Edius 8 Schnellüberblick über Neuheiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Edius 8 Schnellüberblick über Neuheiten


      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Das mit der Anpassung der Schrift- und Symbolgröße im Programm gefällt mir ganz gut, ob man den neuen EDIUS-Browser benötigt muß jeder für sich selbst klären.
      Ich kann nur sagen, mein auf dem PC liegendes Footage-Aufkommen ist immer überschaubar gewesen und es bleibt weiter durchschaubar, ich lade ja auch meinen
      Schreibtisch nicht mit 1000 Sachen voll, ich diszipliniere mich also selbst zur Ordnung. In Pinnacles Studio 18 habe ich auch eine solche Footage- und Effekt- sowie
      Vorlagenverwaltung. Man kann dort z.B. auch Sterne für Favoriten vergeben.... um Ordnung hereinzubekommen in den Daten-Pool und die Projekte.
      Eher hält mich sowas unnötig von der eigentlichen Arbeit auf, man verbrennt sinnlos wertvolle Zeit. Ich hoffe man wird in EDIUS Pro 8 alternativ genauso übersichtlich
      arbeiten können wie mit der bisherigen Bin bzw. dem Windows-Browser. In Pinnacles Studio 18 gibt es ja ebenfalls eine Schnellimportmöglichkeit für die Footage ohne
      dem ganzen Verwaltungszinnober...

      Schade, daß es zum Start von EDIUS Pro 8 nur eine kleine Menge schnell überschaubarer Neuigkeiten gibt, die Interessanten Funktionen will man erst später nachliefern!

      Hier noch etwas wichtiges:

      EDIUS ermöglicht Offline-Nutzung für 60 Tage.
      Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt während dieser 60 Tage sie den PC mit dem Internet verbinden und starten EDIUS,
      dann werden die bereits angezählten Tage der Offline-Nutzung, wiederum auf Null zurückgestellt

      Umgekehrt, wenn KEINE Verbindung zum Internet haben in dieser Zeit, nach 60 Tagen wird EDIUS nicht mehr starten.


      Grass Valley scheint den neuen EDIUS Pro 8 - Anwendern gewaltig zu mißtrauen, anders ist es im Falle EDIUS Pro 8 für Workgroup:

      Diese kann wie Edius Pro 7 sowohl online als auch offline aktiviert werden und die weitere Lizenzüberprüfung entfällt.


      Die beiden Zitate sind aus dem EDIUS-Forum...
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm +++++++
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony RX-100 - Edius

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Es ist für mich eine fadenscheinige Argumentation, warum die Pro 8 immer nach Hause telefonieren muss, aber die Workgroup 8 nicht.

      Die Missbraucher können genau so gut die Workgroup 8 missbrauchen, wie die Pro 8, wenn sie nicht sogar noch mehr Komfort von der Workgroup 8 haben, weil sie nicht täglich oder monatlich nach Hause telefoniert. Hier kommt man sich als Kunde schon reichlich veralbert vor.

      Für mich sieht das ehr so aus, als das man den Hobbycutter besser bevormunden kann als den Proficutter. Zumindest wird es sorum probiert.
    • Ja, Hans-Jürgen, so wird unter anderem argumentiert. Aber auch, um gegen den Softwaremissbrauch vorgehen zu können. Und das erschließt sich mir nicht. Denn was hindert die Kriminellen einfach die Workgroup 8 zu missbrauchen, die keiner "Netzkontrolle" unterliegt? Dafür braucht man doch nicht die "amputierte" Pro 8 so einschränken (Netzkontrolle), während die um noch einige Funktionen erweiterte und attraktivere Workgroup 8 unkontrolliert bleibt.

      Das ist doch als würde man einem Kapitalverbrecher noch ein Auto mit laufendem Motor vor den Knast für seinen Ausbruch stellen, während man dem Kirschendieb Fußfesseln anlegt und ihn in den Hochsicherheitstrakt verbannt.

      (Das soll nicht heißen, dass Heimanwender oder Profis kriminell sind, sondern nur, welcher Schutz für welche Werte betrieben wird.)
    • Zorro schrieb:

      Grass Valley wird wohl das Verhalten der Anwender kennen, um hier verschiedene Modelle zu etablieren.

