Brauche 10 Sekunden Clip mit Farbrauschen (hoher ISO-Zahl) für Plugintest

    • Brauche 10 Sekunden Clip mit Farbrauschen (hoher ISO-Zahl) für Plugintest

      Hallo Videofreunde!

      Kann mir bitte jemand einen ca. 10-20 Sekunden Clip mit Farbrauschen zur Verfügung stellen, den ich dann mit verschiedenen Plugins und Programmen, wie Neatvideo 4 oder Davinci Resolve 11 Dustremover testen kann?
      Um das Ergebnis dann auch auf Youtube veröffentlichen zu dürfen, hätte ich dazu dann gerne auch die Genehmigung. Deshalb bitte nur eigene Clips, wo ihr auch die Rechte besitzt.

      Ideal wären unbearbeitete Kamera-Rohdaten.in 1920x1080p über einen Fileupload-Dienst, also keine Youtube- oder Vimeo-Videos.

      Die Ergebnisse würde ich dann hier vorstellen.

      Schon mal danke an die hilfsbereiten Teilnehmer.
    • Danke Ruessel, der kurze Clip reicht vollkommen aus.
      Dann kann ich ja mal über's Wochenende probieren. Komme gerade erst von der Arbeit.
    • Homer,

      im Netz gibt es für verschiedene Kameras fertige Presets für NeatVideo, welche fleißige User erstellt haben. Für die GH4 z.B. die hier, welche auch mit der V4 noch funktionieren. Ich habe gerade das ISO-6400-Preset probiert, es trifft mit 93%. Dann kann man ja noch weiter feintunen.

      In Edius habe ich das Plugin noch vor den Layouter gelegt, danach dann Mercalli V4. Jetzt sieht es nicht mehr wie beim Landeanflug bei Seitenwind aus. :)

      Viel Spaß beim Testen.

      Gruß Hans
    • Danke Happy Jack, werde ich mir ansehen. NeatVideo hat ja auch noch Optionen, wieviele Vor- und Folgebilder mit einbezogen werden. Das kann die Geschwindigkeit sehr beeinflussen. Dabei muss man testen, ob es sich positiv oder negativ aufs Bild auswirkt.

      Beim Dustremover von Resolve habe ich ziemliche Schwierigkeiten, wenn ich das Kreuz auf "Optimized" mache und ein komplettes Bild markiere. Ich glaube dann dauert der Durchlauf unendlich. Ohné läuft es einigermaßen zügig. Allerdings muss man das Video in eine DPX-Sequenz wandeln und die Vollversion von Resolve besitzen. Dustremover läuft nicht mit der Resolve-Lite.


      Ich weiß auch garnicht, ob beide Anwendungen überhaupt das gleiche bezwecken.
    • Ich habe jetzt mal Neat Video für die unterschiedlichen Programme getestet:
      Edius 7.5
      Premiere CS5
      After Effects CS5
      DaVinci Resolve 11.3.1
      Die Laufzeiten sind am Ende des Videos auf einer Tafel eingeblendet.



      So richtig überzeugt hat mich Neat Video 4 die Demo eigentlich nicht. Zumal man immer einen neutralen Bildausschnitt zum Abgleich benötigt, der nicht in jedem Video vorhanden ist. Da zeichne ich lieber mit bis zu 400 ISO auf und habe so gut, wie keine Probleme bei meinen Videos.

      Vielleicht ist das "Rausschnipseln" aus einem 4k Video mit einer Kamerafahrt durch den 1:1 vergrößerten Bildausschnitt auch ungeeignet. Jedenfalls hat mich Neat Video 4 so nicht überzeugt.
    • kpot11, das erste Video (Original) ist ohne grünes Rechteck und ohne Neat. Die darauf folgenden sind mit den verschiedenen oben eingeblendeten Neat Video Plugins.

      Oder ist ein geteilter Bildschirm gemeint? Linke Hälfte Original und rechte Hälfte die unterschiedlichen Plugins im Vergleich?

