Panasonic Lumix LX100 – Endlich genug Rädchen, Hebel, Knöpfe, Schalter...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Panasonic Lumix LX100 – Endlich genug Rädchen, Hebel, Knöpfe, Schalter...

      Hallo 4K-Filmer,

      gestern habe ich mir noch die LX100 als Ergänzung zur FZ1000 zugelegt! 3 Monate alt + supergünstig - da konnte ich nicht widerstehen. Endlich fotografieren wie früher - keine Menue-Rallye mehr. Klasse! Und ein Sucher so hell und klar wie bei meiner GH2 - sehr schön!!! :Applaus: :Applaus:
      Gekauft habe ich sie mir in erster Linie als kompakte „FZ“ für Lowlight-+WW-4K-Video und als Backup. 26mm-Weitwinkel bei 4K sind schon sehr gut.

      Zuerst habe die LX100 gepimpt mit Mikropuschel, Stepring 43/52 für Filter u. Gegenlichblende und Displayschutz.
      Die ersten Probeaufnahmen gestern Nacht vor dem Haus und heute kurz bei Tageslicht waren sehr viel versprechend. Bei wenig Licht ist sie viiiel besser als meine Sony RX100M3 bezüglich Schärfe und Rauschen. Auch besser als meine damalige Pana PM1.
      Die Foto-Bildqualität ist bei der LX100 im Nahbereich sehr gut (RAW) für Landschaftsaufnahmen ist aber sicher die RX100III aufgrund des höheren Auflösungsvermögen die bessere Wahl. Die Randunschärfen halten sich bei meinem Exemplar auch bei 24mm Gott sei Dank in Grenzen.

      Aber die 4k-Quali ist auf den ersten Blick klasse, vor allem der größere Weitwinkelbereich beeindruckt mich gepaart mit einer tollen Lowlightfähigkeit. So viel fürs Erste, werde weiter berichten...

      Viele Grüße
      Det.
      Das Geraffel: Pana SD707 + GX80 + LX100 + TZ101 + Nik D610 + Olympus OMD-E-M5 + GoProHero3+ -BlackEdition
      Gratuliere - und somit findet jeder Topf seinen Deckel... :teufel:

      Ich bin momentan von der NX500 hin- und hergerissen. Das Teil ist wirklich der Hammer. OK, einen Sucher könnte sie noch haben. Geht aber auch ohne, wenn man nur will.
      Gratuliere Det,

      ich habe die Kamera ja schon seit Dezember und bin damit sehr zufrieden. Auch ich habe bei der Bild- und Videoqualität nichts auszusetzen. Die Verarbeitungsqualität des Gehäuses finde ich auch sehr gelungen. Die Lichtempfindlichkeit ist wirklich ausgezeichnet.

      Viel Spaß weiterhin mit dem Gerät und ich freue mich auf deine Berichte.
      Hallo,

      Sooo, nun möchte ich noch einmal kurz von meiner Pana LX100 berichten. Zuerst hatte ich sie ausschließlich auf Städtetrips eingesetzt. Vor 4 Wochen im Urlaub auf Deutschlands 17. Bundesland wollte ich ebenfalls nur kleines Foto-Video-Equipment mitnehmen. Ergo kamen nur die LX100 und die RX100III mit. Letztere habe ich inzwischen wieder veräußert.
      Die LX100 wurde ans kleine Cullmann-„Pronto“ Stativ gedockt, ein ND8-Filter angeschraubt und dann noch der Telebereich per Menue auf 150mm erweitert.
      Gefilmt habe ich ausschließlich in 4K und zwar manuell mittels Lupe und Peakinganzeige für die Fokussierung und das Histogramm für die Belichtung, die man dazu noch ganz leicht mit dem praktischen Belichtungs-Korrekturrad fein variieren kann.

      Nach zwei Tagen Übung funktionierte das sehr gut und machte auch mächtig Spaß. Insbesondere bei Lowlight-Aufnahmen ist dies für mich der beste Workflow, denn auch bei der LX100 geht der Autofokus bei 4K-Video schon mal ungewollt „spazieren“. :/

      Das ist aber auch der einzige Malus, den ich so festgestellt habe. Der Stabi ist einigermaßen ausreichend. Ein Klappdisplay habe ich nicht vermisst, da es bei starker Sonneneinstrahlung eh nur zweite Wahl sein kann. Der Sucher aber, den Panasonic der LX100 gegönnt hat ist große klasse. Klar und hell mit sehr guter Auflösung!

      Mit der Qualität der LX100-4K-Videos bin ich mehr als zufrieden. Die LX-Clips gefallen mir hinsichtlich Rauschverhalten und bei Lowlightsituationen etwas besser, als die der FZ1000. Ist schon toll, was in dieser kleinen Kiste steckt. Insbesondere nützen die vielen direkten Zugriffe per Rad/Knopf/Schalter und erleichtern die Handhabung sehr, die Cam schnell der jeweiligen Aufnahmesituation anzupassen. Allerdings muss man schon etwas Mühe aufwenden die Aufnahmeparameter für die beste Bildqualität auszutesten. Z.B. für Foto JEPG-ooc darf die Schärfe ruhig +3 sein, bei Video hingegen habe ich die Schärfe auf -2/-3 zurück genommen um Moirè zu verweiden. Man kann die verschiedene Einstellungen abspeichern und auf die C1-C3-Positionen des Programmwählrades legen. Einmal kam ich in die Verlegenheit ganz schnell reagieren zu müssen. Ein Knopfdruck auf iA und schon konnte ich aufnehmen. Erst war ich skeptisch, aber siehe da die Clips konnten gefallen.
      Das sollte aber nur ein Notbehelf sein, denn ich behalte lieber selbst die Kontrolle über Zeit/Blende und ISO.

