Premiere Update zur NAB 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Um ehrlich zu sein hätte ich mir etwas mehr erwartet. Aber ich will ja nicht meckern, wenn ich mir so die anderen Schnittsysteme ansehe.

      Viele Grüße

      Lothar
    • lobra schrieb:

      Um ehrlich zu sein hätte ich mir etwas mehr erwartet. Aber ich will ja nicht meckern, wenn ich mir so die anderen Schnittsysteme ansehe


      Ehrlich gesagt, hatte ich mich über ADOBE auch schwarz geärgert wegen des Abo-Geschäftsmodells. Ich habe immer die Geschäftsberichte gelesen in der Hoffnung, dass sich das Ganze für ADOBE nicht rechnet und die Umsätze einbrechen. War aber nicht so. Leider.
      Nach ein ein halb Jahren war ich dann doch soweit, es zähneknirschend zu akzeptieren, weil die ADOBE SW einfach sehr gut ist und ich jahrelang nur gute Erfahrungen mit Premiere gemacht habe. Die meisten Probleme die die Kollegen hier mit anderen Schnittsystemen beschreiben, gibt es bei Premiere gar nicht. Auch in 4k. Ich will hier aber bestimmt niemenden provozieren.

      Und ich gehe mal davon aus, dass es für viele hier nicht die 24€ pro Monat sind, die hier abschrecken, sondern eher das Aboprinzip und die vorhandene Erfahrung mit dem eigenen Schnittsystem.

      Gruß Jürgen
    • Na der Bildparameter-Korrektur Modus ala Lightroom is doch auch prima.
      Endlich muss man nicht mehr ständig auf jeden Clip mehrere Effekte packen um Farbe und Belichtung zu ändern.

      Wann kommt das Update genau?
    • MorphCut klingt sehr interessant.


      Ganz ehrlich, ich finde das Teil nicht gut. Premiere hat sich gebrüstet, das auch der ARD/NDR nun ihre Schnittplätze von FinalCut auf Premiere umstellt. mit diesem Tool kann man alle "Ähs" und andere Fehler beseitigen - kann ich dann noch den Nachrichten trauen was ich da sehe? Ich denke der Politiker der mich verkaufen möchte, soll es mit seinen eigenen Worten machen aber nicht elektronisch bis in die einzelne Silbe optimiert...... aber die Büchse ist nun auf. :teufel:
    • Aber deshalb ist doch die Funktionalität nicht schlecht! ich kann das sehr gut bei Interviews einsetzen, wenn ich kein zusätzliches Bildmaterial habe. Bin gespannt wie das Ergebnis in der kommenden Version aussieht.

      Viele Grüße

      Lothar
    • ruessel schrieb:

      kann ich dann noch den Nachrichten trauen was ich da sehe? Ich denke der Politiker der mich verkaufen möchte, soll es mit seinen eigenen Worten machen aber nicht elektronisch bis in die einzelne Silbe optimiert......


      Genau das Gleiche kam mir auch in den Sinn, als ich davon gehört habe.
      Für mich ist das schon eine erschreckende Möglichkeit.
      Aber Lothar hat recht, deswegen wir PPro nicht schlechter.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Rüssel schrieb:
      kann ich dann noch den Nachrichten trauen was ich da sehe? Ich denke der Politiker der mich verkaufen möchte, soll es mit seinen eigenen Worten machen aber nicht elektronisch bis in die einzelne Silbe optimiert...


      Als Werkzeug schlechthin scheint Morphcut gut einsetzbar zu sein, wie genau wird sich noch zeigen. In wieweit es zur Manipulation oder Täuschung dient obliegt den Nachrichten-Redakteuren der Sender.
    • Tja, gerade bin ich neu ins Abo eingestiegen (von Vegas kommend) und vermisse auch mit dem Update 2015 bei Premiere immer noch folgende Funktion: Beim Verschieben in einer Sequenz von sämtlichen Clips nach dem Cursor (Werkzeug Spurauswahl nach rechts) bleiben die Marker in der Timeline an Ort und Stelle, werden nicht mit verschoben. Extrem nervig. Für mich sind damit Marker in der Timeline praktisch nicht brauchbar.
      Oder habe ich irgendwo was übersehen?
    • Ich habe nur mal so ein bisschen in das neue Update reinschnuppert und festgestellt, dass ich doch wieder einiges nachlernen muss.
      Gerade beim Grading hat sich einiges getan, so gibt es nun für die Farbe einen eigenen Arbeitsbereich bekommen der sehr dem Speedgrade angepasst ist.
      Es scheint damit einiges leichter und flüssiger zu gehen - wenn man erst einmal weiß wie.
      So habe ich schon einige Zeit benötigt um herauszufinden wie man nun mit LUT`s arbeitet, denn so einfach über "Lumetri-Effekte" kann man diese nicht mehr laden.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Frage an die CC-User: Ist eure 2015er Version stabil und ohne große Fehler?

      Grund: Habe dummerweise von der 5er Version auf Lightroom 6, allerdings Desktop, upgegradet. Das Programm ist voller kleiner nerviger Fehler, Das habe ich bei Lightroom, bin seit der 3er Version dabei, so noch nicht erlebt.

      Probleme:

      Das Programm schmiert überraschend oft einfach ab. Kann den Abstürzen aber kein Ereignis zuordnen.
      Bild verschwindet manchmal. Mit der Maus etwas hin und her fahren, dann kommt es wieder.
      Bei den Bedienelementen werden oft die Werteziffern nicht angezeigt. Hilft nur ein Neustart.
      In der Bibliothek wird bisweilen die Reihenfolge der Ordner/Sammlungen anders angezeigt, nur Neustart hilft.
      usw.

      Gut, es geht nur um Lightroom. Mich interessiert, ob die 2015er-CC-Versionen insgesamt stabiler sind.

      Ach ja: In der Lightroom-Desktop-6-Version haben sie die am meisten beworbene Funktion, das Anti-Haze-Filter, rausgenommen, gibt es nur in der CC-Version - grrr.

      Beste Grüße, Uli
    • Ich hatte direkt nach dem Aufspielen der 2015er parallel zur 2014er erst mehrere Probleme mit älteren Projekten, die sich allerdings nach leeren alles Caches komplett verabschiedet haben.
      Auch Lightroom (CC 2015) läuft bislang völlig problemlos, allerdings habe ich noch nicht Unmengen damit gemacht.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Rod schrieb:

      Frage an die CC-User: Ist eure 2015er Version stabil und ohne große Fehler?


      ich habe, für mich überraschenderweise, bisher einige (3 oder 4) Abstürze gehabt, was mir mit CS6 nie(!) passiert ist. Allerdings sind dabei nie die Projektdaten verloren gegangen.

      Diese Lumetri Farbkorrektur, die seit CC2015 dazugekommen ist, ist wirklich beeindruckend. Ich brauche wohl zukünftig kein Speedgrade mehr. (meine vorläufige Meinung)

      Gruß Jürgen
    • Danke für Eure Antworten.

      Hm, ist schwer zu sagen, woran es bei mir liegt. Ich habe am Schnittrechner nichts verändert und es liefen die CS6 und Lightroom bisher problemlos. Vielleicht kommt da ja zumindest noch ein Bugfix.

      Irgendwann werde ich mich entscheiden müssen, ob ich auf die CC-Version umsteige oder was anderes nutze. Adobe wird die neuen Kameraprofile in die CS6 nicht mehr einpflegen.

      Beste Grüße, Uli