Welchen 4k-Fernseher würdet Ihr empfehlen - hat jemand Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen 4k-Fernseher würdet Ihr empfehlen - hat jemand Erfahrungen

      Ich spiele mit dem Gedanken, meinen Sony Bravia KDL40W2000 durch einen neuen 4k-Fernseher zu ersetzen.
      Da muss ich allerdings erst meine Frau überzeugen. Ist ja noch ein "neues Gerät"v :jubilie: - jetzt hab ich gesehen, das der aus 2007 ist.
      Da liegen sicherlich Welten zwischen diesem und den neueren Modellen.
      Gruß Udo
    • Warte lieber noch auf die nächste Generation, denn die bisherigen HDMI 2.0-Ports sind noch nicht 10bit-fähig, und die Panels auch nicht.
      UHD soll aber 10bit beinhalten, und das soll beispielsweise auch die UHD-Blu-ray liefern.

      Und REC2020 soll eigentlich auch Standard werden, aber ob sich das mal durchsetzen wird.


      Beachte auch bei deinen Überlegungen:
      Um wirklich was von UHD zu haben sollte der Betrachtungsabstand 1,5x der Bildhöhe sein.
      Ich selbst habe einen UHD-TV, und kann das nur bestätigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VIDFan ()

    • VIDFan schrieb:

      Warte lieber noch auf die nächste Generation, denn die bisherigen HDMI 2.0-Ports sind noch nicht 10bit-fähig, und die Panels auch nicht.
      UHD soll aber 10bit beinhalten, und das soll beispielsweise auch die UHD-Blu-ray liefern.

      Und REC2020 soll eigentlich auch Standard werden, aber ob sich das mal durchsetzen wird.


      wird Standard bei der Blue Ray, wahrscheinlich noch diese Jahr. Dann wird es auch die TVs geben, um 4k-Inhalte wiederzugeben.

      heise.de/newsticker/meldung/An…171.html?view=zoom;zoom=1

      Die Triluminos-Displays von Sony können schon jetzt auf aRGB umgeschaltet werden.
    • uli22 schrieb:

      Die Triluminos-Displays von Sony können schon jetzt auf aRGB umgeschaltet werden.


      Und stellen trotzdem 10bit nicht dar.
      Schon mal deswegen nicht, weil die HDMI 2.0-Ports gar nicht 10bit-fähig sind.

      Laut c't beispielsweise gab es bisher nur HDMI 2.0-Bauteile, die entweder HDCP 2.2 können, oder 10bit-fähig sind.
      Aber nicht beides zusammen.
    • Danke für Eure Infos
      Warte lieber noch auf die nächste Generation

      Ja, ich kann noch warten. Die letzte Generation würde ich dann aber ohnehin nicht kaufen, die Vorgeneration zu ermäßigtem Preis ist mir da doch lieber.

      Ich bin doch sicher, dass die Technik und natürlich auch die Bildqualität sich gewaltig unterscheiden wird zu meinem alten aus 2007.
      Ich sehe schon einen Unterschied zwischen dem Bravia KDL40W2000 und meinem Bravia KDL-32EX717, den ich 4 Jahre später (2011) angeschafft habe und als Vorschaumonitor nutze. Das Bild ist schon wesentlich besser.

      Ja und jetzt nochmals 4 Jahre später, also die augenblicklich auf dem Markt befindlichen.
      Ich muss mir mal einige Tests ansehen und dann bei Saturn die Geräte vergleichen.
      Gruß Udo
    • Ich hatte noch vergessen zu erwähnen.
      Größer als 50 Zoll sollte er keinesfalls sein.
      Aber so wie ich das jetzt sehe, sind die UHD-TVs fast alle größer, oder?
      Gruß Udo
    • Nein, es gibt auch 50 Zoll UHD's. Ich würde auch noch warten, das beste was ich bisher gesehen habe sind OLED's, bisher aber noch nicht in Stückzahlen, außer auf den Messen, verfügbar.
      Vernünftige UHD Geräte mit Zukunftsaussichten wird es wahrscheinlich erst auf der Ifa 2015 geben, die man dann auch vielleicht Anfang 2016 kaufen kann. Ich würde dir aber zu einem 65 Zoll
      Gerät raten, ein ganz anderer Bildeindruck, wenn man in der Wohnzimmerentfernung davor sitzt.

      Viele Grüße

      Lothar
    • @Kai: Ein interessanter Artikel, aber auch die Leute bei Burosch können irren.

      "Panasonic ist mit ihrer aktuellen AXW UHD-Serie zumindest für die Zukunft bestens gerüstet...."

      "...denn Panasonics AXW804-Serie präsentiert sich als wahres Ausstattungswunder. ..... Bei UHD-Testsendern, die über Satellit zu empfangen sind, bleibt der Bildschirm leider schwarz."

      digitalfernsehen.de/Panasonic-…124864.0.html#pk_newsfeed

      Zur Größe: Udo, ich hatte zuvor auch einen 50"-TV. Du glaubst nicht wie schnell man sich an 65" gewöhnt und dann nichts Kleineres mehr möchte. Wenn es platzmäßig irgendwie hinhaut, würde ich das machen. Bei UHD lohnt es sich besonders.
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ
    • Sich seine eigenen 4k-Werke auf einen 4K TV anzuschauen ist die eine Seite. Aber auch ein 4K-TV ist auch ein normales Fernsehgerät. Wie sehen denn auf so einem hochaufgelösten Display HD Sendungen aus. Und ist SD Material überhaupt noch einigermaßen ansehnlich?
    • Danke für den Hinweis
      Das ist natürlich vor allem im WZ wichtig. Denn die eigenen 4k-Aufnahmen sieht man sich ja nicht jeden Tag an
      Gruß Udo
    • Ob es sich lohnt für normale HD Sendungen ein 4K TV zu kaufen, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich würde mir dann nur ein Gerät
      kaufen, welches einen besseren Kontrastumfang und einen besseren Schwarzwert als mein bisheriger Pioneer Plasma hat und der ist schon verdammt gut.

      Für die eigenen 4K Filme ist ein 4K TV natürlich toll, aber auch hier gilt, Kontrastumfang und Schwarzwert müssen sehr gut sein. Nach meiner Meinung sind die
      bisherigen LCD Panels am Ende ihrer Möglichkeiten, insbesondere unter dem Aspekt, Geiz ist geil.

      Von der neuen OLED Technologie, wenn sie denn endlich auf den Markt kommt, verspreche ich mir sehr viel.

      Ein Aspekt für 3D Fans sollte natürlich auch bei der LCD Technik in 4K nicht unerwähnt bleiben. In meiner Firma nutzen wir ein 4K LG Display mit Polarisationsbrillen.
      Volle 3D HD Auflösung und einfache komfortable Brillen, das ist schon nicht schlecht.

      Viele Grüße

      Lothar
    • Hallo Lothar,

      dann frag ich doch mal anders
      Würdet Ihr einen 7 Jahre alten Sony Bravia KDL 40W2000 gegen einen neuen ersetzen?
      Hauptsächlich zum Fernsehen und zus. die eigenen Aufnahmen anzusehen.
      Wie ich bereits erwähnte, stelle ich zu dem 4 Jahre
      Gruß Udo
    • Seltsam
      Die Zeichen wurden nicht mehr geschrieben (iPhone)
      Unterschied zu 4 Jahre jüngerem ist schon gewaltig .
      Gruß Udo
    • lobra schrieb:

      Ob es sich lohnt für normale HD Sendungen ein 4K TV zu kaufen, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich würde mir dann nur ein Gerät
      kaufen, welches einen besseren Kontrastumfang und einen besseren Schwarzwert als mein bisheriger Pioneer Plasma hat und der ist schon verdammt gut.

      Für die eigenen 4K Filme ist ein 4K TV natürlich toll, aber auch hier gilt, Kontrastumfang und Schwarzwert müssen sehr gut sein. Nach meiner Meinung sind die
      bisherigen LCD Panels am Ende ihrer Möglichkeiten, insbesondere unter dem Aspekt, Geiz ist geil.

      Von der neuen OLED Technologie, wenn sie denn endlich auf den Markt kommt, verspreche ich mir sehr viel.

      Ein Aspekt für 3D Fans sollte natürlich auch bei der LCD Technik in 4K nicht unerwähnt bleiben. In meiner Firma nutzen wir ein 4K LG Display mit Polarisationsbrillen.
      Volle 3D HD Auflösung und einfache komfortable Brillen, das ist schon nicht schlecht.

      Viele Grüße

      Lothar


      Ja, alles gut und schön und auch richtig. Aber wie sieht die heutige normale TV-Kost auf einem 4K TV aus. Manches ist auf einem HD TV schon fürchterlich
      anzuschauen. Hier sind doch so einige im Forum die bereits einen 4K TV besitzen. Wie ist deren Meinung?
    • Ich warte ebenfalls. Ganz im Gegenteil, ich habe zu Weihnachten erst noch einen HD 3D Beamer investiert. Denn
      - die Panele können noch nicht 10bit und haben noch nicht hdmi 2
      - Beamer in HD sind preiswert und ausgereift, in uhd noch recht teuer
      - der Preis ist oft schon gut - aber morgen kaufst nochmals
      - und erst kommt bei mir die 10bit Kamera und dann erst das Panel!
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • @VideoCutter

      Privates Fernsehen sehen wir uns überhaupt nicht an. Eigentlich nur das 1. und 2. Fernsehen, sowie deren Ableger. Dafür reicht uns auch der Pioneer Plasma in HD.

      Überhaupt ist unser Fernsehkonsum eher gering, schön ist die Wiedergabe von Fotografien die meine Frau gemacht hat, als Bildersatz, auf dem Plasma. Das wäre natürlich in UHD
      noch viel schöner und regt immer wieder zu netten Gesprächen mit unseren Bekannten und Freunden an. Den ganzen anderen Schnick Schnack den die heutigen
      Geräte haben, benötigen wir nicht. Die Technik bewegt sich seit ein paar Jahren nur dahin, neuen Schnick Schnack zu produzieren, substanzielle Verbesserung der
      Bildqualität spielt nicht mehr eine so große Rolle und wird auch von der "Selfie Generation" nicht mehr so richtig wahrgenommen. Das gilt m. E. auch für qualitativ hochwertige
      Musikwiedergabe. Schade eigentlich, aber ich muss es ja nicht mitmachen.

      Viele Grüße

      Lothar
    • VIDFan schrieb:

      uli22 schrieb:

      Die Triluminos-Displays von Sony können schon jetzt auf aRGB umgeschaltet werden.


      Und stellen trotzdem 10bit nicht dar.
      Schon mal deswegen nicht, weil die HDMI 2.0-Ports gar nicht 10bit-fähig sind.

      Laut c't beispielsweise gab es bisher nur HDMI 2.0-Bauteile, die entweder HDCP 2.2 können, oder 10bit-fähig sind.
      Aber nicht beides zusammen.

      Das ist richtig, aber für den Hobbyfotografen die erste sinnvolle Nutzung, auch außerhalb des PC Fotos in aRGB darzustellen.