Angepinnt HDVsplit - native m2t Szenentrennung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe auch schon überlegt, einen Konverter für die Übergabe von Premiere Pro EDLs nach EDIUS Pro 3 zu basteln. Das lohnt für mich aber nicht.

      Premiere Pro 1.5 funktioniert bei DV (ganz im Gegensatz zu HDV) ja ganz gut. Das alte Material muss also nicht unbedingt alles nach EDIUS, obwohl es schön wäre.

      Irgendwas stimmt mit dem Layout der Seite 3 dieses Threads nicht mehr. Selbst bei einem 1920 Pixel breiten Bildschirm, muss seitlich gescrollt werden! ?
    • Da wurde lediglich ein zu langer Textteil als Zitat eingegeben, den die Software dann nicht mehr abteilen kann.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
    • Also HDVSplit 0,51 funktioniert jetzt besser, wenn auch überwiegend der Ton im letzten Frame fehlt, aber da darf man wohl nicht so pingelig sein. Interessant sind aber doch die Reaktionen auf dieses Tool im Allgemeinen, Pavico muss wohl eine Markttlücke getroffen haben nachdem verschiedene User im sogar Geld für seine Bemühungen aufdrängen wollen.

      LGH
    • Original von domain
      Also HDVSplit 0,51 funktioniert jetzt besser, wenn auch überwiegend der Ton im letzten Frame fehlt, ...

      Geht es hier um direkt von einer FX1 gecapturtes Material?
      Wenn bei der "letzten" Szene am Schluss Audio fehlt, ist dies prinzipbedingt wohl nicht zu vermeiden, da Audio und Video im m2t stream etwas zueinander verschoben sind.
    • Ja es geht um Material direkt von der FX1 gecaptured. Aber für mich ist das ohnehin kein Problem, weil ich die Clips meist ohnehin zumindest auf einer Seite kürze, damit ich nachher fließende Tonübergänge bei gleichzeitig hartem Bildschnitt machen kann.

      LGH
    • Wenn bei der "letzten" Szene am Schluss Audio fehlt, ist dies prinzipbedingt wohl nicht zu vermeiden,

      Das könnte bei der FX1 und der letzten Szene auf dem Band zwar so sein, aber bei aufeinanderfolgenden Szenen läuft der Ton zumindest bei der HC1 exact bis zum Ende der Szenen, wie man mit HDscn2EDL sehr leicht prüfen kann. Da gab es bei HDVSplit 0.5 noch Probleme. Die neue Version habe ich noch nicht probiert.
      LG
      Peter
    • Bei mir funktioniert HDVSplit 0.51 bisher 100% perfekt. Es wurden einige 100 Szenen gesplittet.

      Ausnahmen sind nur Bandentnahmestellen. Dort fehlt unvermeidbar etwas Audio.
    • Da ich mit PPro und dem Mainconcept MPEG Pro scheinbar keine Szenentrennung beim Capturen machen kann (der Button ist nicht anklickbar), habe ich versucht mit HDVSplit 0.51 zu arbeiten. Das gibt leider ein kleines Problem.
      An manchen (wenigen) Stellen kommen kleine Artefakte vor, siehe Bild.




      Diese Artefakte sind nur auf dem gecapturenten Clip zu sehen, auf dem Display der Cam (FX1) sind sie nicht zu sehen. Bei einem erneuten Capturen sind sie nicht mehr da oder an anderer Stelle.
      Ich vermute daher, dass diese Fehler beim Aufzeichnen am PC zustande kommen. Wenn ich ohne Szenentrennung überspiele habe ich das noch nicht beobachtet. Auch nicht, wenn ich diese im Nachhinein mit HDVSplit trenne.
      Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

      Und noch etwas ist mir aufgefallen. Ich habe auf einem bespielten Band einfach eine neue Szene über eine alte aufgenommen. Capture ich diese Szenen jetz mit HDVSplit wird nach der neu überspielten Szene nicht getrennt. Damit kann ich aber leben, da ich normalerweise einmal bespielte Bänder nicht neu überspiele.

      Gibt es sonst noch eine bessere Möglichkeit, die Videos als m2t mit Szenentrennung auf den PC zu bringen?
    • Nach dem Kauf der Cam und dem Aufrüsten des PCs bin ich Pleite, muss daher erst mal wieder sparen. :D

      Nee im Ernst, ich möchte dafür nicht noch extra viel Geld ausgeben, sondern erstmal warten, was PPro2.0 so bringt. Deshalb suche ich jetzt nach kostengünstigen Varianten.
    • Original von Hans-Jürgen
      Da ich mit PPro und dem Mainconcept MPEG Pro scheinbar keine Szenentrennung beim Capturen machen kann (der Button ist nicht anklickbar), habe ich versucht mit HDVSplit 0.51 zu arbeiten.