      So ist es und wir wohl fast alle auch. Wobei hier "das Verhalten der Anwender" nicht als "das Verhalten aller Anwender" verstanden werden sollte.

      Die Workgroup Variante wird doch ausschließlich bei Firmen im Einsatz sein. In diesem Einsatzbereich hat man i.d.R Wartungsverträge o.ä..
    • homer1 schrieb:

      Und das erschließt sich mir nicht.


      Es ist aber offenbar so. In gewissen Ländern ist bekannt, dass die Nutzung von Raubkopien einfach entsprechend hoch ist. Und dagegen wehrt sich ein jeder Hersteller so gut er kann - denn das gefährdet sein Geschäftsmodell.

      Leider sind die Leidtragenden immer diejenigen, die eh brav kaufen. Weil die sehen sich dann plötzlich verschärften Maßnahmen gegenüber, die sie in ihrer Bewegungsfreiheit einschränken. Was etwa, wenn Edius 8 auf einer Maschine installiert ist die keinen Internet-Zugang hat? Was etwa, wenn sie auf einem Laptop installiert ist - und man wo ist wo man keinen Internet Zugang hat? Na vielleicht habe ich das falsch verstanden - aber abgesehen von der Testversion scheint es dann ja so zu sein, dass man einmal alle 60 Tage am Netz sein muss?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich kaufe EDIUS und führe eine Registrierung durch mit allen abgefragten Inhalten.
      Nun beginne ich jetzt mit der Programmnutzung, wie kann dann mein Eigentum zur "Raubkopie" werden?
      Warum will man mich nun in kürzeren Abständen per Internetanschluß überprüfen, was beinhaltet eigentlich die Internetüberprüfung,
      welche Daten von meinem PC werden engesammelt. Wer wacht darüber, daß meine privaten Daten auf dem Rechner von Grass Valley
      nicht abgegriffen werden?

      Ich finde das ganze sehr dubios..., unterwirft sich Grass Valley unserem Datenschutzgesetz?
      Das Bundesdatenschutzgesetzt besagt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Prinzip verboten ist!
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm +++++++
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony RX-100 - Edius
    • Servus .....

      Ja, es gingen schon genaue Untersuchungen derr ganzen Sache voraus...
      Was man bei der ganzen Diskussion auch nicht vergessen sollte ....( sofern es um Diskussion geht, und nicht um Worthülsen ...wie "amputiert" etc.)

      Wir sind (leider) nicht der Nabel der (Grass Valley ) NLE-Welt
      wir > in Österreich ... LOL :tanz: schon ganz und gar nicht
      wir > in Deutschland ... auch nicht
      wir > in Europa... samt UK ...noch immer nicht

      Gras Valley ist (manche sagen gottseidank) relativ international aufgestellt,
      und ist mal abgesehen von USA, speziell auch im asiatischen Raum vertreten,
      Herkunftsland Japan ...incl. den beiden großen Brocken Indien und China.

      Gerade aus diesem Bereich kamen die massiven Wahrnehmungen,
      die dann zu den Untersuchungen und letzendlich zu den Auswirkungen geführt haben.

      Nachdem heuztzutage sich weder die Applikation selbst, noch die Vertriebswege,
      sich auf bestimmte Landes / Kontinentgrenzen sich beschränken lassen,
      bekommt halt ein "grundsolider Norweger-Filmamateur" die gleichen Einschränkungen zu spüren
      als (aus gutem Grund) die aufstrebenden "bollywood 2 Mann Teams" ....

      Es wurden im manchen Bereichen, eklatant mehr Grass Valley Hardware (Schnittkarten) verkauft
      als die dazu absolut notwendige Edius SW
      und GV-Schnittkarten laufen nun mal NUR mit Edius, und sonst gar nichts...

      Ich habe auch keine absollute Freude damit, kann aber damit zur Not leben,
      vor Allem, wenn ich ein wenig nachdenke warum und wieso weshalb.
      ohne damit irgend etwas negatives über Magix sagen zu wollen, diese Sorgen vor den "bollywoodianern" haben sie nicht :P

      Internationale Ausrichtung hat Vorteile und (wie immer) halt auch Nachteile.

      gerade mal meine 2 €rocent dazu ... und nun, husch husch, zurück ins kühle Grufterl mit mir :wink2:
      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - RX 580 8GB - Win_10prof

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vienna1944er ()

    • Erstens erwirbst du KEIN EIGENTUM, sondern eine Lizenz zur Nutzung einer Software.

