TMPGenc Video Mastering Works 6 im Anrollen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TMPGenc Video Mastering Works 6 im Anrollen

      Eine komplette Überarbeitung hat man dem bereits sehr bewährten Tool TMPGenc Video Masterin Works 5 verpaßt:

      tmpgenc.pegasys-inc.com/de/product/tvmw6.html

      Da finden sich zahllose highlights. Besonders beeindruckend finde ich folgende Punkte:
      - H.264 in 10bit und 422/444 Ausgabe
      - Rec 2020 bereits berücksichtigt
      - H.265 bis 8K verfügbar
      - XAVC-S Ausgabe verfügbar

      und viele Punkte mehr!

      In meinen Augen ist das tool hochinteressant.... :D
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ach ja, besondes interessant: für Anwender, die die bestehende Version 5 haben, gibt es bis 31. Mai 2015 einen besonders günstigen Upgrade Preis - das kostet dann nämlich nur $18:

      tmpgenc.pegasys-inc.com/de/sho…yuutai_tvmw6.html#special

      Offenbar wird der Kauf ab dem 14. Mai möglich sein.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Wolfgang

      Lies das Ganze nochmal

      - Wer die Lizenz (Seriennummer) von "TMPGEnc Video Mastering Works 5(deutsch)" in unserem Online-Shop zwischen dem 15.Dez 2015 00:00 Uhr und 31.Mai 2015 23:59 (MEZ, ausschliesslich in diesem Zeitraum) erworben hat.
      oder
      - Wer die Lizenz (Seriennummer) von "TMPGEnc Video Mastering Works 5(deutsch)" zwischen dem 15.Dez 2015 00:00 Uhr und 31.Mai 2015 23:59 (MEZ, ausschliesslich in diesem Zeitraum) zum ersten Mal die Online-Aktivierung durchgeführt hat.


      ##15.Dez 2015## sollte sicher 2014 heissen,Druckfehler beim übersetzen. :D

      Die Meisten werden die V.5 schon lange im Einsatz und auch immer geupdatet haben.

      Die bekommen dann ab Mitte Mai die neue V.6 etwas günstiger.
      Dateien
      • TMPGEnc-VMW-6.jpg

        (115,1 kB, 76 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Goldwingfahrer ()

    • Ich sagte ja auch nur: offenbar gilt das Angebot bis 31. Mai.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Kann die 6er Version empfehlen,
      endlich ein Program bei dem H265/HEVC problemlos läuft. Bis zu 120fps werden dabei unterstützt.

      Die Videos sind problemlos abspielbar mit dem VLC-Player (ganz ohne irgendwelche speziellen builds).
      Hatte bisher einige Programme für H265 getestet und öfters gab es auch grünfarbige Störungen bei der Wiedergabe.

      Mit der 6er Version kann man wirklich (ernsthaft) was mit H265/HEVC anfangen,
      auch wenn es immer noch deutlich länger braucht als die H264/x264 Encodierung.

      Einzig das Startmenü von TMPEnc könnte man noch optisch verbessern..
    • Also ich habe das nicht.

      Aber bei mir macht TMPGenc 6 auch einen sehr guten Eindruck. Lediglich bei der Konversion zu Cineform von ProRes habe ich die interessante Feststellung gemacht, dass dies bei HD nicht funktioniert - bei UHD hingegen schon.

      Den neuen H.264 codec mit 422 10bit halte ich für sehr interessant. Dort ist auch bereits der Farbraum rec. 2020 verfügbar.

      H.265 ist auch erstmals etabliert - gut so. Auch wenn ich das für meinen Teil (noch) nicht brauche.

      Und XAVC-S hat sich bei mir im Test schon sehr bewährt. Hatte ein iphone-Video zu schneiden - und der codec ist in Vegas mal wieder nicht sonderlich gut abspielbar. Also alles mit TMPGenc 6 zu XAVCS gewandelt, und das war wunderbar schneidbar. Qualitätsverlust - rein optisch beurteilt - ist mir keiner aufgefallen.

      Also das Teil ist unverändert gut und eine Empfehlung wert.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:


      H.265 ist auch erstmals etabliert - gut so. Auch wenn ich das für meinen Teil (noch) nicht brauche.


      Bei mir wär's genau umgekehrt: UHD in HEVC ist genau das, was ich gerne hätte, dann könnte ich meine ganzen UHD-Filme endlich mal endgültig fertig machen.
      Aber EDIUS 8 wird mir das ja demnächst auch ermöglichen.