      Irgendwo kann man den Button zur automatischen Szenentrennung in MPEG Pro aktivieren. Das funktionierte bei mir dann auch fehlerfrei.
      (Wenn die MPEG-Dateien aus anderer Quelle stammten, habe ich immer einen Versatz zwischen Video und Audio bemerkt.)

      Ich kann aber nicht mehr erklären, wie das genau ging, da ich PPro inzwischen nur noch sporadisch für DV benutze. Die HDV Unterstützung habe ich gelöscht. Es gab nach der HDV-Bearbeitung einfach zu viele Fehler und extreme Qualitätsmängel beim Export. Zur endgültigen Qualitätsbestimmung ist für 1080i eine Anzeige in 1920 x 1080 Pixeln sehr sinnvoll (bzw. notwendig).

      EDIUS Pro 3 hat bisher keines dieser Probleme verursacht. Ich bin Wolfgang immer noch dankbar, mir einmal den Hinweis auf canopus gegeben zu haben.
      Ich capture jetzt mit MPEGcapture (in der EDIUS Pro 3 Demo enthalten) und splitte mit HDVSplit
    • Ich arbeite bei PPro nicht mit der 1.5.1er Version, sondern mit dem MPEG Pro Plugin und bin damit bisher gut zufrieden gewesen. Allerdings hatte ich bislang nur Material von der HD10 damit getestet. Die Qualität stimmte.
      Vielleicht fällt dir ja noch ein, wie man den Buton aktivieren kann, ich finde einfach nichts.
    • Original von Hans-Jürgen
      Ich arbeite bei PPro nicht mit der 1.5.1er Version, sondern mit dem MPEG Pro Plugin und bin damit bisher gut zufrieden gewesen. Allerdings hatte ich bislang nur Material von der HD10 damit getestet. Die Qualität stimmte.

      Ich habe "nur" APP 1.5.1 und APP 1.5.1 + MPEG Pro (v1.0.5 und v1.0.6) ausprobiert. Zur Kombination 1.5 + MPEG Pro kann ich nichts sagen.
      Progressives Material mag wesentlich besser verarbeitet werden können. Aber schau' Dir trotzdem mal auf eine andere Auflösung umgerechnet exportiertes Video sehr kritisch in der jeweiligen nativen Auflösung an. Z. B. wmv .
      Ich fasse APP 1.5.1 im Zusammenhabg mit HDV nicht mehr an!

      Vielleicht fällt dir ja noch ein, wie man den Buton aktivieren kann, ich finde einfach nichts.

      Einfach mal die Bedienungsanleitung bemühen. Es wird doch erklärt ...
    • Original von Hans-Jürgen
      Gibt es sonst noch eine bessere Möglichkeit, die Videos als m2t mit Szenentrennung auf den PC zu bringen?

      Hast du mal versucht mit capDVHS (ohne Szenentrennung) einzulesen und zu prüfen, ob dann diese Fehler noch auftreten?

      Wenn das OK ist könntest du mal HDscn2EDL über das als *.m2t.mpg umbenannte File laufen lassen. In der .DAT.txt Datei findest du dann die Bandpositionen der Szenenwechsel mit weiteren Details dazu - nur um das mal zu überprüfen.

      Wenn die von APP benutze EDL nicht zu sehr von der in Vegas benutzen abweicht, könnte ich das falls gewünscht bei Gelegenheit mal für APP anpassen. Dann könntest du damit die Szenen trennen.

      P.S.
      kann denn inzwischen schon jemand was zur Szenentrennung in APP2 sagen. Die Leute bei slashcam hatten das duch schon zum Test, vielleicht kann da jemand nähere Auskunft geben.
      LG
      Peter
    • Ich hatte mich verschrieben, ich habe schon die 0.5.2er-Version. Mit der trat das Problem auf. Da ich aber das ganze Band in einem Stück mit HDVSplit überspielen kann und dann im Nachhinein mit HDVSplit die Szenen trennen kann, werde ich es erst einmal so machen. Ist zwar etwas umständlicher, aber es geht.
      Vielen Dank erstmal für die Hilfe.
    • Hallo,

      Also wenn das jemand erfolgreich mit dem ffdshow geschafft hat, wäre es schön, wenn er/sie sich kurz bei mir melden würde (PM oder mail an fla (at) gmx (dot) tm)! Ich verwende ffdshow seit langem für meinen Dumb-Deinterlacing Workflow (eigentlich: 1080 25i => 540 50p; hab ich hier auch schon vorgestellt), habe aber massive Probleme mit dem AUDIO-Decoder von ffdshow! DANKE!