      Zweitens wird wohl dein Exemplar nicht zur Raubkopie - sondern vielleicht werden das Exemplare die in China oder anderen entfernten Ländern dieser Welt genutzt werden.

      Drittens - da werden wohl keine privaten oder personenbezognen Daten von GV abgegriffen, sondern es wird nur die Lizenz auf Gültigkeit überprüft. Und ein Bundesdatenschutzgesetz wird hier wohl kaum verletzt sein. Denn du kaufst dir eine Software, registrierst diese und dann wird geprüft ob die Lizenz ordnungsgemäß auf dieser Maschine laufen darf. Da reicht wohl die Computer-ID dazu. Genauso wie IPs sind das aber keine personenbezogene Daten.

      Viertens - es ist ohnedies ziemlicher Sachwachsinn, dieser Lachpunkt mit den "personenbezogenen Daten"? Klar braucht es hier einen Schutz des Konsumenten. Aber bitte wer hat den einen Vertrag mit dem Stromlieferanten, wer hat ein Bankkonto, wer hat ein Fahrzeug bei einer Versicherung versichert, wer hat einen Vertrag mit einer Telefongesellschaft, wer bezieht Wasser von den Wasserwerken.... die Liste ist endlos. In jedem Fall hat das Unternehmen, von dem man die Leistung bezieht, personenbezogene ECHTDATEN. Ärger noch, jeder der einen Bankeinzug hat, dessen Kontodaten sind bei diesen Unternehmen hinterlegt. Die sind dort sicher - sagen die. In Wirklichkeit wurden solche Daten schon oft genug gestohlen, wie wir wissen.

      Also so gesehen macht mir Edius die geringsten Sorgen.

      Und jeder der einen Blog betreibt, dessen Namen hängt (wenn er es ordnungsgemäß macht) frei zugängi im Internet. Bruno ist hier ja durchaus vorbildlich:
      hennek-homepage.de/video/start.htm#impressum

      Also zu Tode gefurchten ist auch gestorben.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • aber abgesehen von der Testversion scheint es dann ja so zu sein, dass man einmal alle 60 Tage am Netz sein muss?

      Korrekt ...... vom der letzten (Sekunden dauernden) Überprüfung an, werden die 60 Tage angezählt
      und jeder erneute Internetkontakt + aktivem Edius .... setzt den Zähler wiederum auf NULL zurück

      Zu der Lizenz ID ... dazü gehört nur ... mailadresse + passwort
      Da ist kein Name / keine Adresse / keine Telefon NR. enthalten ...sogar die Landesangabe ist unter den Optionen anzuhaken (oder nicht)

      es kann auch ein reales (oder unreales) Geburtsdatum eingegeben werden,
      wenn grenzsenile "Grufties" wie ich, irgendwann mal alles vergessen haben .. e-mail und password ... und auch keinen Zettel mehr finden
      und dann nach Jahren Kontakt aufnehmen ..... geht es mit der Serial + dem (damals eingetragenen) Geburtsdatum .
      Alles nachzulesen (in deutsch) hier => Über Edius ID
      :wink2:
      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - RX 580 8GB - Win_10prof

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vienna1944er ()

    • Also wenn das alles ist, was uns hier Sorgen macht - ehrlich: dann geht es uns eigentlich recht gut.

      Ich muss mir jetzt mal endlich Edius 8 selbst installieren. Vorher will ich noch mein System sichern, aber dann geht es los.

      Und zumindest mich interessieren die neuen Features deutlich mehr. Bei mir darf die Software meines Vertrauens durchaus daheim anrufen. Und da fand ich folgendes Posting von Herrn Lehmann-Horn sehr hilfreich:

      Ein Feedback zu den kommenden Funktionen wie der Grading / Farbkorrektur Modus und Motion Tracker:
      diese und weitere Funktionen stehen künftig in pro wie in Workgroup zur Verfügung. Ich denke, dass für die mesiten Pro Anwender das Upgrade auf die Pro 8 Version vollkommen ausreicht.