      Durch den Schwenk und Grenzen des grünen Kastens, sieht man dort den Unterschied vorbei fahren. Aber so groß finde ich den Unterschied nicht. Ich werde mir Neat wohl ehr nicht kaufen und wenn doch, dann entweder für Edius oder für Resolve. Gerade After Effects ist das grottenlangsam, ohne einen spürbaren Vorteil. Mich wundert es fast, dass es für Edius so flott läuft, wo Edius früher mal mit Plugins richtig ausgebremst wurde (wenn ich an das Mercalli-Plugin denke). Mit Resolve ist es etwas umständlich für mich, da ich immer erst ein vernünftiges performantes Format finden muss. Ich hoffe, dass man bald mit Edius Workgroup 8 um das Quicktime herumkommt und DNxHD im MXF sowohl in Resolve als auch in Edius nutzen kann. Ich warte noch auf mein Free Upgrade.
    • Was ist das denn für Quellmaterial? Sieht ja schlimmer aus als low light DV Experimente vor 15 Jahren... Wenn das 1:1 FHD crop aus 4K ist, würde ich das volle 4K auf DVD-Format runterskalieren, dafür reichts. ;) Und davor auch nicht entrauschen, um Details zu erhalten.

      Nach heutigen Maßstäben ist das Material für FHD/UHD doch für die Tonne, jedes Entrauschen machts meines Erachtens nur noch schlimmer... Im Gegenteil, vorhandenes Rauschen kann auch Details "vortäuschen", Filmkorn-Effekt. Oft sieht dann das leicht rauschende Material noch besser aus als das bearbeitete.
    • homer1 schrieb:


      So richtig überzeugt hat mich Neat Video 4 die Demo eigentlich nicht. Zumal man immer einen neutralen Bildausschnitt zum Abgleich benötigt, der nicht in jedem Video vorhanden ist.


      Du mußt doch das Rauschprofil nicht aus diesem Videoclip nehmen, mache Dir eine andere Aufnahme wo ein schöner gleichmäßig neutraler Bildausschnitt vorhanden ist.
      Dieses Rauschprofil verwendest Du dann für alle vorkommenden Clips die unter fast identischen Bedingungen aufgenommen worden sind.

      Man kann sich ja fast bliebig viele Rauschprofile auf Vorrats-Bibliothek erstellen um daraus dann die beste Entrauschungswirkung zu erzielen.
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Hobbyfilmer seit 1970 -
    • Ah, ich wusste, dass man Profile anlegen kann. Das habe ich ja für gleiche Bedingungen der unterschiedlichen Pluginversionen genutzt. Auf das Anlegen von Vorlagen für unterschiedliche Bedingungen bin ich noch nicht gekommen, weil ich nur das Probevideo zur Verfügung hatte, aber selbst keine GH4 besitze, um die "Kalibrierung" zu machen.

      Mich hatte Neat Video nur mal interessiert, weil es so langsam ist und ich meine Workstation mal etwas fordern wollte. Normal bleibe ich auch bei Feuerwerk immer bei max. 400 ISO, wo ich noch kein störendes Rauschen bemerkt habe. Dank lichtstarker 2.8er Objektive. Bei Bedarf werde ich mit dem Wissen um das Profilanlegen nochmal testen.
    • homer1 schrieb:

      aber selbst keine GH4 besitze, um die "Kalibrierung" zu machen.


      Hmmm, warum habe ich Dir eigentlich die fertigen Profile für die GH4 verlinkt?

      Zumal man immer einen neutralen Bildausschnitt zum Abgleich benötigt, der nicht in jedem Video vorhanden ist.​


      Genau: Damit Du die auch verwendest.

      Gruß Hans
    • Ja, der GoaMetz und Angry_C unterhalten sich bei Slashcam über neue dokumentierte Profile, aber ich fand keine Downloadmöglichkeit.

      Vielleicht, weil ich bei slashcam nicht angemeldet bin?

      Im Neat Forum habe ich auch nichts gefunden. Also habe ich selbst mit AutoProfile und den Knöpfen gespielt. Wobei ich beim "Standbild" (einigermaßen ruhige Kameraführung) ganz gute Ergebnisse erhalten habe. Nur, sobald mehr Bewegung in die Sache kommt, scheint der Vergleich Vorbild, aktuelles Bild, Nachfolgebild einigermaßen wirkungslos zu werden.
      Ich habe die Vor- und Nachfolgebilder auch auf bis zu 5 gestellt. Mit wenig Erfolg.

      Vielleicht war auch schon die erste Wandlung in HQX ungünstig, so das Rauschen nicht 100% genau übernommen worden ist und etwas aufgehübscht wurde?

      Oder meine Vorgehensweise: HD-Projekt mit 4k-Video im Layouter war ungeeignet?
    • Danke Happy, habe die Profile gerade geladen und teste mal im Vergleich zu meinen Selbstkreationen.