S-VHS Videos mithilfe von AV-Receivern digitalisieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Den TBC von meinem Videorekorder will ich ja nutzen!

      Deine Aussage verstehe ich jetzt aber nicht? Um zu digitalisieren dachte ich braucht man entweder einen Grabber oder an statt dessen diesen Canopus ADVC110 und TBC wäre etwas zum stabilisieren des Bildes (genauer senkrechter Linien). Meine Frage bezog sich darauf welches Format ich nehmen soll, da ich keine Ahnung davon habe.

      Gruß
      Pan707
    • Pan707 schrieb:

      Sollte nichts neues geben, werde ich den Empfehlungen Goldwingfahers folgen:

      Er schrieb:

      Wenns schon selber machen willst.....
      Passenden Zuspieler auswählen...
      TBC Enhancer ausleihen.....
      Canopus ADVC110 ausleihen....

      Ich weiß nicht, ob es gestattet ist, dass Forum, in dem der Goldwingfahrer hauptsächlich postet, zu erwähnen.
      Jedenfalls sind die Empfehlungen aus dem obigen Zitat total veraltet. In dem erwähnten Forum hat der User gubel in Kooperation mit anderen Interessierten (u.a. Goldwingfahrer) aktuell ein wirklich ausgezeichnetes fast wissenschaftliches Knowhow zur Digitalisierung von Analogbändern erstellt.
    • Wie kennen Wendo - Goldwingfahrer - seit Jahren. Und er ist ein Profi im Bereich der Digitalisierung, stellt hier aber auch extreme Ansprüche. Denen will und muss nicht jeder genügen wollen. Ich selbst habe meine Canopus NX1, und über die habe ich damals meine ganzen Video8 und Hi8 Bänder digitalisiert - durch einmaliges Übespielen zu DV. Ja diese Karte hat auch einen TBC - aber die Mühe das ganze Material mehrfach zu überspielen und die Spuren übereinander zu legen, die habe ich mir dann doch nicht angetan.

      Dass die Diskussionen alt sind heißt nicht dass sie schlecht sind. Die Digitalsiierung ist halt eigentlich vor etlichen Jahren mehrheitlich gelaufen, heute ist das eher selten geworden und es sind halt nur noch fallweise Restbestände die digitalisiert werden müssen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Da ich noch ein paar alte Bänder (VHS / S-VHS) und einige Original Videos (unter anderem von Peter Scholl Latour -CNN Irak Krieg 1991..usw) und mein JVC S-VHS fast ungenutzt noch hier steht...hab ich mir das gekauft:

      ebay.de/itm/111546234664?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
      Incl. 64 Bit Treibern.....bin gespannt...beri dem Preis kann man nichts falsch machen. Soll angeblich wie das Originalteil von LogiLink sein.

      Mal schauen.. :pfeifen:
    • : ich suche ein Standalone Gerät für DV und HDV, keine Kamera

      Dann wirst Du an einen Sony HVR-M nicht vorbei kommen.
      Ich hatte einen Hvr-M25 bei Ebay für 600 geschossen.
      Habe hier noch etliche MiniDv Bänder von verschieden Kameras. Versuche mit HDV Kameras die Bänder abzuspielen scheiderten leider.
      Der Sony Recorder spielte bis jetzt anstandslos alles, egal ob DV oder HDV.

      Nun habe ich angefangen meine Vhs Kassetten von einen Panasonic AG 7350 über den TBC Enhancer auf den Sony HVR M25 nach DVCAM zu überspielen. Und bin bis jetzt mit den Ergebnissen sehr zufrieden.
    • Die Digitalsiierung ist halt eigentlich vor etlichen Jahren mehrheitlich gelaufen, heute ist das eher selten geworden und es sind halt nur noch fallweise Restbestände die digitalisiert werden müssen.