      Mein ganz persönliches Fazit nach diesem Urlaub:
      Bis es eine LX200 mit 50p gibt, werde ich wohl diese kleine neben der FX1000 behalten. :yes:

      Gruß
      Det.
      Das Geraffel: Pana SD707 + GX80 + LX100 + TZ101 + Nik D610 + Olympus OMD-E-M5 + GoProHero3+ -BlackEdition
      Sicherlich ein begeisterndes Gerät, und in Anbetracht dessen das Pana noch andere schöne Töchter hat die auch unter die
      Haube sollen. Aber eine Möglichkeit für ein externes Mic wäre dann doch noch ganz Nett gewesen.
      Das der komplett lahmgelegte HDMI Ausgang eine Marketing Entscheidung war, na ja wie gesagt die anderen Töchter.
      Ja, die LX war auch in meinem Radar. Doch dann war sie mir zu groß - ehrlich ;) - und vor allem hatte sie kein schwenkbares Display. Auf das verzichte ich seit meiner GH2 nicht mehr. Und einen Audioeingang hätten sie beim LX-Gehäuse doch realisieren können. Bei meiner RX100 IV ist das rein vom Platz wirklich schon sehr eng.

      Beste Grüße, Uli
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
      (Augustinus Aurelius)
      "Doch dann war sie mir zu groß - ehrlich"

      So kann es gehen. Mir war die RX100 damals etwas zu klein. Schwenkbares Display muss ich nicht unbedingt haben, dafür ist der Sucher der LX100 wirklich Spitze. Auch die manuelle Bedienung und die wirklich wertige Verarbeitung gefallen mir sehr. Aber jeder setzt da andere Prioritäten, mir gefällt die Kamera.
      Was das fehlende Klappdisplay angeht, so habe ich einen Kosmetik-Klappspiegel, den ich auch bei meiner Nikon verwende und bei Bedarf unter die Kamera schrauben kann. Sehr zu empfehlen :thumbsup:

      Siehe HIER Thread #6

      Gruß
      Det.
      Das Geraffel: Pana SD707 + GX80 + LX100 + TZ101 + Nik D610 + Olympus OMD-E-M5 + GoProHero3+ -BlackEdition
      Ja, echtes Leckerchen, gerade auch Low Light. Ich will vor Weihnachten bisschen vor und auf Weihnachtsmärkten so ab 18.00 Uhr (wenns richtig dunkel ist) 4k filmen. Ich hab sie auch als Taschenversion zur FZ1000 und liebe sie ebenfalls.

      Berliner schrieb:

      Ja, echtes Leckerchen, gerade auch Low Light. Ich will vor Weihnachten bisschen vor und auf Weihnachtsmärkten so ab 18.00 Uhr (wenns richtig dunkel ist) 4k filmen. Ich hab sie auch als Taschenversion zur FZ1000 und liebe sie ebenfalls.

      Ja, ist schon eines der "Rennpferde" im Stall von Panasonic :) Was man bei Dunkelheit beachten sollte, ist die Belichtungskorrektur ins MINUS zu setzen (gilt auch bei Video) - bei den obigen 2 Bildern auf -1 EV!

      Zum Gruss noch dieses Bild :) f/5.6 <> 1/6 <> ISO 800 <> -1 EV

      Ich habe gerade mal ein wenig im LX100 Manual gestöbert, um herauszubekommen, ob da im 4k Foto Mode auch Ton aufgezeichnet wird. Die Beschreibung auf S. 195 sieht dabei ganz anders aus als bei der TZ81/101 oder G70 und läßt mich fast vermuten, daß bei der LX100 im 4k Foto Mode nicht mit 30p und vermutlich auch nicht mit Ton aufgezeichnet wird. Der 'Begriff' 30p findest sich im ganzen Manual nicht.

      Was sagen denn die Besitzer?
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****

      elCutty schrieb:

      Ich habe gerade mal ein wenig im LX100 Manual gestöbert, um herauszubekommen, ob da im 4k Foto Mode auch Ton aufgezeichnet wird. Die Beschreibung auf S. 195 sieht dabei ganz anders aus als bei der TZ81/101 oder G70 und läßt mich fast vermuten, daß bei der LX100 im 4k Foto Mode nicht mit 30p und vermutlich auch nicht mit Ton aufgezeichnet wird. Der 'Begriff' 30p findest sich im ganzen Manual nicht.

      Was sagen denn die Besitzer?

      "4k Foto Mode" - 25p mit Ton!
      Danke, also kein 30p in den hier ausgelieferten Geräten :(
      Viele Grüße
      Peter

      Wer mit UHDp30 bei der 180° Belichtungsregel bleibt, wird keine signifikanten Verbesserungen zu UHDp25 feststellen.
      ***** Überzeugter 'Falschfilmer' *****
      Schade - aber immer noch besser als dieses Fiasko bei der TZ81. Damit komme ich dann schon eher klar. Lieber UHD/25p als UHD/30p in einer Qualität, wie sie die neuen kompakten Knipsen von Panasonic im 4k-Fotomodus liefern, aber sogar auch mit UHD/25p im Videomodus. Da kommt nur noch blankes Grauen auf.
      komme gerade wieder aus einem Klub....mit LX100. Es war mir wieder ein Vergnügen. ISO500 hat voll ausgereicht und das immerhin bei 1/100 in FHD, weil die dort mistige Lampen haben, die bei 1/50 entweder flackern oder die hübschen Querstreifen im Bild produzieren.