mm.de/ inside multimedia - Produkte - Workstationshttp://www.inside-mm.de/produkte/computer/index.html
      computeruniverse.net/kaufberat…30000079/videoschnitt.asp computerbase.de/ hennek-homepage.de/video/hardware.htm
    • 4K Danke!
      Richtig, Versuch macht klug. Eure Hinweise bezüglich der schwachen Rechner gingen schon in meine vermutete Richtung. Für meine hohen Ansprüche sind die ThinkPads für die Photobearbeitung sehr brauchbar, da sie noch einen PCMCIA Einschub für prof. SCSI-Scanner und Firewire haben. Leider bekam ich bei einem deutlich schnelleren PC trotz Austausch aller relevanten Teile zu keinem Bild (Lehrgeld!).
      DVD, da es zumindest in meinem "alten" Umfeld noch Standard ist und bis zum Ableben wohl auch bleibt.

      Die Kamera ist eine GO-PRO ähnliche Mobius, wie sie von Modellfliegern benutzt wird. In ihrer Konfiguration lässt sie sich u.a. auf PAL (eingestellt) und NTSC konfigurieren.

      O.K., ich schau mal, was mit iMovie oder auch Windoof `s Moviemaker geht. Z.B., ob ich den Kameraton durch den extern aufgenommenen überhaupt synchron ersetzen kann.

      Nichts geht auch hier über "Hubraum". Aber wo fängt er ca. bei Full HD Verarbeitung an? Was sollte ich dafür an Hardware auf dem Einkaufszettel haben?

      VG, Rainer
    • Mindesanforderung

      Ob Windows, Apple oder auch Linux, das bleibt offen zumal ich eh aufrüsten muss.
      Habe heute die Hardware MiniMAC, Kamera und Rekorder einem Freund übergeben, der Video nur mit OS-X 10.6 und "besseren" Rechnern/Programmen bearbeitet. Ihm fielen die 30 bzw. 60fps der Kamera ebenso auf wie die seiner Ansicht nach abweichende Recorder-Geschwindigkeit des MD-Recorders..
      Grundsätzlich findet er iMovie für einen Anfänger wie mich intuitiver. Ob das mit der Synchronität bei iMovie und der vorhandenen Hardware möglich ist, konnte er auch nicht sagen.

      Nun warte ich mal sein Ergebnis ab. Werde berichten.........

      VG, Rainer