Samsung NX500

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • martinm schrieb:

      Manche "stört" H265, aber das ist die nahe Zukunft.


      Vegas frisst das ja momentan noch nicht und wer weiß schon, ob das jemals passiert. Ich jage zukünftig diese Dateien durch Mercalli 4.0 und lasse sie nebenbei nach H.264 wandeln. Das Ergebnis ist sehr gut und die Dateigröße hierbei wächst auf ca.200% und mehr. Die Clips sind damit nicht nur stabilisiert (der O.I.S. des Standard-Kitobjektivs ist auch nicht so der Hammer), sondern auch von anderen NLEs zu verdauen.

      Auch wenn Samsung mehr in die Zukunft blickt mit H.265 - eine Wahlmöglichkeit zwischen H.264 und H.265 wäre trotzdem nicht verkehrt. Denn das würde einen großen Teil der Anwender nicht damit verprellen, dass sie mit ihrem gewohnten Schnittprogramm nichts mehr damit anfangen können. Der neueste PowerDirector kann ja bekanntlich auch schon damit umgehen (heute getestet mit diesen Clips). Trotzdem... :tanz:
    • MERCALLI 4 SAL kann also die h.265-Clips der NX500 direkt verarbeiten ?


      Mit der Methode "Mehrere-Clips in einer Datei" zur Umgehung des meiner Meinung ganz schön blöden Problems "dass der endgültige Videoausschnitt im Sucher erst dann erscheint, wenn man die Videostarttaste drückt" bekommste aber in jedem Fall Schwierigkeiten in Mercalli, wenn die Szenenübergänge nicht erkannt werden sollten. Insbesondere mit der Batch-Methode.

      Komische Sache von Samsung. :gruebel:
      Da ist die durchdachte Funktion einer GH4 schon was anderes.


      Und was mir an der NX500 überhaupt nicht gefallen würde sind die fehlenden internen ND-Filter.
      Wer schon mal an Tagen mit dauerndem Sonne-Wolken-Spiel gefilmt hat weiß, wie blöd ein dauernder externer ND-Filter-Wechsel in der Praxis ist.
      Da lobe ich mir die neue SONY-Strategie mit RX10 II und RX100 IV - selbst dann noch, wenn mir die Preisliste dafür so ansehe.


      Berichte doch bitte mal weiter - interessant ist die NX500 auf alle Fälle trotzdem. Der aktuelle Strassenpreis ist für das Gebotene schon heiß (momentan gerade mal € 605 bei Ama Warehousedeals).
    • @Wenzi

      Macht nix.

      Hier ein (Test)Video - H264/30fps - mit der NX500.
      Beachten bei 00:20 / 26 / 35 / 46 - Touch aufs Display, schon ist fokussiert!



      @VIDFan
      Wenn ich ND brauche, verwende ich ein VaribleND ND2-ND400 um $ 12 incl.ship. da muttu nix wechseln

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von martinm ()

    • martinm schrieb:

      Wenn ich ND brauche, verwende ich ein VaribleND ND2-ND400 um $ 12 incl.ship. da muttu nix wechseln


      Kann man aus mehreren Gründen vergessen, wie hier in diesem Forum schon oft diskutiert und natürlich auch getestet.
      Selbst ein richtig teurer Spitzen-Vario-ND hat zu viele Nachteile.
      Ohne ND geht's bei bei UHD/30p aber auch nicht, also bleibt nur die DJ-Tätigkeit.

      Alternative: Man ist eben anspruchsloser, was die erreichbare Filmqualität angeht. Warum nicht, jedem das Seine.
    • Wie du richtig sagst haben auch die teuren VND Nachteile, aber (konstruktionsbedingt)
      nur in bestimmten Bereichen. Allzu oft verwende ich ihn nicht, ist auch bloss ganz
      selten notwendig.

      Viel wichtiger ist für mich ein Polfilter. Und die kosten $ 4.99 :jubilie:
    • VIDFan schrieb:

      MERCALLI 4 SAL kann also die h.265-Clips der NX500 direkt verarbeiten ?


      Ja, das klappt problemlos.

      VIDFan schrieb:

      bekommste aber in jedem Fall Schwierigkeiten in Mercalli, wenn die Szenenübergänge nicht erkannt werden sollten. Insbesondere mit der Batch-Methode.


      Das ist richtig und deshalb ist diese Methode leider nicht zu gebrauchen.

      VIDFan schrieb:

      Komische Sache von Samsung.


      Völlig Deiner Meinung, allerdings gewöhnt man sich daran. Werde mal bei Samsung trotzdem anklopfen und um einen "Videomodus" ersuchen - und wenn's nur ein Menüpunkt wäre.

      Muschelpuster schrieb:

      Wenn 1080p bei der NX500 gut aussehen würde, hätte ich sie auch noch, aber da hat dann halt Samsung die Bitrate kastriert, um die NX1 zu schützen.


      Das stört mich nicht, da FHD nicht mehr in meinem Fokus steht. Ich werde die X500 mal vor die Schärfetesttafel halten. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie sich vor der GH4 verstecken muss (wie ein wenig die FZ1000).
    • Es ist klar, dass jede Firma ihr Topmodell schützt - dafür merkt man es am Preis.
      Zudem muss man (individuell abhängig) nicht alles haben. Meist nutze ich
      sogar von den eingebauten Funktionen weit über die Hälfte nicht.

      Mir ist lieber ich zahle bloss den halben Preis als den Vollpreis für selten bis
      kaum genutzte Funktionen. Auch mit dem Fehlen des Suchers an der NX500
      habe ich mich angefreundet. Meist brauche ich ihn nicht - oder er ist (bei Macros
      in Bodennähe) wertlos - eine Ausnahme: GX7 mit ihrem schwenkbaren Sucher.

