Kopter revolutioniert das Filmemachen

    • Revolution Neuester Stand:
      dn-djidl2.qbox.me/cloud/af549e…b77a1d98f9f498852/720.mp4

      Die Kisten sind leider nur über 5kg schwer. Da braucht man immer eine Einzelaufstiegerlaubnis.
      Die allgemeine Aufstiegerlaubnis gilt nur bis 5kg.
    • homer1 schrieb:

      Revolution Neuester Stand:

      Der Werbefilm für den Kopter ist wirklich ein gutes Beispiel, denn der neue Kopter ist überhaupt nicht das Wichtige. Man sieht den Film bis zum Schluss, weil es einen Grund gibt: Es wird eine Handlung gezeigt. Wir wollen wissen, wie geht der Kampf aus?

      Natürlich schauen wir zunächst auf die Technik, Doch wenn man das drei Mal gesehen hat, wird es langweilig und man zippt weiter. Das ist ja auch der Frust vieler Kopterpiloten. Sie haben Geld und Zeit investiert und schon nach kurzer Zeit guckt keiner mehr den x-ten Flug über die Stadt. "Den Kirchturm kenn ich schon", denkt sich der Zuschauer und schaltet zum nächsten Film.

      Ganz anders bei einer inhaltlichen Produktion. Dort ist der Kopter kein Selbstzweck, sondern eine Technik um Geschichten spannender zu erzählen: Wie geht der Kampf auf dem Dach aus? Der Kopter ist hautnah dabei. Kann das verliebte Paar auf dem Motorrad im Kurvengeschlängel seinen Verfolgern entkommen? Der Kopter rast in Schräglage hinter der Ducati her. Auf dem Dach ersetzt der Kopter einen riesigen Kran, bei der Verfolgung das Kamerafahrzeug.

      Fragt man Käufer, warum ein Kopter? Antwort: Weil es cool ist und die Technik fasziniert! Doch wenn es ihnen nicht gelingt, mit dem Kopter ihre Filme interessanter zu machen, haben sie bald nur noch Kopterpiloten als Publikum. Die fragen dann: Wie lang hält dein AkkU?

      Überlegt schon vor dem Kauf eines Kopters: Was will ich damit aufnehmen? Und, wird das jemanden interessieren?

      Beste Grüße, Uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rod ()

    • k-m-w schrieb:

      Lieber Uli, das ist der Grund warum ich keinen habe.
      Noch dazu ist das ziemlich viel Technik die man mitschleppt. Oder dann eben nicht mit dabei hat. Dazu kommen immer weitere Einschränkungen auf gesetzlicher Seite....


      Hier genau der gleiche Grund ;) Ich wüsste nur seeehr wenige Fälle wo ein Copter meine Filme interessanter oder besser machen, also voranbringen würde. Dazu die sicherlich in der Zukunft kommenden Restriktionen sowie die bereits heute geltenden durch den GMV vorgegeben Einschränkungen. So ein Copter ist mir da einfach zu teuer um dann im Schrank zu landen.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar