Filteranwendung bei VS ProX7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filteranwendung bei VS ProX7

      Hallo,

      ich schneide mit einer Panasonic-Videokamera aufgenommene Filme mit Video Studio ProX7. Wegen einer Falsch-Einstellung bei der Aufnahme ist eine Reihe von Clips sehr stark blaustichig. Wie kann ich das ändern? Ich habe mit der Funktion "Filter" - "Farbtonänderung" o.ä. bei einem "Schlüsselbild" (was immer das ist) die Farben einigermassen befriedigend ändern können, aber ich weiss nun nicht, wie ich das auf den ganzen Clip übertragen kann.

      Wer weiss Hilfe ? Falls möglich, bitte ich um eine genaue Abfolge der zu machenden Schritte.

      Vielen Dank im Voraus!

      Margarete
    • Hallo, Du ziehst den Filter auf den Clip in der Timeline, gehst dann auf Optionen für den Filter, Attribute, Filter anpassen. Ich habe zwar nicht die Version 7, sollte aber trotzdem so funktionieren. In dem sich öffnenden Fenster siehst Du zwei Videofenster, einmal Original, einmal Vorschau, in der Mitte kannst Du Presets auswählen, unter den Videofenstern ist eine Zeitleiste. In der Zeitleiste befindet sich ein Reiter, der einerseits mitläuft, wenn Du mittels der Abspielfunktion (Dreieck rechtes Ende über der Zeitleiste), das Ergebnis begutachten möchtest, anderseits dient es zum Anwählen der Schlüsselframes. Beginne mit Schlüsselbild 1 (Schieber auf Zeitleiste befindet sich links, darunter das Rechteck ist rot eingefärbt), definiere nun mittels der Schieber für die Einzelfarben das Bild so, wie es Dir gefällt (zwischen -128...+127), merke Dir die Zahlen. Schiebe nun den Zeitleistenreiter so lange in Richtung Clipende, bis sich eventuell wieder ein anderer Farbstich abzeichnet. Hier klickst Du auf das + unterhalb der Originalbildes (Schlüsselbild hinzufügen), gehst auf der Zeitleiste einen kurzen Moment wieder zurück und fügst ein weiteres Schlüsselbild ein. Letzteres erhält die gleichen Werte, wie der Clipanfang, das Schlüsselbild, wo sich die Farbe geändert hat, erhält neue auszuprobierende Werte. So gehst Du den ganzen Clip durch, zum Schluß definierst du die Werte für das letzte Schlüsselbild ganz rechts (das Viereck darunter ist nun rot eingefärbt), schaust Dir das Ergebnis mit der Abspielfunktion noch mal an (läuft als Endlosschleife, kannst dabei die Wiedergabegeschwindigkeit erhöhen, um besser Ungleichmäßigkeiten zu erkennen) und übernimmst die Einstellungen mit Klick auf OK. Hoffe, Dir geholfen zu haben.
    • Danke für diese Erläuterungen. Es freut mich immer, wenn sich Anwender finden, die anderen Anwendern helfen - in dem Fall zu einer Software, die (zumindest hier im Forum) weniger Anwender haben dürfte! :D
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hi Margarete,

      es geht noch einfacher mit VS . Clip auf die Timeline ziehen. Doppelklicken.Farbkorrektur.
      Dann auf Weissabgleich. 4 Klicks . Wenn du viel Zeit hast nimmst Du nicht den Automatischen Weissabgleich
      sondern machst es manuell. Brauchst du aber nicht im Normalfall.

      Auch wenn ich mit VS machmal meine Probleme hatte,nachdem ich die neuen Versionen von Magix und Konsorten getestet habe
      bleib ich bei VS.

      Grüsse Christian

      Meine Videos auf youtube.com/user/RFArendsee?feature=mhee