      Zum Filmen ist ein Sucher auch bloss bedingt nutzbar, da ist mir der Displaysucher
      (45€) ans Herz gewachsen, er erhöht das Handling (samt Abstützung am Auge,
      mit Brille verwendbar) um 100%. Sogar ein 8€ Ding täte es, aber ein Kamerar oder
      Swivi ist natürlich besser. Dass ich einen Zacuto kaufe - soooo altersblöd bin ich noch nicht :)

      Meine GH4 (Body) habe ich um 1499 gekauft, die ist aber jeden Cent wert. Die NX500,
      derzeit bei 600 mit Objektiv detto.

      Die Preise bröckeln, die Samsung (Galaxy) NX ist innerhalb eines Jahres von 1530€ auf 498€ gefallen, also volle 2/3 weg.
      Kostet jetzt noch 499.99 :) .. so ein grosses Display hat wohl keine andere Kamera .. uuund Android.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von martinm ()

    • Ich habe nun selbst eine UHD-Testaufnahme erstellt - der Bildausschnitt ist zwar nicht ganz exakt (oben etwas schräg), aber das sind nur ein paar Prozent. An die GH4 kommt die HX500 mit diesem Kit-Objektiv (1:3,5-5,6/16-50mm) nicht heran, doch mit der FT1000 ist sie m.E. auf Augenhöhe. Sie zeigt auch relativ wenig Kantenschärfung.

      Ich habe einen Trick gefunden, wie man den Bildausschnitt bei UHD einstellen kann: Am Objektiv befindet sich ein Funktionsschalter. Damit kann man eine Vergrößerung von 1,7 einstellen (ist einer der Rastpunkte), und zwar mit dem Objektivring. Das passt sehr genau. Nun kann man die Videotaste betätigen und der Ausschnitt bleibt nahezu erhalten. Das Verfahren muss man allerdings bei jedem Einschalten wiederholen - sogar dann, wenn die Kamera in den Standby geht. Ist also auch nur eine Notlösung. Leider gilt die elektronische Vergrößerung nicht für Video jedweder Auflösung, man kann also das Objektiv damit nicht "verlängern" (max. 2x). Das geht nur für Fotos.

      Links der Frame aus der HX500, rechts noch einmal der aus der FZ1000. Warum der um soviel größer ist - keine Ahnung. Mehr Rauschen?

      Aufnahmedaten HX500: Blende 5,6 mit 1/60s, ISO 100, Brennweite 25mm.
      Dateien
      • HX500-UHD-2.jpg

        (2,27 MB, 98 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • FZ1000-UHD.jpg

        (3,84 MB, 82 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Es gibt eine Wahlmöglichkeit bei der Datenrate: Normal oder HQ. Bei "Normal" beträgt die Bitrate etwa 32900 kBit/s und bei HQ etwa 40500 kBit/s. Seltsam: Bei heftigen Schwenks betragen die Bitraten 34050 (normal) sowie 39500 (HQ). Die von Normal geht also etwas hoch, die von HQ etwas herunter.

      Die höchste Datenrate sah ich mit 53000 kBit/s bei einer (verwackelten) Gartenaufnahme mit sehr vielen Details.

      Hier mal ein Frame mit Gras:
      Dateien
      • 0001.jpg

        (6,4 MB, 93 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wenzi schrieb:

      Ich habe nun selbst eine UHD-Testaufnahme erstellt - der Bildausschnitt ist zwar nicht ganz exakt (oben etwas schräg), aber das sind nur ein paar Prozent. An die GH4 kommt die HX500 mit diesem Kit-Objektiv (1:3,5-5,6/16-50mm) nicht heran, doch mit der FT1000 ist sie m.E. auf Augenhöhe. Sie zeigt auch relativ wenig Kantenschärfung.



      hi lothar,

      mit welchen kit hast du an der gh4 die aufnahme gemacht?? ich gehe mal davon aus mit dem Objektiv G X Vario 12-35mm 2.8 .
      wenn du an der nx500 das Objektiv NX 16-50mm 2.0-2.8 S hättes ,würde dein test aber anders aussehen.

      mfg
      kai
    • Ich orientiere mich bei Video mit der NX500 grob an eingeblendeten 1/3-Rasterlinien.
      Da weiss ich dann wie ich etwa das Zoom einstellen muss.

      Ganz selten stellt die NX500 bei manuellem Focus ab und zu plötzlich "eigenständig" auf
      den Hintergrund scharf.
    • Kai schrieb:

      mit welchen kit hast du an der gh4 die aufnahme gemacht?? ich gehe mal davon aus mit dem Objektiv G X Vario 12-35mm 2.8 .
      wenn du an der nx500 das Objektiv NX 16-50mm 2.0-2.8 S hättes ,würde dein test aber anders aussehen.


      Ja - ich weiß, das ist kein sehr neutraler Vergleich: Dieses Kit-Objektiv kostet vielleicht (höchstens) 200 Euro und das Pana 1:2,8/12-35mm ein Vielfaches.


      martinm schrieb:

      Ich orientiere mich bei Video mit der NX500 grob an eingeblendeten 1/3-Rasterlinien.
      Da weiss ich dann wie ich etwa das Zoom einstellen muss.


      Gute Idee, werde ich mal ausprobieren.


      Hier noch ein paar Frames - das freistellen mit dieser Kamera gelingt vorzüglich.
      Dateien
      • 0007.jpg

        (3,18 MB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 0005.jpg

        (3,09 MB, 81 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 0008.jpg

        (3,26 MB, 78 mal heruntergeladen, zuletzt: )