      Hier nochmals die Liste der Funktonen, die in Pro und Workgroup kommen werden:

      Motion tracker
      High quality slow-motion (optical flow)
      Neuer Color Grading Modus
      RAW Support
      LOG/LUT Support
      Skalierbare Oberfläche mit 125%/150%/200%
      Background Rendering
      Frame Raten Konverter
      Windows 10 support

      nur die Workgroup Version wird jedoch zusätzlich diese Funktionen erhalten:

      Loudness Auto Adjust
      Untertitel / Closed captioning support (view/editing)


      grassvalley-foren.de/index.php…ad&postID=88337#post88337

      Was mich persönlich besonders interessiert ist natürliche der RAW-Support und der Support von LUTs. Wenn meine GH4 etwa v-log bekommt wird das relevant werden. Und auch der Framerate Konverter ist interessant - hier haben die NLEs bisher oft eher schlechte Funktionen integriert. Das skalierbare Storyboard kann gut sein. Mal schauen wie es in der Praxis so aussieht. :)
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • grassvalley.com/products/edius_pro_8

      Übrigens findet sich hier eine guter Überblick über die (verwirrend vielen) Optionen:

      digitalschnitt.de/shop/index.php
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Servus Wolfgang ......das meiste von dir genannte ...steht aber unter:
      kommen werden
      ... sagt die Auflistung ... kommen werden .. mit künftigen (free) Updates

      das Reihenfolge ist unklar, mal abgesehen davon dass der "Motiontracker" bereits beim ersten großen "Herbstupdate" dabei sein soll.
      (wer an die IBC denkt ist ein Schelm)
      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - RX 580 8GB - Win_10prof
    • wolfgang schrieb:


      Leider sind die Leidtragenden immer diejenigen, die eh brav kaufen. Weil die sehen sich dann plötzlich verschärften Maßnahmen gegenüber, die sie in ihrer Bewegungsfreiheit einschränken. Was etwa, wenn Edius 8 auf einer Maschine installiert ist die keinen Internet-Zugang hat? Was etwa, wenn sie auf einem Laptop installiert ist - und man wo ist wo man keinen Internet Zugang hat? Na vielleicht habe ich das falsch verstanden - aber abgesehen von der Testversion scheint es dann ja so zu sein, dass man einmal alle 60 Tage am Netz sein muss?


      Schnittrechner und nicht am Internet - ja wer ist denn sowas von VorVorgestern....? Normal muss alles am Rechner sofort in die Cloud und die sozialen Netzwerke "gepumpt" werden..... :D

      Spass beiseite, mein Schnittechner hängt nicht am Internet. Er ist zwar im internen Netzwerk, aber hat keinen Internetzugang und auch im internen Netz nur begrenzten Zugang zum Archiv-NAS. Auch Besy-Aktualisierungen werden händisch angestoßen, dazu kommt er ab und an mal ans Internet. Das geschieht aber eher unregelmäßig.

      Mich stört diese "Netzpflicht" ebenfalls gewaltig, ich sehe es aber irgendwie ein das eine Firma versucht gegen Raubkopien vorzugehen. Abgesehen davon benötige ich die Lautheitsmessung zum Beispiel zwingend da viele Filme von mir auf peinlichst genau -21LUFS ausgesteuert werden müssen - daher kommt für mich vermutlich sowieso nur die Workgroup-version in Frage oder ich muss externe Software einsetzen.

      Irgendwelche LUTs interessieren mich hier eher wenig, das wäre nur einem flüssigen, schnellen Workflow gegenläufig und wird auch nicht benötigt.

      Ich sehe es so wie vielleicht auch einige andere User, GV hat sehr stark differenziert zwischen Hobbyuser und Semiprofi/Profi - und dementsprechend die Preise und den Funktionsumfang angepasst.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Der liebe Wolfgang will ungelegte Eier in EDIUS Pro 8 austesten...
      Na ja, zumindest kann er mit der modernisierten Benutzeroberfläche und dem neuen EDIUS-Browser spielen... :rolleyes:
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm +++++++
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony RX-100 - Edius
    • Achilles schrieb:

      Der liebe Wolfgang will ungelegte Eier in EDIUS Pro 8 austesten...


      Sagt wer?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung