Zu: Imagefilm Tutorial von der DVD "Industriefilm"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu: Imagefilm Tutorial von der DVD "Industriefilm"

      Lieber Lutz,

      was mit aufgefallen ist. Wie immer, frisch direkt und launig:

      Der Film ist bei mir insgesamt sehr hell, fasst High Key, mit ausgeblichenen Farben. Eher abtörnend, zumindest sehr gewöhnungsbedürftig.

      00:01 Zuerst sehe ich eine Adresse. Hm, liest man am Anfang nicht ernsthaft und ist eine langweilige Eröffnung.

      00:09 „... zeichnet sich durch Vertraulichkeit und Leidenschaft aus“. Ich sehe einen mausgrauen Flurboden, zwei Angestellte. Weder passen „Vertraulichkeit“ und schon gar nicht „Leidenschaft“ zu dem Bild. Ich denke eher, die sollten mal einen Innenarchitekten fragen, was man aus dieser Einöde machen kann. :)

      00:13 „... die Analyse von Unternehmensstrukturen, das gemeinsame Erreichen von definierten Zielen und fundierte Beratung ...“ das sind Texte aus dem Standard Satzbaukasten. Da kommt nichts persönliches rüber und von Leidenschaft ist auch hier nix zu spüren. Konkreter sagen, was sie machen und vor allem zeigen, warum sie besser sind als die Kanzlei nebenan.

      00:28 Jetzt sieht man den Chef, eher hemdsärmelig, nicht unsysphtisch. Der Mittelstand fühlt sich angesprochen. Nur, warum ist im Hintergrund groß die Rückseite eine Monitors zu sehen, an den sich eine Zimmerpflanze lehnt? Das moderne Bild guckt so halbherzig am Bildschirm vorbei. Rechts steht unmotiviert ein Tisch mit Zetteln drauf. Irgendwie nicht Fisch, nicht Fleisch das Bild.

      Zentrale Frage: Was wollt Ihr von dem Chef vermitteln? Wie soll man ihn sehen, erfahren, erleben?

      Er spricht auch sehr zurückhaltend. Bauher und Kunde Kalk braucht ne klare Ansprache. ;)

      00:34 „... das heißt, wir nehmen jemand Probleme unseres Mandanten auf und kümmern uns auch um deren Probleme … wir zeigen dort Einsatz.“ Hm, das ist ja alles bemüht
      gesagt, auch ein Versprecher drin. Aber, dass sich die Kanzlei um Probleme kümmert, dass setzt der Kunde doch voraus, sonst wäre er nicht gekommen. Könnt Ihr das nicht konkreter sagen? Anhand eines Beispieles, das den besonderen Einsatz und Leidenschaft zeigt? Wo jeder denkt, ach guck mal, die machen das prima … dann kommt auch ein Neukunde.

      00:43 „... Die Kanzlei stellt sich den Herausforderungen der modernen Zeit“ Huh, was sonst, Phrase, rausschneiden.

      00:47 „... eine konsequente Nutzung von digitalen Medien ...“ Ich würde nicht betonen, dass die auch Computer haben, das hat ein Fünftklässler heute auch. Zeigt hier z. B. was, warum die Steuerklärung oder was auch immer schneller und besser bearbeitet wird als bei der Konkurrenz. Muss man ja nicht so direkt sagen. :)

      01:06 „..Blick auf den Mandanten“, leider sieht man keinen. Es wäre doch prima, wenn er im Film zu sehen wäre. Auch, wie man mit ihm konkret umgeht! Stattdesssen sind Angestellte die Akten tragen im Bild, nicht soo spannend.

      00:13 „.. Das Umfeld des Mandanten zu kennen, ist genau so wichtig ...“ Man sieht aber Büromöbel mit einem fast reglosen Angestellten. Zeigt doch Bilder vom Gewerbe typischer Mandanten. Dann wir es lebendiger.

      Ich weis, liest sich alles harsch und heftig. Soll aber als Anregung dienen. Und ja, vom grünen Sessel aus lässt sich immer gut kritisieren. ;)

      Ansonsten gefällt mir der Trailer gut.

      Beste Grüße, Uli
    • Die Filmhelligkeit gepaart mit den Weißblenden haben mich im ersten Moment an einen defekten Monitor denken lassen. Der Inhalt erscheint mir für und von Menschen die noch nie in einem Büro gearbeitet haben gemacht zu sein. Die letzte Szene, die Dame am Telefon ... was kann ich für sie tun. Wie ein nach Indien ausgelagerter Telefonkundendienst. Meiner Meinung nach geht der Film an der Zielgruppe völlig vorbei. Die Unterschicht benötigt keinen Steuerberater. Eine ähnlich gemachte Serie ist Wilsberg.
      vg Ian
    • Das war die beste Werbung, die ich für ein Unternehmen je gesehen habe. Toll :laola: Danke für den Hinweis,kann ich sogar gebrauchen.
      Dirk
    • Hallo zusammen,

      ich gebe Euch allen ein wenig Recht. Diese Diskussion hatte ich auch in anderen Foren. Aber - und das ist ein ganz großes ABER - erstens ist der Film im Rahmen eines Tutorials entstanden und zum zweiten gibt es hier nicht zu unterschätzende Dinge, die oft bei Kunden auftreten.
      - Der Kunde will bestimmte Dinge (und er ist nun mal König)
      - Es gibt nun mal so ein Büro (ist manchmal nicht soooo schick aber ist eben so) und ich muss es filmen. Gleiches gilt für Menschen.
      - Ganz klare zeitliche Probleme (Arbeit geht weiter - ich kann nur bestimmte Leute filmen, Kunden wollen nicht vor die Kamera, alles muss weggeräumt werden wegen Geheimhaltung usw.)
      - Look war Kundenwunsch
      - Ilia Richter ist genial aber eben fast einzigartig und auch nicht für unter 5K zu haben
      - Die Mutter der Imagefilme ist ein ziemlich teures Video von Sigma, wenn Geld und Zeit keine Rolle spielen ist es immer einfach
      - Der Text entstammt dem Kundenmund 1 zu 1
      - Andere Steuerberater und diverse Dachorganisationen finden den Film toll. Das ist für mich wichtig.

      Kurz gesagt, das ist kein Experiment sondern gelebte Wirklichkeit. Ob man es nun mag oder nicht. Ich könnte noch viele Dinge auflisten aber besser ging es beim besten Willen nicht. Und der Kunde ist zufrieden, das ist die Hauptsache. Dafür arbeite ich und damit verdiene ich mein Geld.
      Es ist eben immer ein Unterschied, ob man seinen Wünschen und Idealvorstellungen folgen kann (weil man es z.B. nebenberuflich macht) oder von seinen Arbeiten am Ende des Monats seine Miete bezahlen muss.

      Fakt ist, die DVD wird sehr gut angenommen, gerade weil viele Filmer sich mit einer solchen Situation immer wieder konfrontiert sehen. Das spielt für mich auch eine Rolle. Ich will auf meinen HD-Trainings DVDs Dinge so darstellen, dass jeder davon etwas lernen kann. Und zumindest das scheint mir zu gelingen.

      Liebe Grüße
      Lutz Dieckmann
      Seminare rund um Film auf hd-filmschule.de und 4k-filmschule.de.