      Ich habe andere praktische Erfahrungen, die Nachfrage nach Videodigitalisierungen ist sehr groß!
      Im Moment habe ich sogar 43 N8-Schmalfilme hier in der Bearbeitung dabei sind sogar Schmalfilme
      aus dem Jahre 1938!
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • wolfgang schrieb:

      Wie kennen Wendo - Goldwingfahrer - seit Jahren. Und er ist ein Profi im Bereich der Digitalisierung, stellt hier aber auch extreme Ansprüche. Denen will und muss nicht jeder genügen wollen. Ich selbst habe meine Canopus NX1, und über die habe ich damals meine ganzen Video8 und Hi8 Bänder digitalisiert - durch einmaliges Übespielen zu DV. Ja diese Karte hat auch einen TBC - aber die Mühe das ganze Material mehrfach zu überspielen und die Spuren übereinander zu legen, die habe ich mir dann doch nicht angetan.


      Hallo Wolfgang...
      schreibs bitte richtig...ich hab das mit dem Mehrfachcapturen nur nachgestellt und erwähnt.
      Ursprünglich war das eine Idee von scharfis_brain
      Beitrag 15 von hier
      forum.gleitz.info/showthread.p…kann-man%B4s-machen/page2

      und wurde dann auch am 21.04.2004 vom Moderator Timo Manges im Canopus-Forum bestätigt.siehe Screen.

      Ja...User wolkur hat recht,Analoges capturt man Heute etwas anders als früher in DV-AVI.
      Bei DV-AVI werden 4 Farbpixel nämlich zu Einem gematscht,scaliert man nun dies an einem neueren Flachbild-TV auf die volle Bildschirmgrösse sieht mans.

      Im besagten Thread,Zeitgemässes Capturing,hatte User Gubel mich angefragt ob ich bereit bin mit meinen div.Zuspielern sein Testband mit 2 Aufnahmen von 2 versch.VHS Rekordern zu capturen [UYVY oder YUV]und ihm dann die Resultate hochladen würde.Das habe ich dann auch gemacht...und festgestellt dass man also nicht irgend einen Zuspieler nehmen kann um das Bestmögliche Resultat zu erhalten.Man muss also schon ein paar Zuspieler ausprobieren.

      Wolfgang...wo Du recht hast ist das mit der NX Karte.......wenn Du da aber im unten angehängten Screen etwas genauer hinschaust,wirst Du feststellen dass da "4:2:2" steht bei der NX Karte und nicht 4:2:0.
      Ich bin der Einzige im gesamten Thread der eine meiner 4 NX-Karten auch zum Testen eingesetzt hatte,sonst wären wir nie auf die Idee gekommen da etwas weiter zu forschen.
      Dateien
      • GV---Canopus-Foren.jpg

        (75,48 kB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DMR_NX.jpg

        (92,38 kB, 86 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gut, ich betreibe hier keine Geschichtsforschung - und dass die Idee ein Signal mehrfach aufzuzeichnen und es zu überlagern um statistisch Fehler auszubügeln nicht neu ist ist klar. Mir solls recht sein wenn diese Idee von scharfis-brain kommt.

      Ob man den Aufwand der 4fachen Aufzeichnung treiben will wurde schon damals recht kritisch diskutiert. Mir war das immer zuviel des Aufwandes.

      Dass die NX mit 422 aufzeichnet ist schön... wurde was anderes gesagt?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wurde was anderes gesagt?

      Ja,im Beitrag 24 schriebst Du
      Ich selbst habe meine Canopus NX1, und über die habe ich damals meine ganzen Video8 und Hi8 Bänder digitalisiert - durch einmaliges Übespielen zu DV.

      und das ist nun mal 4:2:0
    • Ja ich habe mir die Freiheit genommen und mein altes Material tatsächlich nur zu DV überspielt

      Und das das nur 420 ist ist mir schon klar.

      Aber es wurde nicht gesagt dass die NX nur 420 kann. Dazu habe ich etwa keine Aussage getroffen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung